Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenzierung - Neben Exchange-CALs auch CALs für Betriebssystem notwendig?

Exchange

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

#16 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2014 - 18:47

Das hat mit ad gar nichts zu tun.

Sondern?



#17 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2014 - 18:52

Steht doch oben. Du musst die zugreifenden Geräte/user lizenzieren. Steht da, du musst die zugreifenden Geräte/User lizenzieren weil du im ad steckst?

Bearbeitet von NorbertFe, 10. Juli 2014 - 18:53.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#18 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2014 - 19:25

Den Terminal-Server mit Office-Volumenlizenz gibt es bereits, dieser ist aber Stand-Alone. Wenn es jetzt so ein sollte, daß bei einer Integration in die AD plötzlich RDS-Lizenzen für alle User der Domäne und auch nochmal Office-Lizenzen fällig wären und nicht nur für die Abteilung, für die er eigentlich bereitgestellt wurde, dann bleibt er losgelöst.

Die Volumenlizenzen benötigen die zugreifenden Clients, nicht der Server. ;-)

 

Wenn du das Szenario jetzt schon hast (nur ohne AD Integration) benötigst du exakt dies gleiche Anzahl an Lizenzen wie bei AD Integration.

 

Daraus leite ich zwei Punkte ab:

 

1. Prüfe mal ob ihr ausreichend lizenziert seid und ziehe das gegebenenfalls gerade. So wie das für mich klingt seid ihr deutlich unterlizenziert.

 

2. Wenn du das mit der korrekten Lizenzierung in Ordnung gebracht hast benötigst du für die reine AD Integration keine zusätzlichen Lizenzen mehr. Alle Lizenzen die du glaubst nur wegen der AD Integration zu benötigen fehlen dir auch jetzt schon...


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#19 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 12:40

@ Dr.Melzer:

 

Dann mal anders angefangen:

 

Davon ausgegangen Anzahl PCs = Anzahl Benutzer (Menschen) => Entscheidung für USER-CALs

1x Windows Windows 2008 R2 Server Standard als AD/Fileserver

100x USER-CAL

 

Soweit sollte die Lizenzierung passen, richtig?

 

Jetzt wäre ein TS geplant für eine spezielle Software. Diese Software ist aber nur für die 10 Mitarbeiter einer Abteilung, also benötige ich auch nur 10 RDS-CALs, richtig?

Oder kommt hier wieder das "könnte" in Bezug auf alle User ins Spiel?



#20 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 12:48

Du beschreibst Dein Szenario zu ungenau. RDS-CALs gibt es pro User oder pro Device.

  1. Wenn Du 10 namentlich bekannten Benutzern den Zugriff auf den Terminal Server erlauben willst, wären 10 User-CALs, die Du den einzelnen Mitarbeitern zuweist, sinnvoll.
  2. Wenn wechselnde Benutzer von 10 festgelegten PCs auf den Terminal Server zugreifen sollen, dann sind 10 Device CALs sinnvoll.
  3. Wenn wechselnde Benutzer von wechselnden PCs auf den Terminal Server zugreifen sollen (maximal 10 davon gleichzeitig), dann brauchst Du entweder 100 User- oder 100 Device-RDS-CALs, denn es gibt keine concurrent use Lizenzierung.

Unabhängig davon ist der Einsatz von Software auf dem Terminal Server separat zu betrachten. Wenn Du darauf z.B. Office, Project oder Visio nutzen willst, brauchst Du unabhängig von der tatsächlichen Benutzung für jeden Client, von dem auf den Terminal Server zugegriffen wird (auch Tablets, Smartphones, Thin Clients, etc.), die Office-, Project- oder Visio-Lizenz und zwar genau die, die Du installiert hast. Es geht nicht, Office 2013 ProPlus zu installieren und dann nur Office Standard für die Hälfte der Mitarbeiter zu lizenzieren, weil die kein Access nutzen.

 

Das Office muss aus einem Volumenlizenzvertrag stamnmen - OEM, PKC oder FPP gehen hier nicht. Ausnahme Office 365 - wenn das über einen Volumenlizenzvertrag pro Benutzer erworben wurde, dann darf der Benutzer Office auf dem Terminal Server als eine seiner fünf Installationsrechte von jedem Rechner aus nutzen.


