Zum Inhalt wechseln


Foto

70-4xx Prüfungsaufbau und Generelles

Windows Server 2012 R2 MCSA MCSE

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Schneeburg82

Schneeburg82

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juni 2016 - 14:37

Hallo Zusammen,

ich habe ca. 8 Jahre IT Erfahrung als IT Admin und auch eine entsprechende Berufsausbildung. Die letzten 3 Jahre habe ich allerdings wenig mit tiefgründiger IT gearbeitet. Natürlich sind die Basics wie AD, DHCP usw. vorhanden und werden täglich gebraucht aber so tiefgründige Aufgaben wie Domaine aufbauen, Standorte erweitern kenne ich nur aus der virtuellen Testumgebung.

Mein Ziel ist es nun die 70-410 Server 2012 und dann zum MCSA. Ich weiß dass viele ITler Zertifikate haben und diese wenig aussagen, allerdings ist es bei Bewerbungen immer auch ein Nachteil wenn man keine hat. Aus diesem Grund möchte ich den MCSA machen. 

Frage1: Kann man den MCSA für Server 2012R2 machen? Ich habe nur Prüfungen für Server 2012 ohne R2 gesehen). Ebenso gibt es kaum deutsche Bücher für 2012R2.

Außerdem gibt es nur ein Pearson Vue in Stuttgart ich komme aber aus der Nähe von Baden da gibt es sowas nicht. Onlineprüfung ist nicht so meins, da ich bei Prüfungen gerne Notizen mache. (Auf dem Papier ist es für mich oft logischer).

Bisher habe ich noch keine MS Prüfung gemacht. Derzeit bereite ich mich mit MS Press 2012 (Zacker) auf die Prüfung vor. Dazu eine Testumgebung und natürlich Onlinematerial.

Frage2: Bin verwirrt bei MS Press steht bei Fragen oft: Wählen sie die passende Antwort aus. Die Antwort ist dabei z.B. auch mal a+c. Bei einer anderen Frage steht: Wählen sie alle zutreffende Antworten aus. Die Prüfung kostet 150€ und es gibt kein Second Shoot mehr. Daher möchte ich gut vorbereitet sein ohne das teuere, aktuelle Booster Paket. Gibt es hier Tricks/Hilfen wie Antworten im Ausschlussverfahren ausgeschlossen werden können? Manchmal steht ja wähle passende Antworten oder Antworten (Plural) wobei es auch 2 Antworten gibt. kann aber auch nur Zufall sein. Natürlich will ich alles verstehen und anwenden, doch so eine kleine Hilfe wäre sinnvoll.

Frage3: Lohnt sich der MCSA überhaupt heute noch? Habe gehört er soll nun schwerer sein sodass man nicht mehr auswendig lernen kann? Für mich ist er sicherlich gut, da ich ja eine eingeschlafene Grundausbildung u Praxis habe welche ich durch den theoretischen MCSA wieder aktivieren und somit praktisch belegen kann dass ich nicht alles verlernt habe. (Testumgebung + Arbeitsstelle + vorhandene (teils eingeschlafene IT Berufspraxis).

Frage4: Beispiel: Eine Frage hat 5 Antworten, davon sind 3 Richtig. Wenn ich nur 2 richtig habe, bekomme ich dann trotzdem einen Punkt oder muss man alles richtig haben? 700 Punkte = 30% Fehler möglich?

Frage5: Würde gerne eine Voucher abkaufen falls vorhanden um mal mich mal einschätzen zu können. Leider gibts den second shoot nicht mehr. Daher will ich nur ungern 150€ verprasseln. Kann mir jemand einen Voucher billiger verkaufen?

 

LG Marc



#2 Dunkelmann

Dunkelmann

    Expert Member

  • 1.860 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juni 2016 - 15:41

Moin und willkommen,

 

 

Frage1: Kann man den MCSA für Server 2012R2 machen? Ich habe nur Prüfungen für Server 2012 ohne R2 gesehen). Ebenso gibt es kaum deutsche Bücher für 2012R2.

Die R2-Inhalte sind eine Erweiterung der 2012'er Prüfung und werden nicht als eigenständige Prüfung ausgewiesen.

