Zum Inhalt wechseln


Foto

system image - creation failed not enough space?

Windows 7

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#1 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 16. Mai 2015 - 17:57

Hallo,

ich wollte mir gerade ein Systemabbild (system image) erstellen. Ich als user habe deutsch auf Win 7, als Administrator englisch, daher die englische Fehlermeldung.

 

Die zu sichernde SSD-C-Platte hat eigentlich 512 GB, davon habe ich 460GB freigegeben, von denen sind 270 GB belegt und 170 GB frei.

Die externe USB-Platte hat 1 TB und 700 GB sind frei.

 

Trotzdem kriege ich die Meldung: Nicht genug Platz für die shadow copy - die maximal 1 GB zusätzlich benötigt.

 

Was muss ich machen? Gefunden habe ich hier dieses:

 

At this point, launch an Administrator Command Prompt. When the Administrator Command Prompt windows appears, type the following command:

fsutil usn deletejournal /N /D Q:

Ist das ungefährlich - und geht das?

 

Hier png die gesammelten Infos:

Angehängte Datei  p1.PNG   310,12K   0 Mal heruntergeladen

 

Der Weg zum Fehler scheint unproblematisch:

Angehängte Datei  p1.PNG   29,92K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  p2.PNG   27,76K   0 Mal heruntergeladen

 

 


Bearbeitet von gooly, 16. Mai 2015 - 18:03.


#2 Gu4rdi4n

Gu4rdi4n

    Board Veteran

  • 498 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 10:13

Fat32 auf der externen?


"When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!"

#3 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 11:12

Nein, NTFS! Ich habe auch eine FAT32-usb-Hd, auf der ich es vorher versucht hatte, aber wurde zurückgewiesen mit dem Hinweis nicht NTFS!


Bearbeitet von gooly, 18. Mai 2015 - 11:12.


#4 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 13:46

Schau Dir mal Deine (versteckte) Bootpartition der Quelle an. Eventuell ist die zu klein dimensioniert und hat zuwenig freien Speicherplatz. Dann kann der Volume Shadow Copy Service keinen Snapshot ziehen. Oder Du hast noch eine zu kleine OEM-Partition darauf. Oder DU hast den kleinen Partitionen einen Laufwerksbuchstaben gegeben? Schau mal hier rein: http://kb.macrium.co...ticle50043.aspx


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#5 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 17:53

Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation.  All rights reserved.

C:\Windows\system32>vssadmin list shadows
vssadmin 1.1 - Volume Shadow Copy Service administrative command-line tool
(C) Copyright 2001-2005 Microsoft Corp.
No items found that satisfy the query.
C:\Windows\system32>

Konsole gestartet als Admin. - hab ich jetzt keine Volume Shadow Copies?

Ich habe zur Zeit in den Services vss abgeschaltet, aber letzten Sonntag, bevor ich das system image ziehen wollte, angestellt.

 

Die Boot-Partition hat keine eigenen 'Buchstaben'. Im dritten Bild sollte man es sehen:

"The following drives will be backed up:

Data (System)

(C:) (System)"

 

post-61112-0-65201400-1431799363.png

 

"Schau Dir mal Deine (versteckte) Bootpartition der Quelle an" - wie mach ich das?

"Oder Du hast noch eine zu kleine OEM-Partition darauf" - ich glaube nicht, aber wie finde ich das 'raus'?

 

Vielen Dank,

Gooly

 


 

"Schau Dir mal Deine (versteckte) Bootpartition der Quelle an" - wie mach ich das?

Gefunden: Windows-Taste+e => Computer verwalten => Admin.-PWD => Diskmanagement

So schaut das aus:

 

Angehängte Datei  p1.PNG   15,73K   0 Mal heruntergeladen

 

Liegt es jetzt daran?

Aber laut den rechte Maus-Tasten Menü kann ich diese Partition nur 'shrinken' - 'extending' ist disabled :(

Gibt es einen Weg, da etwas gefahrlos(!!!) zu löschen, um Platz für die shadow-copy zu kriegen?


Bearbeitet von gooly, 18. Mai 2015 - 18:28.


#6 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 18:15

Was ist denn auf "Data" alles drauf? Die ist fast voll.

Du kannst dieser Partition zum Nachschauen  temporär einen LW-Buchstaben geben, musst den aber wieder entfernen. 


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#7 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 18:33

Auf jeden Fall tippe ich darauf, dass der freie Platz auf der 100 MB-Partition zu gering ist und das die Ursache ist. Mit Boardmitteln mußt Du erst die C:-Partition löschen, um die Data-Partition vergrößern zu können. Eventuell helfen Dir 3rd Party Tools weiter, die Partitionen verschieben können.

 

Oder halt reinschauen in die 100 MB, was da den Platz wegnimmt und zur Not temporär Platz schaffen. Eine Windows RE-Installation könnte daran schuld sein: https://technet.micr...y/hh825173.aspx


Bearbeitet von Daniel -MSFT-, 18. Mai 2015 - 18:34.

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#8 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 18:36

der mit besonderer Vorsicht: Die Dateien in der Root und im Ordner  "Boot" müssen stehen bleiben. "Boot" ist max. 20 MB groß.

