Zum Inhalt wechseln


Foto

Win 8.1 Menü Outlook Profil lässt sich nicht öffnen

Windows 8

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 golbras

golbras

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 09:14

Hallo,

 

nachdem Win 8.1 Pro 64bit neu installiert wurde lässt sich das Menü für Outlook Profile nicht öffnen in der Systemsteuerung. Es ist Office 2013 32bit mit Outlook installiert.

Ich konnte ein Exchange Konto neu anlegen. Allerdings kann ich kein zweites Profil anlegen. Beim Klicken auf das Symbol in der Systemsteuerung tut sich nichts.

 

Hat jemand eine Idee wie ein zweites Profil angelegt werden kann?

 

 

Viele Grüße



#2 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.512 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 09:19

Hi,

 

hilft es vielleicht Outlook mit dem Parameter /Profiles zu starten?

 

Gruß

Jan


Good morning, that's a nice TNETENNBA!

#3 golbras

golbras

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 10:31

Hallo,

danke für den Tip. Über CMD kann ich Outlook 2013 mit /profiles starten und ein Profil erstellen und darin Konten einrichten.

Allerdings kommt beim Starten von Outllok weiterhin nicht die Abfrage welches Profil geöffnet werden kann, trotz das im Profil Menü kein Haken gesetzt ist.

 

Habe versuchsweise in der Reg den Parameter /profiles hinzugefügt zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\App Paths\OUTLOOK.EXE /profiles. Aber auch damit kommt die Profilabfrage nicht. Dann kann ich auch nicht nicht mehr über CMD outlook / profiles starten.

 

Mit dem selbsterstellten Shortcut "C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\outlook.exe" /profiles kommt die Profilabfrage.

 

E-Mail Profil unter Systemsteuerung funktioniert ntürlich immer noch nicht. Woran kann das liegen? Das war schon bei frisch installiertem Win 8.1 und Office 2013 so.

 

Viele Grüße



#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 11:04

nachdem Win 8.1 Pro 64bit neu installiert wurde lässt sich das Menü für Outlook Profile nicht öffnen in der Systemsteuerung. Es ist Office 2013 32bit mit Outlook installiert.


Hast Du wirklich komplett neu installiert oder nur aufgefrischt? Hast Du für Office 2013 alle Updates, bzw. das SP1 installiert?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 golbras

golbras

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 12:01

Win 8.1 Pro ist nach geputzer Platte installiert. Office 2013 ist ohne SP1. Werde SP1 herunterladen und installieren.



#6 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2014 - 13:10

OK, und welcher AV-Scanner ist installiert?

BTW: Bei allen Versuchen sollte *vorher* immer das OS und die Anwendung aktuelle gepatcht sein. Es gab genügend Updates/Korrekturen die Funktionen korrigiert haben.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#7 golbras

golbras

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 06:53

Office 2013 version 15.0.4569.1507 ist nun installiert - service pack 1 laut http://support.micro....com/kb/2850036.

 

Zum Update musste Office mit dem Repariermodus überredet werden http://support.micro...13-click-to-run

Und sicherlich wurde das einfache Runterladen und Aufspielen von SP1 http://www.microsoft...s.aspx?id=42017 mit der Meldung quittiert "von dem auf diesem system installierten Paket sind keine Produkte betroffen"..

 

Nun lässt sich das Outlook Profil unter Win 8.1 öffnen. Fall gelöst.

 

Zeitaufwand ca. 5 Stunden weil die MS Office 2013 click-to-run Aktualisierung vollkommen vermurkst ist. Wertschöpfung für meine Firma während der 5 Stunden: 30%., IT Resourcenbedarf 100%.

Das scheint die Zukunft zu sein.

 

Vielen Dank an euch für eure prompte Hilfe. Find ich ganz prima.

   

#8 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 07:22

Freut mich für Dich und Danke für die Rückmeldung. ;)

Klick to run scheint etwas für Home oder Consumer user zu sein, im Firmenumfeld nicht so prickelnd.

Habt ihr keinen WSUS im Einsatz? Denn da wäre so ein Update schon vorhanden, wurde Ende Februar rausgebracht und auf den WSUS synchronisiert.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#9 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 07:55

WSUS würde Click2Run nicht patchen. Das SP1 ist auch nicht für Click2Run-Installationen, sondern für MSI-Installationen. Wenn Du Office über Click2Run neu installiert hast, bekommst Du gleich die aktuellste Version und musst danach keine Patchorgie fahren.

Dass das solange gedauert hat, ist ungewöhnlich. Meistens liegt dass an übereifriger AV-Software, die den Netzwerkverkehr scannt und Click2Run dank Unkenntnis massivst ausbremst. Siehe 'Meine Installation von Office verläuft richtig langsam' unter http://office.micros...A102919019.aspx

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#10 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 09:01

WSUS würde Click2Run nicht patchen. Das SP1 ist auch nicht für Click2Run-Installationen, sondern für MSI-Installationen. Wenn Du Office über Click2Run neu installiert hast, bekommst Du gleich die aktuellste Version und musst danach keine Patchorgie fahren.


Kannst Du uns/mir verraten welche Philosophie dahinter steht? Bekommt eine Click2Run Installation über Windows/Microsoft Update das SP1? Und wenn ich so etwas im Unternehmen einsetze (wir nicht), weshalb dann nicht über den WSUS? Ich persönlich finde die Ausnahmen nicht besonders praktikabel.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#11 golbras

golbras

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 09:53

So wie oben beschrieben das Update installiert wurde müssen  die Daten durch die Leitung und bei max 48kB/s DSL braucht das seine Zeit (Ein Virenscanner läuft erst gar nicht während dieser Zeit). Im Repariermodus wird anscheinend die bestehende Installation und Version entfernt (Installationsordner sind leer) und durch eine neue Version ersetzt, die durch die Leitung kommt. Daher waren während 5 Stunden an meinen PC Outlook, Powerpoint und Excel nicht verfügbar und genau damit betreibe ich Wertschöpfung in meiner Firma.

 

 

WSUS würde Click2Run nicht patchen. Das SP1 ist auch nicht für Click2Run-Installationen, sondern für MSI-Installationen. Wenn Du Office über Click2Run neu installiert hast, bekommst Du gleich die aktuellste Version und musst danach keine Patchorgie fahren

 

Muss ich nun als Anwender IT Experte werde, um Installationen und Updates von Microsoft Office 2013 durchzuführen?



#12 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2014 - 12:14

Click2Run ist keine Datei-basierende Installationstechnik wie MSI. Das basiert auf App-V und streamed einen Anwendungscontainer auf den lokalen Client. So ist die Installation gekapselt, robuster und kann lokal parallel zu anderen Office-Versionen installiert werden.

Updates erfolgen auf Basis von komprimierten Deltas gegen den installierten Container von einem zentralen Installationspunkt.

WSUS dagegen nutzt die MSI-Technologie, um Datei-basiert zu patchen. Das ist eine völlig andere Technologie.

Vergleichen kannst Du das vielleicht mit der Installationstechnologie bis Windows XP, die Datei-basierend erfolgte. Seit Vista ist die Installation imagebasierend.

Ein Experte muss man dafür nicht werden. Wenn man allerdinhs keine gute Internetanbindung hat, kann man entweder die Installationsquellen von einem besseren Internetzugang herunterladen und dann zum Installieren mitnehmen. Oder man nimmt als Unternehmen die MSI-basierende Version für Unternehmen.

.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.




Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 8