Englisch ist die Sprache der IT

 

 

Frage2: Bin verwirrt bei MS Press steht bei Fragen oft: Wählen sie die passende Antwort aus. Die Antwort ist dabei z.B. auch mal a+c. Bei einer anderen Frage steht: Wählen sie alle zutreffende Antworten aus.

Es wird nicht bei allen Fragen die Anzahl der zu wählenden Lösungen vorgegeben. Eine kleine Hürde, mehr nicht.

 

 

Frage3: Lohnt sich der MCSA überhaupt heute noch? Habe gehört er soll nun schwerer sein sodass man nicht mehr auswendig lernen kann?

Lohnen ist eine sehr individuelle Betrachtung; genauso wie 'schwer'.

In manchen Fällen kann ein Herstellerzertifikat als ergänzendes Argument bei Gehaltsverhandlungen und/oder Bewerbungen angebracht werden; viel würde ich jedoch nicht erwarten.

Für MS Partner gibt es Punkte für den Partnerstatus, in anderen Unternehmen kann es ggf. Compliance Vorgaben geben oder man macht es nur als Zeitvertreib.

 

Mit ausreichend Praxis und etwas Vorbereitung sind die Prüfungen kein Hexenwerk.

 

 

Frage4: Beispiel: Eine Frage hat 5 Antworten, davon sind 3 Richtig. Wenn ich nur 2 richtig habe, bekomme ich dann trotzdem einen Punkt oder muss man alles richtig haben? 700 Punkte = 30% Fehler möglich?

AFAIK gibt es nur Punkte für vollständig korrekt beantwortete Fragen. Es werden keine anteiligen Punkte vergeben


Keep It Small - Keep It Simple


#3 jostrn

jostrn

    Member

  • 232 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juni 2016 - 18:46

Frage1: Kann man den MCSA für Server 2012R2 machen?
 

Frage3: Lohnt sich der MCSA überhaupt heute noch? Habe gehört er soll nun schwerer sein sodass man nicht mehr auswendig lernen kann? Für mich ist er sicherlich gut, da ich ja eine eingeschlafene Grundausbildung u Praxis habe welche ich durch den theoretischen MCSA wieder aktivieren und somit praktisch belegen kann dass ich nicht alles verlernt habe. (Testumgebung + Arbeitsstelle + vorhandene (teils eingeschlafene IT Berufspraxis).

 

Frage5: Würde gerne eine Voucher abkaufen falls vorhanden um mal mich mal einschätzen zu können. Leider gibts den second shoot nicht mehr. Daher will ich nur ungern 150€ verprasseln. Kann mir jemand einen Voucher billiger verkaufen?

 

Ad 1: MS ändert die Versionsnummern teilweise etwas träge, R2s wurden meines Wissens noch nie berücksichtigt. Wie Dunkelmann schreibt, werden die Prüfungsfragen einfach etwas erweitert, angeblich ändert MS die ohnehin immer mal wieder.

 

Ad 3: Meines Erachtens ist der Hauptvorteil, dass man sich in einer gewissen Breite praktisch mit einem MS-Produkt beschäftigt. Praktisch und theoretisch sind aber auch subjektiv, um an Dunkelmann anzuknüpfen.

 

Ad 5: Bist Du Student oder Schüler? Dann gibt's viele Prüfungen erheblich günstiger :-)



#4 Jim di Griz

Jim di Griz

    Board Veteran

  • 812 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juni 2016 - 21:24

zu frage 1:

mach dir doch mal einen MS account auf www.microsoft.com/learning/

wenn du dann eine Prüfung buchen willst bekommst du Prüfungszentren in der naehe angezeigt, kannst drei wählen und dann termine suchen und festlegen.

Kannst jederzeit vor dem bezahlen abbrechen. in Hamburg gibt es ungefähr 10 versch. Anbieter, u.a. der Tüv, von dem ich das nie erwartet hätte :p.

zu frage 3:

ich finde die Zahl der Funktionen ist quasi explodiert beginnend mit 2008 und dann noch mehr mit 2012. Mein aktueller Brötchengeber nutzt 2008 fast wie 2003, 2012 kommt jetzt, aber von der neuen Welt wird max 10% genutzt, allerdings auch weil vieles was server 2012 anbietet z.b. bei storage eh in den genutzten emc´s liegt. Netzwerkfunktionen wie Direct Access machen Cisco/diverse Firewall-lösungen. Hyper-V wird nicht genutzt da VMWare der Virtualisierer der Wahl ist.