Was gibt es sonst noch für Ordner? Bei "mir" hat Lenovo noch irgendein Recovery-WIM mit daraufgepackt.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#9 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 18. Mai 2015 - 19:55

Es ist Win7, 64 - ursprünglich installiert noch als Beta auf eine 375GB-Platten-hd, dann später mit dem Samsung-Tool diese Platten auf die neue 5122GB-SSD geklont.

Das Notebook habe ich selber zusammengebaut.

Ich schau mal rein, was da drin ist, es kann aber nur von MS selber sein!

Ich habe da nix gemacht!

 

Anm: Dein Link zu "Eine Windows RE-Installation" ist für Win 8.

 

Ergänzungsfrage:

Wenn ich eine Notfall CD habe und von der boote kann ich der jetzt (noch) kein system image vorweisen, aber kann ich mir den Inhalt der mysteriösen 100MB Partition anschauen mit den üblichen Konsolenbefehlen wie dir, cd .. und so?

Dann kann ich mal nur gucken ohne gleich im Bootebereich 'rumzufummeln (Laufwerksnamen vergeben,...)


Bearbeitet von gooly, 18. Mai 2015 - 20:58.


#10 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 19. Mai 2015 - 05:37

Windows RE gab es auch schon mit Windows 7: https://technet.micr...8(v=ws.10).aspx

Auch wenn Du mit einer Notfall CD bootest, musst Du der Partition einen Laufwerksbuchstaben geben, um da reinschauen zu können. Im laufenden System geht das viel komfortabler.


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#11 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 19. Mai 2015 - 06:51

Dank, mir ist halt etwas unheimlich - hebe ich mir für's Wochenende auf...



#12 Knorkator

Knorkator

    Newbie

  • 407 Beiträge

 

Geschrieben 22. Mai 2015 - 06:02

Das gleiche Phänomen hatte ich ebenfalls nach einem HDD>SSD Austausch und Verwendung der Samsung Software.

Lösungshilfen, wie man dies mit Windows-Boardmittel lösen kann, haben bei mir nicht funktioniert.

Ich habe die 100MB Partition mittels Gparted um 100MB erweitert.

 

Viel Erfolg..



#13 gooly

gooly

    Newbie

  • 186 Beiträge

 

Geschrieben 23. Mai 2015 - 09:58

Ich habe noch die alte Platte - unverändert.

Die habe ich jetzt dazugeschaltet und dort sehe ich die entsprechende 100MB Partition aber mit Free Space 70MB:

 

Knorkator - hast Du Dich mit Samsung in Verbindung gesetzt - was haben denn die da reingeschrieben, das 65 MB braucht?

 

Angehängte Datei  p1.PNG   132,29K   0 Mal heruntergeladen

 

Jetzt aber noch Fragen in Bezug zur Buchstabs-Verteilung an die Data-Partition.

 

1) Wenn ich (siehe Bild) Bei der Disk 1 (als Admin) und rechter Maustaste auf "Explore" drücke öffnet sich ein neues Fenster das ist - leer? (OrdnerOptionen:  Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen!)

 

2) Ist es richtig, den Laufwerksbuchstaben zu ändern mit:

- Partition wählen, 

- rechte Maustaste

- Change Drive Letter and Paths..

- Add ...  später dann Remove?

 

3) Kann es passieren, dass auch nach einem Buchstaben für die Data-Partition die Anzeige, was da drin ist - 'leer' ist?

 

4) Gibt es einen Trick da etwas sichtbar zu machen - ich würd das halt gerne an der alten Platte 'üben'!

 

Vielen Dank und schöne Pfingsten,

Gooly

 

PS Zusatzfrage. Die per USB angesteckte alte HD (NTFS) wollte ich auswerfen - was mir verweigert wird:

Kann nicht gestoppt werden, da...

Kann man Windows irgendwie höflich überreden, beide Partitionen freizugeben?

 

Angehängte Datei  p2.PNG   33,24K   0 Mal heruntergeladen

 

Angehängte Datei  p3.PNG   56,56K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von gooly, 23. Mai 2015 - 11:52.


#14 Knorkator

Knorkator

    Newbie

  • 407 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 11:12

Hallo Gooly,

 

ich habe mich nicht an Samsung gewandt.

War ein privates System eines bekannten welches "mal eben" gepimpt werden sollte.

Ich glaube auch nicht, dass die Samsung Software da etwas hinterlegt.

 

Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung dafür!



#15 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.390 Beiträge

 

Geschrieben 24. Mai 2015 - 11:17

Zu Deinen Bildern: Windows aktiviert bei USB-Datenträgern manchmal die Systemwiederherstellung, wenn sie mit NTFS formatiert und beim Booten angesteckt waren.

Einfach für den LW-Buchstaben deaktivieren.

Und ja, auf dieser Partition siehst Du u.U. nicht, weil alle Dateien/Ordner u.U. versteckt sind. Konfiguriere im Explorer die richtigen Optionen oder nimm einen anderen Dateimanager.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!




Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 7