Zum Inhalt wechseln


Foto

Projekt Servervirtualisierung & Virtualisierung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
51 Antworten in diesem Thema

#46 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.178 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 08:26

Technisch wird es sicherlich möglich sein, diese Lösung mit SBS 2011 als Betriebssystem zu realisieren, oder?

Sollte dann einmal eine Lizenzprüfung sein, schalte ich Server G6 einfach ab, denn eine Share Storage darf ein SBS 2011 ja verwenden.

Ohnehin wird man bei einer Lizenzprüfung nicht gestraft, sondern nur zum Nachkauf gedrängt, was ja völlig OK ist.

Wo hat Du denn Diese tollen Erkenntnisse her?

Schon mal etwas von Vorsatz gehört? Wenn Du eine HA-Umgebung betreibst und darauf wissentlich einen SBS2011 installierst ist dass ein vorsätzlicher Lizenzverstoß. Das ist schon mal etwas anderes, als wenn im Rahmen eines Lizenzaudits festgestellt wird, dass z.B. einige CAL-Lizenzen fehlen! 

Auch wenn es scheinbar immer wieder Leute gibt, die es nicht wahrhaben wollen: Nicht Alles was technisch möglich ist, ist auch Lizenztechnisch erlaubt.

Im übrigen lässt sich per Logging sehr einfach feststellen, ob und wann welcher Server im HA Cluster gelaufen ist und welche Maschinen wann und wo gelaufen sind. Und im Streitfall must Du beweisen/sicherstellen, dass der SBS2011 niemals zwischen den Hosts verschoben wurde!



#47 Michi777

Michi777

    Newbie

  • 315 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 08:43

@monstermania:

Somit kann ich auch am Papier die SBS 2011 Lizenz nicht aufrüsten, sondern muss aufsetzen, wenn ich das Shared Storage Prinzip machen will?

Mit einer VEEAM Replikation am Abend auf den "ruhenden" G6 sollte mit SBS 2011 Lizenz aber möglich sein, oder?
Ist ja grob gesagt nur ein Copy & Paste.

 

@all:

Für die Shared Storage Variante und dem feinen automatisierten Failover & Drag\Drop verschieben der virtuellen Machine auf Host 2:

Brauche ich dafür identisch Serverhardware oder ist auch hier hardwareunabhängig gegeben und macht das keine Probleme das 1x ML350 G6 & 1x DL 380 G9 am Werke ist?
 


Bearbeitet von Michi777, 23. April 2015 - 08:47.


#48 tkr104

tkr104

    Newbie

  • 54 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 09:02

Mit einer VEEAM Replikation am Abend auf den "ruhenden" G6 sollte mit SBS 2011 Lizenz aber möglich sein, oder?

 

Du brauchst, wie hier schon mehrfach geschrieben, Software Assurance fuer den SBS (und den Win2012 Server) um das machen zu koennen.



#49 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.178 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 09:26

@monstermania:

Somit kann ich auch am Papier die SBS 2011 Lizenz nicht aufrüsten, sondern muss aufsetzen, wenn ich das Shared Storage Prinzip machen will?

Mit einer VEEAM Replikation am Abend auf den "ruhenden" G6 sollte mit SBS 2011 Lizenz aber möglich sein, oder?
Ist ja grob gesagt nur ein Copy & Paste.

 

@all:

Für die Shared Storage Variante und dem feinen automatisierten Failover & Drag\Drop verschieben der virtuellen Machine auf Host 2:

Brauche ich dafür identisch Serverhardware oder ist auch hier hardwareunabhängig gegeben und macht das keine Probleme das 1x ML350 G6 & 1x DL 380 G9 am Werke ist?
 

Beim SBS2011 fehlt die Lizenzmobilität. D.h. Du darfst den SBS2011 nur auf eine Hardware lizenzieren und betreiben (egal ob Native auf dem Blech installiert oder als VM).

Wenn Du die Funktionaltität des SBS im HA-Clusterbetrieb nutzen willst, musst Du die SBS Installation auf die einzelnen Windows-Produkte umstellen (Windows Server, Microsoft Exchange, ggf. MS-SQL). Sprich, Du musst alle Lizenzen neu kaufen und neu installieren! Bei Exchange/MS-SQL gilt dann noch, dass Du für die Lizenzmobilität die SA brauchst.