Kurz: es sind wesentlich mehr Knöpfe geworden die man kennen sollte und die knoeppe bewegen auch mehr.

Ob man die alle braucht hängt davon ab, wo man sich rumtreibt. Ich mach die Zerts gerade nur weil ich die schon immer machen wollte aber als Externer nie dazu gekommen bin und selten die ruhe hatte den ganzen kram nebenbei nachzubauen.

zu frage 5:

Es gibt noch bis ende August sogenannte Booster packs für ca. 200 euro für je einen Kurs.

Enthalten sind 4 Prüfungswiederholungen, und eine nicht gewertete Testprüfung.

https://www.microsof...ing/offers.aspx

Man hat dann 6 Monate Zeit die 4 Wiederholungen zu machen oder zu bestehen. die Frist für die Trockenuebung ohne Wertung ist kürzer.

Ein Wort der Vorsicht: nach der 5ten verbockten Prüfung kann man dieselbe Prüfung ein ganzes Jahr lang nicht mehr machen.

es gibt auch Testprüfungen, die sind aber recht teuer, meine ich (so um die 99 euro)

Findet sich alles auch auf ms-learning.

 

Ausserdem gibt es noch die microsoft virtual academy, da kann man sich die Themengebiete anschauen, es gibt sehr kurze (5 Fragen) testprüfungen nach jedem Abschnitt und es gibt wirklich Berge von Themen.

Enthalten sind meist videos, Powerpoints, Testdownloads zu jedem Thema, ich war echt ueberrascht. Alles umsonst. Als Einstieg auf jeden Fall sehenswert.


Bearbeitet von Jim di Griz, 15. Juni 2016 - 21:58.

2152 MCP 2000 Server, 70-410, 70-411, 70-412, 70-413, 70-414, 70-

Lizenzen : vse msdn abo


#5 Schneeburg82

Schneeburg82

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 14:13

Ad 1: MS ändert die Versionsnummern teilweise etwas träge, R2s wurden meines Wissens noch nie berücksichtigt. Wie Dunkelmann schreibt, werden die Prüfungsfragen einfach etwas erweitert, angeblich ändert MS die ohnehin immer mal wieder.

 

Ad 3: Meines Erachtens ist der Hauptvorteil, dass man sich in einer gewissen Breite praktisch mit einem MS-Produkt beschäftigt. Praktisch und theoretisch sind aber auch subjektiv, um an Dunkelmann anzuknüpfen.

 

Ad 5: Bist Du Student oder Schüler? Dann gibt's viele Prüfungen erheblich günstiger :-)

 

Leider nein, könnte man das irgendwie faken, sodass ich den Studententarif bekomme? Bei der Prüfung werden ja die Personalien überprüft, demnach denke ich nicht das es möglich ist? Ab Juli sollen die Prüfungen ja auch 165€ kosten :-(


zu frage 1:

mach dir doch mal einen MS account auf www.microsoft.com/learning/

wenn du dann eine Prüfung buchen willst bekommst du Prüfungszentren in der naehe angezeigt, kannst drei wählen und dann termine suchen und festlegen.

Kannst jederzeit vor dem bezahlen abbrechen. in Hamburg gibt es ungefähr 10 versch. Anbieter, u.a. der Tüv, von dem ich das nie erwartet hätte :p.

zu frage 3:

ich finde die Zahl der Funktionen ist quasi explodiert beginnend mit 2008 und dann noch mehr mit 2012. Mein aktueller Brötchengeber nutzt 2008 fast wie 2003, 2012 kommt jetzt, aber von der neuen Welt wird max 10% genutzt, allerdings auch weil vieles was server 2012 anbietet z.b. bei storage eh in den genutzten emc´s liegt. Netzwerkfunktionen wie Direct Access machen Cisco/diverse Firewall-lösungen. Hyper-V wird nicht genutzt da VMWare der Virtualisierer der Wahl ist.

Kurz: es sind wesentlich mehr Knöpfe geworden die man kennen sollte und die knoeppe bewegen auch mehr.

