Zum Inhalt wechseln


Foto

DC Virtualisiert Migration ESXi


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
53 Antworten in diesem Thema

#31 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.203 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:22

 Hier wird die Essentials Lizenz benötigt für ca. 400 euro. 

Ja und!?

Wie groß Aufwand wird denn die Migration der VM bzw. der Dienste von VMWare auf Hyper-V (€€€)!? Dagegen ist doch die Essentials Lizenz ein echter Lacher!

Ich frag mich echt, wie manche Leute so durch das Leben kommen...  :nene:



#32 PowerShellAdmin

PowerShellAdmin

    Board Veteran

  • 1.136 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:23

Danke Powershelladmin. Norbert hat auch den ESX favorisiert. Keiner würde es hier mit Hyper-V versuchen. Ich finde ESX6.0 auch gut mit der neuen Weboberfläche und das ohne V-Center. Allerdings hat der Free-ESXi einige nicht supportete Features wie das Backup der VMs mit Veeam oder anderer Software. Hier wird die Essentials Lizenz benötigt für ca. 400 euro. 

 

Aktuell läuft ein ESX 5.1 wo die Datensicherungen mit Robocopy und dubiosen Scripten ein Horror für jeden neuen Dienstleister darstellen. Auch der Bootvorgang des ESX Hypervisors ist manchmal ein graus. Mir ist es bei dem Kunden jetzt schon 2 mal passiert das ein rosaner Bildschirm erscheint mit ddump Fehlern. Nach dem 4 Booten ging es dann. Seitdem wird dieser nicht mehr neu gestartet.

 

 

Danke für die kurze Darstellung der Struktur. Es ist sehr komplex und um eine Testumgebung mit einem älteren Backup des Kunden komme ich wohl nicht rum. 

GhettoVCB ist kostenfrei - einfacher Backupskript den man auf den ESXi einrichten kann und so auf eine NFS Freigabe sichern kann oder auch eine lokal  angeschlossene HDD.
Die Kosten und Aufwändungen für die Backuplösung sollte jetzt wirklich nicht kriegsentscheidend sein...Sondern du solltest die Lösungen einfach mal gegenüberstellen und vergleichen.

Vorallem kann die Einrichtung einer Backuplösung ohne Lizenz schnell die Kosten und Aufwändungen einer kostenpflichtigen Lösung übersteigen.

Ja ein ESXi kann ein ROD haben - liegt oftmals an den Treibern. Hatte ich bis jetzt a) bei hohen Netzwerktraffic bei einem HP Server B) bei hohnen Netzwerktraffic bei einem Dell Server.
Die ESXi bei uns im Office haben seit 5 Jahren keinen ROD (erinner mich jedenfalls nicht).

Und dann gleich mal das olle PopMailing umändern... das ist furchtbar...

 

Bzgl. Backup sind deine Lösungen ja auch nicht besser und weniger dubios...Ich habe hier auch viele Skripte laufen - aber nicht für alles.
Bestimmte Custom-Lösungen kriegt man halt nur so umgesetzt.
 

Ich habe den EIndruck, dass du überfordert bist - nicht böse gemeint.


Bearbeitet von PowerShellAdmin, 04. Juli 2016 - 10:29.

Möge die Macht der PS mit Dir sein.


#33 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:33

Wofür gibt es den Auftrag? Ich sehe nur ein esxi zu hyperv. Damit kam der Kunde doch nicht zu dir?

#34 TheBiker006

TheBiker006

    Junior Member

  • 133 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:44

.


Trilead gibt es in der Form nicht mehr.Lade dir mal die Version für den ESXi 6.0 runter. Es ist ein HPE Explorer Enterprise und hat nix mehr mit dem damaligen Trilead zu tun. Und auch demnach nicht kompatibel zur Free ESX 6.0 Version. 

 

Monstermania ich hab meine Hausaufgaben gemacht und Norbert geh mal an die frische Luft und sei mal nett.  :nene:


Bearbeitet von TheBiker006, 04. Juli 2016 - 10:40.

Informatiker FH, MCP, MCSA, MCSE Microsoft Server 2012, MCSE Cloud Infrastructure


#35 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:45

Du schaffst das schon 😏

#36 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.203 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 10:54

.


Trilead gibt es in der Form nicht mehr.Lade dir mal die Version für den ESXi 6.0 runter. Es ist ein HPE Explorer Enterprise und hat nix mehr mit dem damaligen Trilead zu tun. Und auch demnach nicht kompatibel zur Free ESX 6.0 Version. 

 

Monstermania ich hab meine Hausaufgaben gemacht und Norbert geh mal an die frische Luft und sei mal nett.  :nene:

Sorry,

ich bin jetzt seit 3 Jahren als fester Admin bei einem Mittelständler, da kann einem so eine Übernahme schon mal entgehen. Ende 2015 gab es Trilead definitiv noch...  :(

So, und was sprach nochmal dagegen, dass der Kunde sich eine VMWare Essentials kauft!? 



#37 TheBiker006

TheBiker006

    Junior Member

  • 133 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:07

Der Kunde gibt mir nur den Auftrag wenn ich die Struktur verbessere und die Lizenzierung korrekt einrichte.

 

Vorhanden ist 1 x Server 2012 R2 Standard und 3 Client PCs mit Win7 und den benötigten Cals und Exchange Cals. Der Server läuft unter ESXi 5.1 mit 2 VMs und auf dem DC ist auch der Exchange 2013 und popcon mit noch einigen kleinen Tools. Ich muss hier die Planung genau durchführen mit einer Teststellung. Einige Tipps bzgl. der Windows 7 virtualisierungs Lizenz und andere Dinge habe ich hier schon erfahren können. Da hab ich garnicht mehr dran gedacht.

