Zum Inhalt wechseln


Foto

2. Vorstellungsgespräch


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
59 Antworten in diesem Thema

#1 littleStar

littleStar

    Newbie

  • 36 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2016 - 21:11

persönliche Fragen....

 

Die jenigen, die mich kennen, wissen, daß ich nach einem schlechten Start in die IT Welt durch eine Umschulung in einem Unternehmen arbeite,

das fragwürdige IT Konzepte umsetzt - keine Domäne - weil Notebooks vorhanden sind....etc

 

Nun hat dieses Unternehmen, wo ich mich letztes Jahr beworben habe, ein KKH und eine Berufsbildungsschule, ein Wohnheim für Senioren etc. In diesem Unternehmen ist meine Mutter bestens in 

1,5 Jahren Wachkoma betreut worden.

 

Ich möchte gern etwas zurück geben

 

Anfang letzen Jahres habe ich eine Bewerbung geschickt, ein Bewerbungsgespräch gehabt, einen Probearbeitstag.

 

Fazit - Sie wollten mich gern als Mitarbeiter haben, aber Budget passt nicht.

 

Seitdem sind wir unregelmäßig im Kontakt.

 

Heute bekam ich einen Anruf, 2. Vorstellungsgespräch Montag.

 

Ich freu mich.

 

Worauf kann ich mich besonders vorbereiten?

Muß ich dezidiert auf die Tücken und Kenntnisslücken eingehen - und wenn ja wie?

 

Ich möchte den Job!

 

Ich bin ja bereit - mich weiterzubilden.... hab aber Angst, daß ich zu wenig weiß, um das zu liefern....

 

Habt ihr Tipps, wie ich mich vorbereiten kann, wie ich überzeugen kann.

 

Ich möchte die Stelle.

 

 


a spark in the dark ;)


#2 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2016 - 21:17

Hallo.

Sei einfach Du selbst, ehrlich, zeige auch, dass Du bereit bist Dich dafür voll reinzuhängen.
Entweder es passt, oder nicht.

Viele Grüße
- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."

#3 littleStar

littleStar

    Newbie

  • 36 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2016 - 21:28

Das mach ich!

 

Mein Selbstbewußtsein in IT technischer Hinsicht ist halt hin, weil bei meiner Firma alles gefrickelt wird und ich

Angst habe, nicht mithalten zu können, egal ob ich mich persönlich weiter entwickle...

 

Ein Beispiel - ein Rechner startete ums Verrecken nicht mehr - ich wollte die Daten sichern und neu Aufsetzen,

daß ist mir vom Chef untersagt worden .... nach 5 Stunden Fehlersuche, lief es darauf hinaus...

Hab den Schläppie neu aufgesetzt......

 

Da frage ich mich doch - ob das wirtschaftlich ist, die Daten auf den Läppis zu haben und nicht 'irgendwie'

anders zu sichern....darf ich aber nicht äußern.....

 

Zusätzlich bin ich noch mutterseelenalleinerziehend mit 2 großartigen Kindern (5 & 8) und auch noch eine Frau ^^


a spark in the dark ;)


#4 RolfW

RolfW

    Expert Member

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2016 - 21:34

Dann erzähl das wie es ist, an deinem Vorschlag sieht man ja, dass die vielleicht gar nicht so schlecht sind.

Respekt, Gesundheit Euch allen und Dir viel Erfolg!
- Carpe Diem -

"Ist mir jetzt egal, ich lass das jetzt so."

#5 NeMiX

NeMiX

    Board Veteran

  • 1.356 Beiträge

 

Geschrieben 17. Februar 2016 - 21:50

Nicht mit einer negativen Einstellung (wie im 1. Post) rangehen. Aber auch das andere Gegenteil, dass du unbedingt den Job haben willst kann negativ rüber kommen.

Wenn du zeigst das du Lernfähig bist, logisch denken kannst und du dort gut ins Team passt wird es sicherlich klappen. Man wird dich nicht ohne Grund nach längerer Zeit angerufen haben...



#6 Esta

Esta

    Board Veteranin

  • 1.273 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2016 - 00:30

Hi littleStar,

 

das Problem ist, dass wir Frauen uns immer bei so etwas unter den Scheffel stellen und eher klein machen. Ich denke das brauchst du nicht. Du hast IT gelernt und da einen Neuanfang gemacht. Du weißt das IT ein großes Thema und vielfältig ist, dass man da nicht alles wissen kann. Du weißt, dass du noch mehr lernen musst. Das du gewillt bist nicht mit dem Lernen aufzuhören, das will dein neuer Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch hören. Wenn du zu dem neuen Arbeitgeber schon zum Probearbeiten warst, da losen Kontakt schon hast, hast du aus den Gesprächen noch nicht herausgehört, wie es da läuft und auf was sie Wert legen?

