Zum Inhalt wechseln


Foto

system image - creation failed not enough space?

Windows 7

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#16 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 11:33

... Konfiguriere im Explorer die richtigen Optionen oder nimm einen anderen Dateimanager.

Ich lass mir versteckte Dateien und Ordner anzeigen, ich müsste also 'was sehen - sehe aber nix!


Hallo Gooly,

 

ich habe mich nicht an Samsung gewandt.

Ich werde das am Dienstag machen, schließlich habe ja schon eine Ku.Nr. für alle Samsunggeräte und die bieten eine 00800-Nummer an.

Werde schreiben, was sie sagen, aber bis Dienstag ist wohl zu..



#17 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 11:34

Hast Du den Haken bei "geschützte Systemdateien ausblenden" entfernt?


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#18 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 11:51

Hast Du den Haken bei "geschützte Systemdateien ausblenden" entfernt?

OK - der war noch drin, Danke. Das war es! Jetzt sehe ich auf der USD-HG Data (100 MB Parition):

$Recycle.Bin

Boot

System Volume Information

bootmgr

BOOTSECT.BAK

 

Aber mit dem nächsten Schritt (Data: Buchstaben vergeben, Reinschauen und gg. Löschen, Buchstaben wegnehmen) warte ich doch noch bis nächstes Wochenende. Samsung soll mir erst was sagen..


Bearbeitet von gooly, 24. Mai 2015 - 12:00.


#19 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 13:07

Prüfe doch nun mal,wie groß die einzelnen Ordner sind.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#20 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 14:18

Also das bezieht sich zur Zeit nur auf die originale 'alte' HD, deren Data-Partition 30 MB belegt:

$Recycle.Bin

Name                        Größe   Gr.Datenträger   Dateien Ordner
$Recycle.Bin                129 Bytes         4 kB     1       4  
Boot                         14 MB           14 MB    37      24
System Volume Information     0               0        0       0
bootmgr                     374 kB          376 kB    
BOOTSECT.BAK                  8 kB            8 kB


Bearbeitet von gooly, 24. Mai 2015 - 14:18.


#21 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 14:23

führe mal chkdsk LW: /f aus.

 

Eigentlich kann der Platz nur noch in "System Volume Information" "verschwendet werden"

 

Das kommst Du mittels "Besitz übernehmen" rein.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#22 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 14:48

zahni - die f:partition ist nicht das Problem!

 

Die USB-Platte (also e:\ und f:\) wurde mit Samsungs Magnician auf die neue SSD 512 Pro geklont, dann wurde die HD mit der neuen SDD getauscht.

 

Aber auf der SSD hat diese primäre 100 MB-Data-Partition nicht 30 MB (und 70 MB frei) sondern plötzlich 95MB???

 

Und das bedeutet ich kann kein Systemabbild mehr ziehen: "Not enough Space...".

Außerdem will ich wissen, was Samsung mit Magnician unter klonen versteht.

 

Ich kann jetzt noch die originale Data-Partition mit der neuen vergleichen, dazu muss ich der SSD-Data einen Buchstaben geben, reinschauen, vergleichen, eventuell löschen und dann den Buchstaben wieder wegnehmen - aber ich will vorher wissen, was Samsung sagt, was da drin sein soll!


Bearbeitet von gooly, 24. Mai 2015 - 14:49.


#23 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 14:53

Darum sollst Du ja chkdsk /f auf dieser 100MB Partition ausführen

Poste das Ergebnis. Der Platz kann dann eigentlich  nur noch im bewussten Ordner verbraucht werden.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#24 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 15:09

Darum sollst Du ja chkdsk /f auf dieser 100MB Partition ausführen

Poste das Ergebnis. Der Platz kann dann eigentlich  nur noch im bewussten Ordner verbraucht werden.

ok - jetzt hab ich das verstanden. /f hatte ich als Partitions-Buchstaben interpretiert.

Aber wie überprüfe ich damit (nu) die Data-Partition??

Mit chkdsk ohne Laufwerksbuchstabe?

Hmm - chkdsk geht ja erst beim booten, wenn Data aber einen Buchstaben hat bootet der pc nicht mehr?


Bearbeitet von gooly, 24. Mai 2015 - 15:34.


#25 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 16:27

Boote den PC 1x neu und direkt danach chkdsk ausführen, ohne vorher auf das Laufwerk zuzugreifen.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#26 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 20:37

jetzt habe ich gleich mehrere Dinge probiert - nicht hat funktioniert und alles erscheint noch absurder!!!

 

Ich habe erstmal doch den Buchstaben vergeben (Q:) und mir 100-MB-Data angeschaut:

Name                        Größe   Gr.Datenträger   Dateien Ordner
$Recycle.Bin                129 Bytes         4 kB     1       1  
Boot                         14 MB           14 MB    37      24
System Volume Information     0               0        0       0
bootmgr                     374 kB          376 kB    

Also fast gleich!! NIX zum Löschen!! Und trotzdem sind 65 MB weg - für was? NSA-Spyware?  ;)

 

Dann habe ich versucht die Jounals - wenn es sie denn gibt - zu löschen:

fsutil usn deletejournal /N /D Q:

Nichts hat sich dadurch geändert.

 

Jetzt habe ich auf einer Admin-Konsole chkdsk /f angegeben, allein das hat wie ich vermutete:

Checking file system on C:
The type of the file system is NTFS.

...

Windows has checked the file system and found no problems.

nur c: getestet nicht die Data-Partition - seufz.

Und jetzt - wer hat mir die 65 MB geklaut?


Bearbeitet von gooly, 24. Mai 2015 - 20:46.


#27 daabm

daabm

    Expert Member

  • 2.110 Beiträge

 

Geschrieben 25. Mai 2015 - 09:12

chkdsk q:
wäre wohl richtig :) Das /f brauchst Du nicht zum Prüfen. In der Ausgabe sind nur zwei Zeilen von Interesse:
 
    497471 KB vom System benutzt
     65536 KB von der Protokolldatei belegt
"Vom System benutzt" ist System Volume Information. Protokolldatei ist das NTFS USN-Journal.

Greetings/Grüße, Martin

Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? Oder ein kleines, aber feines Blog darüber?

Und wenn mir die IT mal auf die Nerven geht - coke bottle design refreshment (-:


#28 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 25. Mai 2015 - 11:05

Das geht doch gar nicht - oder?

Ich kann doch nicht das primären Data:-Partition einen Buchstaben geben für ein chkdsk und dann neu starten, der pc kommt doch nicht mehr hoch!

Und ohne Buchstaben kann ich die Partition nicht überprüfen!

 

Oder kann ich im laufen den Betrieb den Buchstaben Q: vergeben und dann chkdsk q: machen?



#29 daabm

daabm

    Expert Member

  • 2.110 Beiträge

 

Geschrieben 25. Mai 2015 - 11:06

Du kannst jeder Partition Buchstaben geben und auch wieder wegnehmen - bei den bootrelevanten Partitionen sollte es vor dem nächsten Neustart halt wieder so aussehen wie vorher :)

Greetings/Grüße, Martin

Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? Oder ein kleines, aber feines Blog darüber?

Und wenn mir die IT mal auf die Nerven geht - coke bottle design refreshment (-:


#30 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 25. Mai 2015 - 11:23

Ich habe erstmal doch den Buchstaben vergeben (Q:) und mir 100-MB-Data angeschaut:


Und jetzt in die Commandline gehen und ein chkdsk Q: /f laufen lassen.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 7