Ob man die alle braucht hängt davon ab, wo man sich rumtreibt. Ich mach die Zerts gerade nur weil ich die schon immer machen wollte aber als Externer nie dazu gekommen bin und selten die ruhe hatte den ganzen kram nebenbei nachzubauen.

zu frage 5:

Es gibt noch bis ende August sogenannte Booster packs für ca. 200 euro für je einen Kurs.

Enthalten sind 4 Prüfungswiederholungen, und eine nicht gewertete Testprüfung.

https://www.microsof...ing/offers.aspx

Man hat dann 6 Monate Zeit die 4 Wiederholungen zu machen oder zu bestehen. die Frist für die Trockenuebung ohne Wertung ist kürzer.

Ein Wort der Vorsicht: nach der 5ten verbockten Prüfung kann man dieselbe Prüfung ein ganzes Jahr lang nicht mehr machen.

es gibt auch Testprüfungen, die sind aber recht teuer, meine ich (so um die 99 euro)

Findet sich alles auch auf ms-learning.

 

Ausserdem gibt es noch die microsoft virtual academy, da kann man sich die Themengebiete anschauen, es gibt sehr kurze (5 Fragen) testprüfungen nach jedem Abschnitt und es gibt wirklich Berge von Themen.

Enthalten sind meist videos, Powerpoints, Testdownloads zu jedem Thema, ich war echt ueberrascht. Alles umsonst. Als Einstieg auf jeden Fall sehenswert.

 

Da war ich schon, alles kostenpflichtig.  Das Boosterpack finde ich schei.... viel zu teuer bzw. unnötig. Wer braucht schon 4 Anläufe für eine Prüfung. Wären es 4 freie Wiederholungen zu beliebigen Prüfungen hätte ich es sofort gemacht



#6 Jim di Griz

Jim di Griz

    Board Veteran

  • 812 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2016 - 17:59

Da war ich schon, alles kostenpflichtig.

wo?

ich habe bei den drei genannten Diensten ausser den Prüfungsgebühren nichts gezahlt und auch keine weiteren Zahlungsaufforderungen erhalten


Bearbeitet von Jim di Griz, 16. Juni 2016 - 17:59.

2152 MCP 2000 Server, 70-410, 70-411, 70-412, 70-413, 70-414, 70-

Lizenzen : vse msdn abo


#7 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.175 Beiträge

 

Geschrieben 17. Juni 2016 - 09:16

Schau dich mal im Netz um.

Wir kaufen seit Jahren Voucher für ca. 95€ ein. Die liessen sich bisher auch problemlos bei der Anmeldung nutzen.



#8 seehas

seehas

    Member

  • 298 Beiträge

 

Geschrieben 05. Juli 2016 - 12:34

....Außerdem gibt es nur ein Pearson Vue in Stuttgart ich komme aber aus der Nähe von Baden da gibt es sowas nicht. Onlineprüfung ist nicht so meins, da ich bei Prüfungen gerne Notizen mache. (Auf dem Papier ist es für mich oft logischer).

 

Eine Möglichkeit ist in ein Testcenter zu gehen, die andere die Test zu Hause zu machen. Allerdings sind die Voraussetzungen für zu Hause sind aber happig. Musst Du nachlesen. Allerdings müssen beide Versionen online an einem PC abgelegt werden.

 

Die aktuellen 2012er Prüfungen sind recht happig. Liegt wohl daran, dass die 2016er bereits in den Startlöchern stehen. Kollegen, welche die Prüfung in den letzten Wochen abgelegt haben, haben mir berichtet, dass in der englischen Version doch schon einiges zu Azure gefragt wurde. Ausserdem ADFS, WebProxy und Powershell.



#9 Schneeburg82

Schneeburg82

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 06. Juli 2016 - 09:09

Eine Möglichkeit ist in ein Testcenter zu gehen, die andere die Test zu Hause zu machen. Allerdings sind die Voraussetzungen für zu Hause sind aber happig. Musst Du nachlesen. Allerdings müssen beide Versionen online an einem PC abgelegt werden.

 

Die aktuellen 2012er Prüfungen sind recht happig. Liegt wohl daran, dass die 2016er bereits in den Startlöchern stehen. Kollegen, welche die Prüfung in den letzten Wochen abgelegt haben, haben mir berichtet, dass in der englischen Version doch schon einiges zu Azure gefragt wurde. Ausserdem ADFS, WebProxy und Powershell.

