Zum Inhalt wechseln


Foto

Cluster Aware Update von WSUS auf SCCM Updates umstellen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.490 Beiträge

 

Geschrieben 21. August 2014 - 12:38

Wir haben einen kleinen Windows Failover Cluster mit Hyper-V VMs. Wir nutzen bisher einen WSUS, über den dann das Cluster Aware Updating seine Updates holt und installiert. Wir wollen nun dem alten WSUS weg, hin zu Updates über SCCM Verteilung. Laut Quellen im Internet ging das wohl mit einem Plugin unter 2008 noch, bei 2012R2 finde ich aber nichts mehr dazu.

 

Jemand eine Idee wie man SCCM als Updatequelle nutzt und weiter Cluster Aware Updating damit betreiben kann?



#2 TorstenM

TorstenM

    Senior Member

  • 459 Beiträge

 

Geschrieben 21. August 2014 - 18:07

ConfigMgr kennt CAU schlicht nicht. Du müsstest skripten oder Orchestrator o.ä. verwenden.


MCSA 2000/2003/2012, MCSE NT 4.0/2000/2003/2012, MCITP:EA, MCTS SCCM, Microsoft MVP - SCCM, http://www.mssccmfaq.de


#3 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.490 Beiträge

 

Geschrieben 23. August 2014 - 17:56

Der "alte" SCCM konnte das wohl irgendwie. Hatte befürchtet das der alte das nicht mehr kann. Schade, ist eigentlich ein cooles Feature, werden wir hat die Server wieder mit verschiedenen Gruppen im SCCM versetzt patchen müssen.



#4 Dunkelmann

Dunkelmann

    Expert Member

  • 1.862 Beiträge

 

Geschrieben 24. August 2014 - 18:03

Moin,

 

ich würde einen WSUS für den Hyper-V Cluster behalten und CAU nutzen. So viel Ressourcen braucht ein WSUS, der nur die Hosts versorgt, auch nicht.

 

Beim 'versetzten Patchen' machst Du einen Blindflug. Wenn Du Pech hast, zerlegt Dir ein faules Update den Cluster.

Beim CAU wird der Updatevorgang abgebrochen, wenn zu viele fehlerhafte Nodes im Cluster sind.


Keep It Small - Keep It Simple


#5 Doso

Doso

    Board Veteran

  • 2.490 Beiträge

 

Geschrieben 24. August 2014 - 18:45

Wir haben bei uns beschlossen das wir Windows Updates mit einem Monat Verzögerung freigeben. Das kann man mit SCCM schön abbilden, mit WSUS muss man dann jedes Update manuell freigeben. Erscheint mir dann etwas als Overkill nur für ein paar Server einen komplett eigenen WSUS zu betreiben.



#6 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.472 Beiträge

 

Geschrieben 25. August 2014 - 14:31

Die  WSUS-Integration im SCCM ist wirklich nicht  gut  gelöst. Die Freigabe der Updates ist mehr als umständlich. Ich kann auch nur empfehlen den WSUS weiter als WSUS laufen zu lassen.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#7 TorstenM

TorstenM

    Senior Member

  • 459 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2014 - 16:18

Die  WSUS-Integration im SCCM ist wirklich nicht  gut  gelöst. Die Freigabe der Updates ist mehr als umständlich. Ich kann auch nur empfehlen den WSUS weiter als WSUS laufen zu lassen.

 

Naja, Ansichtssache. Umständlich ist anders. Zur Not lässt sich über ADR (automatic deployment rules) einiges automatisieren. Die Frage ist nur, ob man das bei der aktuellen "Patchqualität" auch wirklich will.


MCSA 2000/2003/2012, MCSE NT 4.0/2000/2003/2012, MCITP:EA, MCTS SCCM, Microsoft MVP - SCCM, http://www.mssccmfaq.de