Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenzform OA

Windows 7

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#31 ara

ara

    Member

  • 219 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 09:17

Einer der Hauptvorteile von Windows 8 sind für mich der geringere Ressourcenverbrauch und die wesentlich kürzeren Boot- und Shutdownzeiten: http://blogs.msdn.co...-windows-8.aspx Schon die Dev Preview war in so ziemlich allem schneller als Windows 7: http://lifehacker.co...much-everything

 

Dort werden aber Äpfel mit Birnen verglichen. Win 8 fährt standardmässig nicht wirklich herunter, sondern geht in den Ruhezustand. Daher ist es dann natürlich auch wesentlich schneller wieder "hochgefahren".

Würde man Win7 nur in Hibernate schicken und wieder aufwecken lägen die Zeiten mit Sicherheit wesentlich dichter zusammen.

Und alle anderen Benchmarkunterschiede sind eher im Bereich der normalen Messwertschwankungen anzusiedeln ...



#32 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.247 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 11:13

Wenn man sich die Kacheln und die Seiten oder die Menus, wenigsten einmal so hinsortieren könnte wie man das persönlich haben möchte. Dann wäre das schon ein Fortschritt [Ja, man kann es aber leider nur in beschränkter Form].


In W8.1 kannst Du dir Gruppen anlegen, selbst Kacheln anlegen, vergrößern und verkleinern. Und seit dem Update 1 für 8.1 kannst Du auch wieder ohne Classic Shell direkt auf den Deskto starten. IMHO sind viele Dinge die in 8 nur halbherzig oder gar nicht vorhanden waren, in 8.1 und dem Update 8.1 eingeflossen. Möglicherweise wäre mit den jetzt hinzugefügten Konfigurationen und Möglichkeiten (wären sie von Anfang an dabei gewesen) W8 besser als bisher aufgenommen worden.

Bearbeitet von Sunny61, 10. Juni 2014 - 11:14.

Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#33 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.301 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 11:48

Können wir bitte mal wieder back to Topic kommen...


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#34 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 13:38

Muss man zum Shutdown dann noch den Bildschirm anfassen ?

 

Nein, muss man natürlich nicht. Vermutlich weißt Du das auch  selbst, oder? Zum Herunterfahren würde ich einfach den Ein-/Ausschaltknopf drücken. Das geht schon seit Windows NT ( HAL.DLL.SOFTEX + PowerdownAfterShutdown-Regeintrag) so problemlos. Oder ALT + F4 drücken. Oder Start klicken und Ausschalten wählen. Oder Windows + I und Ausschalten wählen. Oder, oder, oder.

 

Startmenü geht auch mit alt+ESC ob das bei win8 geht weiß ich grad nicht.
Ps: oder wars Strg+ESC?

 

Es ist STRG+ ESC (allerdings nicht zu anderen Befehlen kombinierbar wie die Windows-Taste) und ja, es geht bei Windows 8 problemlos.

 

Da Windows 8 für den Mobielen Markt gebaut wurde, soll es auch dort bitte eingesetzt werden. Den im Office Bereich würde ich mir alle Haare ausreißen, wenn ich damit ne Vektorgrafik oder in einer Bilddatei herum radieren müsste.  Den dafür sind die Klassischen Eingabe Geräte nicht gebaut [für Detailarbeiten].

 

Das ist Dein (fundamentaler) Irrtum. Du kannst Windows 8 genauso mit Maus und Tastatur bedienen wie durch Touch- oder auch Spracheingabe. Es gibt so einen schönen Satz: "Man kann das eine tun ohne das andere lassen zu müssen." Probier es einfach mal auf einem Rechner aus - nur in einer VM ein bisschen rumklicken reicht meiner Erfahrung nach nicht, um einen fundierten Eindruck zu bekommen.

 

Dort werden aber Äpfel mit Birnen verglichen. Win 8 fährt standardmässig nicht wirklich herunter, sondern geht in den Ruhezustand. Daher ist es dann natürlich auch wesentlich schneller wieder "hochgefahren".

