Zum Inhalt wechseln


Foto

Was macht ihr als Einzelkämpfer-Admin eigentlich wenn alles funktioniert?


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
13 Antworten in diesem Thema

#1 Assassin

Assassin

    Newbie

  • 236 Beiträge

 

Geschrieben 11. September 2016 - 18:09

Nabend allerseits,

 

Was mich schon immer mal interessierte:

Was macht ihr eigentlich in eurer Firma wo Ihr als Admin eingestellt seit, wenn die komplette EDV reibungslos funktioniert? Wenn es nirgendwo Probleme gibt? Müsst ihr dann aufgaben machen, was eigentlich andere Angestellte in ihrem Fachgebiet machen?

 

 

mich interessieren hauptsächlich die, die eher alleine als Admin in einer klein/mittelständigen Firma angestellt sind



#2 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.273 Beiträge

 

Geschrieben 11. September 2016 - 18:57

Dafür sorgen, dass es weiterhin funktioniert. Verwaltungskram, Budgets, strategische Planung.

Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#3 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.481 Beiträge

 

Geschrieben 11. September 2016 - 19:05

Moin

 

Wie ist es denn mit der Dokumentation, mit dem Notfallhandbuch? Wie ist es mit dem Lizenznachweis? Welche älteren Festplatten, Lüfter könnten bald ausfallen? Wie ist der Status der USV? Wie schaut es aus mit vorbeugenden Wartung? Gibt es einen Wartungsplan? Es gibt so einige Dinge zum Überbrücken. Nur nicht unbeschäftigt wirken. Immer eine glaubhafte Anwort vorbereitet, einen Arbeitsplan, falls jemand etwas fragt, schon das sichert Beschäftigung.

 

:)

 

Ja, ich habe früher schon mal den Hausmeister unterstützt, Möbel geschleppt, Türangeln geölt, Leuchtmittel gewechselt, Lieferungen angenommen, den Mädels im Sekretariat geholfen wenns brannte, ..... Ich musste es aber nicht. Mein Vertrag sah solche Dinge nicht vor, keine Formulierung drin wie "...und jede andere zumutbare Tätigkeit.".

 

In einem Gespräch mit dem damailgen Verwaltungsdirektor riet dieser mir, die Finger von solchen Sachen lassen, es könnte jemand auf die Idee kommen, an mir sparen zu wollen.


Bearbeitet von lefg, 11. September 2016 - 19:34.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#4 Sossus

Sossus

    Newbie

  • 42 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 06:24

Ich glaube in den letzten 14 Jahren als Einzelkämpfer ist mir das erst zweimal passiert, dass eigentlich alle Arbeitsaufträge, Wünsche etc. abgearbeitet waren oder ich auf andere warten musste um weiter machen zu können.

 

Dann habe ich die Zeit genutzt um einfach mal Schränke und alte Dateien auszumisten, im Internet nach EDV-Themen zu recherchieren die mich interessieren zu denen ich aber sonst nie komme und ich habe mir erlaubt auch mal mit dem ein oder anderen Kollegen ein Schwätzchen zu halten...

 

Aber wie gesagt, das war zweimal in 14 Jahren...

 

Gruß

 

Sossus



#5 DocData

DocData

    Board Veteran

  • 1.273 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 07:06

Ich glaube in den letzten 14 Jahren als Einzelkämpfer ist mir das erst zweimal passiert, dass eigentlich alle Arbeitsaufträge, Wünsche etc. abgearbeitet waren oder ich auf andere warten musste um weiter machen zu können.

 

Dann habe ich die Zeit genutzt um einfach mal Schränke und alte Dateien auszumisten, im Internet nach EDV-Themen zu recherchieren die mich interessieren zu denen ich aber sonst nie komme und ich habe mir erlaubt auch mal mit dem ein oder anderen Kollegen ein Schwätzchen zu halten...

 

Aber wie gesagt, das war zweimal in 14 Jahren...

 

Das finde ich ziemlich gruselig... wie groß ist die Umgebung, die du betreust?


Ein Wrack ist kein Ort, an dem ein Schatz schlummert...


#6 Dunkelmann

Dunkelmann

    Expert Member

  • 1.862 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 08:39

Es ist schon lange her, dass ich als Alleinunterhalter eine IT betreut habe. Geändert hat sich aber nicht viel.

