Zum Inhalt wechseln


Foto

Ändern der Reihenfolge von Netzwerkprotokollbindungen nicht möglich


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#31 tramp

tramp

    Newbie

  • 40 Beiträge

 

Geschrieben 27. September 2015 - 02:17

Kommen wir wieder zu den DNS-Servern. Siehe weiter oben.

Also doch Dein Lieblingsthema :-)

Aber ich benutzte (viel) früher ebenfalls diesen Standardsatz , als ich noch mehrere Domänennetzwerke aufbaute und betrieb.

 

Nochmals:

Die NIC (hier Ethernet 4) hat aktiviertes DHCP, bekommt alles korrekt von der FritzBox.

Wenn ich den VB Host-OnlyNetwork Adapter deaktiviere, dann ist alles ok, wenn er aktiviert ist, dauert es 3-4 Sekunden.

Die virtuellen VMWare Adapter haben keinen Einfluss darauf.

 

Wenn ich die IP-Einstellungen der Ethernet 4 NIC von selbst eingebe, ob ich IPv6 verwende oder deaktiviere, oder ob ich an der Schnittstellenmetrik drehe, hat alles ebenfalls keinen Einfluss.

 

Gibt es ein Programm (ähnlich wie tracert), das mir zeigt, was Windows da bis zum Anzeigen der Seite tut?



#32 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.500 Beiträge

 

Geschrieben 27. September 2015 - 03:24

Nimm Wireshark und beobachte die DNS-Queries.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#33 tramp

tramp

    Newbie

  • 40 Beiträge

 

Geschrieben 27. September 2015 - 04:04

Nimm Wireshark und beobachte die DNS-Queries.

 

Danke.

Ich werde dies machen, aber z.Zt. läuft gerade ein längeres Backup :-(

 

Bist Du noch oder schon auf?



#34 tramp

tramp

    Newbie

  • 40 Beiträge

 

Geschrieben 27. September 2015 - 09:30

Nimm Wireshark und beobachte die DNS-Queries.

 

Mit dem Wireshark habe ich noch nichts sinnvolles herauslesen können.

 

Aber ich habe inzwischen mal den DNS-Eintrag im VirtualBox Host-Only-Adapter entfernt und jetzt scheint es seit ein paar Stunden zu klappen.

Bei den VMWare virtuellen Adapter steht auch keiner drin.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  VBHost.jpg   60,47K   0 Mal heruntergeladen


#35 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.500 Beiträge

 

Geschrieben 27. September 2015 - 18:03

Ach doch.. ;)


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#36 tramp

tramp

    Newbie

  • 40 Beiträge

 

Geschrieben 28. September 2015 - 02:41

Ach doch.. ;)

Na gut :-)

 

Bleibt nur noch die Frage, warum bei einer virtuellen NIC nichts im DNS-Eintrag stehen darf (es war egal, was für eine Adresse) und warum das BS sich über die (veraltete) Bindungsreihenfolge und Metrik hinweg sieht.



#37 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 28. September 2015 - 05:54

Die Bindungsreihenfolge und Metrik entscheiden, über welches Netzwerkinterface der Traffic gehen soll für ein nicht-lokales Netzwerk. Dein Problem hat damit nix zu tun.

Du wunderst Dich, warum DNS-Antworten länger brauchen. Der DNS-Resolver wurde unter Windows 10 geändert und befragt alle DNS-Server gleichzeitig. Vermutlich antwortet einer Deiner konfigurierten DNS-Server nicht und es dauert bis zum Timeout von 10 Sekunden, bis der Resolver dann antwortet.

Experimentiere mal mit den beiden Einstellungen hier:

Turn off smart multi-homed name resolution

Specifies that a multi-homed DNS client should optimize name resolution across networks. The setting improves performance by issuing parallel DNS link local multicast name resolution (LLMNR) and NetBIOS over TCP/IP (NetBT) queries across all networks. In the event that multiple positive responses are received the network binding order is used to determine which response to accept.If you enable this policy setting the DNS client will not perform any optimizations. DNS queries will be issued across all networks first. LLMNR queries will be issued if the DNS queries fail followed by NetBT queries if LLMNR queries fail.If you disable this policy setting or if you do not configure this policy setting name resolution will be optimized when issuing DNS LLMNR and NetBT queries.
Policy path: Network\DNS Client
Scope: Machine
Supported on: At least Windows Server 2012 Windows 8 or Windows RT
Registry settings: HKLM\Software\Policies\Microsoft\Windows NT\DNSClient!DisableSmartNameResolution
Filename: DnsClient.admx


DisableParallelAandAAAA (DWORD)

In registry key HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Dnscache\Parameters.
The value is 0 to enable, 1 to disable DNS A and AAAA queries from executing in parallel on all configured DNS servers, with the fastest response being theoretically accepted first.

Bearbeitet von Daniel -MSFT-, 28. September 2015 - 05:59.

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#38 tramp

tramp

    Newbie

  • 40 Beiträge

 

Geschrieben 28. September 2015 - 11:50

Die Bindungsreihenfolge und Metrik entscheiden, über welches Netzwerkinterface der Traffic gehen soll für ein nicht-lokales Netzwerk. Dein Problem hat damit nix zu tun.

Du wunderst Dich, warum DNS-Antworten länger brauchen. Der DNS-Resolver wurde unter Windows 10 geändert und befragt alle DNS-Server gleichzeitig. Vermutlich antwortet einer Deiner konfigurierten DNS-Server nicht und es dauert bis zum Timeout von 10 Sekunden, bis der Resolver dann antwortet.

 

 

Danke.

zahni hatte hier http://www.mcseboard...h/#entry1278995

geschrieben, dass Win10 die Bindungsreihenfolge ignoriert und alles durch die automatische Metrik geregelt wird (oder werden sollte).

 

Ich musste nie, wie Du schriebst, 10 Sekunden warten, nach höchstens 3-4 Sekunden war die neue URL "da".

Nachdem ich den DNS-Eintrag im virtuellen VB Host-only-Ethernet-Adapter gelöscht habe (ohne einen Einfluss auf die virtuellen Maschinen), dauert es nur vielleicht 0,5 Sekunden.

Ich habe die VirtualBox bereits mehrmals neu installiert und weiß im Augenblick noch nicht, woher der DNS-Eintrag kommt (ich muss das mal auf einem zweiten PC testen).

 

Zu Deinem Tipp: wenn ich mal mehr Zeit für so etwas habe, probiere ich es.



#39 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.459 Beiträge

 

Geschrieben 29. September 2015 - 06:45

Moin,

 

um noch kurz was in die Runde zu werfen: Die Probleme, die ich auf meinem Rechner habe (ich erwähnte das weiter oben), haben nichts mit der Bindungs- oder Abfragereihenfolge zu tun. Hier ist es offenbar der WLAN-Treiber, der nicht richtig mit dem Hibernate umgehen kann. Derzeitiger Workaround: Wenn er spinnt, einmal deaktivieren und wieder aktivieren. Hatte ich schon mal unter Windows 7.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!