 

Das ist auch ein Irrtum. Windows 7 nutzt genauso wie Windows Vista den Hybrid Standby-Modus. Dabei wird Suspend to RAM kombiniert mit Suspend to Disk. Bleibt der Rechner die ganze Zeit mit Strom versorgt, dann kann er direkt aufwachen und die Inhalte aus dem Hauptspeicher wiederherstellen. Sollte der Strom zwischenzeitlich getrennt werden, dann stellt er die Kernle- und die Usersession vom Hauptspeicher von der Festplatte wieder her. Heutige RAM-Ausbaustufen von 8 GB, 16 GB oder 32 GB RAM sind selbst im Heimbereich nicht mehr so exotisch. Hier ist Suspend to Disk auf Festplatten ein Nachteil, weil solche Datenmengen aus der User-Session erst einmal wieder zurück in den Hauptspeicher geschaufelt werden müssen.

 

Wichtig ist dabei, sich die Einsatzszenarien anzuschauen. Hier mal die Statistiken über die verwendete Technik zum Beenden von Windows für Windows 7 auf Laptops:

 

3113.Windows_2D00_7_2D00_Laptop_2D00_Pow

 

und auf Desktops:

 

2630.Windows_2D00_7_2D00_Desktop_2D00_Po

 

Wenn ich auf die Desktops fokussiere, dann verwenden vier von zehn Usern den standardmäßigen Hybrid Sleep. Sechs von zehn fahren den Rechner klassisch runter und starten ihn neu.

 

Windows 8 nutzt natürlich auch Hybrid Standby. Nur dass hier die Datenmenge, die aus dem RAM gesichert werden muss, viel stärker minimiert haben als bei Windows 7 und während des Hochfahrens alle Cores einer CPU genutzt werden, um die Hibernation-Datei auszulesen und parallelisiert wiederherzustellen. Deswegen ist Windows 8 im Apfel zu Apfel-Vergleich per se schon viel schneller als Windows 7.

 

Im Falle des kalten Neustarts unterscheidet sich Windows 8 auch deutlich von Windows 7. Wenn der Computer bei Windows 7 heruntergefahren wird, werden typischerweise folgende Schritte ausgeführt:

  1. Klick auf Herunterfahren
  2. Windows sendet „Broadcast Messages” an alle laufenden Applikationen, damit
    diese ihre Daten und Einstellungen sichern können. Die Applikationen können ein
    wenig  Extrazeit anfordern, falls sie mehr Zeit dazu benötigen.
  3. Windows schließt die „User Session” für jeden angemeldeten Benutzer.
  4. Windows sendet Messages an alle Windows Services, damit diese auf den
    Beginn des Herunterfahrens reagieren können und sich nach und nach beenden. Falls
    ein Service nicht reagiert, wird dieser von Windows beendet.
  5. Windows sendet „Broadcasts Messages” an Treiber, damit diese sich beenden.
  6. Windows schließt die „System Session” (auch bekannt als „Session 0”).
  7. Windows schreibt alle Daten aus dem Festplatten-Cache auf die Festplatte, um
    diese komplett zu sichern.
  8. Windows sendet ein Signal über die ACPI-Schnittstelle an das System, um den
    Computer auszuschalten.

Bei Windows 8 wurde das Vorgehen beim Herunterfahren geändert und zwar ab dem Zeitpunkt, nachdem die „User Session” geschlossen wurde. Anstatt die Windows Services zu beenden und die „System Session“ zu schließen, werden diese in den „Hibernate Status“ versetzt. Dieses Vorgehen wird als „Hybrid Shutdown“ bezeichnet. Die folgenden Schritte erläutern den Ablauf für den „Hybrid Shutdown“: 

  1. Klick auf Herunterfahren
  2. Windows sendet “Broadcast Messages” an alle laufenden Applikationen, damit
    diese ihre Daten und Einstellungen sichern können. Die Applikationen können ein
    wenig  Extrazeit anfordern, falls sie mehr Zeit dazu benötigen.
  3. Windows schließt die „User Session” für jeden angemeldeten Benutzer.
  4. Die „Windows Session (Session 0)“ wird in den „Hibernate Status“ versetzt.

Genaugenommen werden beim Herunterfahren alle Benutzer abgemeldet und danach der Computer in den „Hibernate Status“ versetzt. Das Hochfahren ist nun erheblich schneller. 