 

Er würde für einen neuen HP G8 Geld investieren, da aktuell ein HP G4 läuft mit Business SATA HDDs aus dem Jahre 2008 wo die Garantie auch schon abgelaufen ist.

 

Das Anfangsproblem war der DC welcher virtualisiert wird und das ESX zu Hyper V migrationstool. Ich schaue auch das ich den DC vom Exchange getrennt bekomme. Wurde mir hier mehrfach empfohlen.

 

 

Aber ich bin immer noch am überlegen. Soll ich jetzt in das Hyper-V Lager wechseln oder weiterhin auf ESXi setzen. Hyper-V bietet halt viele Dinge, wofür man bei ESXi viel Geld zahlen muss.

 

 

Was das Thema DC betrifft, davor habe ich mittlerweile Respekt. Bei vielen neulingen wird dieser nur als "Er muss halt drauf" installiert. Aber dieses Tierchen kann einem die ganze Netzwerkumgebung zerstören. Jetzt hab ich hier noch ein DC der sich nicht mehr syncronisiert usw......


Bearbeitet von TheBiker006, 04. Juli 2016 - 11:11.

Informatiker FH, MCP, MCSA, MCSE Microsoft Server 2012, MCSE Cloud Infrastructure


#38 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:09

Hat die Apotheke eine Warenwirtschaft laufen?

#39 TheBiker006

TheBiker006

    Junior Member

  • 133 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:20

Ja MBA. Jetzt sag nicht das ist verboten.


Bearbeitet von TheBiker006, 04. Juli 2016 - 11:21.

Informatiker FH, MCP, MCSA, MCSE Microsoft Server 2012, MCSE Cloud Infrastructure


#40 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:21

Lass mich raten... Awinta

#41 TheBiker006

TheBiker006

    Junior Member

  • 133 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:25

ÄÄhm nein. Falsch geraten.  :D  Komm einen haste noch.


Informatiker FH, MCP, MCSA, MCSE Microsoft Server 2012, MCSE Cloud Infrastructure


#42 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:26

Wie migrierst du die Serverseite davon?

#43 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:28

und Norbert geh mal an die frische Luft und sei mal nett.  :nene:


Vielleicht faßt du dir mal an deine Nase und liest was man dir schreibt und gehst nicht von deinen "Inspirationen" aus. Danke bin raus.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#44 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.203 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:29

Der Kunde gibt mir nur den Auftrag wenn ich die Struktur verbessere und die Lizenzierung korrekt einrichte.

 

Vorhanden ist 1 x Server 2012 R2 Standard und 3 Client PCs mit Win7 und den benötigten Cals und Exchange Cals. Der Server läuft unter ESXi 5.1 mit 2 VMs und auf dem DC ist auch der Exchange 2013 und popcon mit noch einigen kleinen Tools. Ich muss hier die Planung genau durchführen mit einer Teststellung. Einige Tipps bzgl. der Windows 7 virtualisierungs Lizenz und andere Dinge habe ich hier schon erfahren können. Da hab ich garnicht mehr dran gedacht.

 

Er würde für einen neuen HP G8 Geld investieren, da aktuell ein HP G4 läuft mit Business SATA HDDs aus dem Jahre 2008 wo die Garantie auch schon abgelaufen ist.

 

Das Anfangsproblem war der DC welcher virtualisiert wird und das ESX zu Hyper V migrationstool. Ich schaue auch das ich den DC vom Exchange getrennt bekomme. Wurde mir hier mehrfach empfohlen.

 

 

Aber ich bin immer noch am überlegen. Soll ich jetzt in das Hyper-V Lager wechseln oder weiterhin auf ESXi setzen. Hyper-V bietet halt viele Dinge, wofür man bei ESXi viel Geld zahlen muss.

 

 

Was das Thema DC betrifft, davor habe ich mittlerweile Respekt. Bei vielen neulingen wird dieser nur als "Er muss halt drauf" installiert. Aber dieses Tierchen kann einem die ganze Netzwerkumgebung zerstören. Jetzt hab ich hier noch ein DC der sich nicht mehr syncronisiert usw......

Tja, Fragen über Fragen....  ;)

Will der Kunde denn auf absehbare Zeit die zusätzlichen Features die so ein 'toller' Hyper-V gegenüber einem ESXi Essentials hat überhaupt nutzen!? Bei einem Host bringen diese 'tollen' Features ja nicht so wirklich was, oder!? Was ist viel Geld!? Die 400€ für die Essentials-Lizenz ja wohl kaum, oder?

Das Anfangsproblem Problem scheint mir eher zu sein, dass Du gar kein rechtes Konzept hast und auch zu wenig Erfahrung um zu wissen, was der Kunde 'braucht'! Nicht Alles was möglich ist, ist zugleich auch sinnvoll. Mir war und ist KISS immer extrem wichtig (Keep it Small and Simple)! Irgendwie kann ich nicht erkennen, wo der Vorteil für den Kunden sein soll, wenn er von VMware auf HyperV umsteigt. Außer den 'gesparten' 400€ für die Essentials Lizenz!

Wie viel DL willst Du denn für eine Migration von VMWare nach Hyper-V veranschlagen!?

On der Zeit, die Du hier für Postings verpulverst hätte man ja fast einen Umzug auf einen neuen VMWare Host machen können!

 

Ich bin dann raus!

Du machst das schon  :D


Bearbeitet von monstermania, 04. Juli 2016 - 11:51.


#45 mba

mba

    Board Veteran

  • 895 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2016 - 11:33

Der Kunde wird wohl nur einen neuen Server wollen. Bei den meisten Apo.Software Anbietern gibt's spätere Wartung nur unter bestimmten Voraussetzungen. Soviel zu den Hausaufgaben.