Bearbeitet von Daniel -MSFT-, 11. Juli 2014 - 12:50.

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#21 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 12:48

Ja korrekt, aber nur die 10 Benutzer dürfen dann auch auf den TS zugreifen. Wenn du jetzt aber auch noch ein Office auf den TS packst, mußt du berücksichtigen, dass Office pro Gerät lizenziert wird, also die 10 berechtigten Nutzer auch nur an den 10 lizenzierten Geräten sitzen dürfen, wenn sie auf den Terminalserver zugreifen.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#22 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 12:55

Dann paßt doch alles. Der TS hat 10 RDS-USER-CALs und das installierte Office 2010 Standard (welches von der Software eines Drittanbieters benötigt wird) auch 10 USER-CALs.



#23 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 13:00

Office hat keine User-CALs. Das wird pro Gerät installiert. Das ist Dein Denkfehler. Du mußt die Office-Lizenzen nicht dem Terminal Server, sondern den Clients zugreifen, von denen auch eine Terminal Server-Verbindung durchgeführt wird. Wenn das von 100 Clients geht, dann brauchst Du auch 100x das Office aus dem Volumenlizenzvertrag. Hast Du das denn daraus?

 

Wenn Du nur 10 festgelegte Rechner mit Office ausstatten willst, musst Du sicherstellen, dass auch nur von diesen Rechnern aus auf den Terminal Server zugegriffen werden kann. Kleiner Tipp: Das geht nicht mit Gruppenrichtlinien.


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#24 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 13:36

Dann paßt doch alles. Der TS hat 10 RDS-USER-CALs und das installierte Office 2010 Standard (welches von der Software eines Drittanbieters benötigt wird) auch 10 USER-CALs.


Von wie vielen Geräten (PC, Tablett, Smartphone, etc.) aus greifen diese 1o User auf den TS zu?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#25 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 13:46

Office hat keine User-CALs. Das wird pro Gerät installiert. Das ist Dein Denkfehler. Du mußt die Office-Lizenzen nicht dem Terminal Server, sondern den Clients zugreifen, von denen auch eine Terminal Server-Verbindung durchgeführt wird. Wenn das von 100 Clients geht, dann brauchst Du auch 100x das Office aus dem Volumenlizenzvertrag. Hast Du das denn daraus?

 

Jetzt hab ich', glaub, verstanden.

 

Um beim Beispiel zu bleiben, ich hab 110 Lizenzen Office 2010 Standard aus einem Volumenlizenzvertrag, 100 für die PCs(Geräte) und 10 für den TS.

Brauche ich die 10 extra für den TS oder deckt die Lizenz auf dem Gerät die Nutzung auf dem TS mit ab?


Von wie vielen Geräten (PC, Tablett, Smartphone, etc.) aus greifen diese 1o User auf den TS zu?

 

Nur die 10 PCs der entsprechenden Abteilung.


Bearbeitet von _Lars_, 11. Juli 2014 - 13:46.


#26 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 14:02

Du brauchst keine eigene Office-Lizenz für den TS. Es sei denn, jemand setzt sich an dessen Konsole und arbeitet von dort. Für die RDP-Zugriffe brauchst Du lizenzierte Clients. Siehe Anhang auf Seite 2.

Angehängte Dateien


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#27 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 14:24

Nur die 10 PCs der entsprechenden Abteilung.

Können diese 10 Mitarbeiter auch von anderen Geräten aus auf den TS zugreifen wenn sie das wollten?


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#28 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 14:44

Können diese 10 Mitarbeiter auch von anderen Geräten aus auf den TS zugreifen wenn sie das wollten?

 

Die Möglichkeit der Zugriffsbeschränkung wurde oben schon mal angedeutet. Ist eine Firewall (Paketfilter auf IP-Ebene) aus lizenzrechtlicher Sicht ausreichend, um den Zugriff sicher einzuschränken?



#29 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 14:55

Wie schnell kannst du eine IP denn ändern? ;)

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#30 _Lars_

_Lars_

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juli 2014 - 17:12

Ich meine kein Board-Mittel des Windows-Systems, sondern außerhalb.