 

2768.Relative_2D00_time_2D00_needed_2D00

 

Durch die oben genannten Verbesserungen wurde der Kaltstart von Windows 8 erheblich beschleunigt, denn das Fortsetzen der „System Session“ aus dem „Hibernate Status“ ist viel schneller als ein Kaltstart mit vollständiger Initialisierung des Systems. Eine weitere Beschleunigung wird dadurch erreicht, dass beim Fortsetzsetzen aus dem „Hibernate Status“ das Verarbeiten der Datendatei auf allen verfügbaren CPUs ausgeführt wird. Bei Windows 7 wurde die Datendatei nur auf einer CPU verarbeitet.

 

Die komplette Hardware wird weiterhin so behandelt, wie bei einem „vollständigen“ Kaltstart und alle Treiber werden vollständig initialisiert. Dadurch wird die Hardware bei jedem Neustart in einen sauberen und leistungsfähigen Zustand versetzt.

 

0552.Comparing_2D00_boot_2D00_times_2D00

 

Soviel zu Hintergrund und nein, es sind nicht Meßungenauigkeiten, sondern Windows 8 ist das bessere Windows 7, was Ressourcenverbrauch und Geschwindigkeit angeht.

 

Können wir bitte mal wieder back to Topic kommen...

 

Können wir gern machen. Ich hatte auch den Eindruck, dass das Thema des OP erschöpfend behandelt wurde, so dass wir hier gern etwas abschweifen können. Hier noch ein Link, um zurück zum Thema zu kommen: FAQ: Fallstricke bei Windows-OEM-Lizenzen und zu der 40 EUR OEM-Alternative von eBay oder Amazon: Fake oder Fälschung? Woran erkenne ich Original-Software und wie sehen die eBay-Angebote aus?

 

Have fun!
Daniel


Bearbeitet von Daniel -MSFT-, 10. Juni 2014 - 14:06.

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#35 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 14:32

Und seit dem Update 1 für 8.1 kannst Du auch wieder ohne Classic Shell direkt auf den Deskto starten.

 

Gibt es denn jetzt auch wieder (ohne Drittanbietersoftware) ein hierarchisches Startmenü?



Durch die oben genannten Verbesserungen wurde der Kaltstart von Windows 8 erheblich beschleunigt, denn das Fortsetzen der „System Session“ aus dem „Hibernate Status“ ist viel schneller als ein Kaltstart mit vollständiger Initialisierung des Systems.

 

Läuft das System denn nach mehreren dieser "fast startups" genauso stabil wie ein kalt gebootetes System? Bisher sagte man ja (nicht zu Unrecht) "Jeder Boot tut gut" ...



#36 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 14:34

Gibt es denn jetzt auch wieder (ohne Drittanbietersoftware) ein hierarchisches Startmenü?


Kommt wohl mit Update 2.


 
Läuft das System denn nach mehreren dieser "fast startups" genauso stabil wie ein kalt gebootetes System? Bisher sagte man ja (nicht zu Unrecht) "Jeder Boot tut gut" ...


Also hier schon. :)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#37 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 14:40

Kommt wohl mit Update 2.

 

Na gut - Windows XP war auch erst nach SP2 vernünftig nutzbar ;)

 

Kann ich eigentlich bei der Desktop-Ansicht von Windows 8.1 auch den "klassischen Modus" wählen, also die Version ohne graphische Spielereien, die unter Windows 2000 normal war, und die man auch bei den Folgeversionen immer (ohne Drittanbietersoftware) auswählen konnte?

 

Und gibt es eine Möglichkeit, die Kacheloberfläche per Registry oder ähnliches komplett abzuschalten?

 

Wenn diese Dinge gegeben sind, dann wäre Windows 8.1 Update 2 ja wirklich eine Option ...



#38 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.247 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 15:10

 
Läuft das System denn nach mehreren dieser "fast startups" genauso stabil wie ein kalt gebootetes System? Bisher sagte man ja (nicht zu Unrecht) "Jeder Boot tut gut" ...


Auf drei Maschinen arbeite ich regelmässig mit W8 bzw. W8.1 Update 1. Sehr zuverlässig, keine Klagen von meiner Seite.

