Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie weiterbilden?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 syshase

syshase

    Newbie

  • 2 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2015 - 14:43

Hallo, um keinen neuen Thread aufzumachen, setze ich mal hier fort, da es auch um die Weiterbildung geht, und zwar kann ich vom Jobcenter einen Bildungsgutschein für bis zu 3 Monate bekommen.

 

Meine Situation ist jedoch eine ganz andere als Vorredner, bin nun schon 57, und bin 10 Jahre aus dem Beruf als "Admin" raus gewesen (Selbstständigkeit als Internethändler).

 

Die Firma ist pleite gegangen, und nun soll für die letzten 8 Jahre bis zur Rente der Wiedereinstieg in den alten Beruf "Systemadministrator" geschafft werden.

 

Abgehen vom Problem des Alters beschäftigt mich, ob ich noch auf der Serverseite Kenntnisse hinzuerwerben sollte, mit Zertifikat. Meine Interessen gehen eher in Richtung Anwenderbetreuung, Support für Softwareprobleme, Peripherie am Arbeitsplatz usw, mit Kontakt zum Anwender, auch per remote-Aufschaltung oder Telefon, also Helpdesk und dergleichen. Da sind auch noch die größten Chancen für mich, und ich könnte dann auch in einem Call-Center einen Technik-Support machen (das Alter wäre da dann nicht so wichtig).

 

In den Stellenanzeigen sehe ich, daß so gut wie immer Serverkenntnisse nachgefragt werden. Und auch Netzwerkkenntnisse, die nicht unmittelbar mit Anwendersupport zu tun haben, sondern der Lauffähigkeit der Clients. Z.B. auch Softwareverteilung, und Active Directory.

 

Die Frage ist jetzt für mich, wie setze ich den Bildungsgutschein 3 Monate optimal ein? Der Focus ist für mich, einen Second-Level-Support machen zu können, der auch Netzwerk- und Serverprobleme mit beinhaltet.

 

Etwas ganz wichtiges scheint mir dieses Active Directory zu sein. Natürlich kenne ich alles ein bißchen. Auf der letzten Stelle in einer Klinik (2004) waren schon windows server 2003 im Einsatz, war dort aber hauptsächlich Datenbankadministrator.

 

Ist es für mich sinnvoller, z.B. ein Windows10-Experte zu werden, anstatt die Kenntnisse Richtung Server (MCSA 2008 oder 2012) zu erweitern? Welche Zertifikatsmodule aus Netzwerk und Server oder auch Security usw. passen am besten zu einem generellen Second-Level-Support?

 

Lt. einer Statistik werden immer noch viel mehr 2008-Server eingesetzt als 2012, ist daher ein 2008 Zertifikat besser, in Verbindung mit dem Upgrade-Modul.

 

Ist eventuell eine CNNA-Qualifikation sinnvoller, oder eine allgemeine CompTIA Server+ Qualifikation?

 

Zudem ist das Schulungsangebot etwas verwirrend. Beim Tüv Rheinland gibt es diese MOC-Kurse für Windows Server 2012, die sind aber sehr teuer, ich weiß nicht, ob das Jobcenter die bezahlt. Die Frage ist auch, ob ich mit diesen kompakten Wochenkursen etwas überfordert sein werde.

Dann gibt es neuerdings diese Online-Kurse mit Adobe-Connect Virtuelles Klassenzimmer. Was haltet ihr davon? Am liebsten wäre mir ein 3-monatiger richtiger Präsenzkurs, mit Zertifikat (egal welches eigentlich), mit dem ich aber einen Nachweis habe "ich kann auch Server". Letzlich lernt man sowieso nur in der Praxis, es ginge darum, einen potenziellen Arbeitgeber zu überzeugen, daß ich noch fit genug bin, und daß meine Kenntnisse aktuell sind. Es sollte auf jeden Fall active directory mit dabei sein, und Virtualisierung ist wohl auch voll im Trend, sollte ich mich als Second-Level-Supporter da auch auskennen?



#2 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.508 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2015 - 17:08

Hallo und Willkommen am Board :)

 

Wir müssen hier nicht an Faden sparen, Du kannst unbesorgt einen Thread für dich aufmachen, mit deiner Überschrift und deinem Anliegen.


Bearbeitet von lefg, 09. November 2015 - 17:10.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#3 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.284 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2015 - 17:24

Hallo, um keinen neuen Thread aufzumachen, setze ich mal hier fort, da es auch um die Weiterbildung geht

Ich verstehe deine Überlegung keinen eigenen Thread aufzumachen, aber das Kapern fremder Threads mit eigenen Fragen ist da eher kontraproduktiv.

 

Deswegen habe ich deinen Frage in einen eigenen thread ausgelagert.


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#4 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.508 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2015 - 17:57

Hallo,

 

bei mir nebenan sitzen die Teilnehmer des Lehrganges Instriemeister Elektrotechnik, die haben sich mal ein Ziel gesetzt, die Prüfung zum Elektromester zu bestehen und als das tätig werden einmal. Einige hatten schon vorher eine gute Perspektive, einige haben Hoffnung.

 

Was gibt es in deiner Gegend, was wird gesucht? Und welche Weiterbildungen werden angeboten? Gibt es etwas Passendes zu dem Gesuchten, deinen Vorstellungen und Wünschen und passend zum Bildungsgutschein?


Bearbeitet von lefg, 09. November 2015 - 18:14.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#5 syshase

syshase

    Newbie

  • 2 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2015 - 21:54

es gibt hier eine größere auswahl an kursen, teils mit zertifikat mcsa,mcse, ccna,ccnp, linux-zertifikate, und comptia, oder trägerinterner abschluß. z.b. geht im rahmen der drei monate auch kombination mcsa windows8 und windows server2008, oder comptia nnetwork+ und mcsa server 2012. gibt auch möglichkeit mcsa und vcp z.b.

ist etwas schwierig für mich, da mir nicht klar ist, ob überhaupt noch eine chance ist, mit 57, wo ich 10 jahre raus war.

 

aber du hast schon recht. ich muß die vielen möglichkeiten auf 2,3 klare alternativen zurect ordnen, und dann entscheiden. ist mir nur nicht klar, wie. bin zu lange raus, hab zu abstrakte vorstellungen. im moment tendiere ich zu der kombination comptia network als einstieg 3wo, und dann mcsa 2012 9wo. bin aber nicht sicher, ob nicht fokussierung auf client desktop plus netzwerk besser wäre.

 

danke für antworten und gruss


Bearbeitet von syshase, 09. November 2015 - 21:56.


#6 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.508 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2015 - 07:38

Bitte, keine durchgehende Kleinschreibung, Schreibe bitte zumindest die Hauptwörter und den Satzanfang gross!


Bearbeitet von lefg, 10. November 2015 - 15:25.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#7 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.258 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2015 - 17:35

Schau dir mal die Inhalte vom CompTIA Network+ an und entscheide dann, ob du den wirklich brauchst.