Zum Inhalt wechseln


Foto

PCs/Notebooks nachträglich mit Windows lizenzieren

Windows 7 Windows XP

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 08:15

Hallo Lizenzcracks,

 

Offensichtlich wurde bei uns ein kleines Unternehmen (34 PCs / Notebooks) hinzugekauft.

Jetzt schauen wir nach den Lizenzen und die Geräte haben kein Desktopbetriebssystem. (Beschaffung immer ohne soweit ich die Rechnungen gesehen habe)

 

Wie komme ich jetzt an die Lizenzen?

 

M.E. habe ich folgende Möglichkeiten:

 

Boxprodukt kaufen => zu teuer

Gebrauchte OEM => Gute Option (entsprechend der Datei im Anhang sollte das ja gehen, wenn die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden)

Angehängte Datei  ÄNDERUNG_DER_MICROSOFT_LIZENZBEDINGUNGEN.pdf   379,55K   1 Mal heruntergeladen

 

Lizenzen über MAR (MS Authorized Refurbisher) kaufen => Keine Ahnung ob das ohne Hardware geht

GGWA (Get Genuine Windows Advantage)

 

Was haltet Ihr für die beste und was für die günstigste Lösung.

Kennt Ihr noch weitere Möglichkeiten?

 

Im Moment tendiere ich zu gebrauchten Lizenzen.

 

Danke im Voraus und VG,

Dave

 



#2 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.262 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 18:56

Was läuft den aktuell auf den Geräten für ein Betriebssystem?


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#3 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.738 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 19:26

und ergänzend, vielleicht gibt es ja einen Open Volume oder VL Vertrag, das müssen ja die (ehemaligen..) IT-Verantwortlichen des erworbenen Unternehmens wissen.

 

;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#4 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 21:43

Nabend,

 

Da läuft Win7 und teilweise sogar Win10 drauf.

 

@Nobby - Volllizenzen gibt es nicht über VL.

 

Dave



#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.838 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 22:38

Richtig, aber mit der richtigen Lizenzkette kanns trotzdem möglich sein. Ist aber eher unwahrscheinlich in deinem Fall. ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.531 Beiträge

 

Geschrieben 17. Juni 2016 - 04:22   Lösung

Hi,
falls die "alte" Firma noch existiert, dort im Einkauf/Buchhaltung nachfragen, ob irgendwelche Rechnungen existieren!
Könnte mühsam sein ...

Basis-Voll-Lizenzen für ein OS, gibt es nur via OEM und Box-Lizenz.
Gebraucht ist immer audit-unsicher, das kann am Ende viel teurer werden.

 

Ein MS/KPMG Audit kann pro Tag ev. 2-3.000 € kosten, eine voll-Lizenz pro Stück ev. 125 € netto.
GGWA (Get Genuine Windows Advantage) muss man bei einem Partner deines Vertrauens einfach anfragen!

MAR ist soweit ich es weiß nur mit Hardware erlaubt.

 

Fragen und entscheiden!
 

VG, Franz


  • David_32 gefällt das

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#7 David_32

David_32

    Junior Member

  • 85 Beiträge

 

Geschrieben 17. Juni 2016 - 08:12

Hallo zusammen,

Danke euch für die zahlreichen Antworten.

 

Also die Nachforschungen werden wir mal anstossen.

Ich habe da so ein dummes Gefühl dass es auf Nachkauf hinauslaufen wird.

 

Grüße,

Dave.





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 7, Windows XP