Kann ich eigentlich bei der Desktop-Ansicht von Windows 8.1 auch den "klassischen Modus" wählen, also die Version ohne graphische Spielereien, die unter Windows 2000 normal war, und die man auch bei den Folgeversionen immer (ohne Drittanbietersoftware) auswählen konnte?


Du willst ein W8.1 das wie W2000 aussieht? Das ging AFAIR nur bei W7 noch, sah aber gar nicht gut aus. Bei W8.x hab ich noch nicht danach gesucht, werde ich auch nicht vermissen.
 

Und gibt es eine Möglichkeit, die Kacheloberfläche per Registry oder ähnliches komplett abzuschalten?


Das ist keine Oberfläche, sondern das Startmenü. Willst Du das komplett ausblenden/löschen?
 

Wenn diese Dinge gegeben sind, dann wäre Windows 8.1 Update 2 ja wirklich eine Option ...



Schnapp dir einen übrigen Rechner, installiere 8.1 und das Update 1. Ein paar Programme installieren und loslegen, das geht schneller als Du denkst.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#39 Xanathos

Xanathos

    Senior Member

  • 524 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 17:44

In W8.1 kannst Du dir Gruppen anlegen, selbst Kacheln anlegen, vergrößern und verkleinern. Und seit dem Update 1 für 8.1 kannst Du auch wieder ohne Classic Shell direkt auf den Deskto starten. IMHO sind viele Dinge die in 8 nur halbherzig oder gar nicht vorhanden waren, in 8.1 und dem Update 8.1 eingeflossen. Möglicherweise wäre mit den jetzt hinzugefügten Konfigurationen und Möglichkeiten (wären sie von Anfang an dabei gewesen) W8 besser als bisher aufgenommen worden.

 

 

Es würde zu weit führen, wenn ich genauer erklären wollte wie ich das gerne haben möchte.

Nicht das mir das gewische nicht auf die NErven gehen würde, stelle ich mir das Konfigurieren etwas anderes und besser vor.
Zum Bleistift, installierst du die eine oder andere Software, ist alles wieder durcheinander. Man kann es einfach nicht Festnageln :)

@ Nicht Thema, am Ende ist Win 8 auch nur ein Aufgebohrtes Win 7 und da kann das eine nicht schneller oder langsamer sein.

Aber zurück zum Thema :)


Es gibt nix Besseres wia was Guats


#40 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 18:38

Wieso kann das nicht schneller sein? Demzufolge war Windows xp auch nicht schneller als 2000? Führt hier aber echt langsam in einen Bereich aus dem ich mich ausklinke.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#41 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.247 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 18:50

Nicht das mir das gewische nicht auf die NErven gehen würde, stelle ich mir das Konfigurieren etwas anderes und besser vor.


Dann nimm die Maus oder installier die Classic Shell.

Zum Bleistift, installierst du die eine oder andere Software, ist alles wieder durcheinander. Man kann es einfach nicht Festnageln :)


Das versteh ich alles nicht mehr. Es ist sicherlich nicht 'alles' wieder durcheinander, wenn Du *eine* neue Software installierst, aber Du wirst sicherlich Gründe dafür haben.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#42 Xanathos

Xanathos

    Senior Member

  • 524 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 19:55

@Sunny61  ich habe mich seit der ersten Version/Preview nicht mehr mit Win 8 beschäftig. Ich habe zwar schon über die "Nachrüstung"  alter Funktionen gelesen, aber ich habe mich seither nicht mehr beschäftigt.  Ist auch net so wichtig :)


Es gibt nix Besseres wia was Guats


#43 XP-Fan

XP-Fan

    Moderator

  • 11.250 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juni 2014 - 20:04

Hallo zusammen,

 

das ist jetzt die letzte Bitte " Back to Topic". ;)

 

Wenn eine Diskussion notwendig / gewünscht ist zum Thema Windows 7 / Windows 8.x dann eröffnet bitte

einen extra Beitrag dazu und postet dort eure Meinungen / Erfahrungen.

 

Hier gehts um das Thema "Windows 7 Home Prem. OA" !


Gruß und viel Erfolg !

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!