Das mit der Replikation auf den 2. Host ist erstmal kein Problem. Nur dürftest Du halt den SBS nicht auf diesem 2. Server starten! Von daher wäre dann auch die Replikation Unsinn!

Das sind aber Spitzfindigkeiten! Nimm es einfach so hin wie es Dir die Lizenzierung vorschreibt. Wenn Du einen höheren Sicherheitslevel durch den HA-Cluster haben willst musst Du eben die Lizenzbedingungen akzeptieren und die entsprechend notwendigen Lizenzen gemäß den Lizenzbedingungen kaufen!

 

Das entscheidende für die Kompatibilität der Hosts sind die CPU's (Generation). Ob nun ein Server von HP, Dell oder IBM ist egal wenn die CPU's aus der gleichen Generation stammen gibt es normalerweise keine Probleme. Bei VMware kannst Du den EVC-Mode der CPU auch herunterstufen um damit eine vorherige CPU-Generation passen zu einem anderen (älteren) Host dargestellt wird.

Hier mal eine Übersicht der EVC-Level und den Intel-CPU's: http://www.virten.ne...cpu-evc-Matrix/


Bearbeitet von monstermania, 23. April 2015 - 09:43.


#50 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.405 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 09:33

Beim SBS2011 fehlt die Lizenzmobilität. D.h. Du darfst den SBS2011 nur auf eine Hardware lizenzieren und betreiben (egal ob Native auf dem Blech installiert oder als VM).

Wenn Du die Funktionaltität des SBS im HA-Clusterbetrieb nutzen willst, musst Du die SBS Installation auf die einzelnen Windows-Produkte umstellen (Windows Server, Microsoft Exchange, ggf. MS-SQL). Sprich, Du musst alle Lizenzen neu kaufen und neu installieren! Bei Exchange/MS-SQL gilt dann noch, dass Du für die Lizenzmobilität die SA brauchst.

 

Das entscheidende für die Kompatibilität der Hosts sind die CPU's (Generation). Ob nun ein Server von HP, Dell oder IBM ist egal wenn die CPU's aus der gleichen Generation stammen gibt es normalerweise keine Probleme. Bei VMware kannst Du den EVC-Mode der CPU auch herunterstufen um damit eine vorherige CPU-Generation passen zu einem anderen (älteren) Host dargestellt wird.

 

Oh, Michi ich glaube jetzt zerplatzt dein Traum vom virtualisierten SBS.

Schade...


Gruss

Der Peter


#51 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.178 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 09:40

Oh, Michi ich glaube jetzt zerplatzt dein Traum vom virtualisierten SBS.

Schade...

Wieso?

Ich kenne viele Installationen die den SBS virtuell völlig legal betreiben.

Allein schon wegen des leichteren Umzugs auf eine neue Hardware würde ich heute einen SBS bzw. einen Server generell nur noch virtuell betreiben.

Konkret geht es hier ja darum einen SBS in einem aktiven HA Cluster einzusetzen. Und das ist nun mal gemäß der MS-Lizenzbedingungen für den SBS ausdrücklich verboten.

Ich denke dazu ist jetzt auch Alles gesagt.



#52 Michi777

Michi777

    Newbie

  • 315 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2015 - 10:38

Werde bzgl. der Lizenzen mit dem Systemhaus wo alles bestellt wird sprechen.

 

Bzgl. Failover Lösung:

1.

Welcher Konfigurationsaufwand ist es den virtuellen SBS2011 auf Shared Storage zu installieren & für Host 2 (ESX) startklar zu halten?
Gleich, als wenn ich auf Host 1 (ESX) die virtuelle Datei starte und abends mit VEEAM repliziere oder mehr zu beachten?

 

2.

Wenn ich G6 heruntergefahren lasse und die Replizierung auf die NAS mache, kann ich dann bei einem Ausfall von G9 von dort aus wiederherstellen oder macht es das komplizierter und zeitintensiver bzgl. mounten & virtuelles Serverimage (1,2 TB) kopieren?