 Danke für die Antwort. Ich glaube aber nicht dass es an 2016 liegt. Auch wenn ich erst 2018 mit dem MCSE 2012 fertig werde, wird bei uns dann noch lange kein 2016 sondern nur 2012R2 laufen. Was wäre strategisch besser im Bezug auf Bewerbungen? Habe immer gedacht Theorie ohne Praxis ist nur halbes Wissen daher wollte ich den MCSE auf 2012 machen, weil wir eben auch 2012 und 2008 nutzen und ich neben der privaten Teststellung so auch in der echten Praxis (mit hunderten echten Server) nachschauen und lernen kann. Wäre 2018 dann voraussichtlich fertig. Dann kann ich immernoch ein Upgrade auf 2016 machen. Wie ich gelesen habe muss ich dann nur noch eine Prüfung anstatt 5 machen, richtig? Oder gilt die Rezertifizierungsprüfung dann für 2012, wohl kaum oder? Meiner Erfahrung nach finde ich das OK den MCSE 2012 zu machen, denn die wenigsten Firmen upgraden umgehend bei einer neuen Serverversion solange alles stabil läuft und es keine Sicherheitsrelevanten Nachteile gibt. Ist ja alles mit hohen Kosten und etwas Risiko verbunden.



#10 seehas

seehas

    Member

  • 298 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juli 2016 - 09:33

Danke für die Antwort.

 

Bitte.

 

Ich glaube aber nicht dass es an 2016 liegt.

 

Das ist falsch rübergekommen. Meine Erfahrung und die meiner Kollegen ist einfach so, dass bei Beginn einer neuen Zertifizierung, so wie jetzt bei den kommenden 2016er, mehr nach den Neuigkeiten gefragt wird. Je länger die Zertifizierung am Markt verfügbar ist, um so differenzierter werden die Fragen. Microsoft überarbeitet die  Fragen und aktualisiert die Prüfung in regelmäßigen Abständen.

 

Auch wenn ich erst 2018 mit dem MCSE 2012 fertig werde, wird bei uns dann noch lange kein 2016 sondern nur 2012R2 laufen.

 

Ich wollte Dich nicht von der 2012er Zertifizierung abhalten.  

 

Was wäre strategisch besser im Bezug auf Bewerbungen? Habe immer gedacht Theorie ohne Praxis ist nur halbes Wissen daher wollte ich den MCSE auf 2012 machen, weil wir eben auch 2012 und 2008 nutzen und ich neben der privaten Teststellung so auch in der echten Praxis (mit hunderten echten Server) nachschauen und lernen kann. Wäre 2018 dann voraussichtlich fertig. Dann kann ich immernoch ein Upgrade auf 2016 machen.

 

Mach die 2012er Zertifizierung. Mach in Deinem Fall auf jeden Fall Sinn und ist immer noch aktuell. Ich hoffe nicht, dass Du erst 2018 fertig bist mit Deiner 2012er Zertifizierung. :(  :nene:  Wenn Du aktuell mit 2012er arbeitest und die Möglichkeit einer Testumgebung hast, dann liegt es nur an Deiner Ausdauer. Du darfst es nur nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn Du die Zertifizierung geschafft hast musst Du nur dran bleiben, d.h. immer schön die Upgrades machen. :D

 

Wie ich gelesen habe muss ich dann nur noch eine Prüfung anstatt 5 machen, richtig? Oder gilt die Rezertifizierungsprüfung dann für 2012, wohl kaum oder?

 

Ja, bisher wurde nur eine Prüfung benötigt. Beim 2012er-Upgrade ist die Voraussetzung aktuell min. eine entsprechende 2003er Zertifizierung. Beim 2016er-Upgrade wird wohl min. eine entsprechende 2008er Zertifizierung notwendig sein (was man so hört).

 

Meiner Erfahrung nach finde ich das OK den MCSE 2012 zu machen, denn die wenigsten Firmen upgraden umgehend bei einer neuen Serverversion solange alles stabil läuft und es keine Sicherheitsrelevanten Nachteile gibt. Ist ja alles mit hohen Kosten und etwas Risiko verbunden.

 

Wie gesagt, ich wollte Dich nicht davon abhalten, sondern Dir nur ein paar Infos geben.

 

 





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2012 R2, MCSA, MCSE