Wenn es keine akuten Themen gibt, gehe ich nach Hause. Fertig!


Keep It Small - Keep It Simple


#7 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.399 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 08:45

Dokumentation !!  ;)


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#8 OliverHu

OliverHu

    Senior Member

  • 790 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 09:41

Was macht ihr eigentlich in eurer Firma wo Ihr als Admin eingestellt seit, wenn die komplette EDV reibungslos funktioniert? Wenn es nirgendwo Probleme gibt?

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das nicht gibt. Es gibt immer etwas zu tun, sei es Dokumentation, oder Selbststudium. Ich jedenfalls hatte noch nie das Erlebnis, mal nichts zu tun (was nicht heißt, dass es jeden Tag Probleme gibt).

 

PS: Ich bin allerdings auch kein Einzelkämpfer.


Bearbeitet von OliverHu, 12. September 2016 - 09:41.

Viele Grüße!

#9 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.481 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 10:57

 

Müsst ihr dann aufgaben machen, was eigentlich andere Angestellte in ihrem Fachgebiet machen?

 

Was wäre aber wenn?

 

Was steht im Arbeitsvertrag oder auch nicht? Gibt es den Passus, ".... auch jede andere zumutbare Arbeit"? Archivieren, Akten aussortieren, vernichten?


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#10 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.330 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 11:35

Als ob man nicht immer etwas findet was man machen kann/sollte/muss.

 

Weiterbildung, doku, Konzepte für Weiterentwicklung verschiedener Verfahren etc.



#11 Assassin

Assassin

    Newbie

  • 236 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 17:37

Dokumentation? öhm...schreibt man das nicht innerhalb von ein paar stunden, max. einen Tag und dann ist die Netzwerkdokumentation fertig?

oder was meint ihr damit?

Ich frage nur - ich bin kein Administrator einer Firma, bin allround-admin für viele firmen...aber mich interessiert halt, was die Admins machen, die fest in einer Firma angestellt sind :D



#12 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.481 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 18:04

Heute Baubesprechung mit dem Architekten und dem E-Ingenieur; Hilfen bei Dozentinnen, die mit mit Laptop und Projektorn nicht klar kamen, einige Upgrades auf 1607, ......

Ruhen nach Tisch, surfen im Internet, schauen round the World, es ist nicht immer Grosskampftag, ich lass bei dem Wetter die Beine baumeln. Tarnen, täuschen und verpissen, schon mal gehört? Gedient oder nicht? .Auf dem Werktisch ein Laptop in der Phase Zusmmenbau, zwei zerlegte Beamer auf awaiting Parts, die TM liegt aufgeschlagen daneben, ich muss nur zu Lupe und Schraubendreher greifen. :)

 

Dokumentation besteht bei mir nicht nur aus etwas Heruntergeschriebnen oderTabellen, ich hab mir einige Grafiken gemacht. Sichten über Liegenschaft, Gebäude, Räume, Anschlüsse, Leitungen, Verteiler, Netzwerkausrüstung, VLANS, das alles schön übersichtlich an der Schrankwand , daran erklärbar, da staunt der Vorstand.


Bearbeitet von lefg, 12. September 2016 - 18:06.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#13 magheinz

magheinz

    Newbie

  • 1.330 Beiträge

 

Geschrieben 12. September 2016 - 18:55

Verfahrensbeachreibungen, Gefahrenanalysen, Betriebshandbuch, Notfallkonzepte etc.
Die Doku des Istzustandes ist das kleinste Problem und wie lange man dafür braucht hängt von der Größe und Komplexität der Umgebung ab.

#14 Azharu

Azharu

    Newbie

  • 220 Beiträge

 

Geschrieben 13. September 2016 - 06:24

Also, dass alles abgearbeitet ist, dass haben wir hier eigentlich nicht, da wir eher den zu erledigenden Aufgaben hinterherhecheln.

 

Auch wenn es mal einen ruhigeren Tag gibt, aber selbst dann ist noch genug liegengebliebenes da.


Die wahre Stärke eines Menschen sieht man nicht an den Muskeln, sondern wie er hinter dir steht!