 

Und ganz wichtig, lass dich nicht von der Arbeitsweise deines jetzigen Arbeitgebers herunter ziehen!

 

PS. Und auf der nächsten cim stoßen wir mit 'nem Bierchen auf deinen neuen Job an ;)


Bearbeitet von Esta, 18. Februar 2016 - 00:32.

  • NilsK gefällt das
Gruß Esta

:D Ich liebe Herausforderungen. :D

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren.
Vincent van Gogh

#7 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2016 - 07:54

Moin meine Liebe smile.gif

 

Hab keine Angst,

 

Du hast nichts zu verlieren.

 

Worauf sollte man vorbereitet sein, sich vorher Gedanken gemacht:

 

Warum wollen Sie bei uns arbeiten?

 

Warum sollten wir Sie einstellen?

 

Oder war das schon beim ersten Interview geklärt?

 

Viel Erfolg wünsche ich Dir, dazu das auch nötige Quentchen Glück.


Bearbeitet von lefg, 18. Februar 2016 - 07:58.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#8 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.521 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2016 - 10:31

Hi littleStar,

 

da drücke ich Dir die daumen, dass das was wird.
Nur Mut und sei Du selbst!

 

Mein Hinweis:
Falls Du Dich für Bürokratie, Dokumentation und Querdenken interessierst ...
Schau dir mal das Microsoft Lizenzthema an.
Falls es Dich dann interessiert,
Bei MS-Partnern dauert die Schulung immer so 2 tage in deren Räumlichkeiten.
Sämtliche "Spielregeln" (bis auf die Vertragsdokumente selbst) sind online frei zugänglich.

 

Der Job später mal als "Lizenzverwalter od. Mitarbeiter in der Lizenzverwaltung"

ist ein relativ hochwertiger, und man kann den auch mit einer Mischung an "Home-Office"

und "in der Firma anwesend" gestalten, da viel Dokus gelesen werden müssen,

das würde ja Deiner persönlichen Situation entgegen kommen, oder?

 

War so eine Idee von mir ...

 

VG, Franz


18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#9 Azharu

Azharu

    Newbie

  • 220 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2016 - 13:19

Hi,

 

also ich würde auch ruhig zugeben, dass du nicht alles von dem was gefordert ist schon aus dem FF(Nicht umsonst gibt es so viele Spezialisten für die jeweiligen Bereiche) beherrscht, aber das du gewillt bist in die Themen reinzuarbeiten.

 

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und wenn wir auf der CIM einen zusammen auf den neuen Job trinken können, an mir soll es nicht liegen.

 

Lieben Gruß

 

Azharu


Die wahre Stärke eines Menschen sieht man nicht an den Muskeln, sondern wie er hinter dir steht!


#10 blub

blub

    Moderator

  • 7.605 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2016 - 19:16

Hallo littleStar,

Hast du mal bei einer großen Firma/ Konzern versucht, dich zu bewerben

Vielleicht glaubst du es nicht, aber besonders dort haben Frauen in technischen Berufen wegen dem ganzen Diversity-Thema große Vorteile gegenüber männlichen Bewerbern.

 

Gruß

blub


Ein Kluger bemerkt alles, Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. (Heinrich Heine)


#11 littleStar

littleStar

    Newbie

  • 36 Beiträge

 

Geschrieben 22. Februar 2016 - 15:34

Ich hab die Stelle 

 

:D  :D  :D


Bearbeitet von littleStar, 22. Februar 2016 - 15:34.

  • Lian und lizenzdoc gefällt das

a spark in the dark ;)


#12 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.233 Beiträge

 

Geschrieben 22. Februar 2016 - 15:44

Gratulation.

#13 ChrisRa

ChrisRa

    Senior Member

  • 411 Beiträge

 

Geschrieben 22. Februar 2016 - 15:46

Herzlichen Glückwunsch!  :thumb1:


Keep IT simple.  ;)


#14 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.479 Beiträge

 

Geschrieben 22. Februar 2016 - 16:13

Schöön, meinen herzlichen Glückwunsch. :)


Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#15 Esta

Esta

    Board Veteranin

  • 1.273 Beiträge

 

Geschrieben 22. Februar 2016 - 20:29

Glückwunsch! Na dann bis zur cim und auf ein Bier.


Gruß Esta

:D Ich liebe Herausforderungen. :D

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren.
Vincent van Gogh