Zum Inhalt wechseln


Foto

Zeitgemässes Deployment für 30 Clients in Domäne?

Windows 8

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 chappy72

chappy72

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 06:26

Hallo zusammen

 

wir haben hier 30 HP-Desktops und 10 Notebooks mit Win7 in einer Domäne.

Die Verteilung geschieht mit Altiris.

 

Wir wollten im Frühling auf Win8 wechseln, d.h. alles neue Kisten, also 30 neue Desktops und 10 neue Notebooks.

 

Unser Lieferant will wieder unbedingt Altiris einsetzen. Das hat zwar irgendwann mal recht gut funktioniert, aber bis

das Ding mal lief, das dauerte. Und bei den Notebooks hat's nie richtig getan. Da mussten wir sowieso manuell

immer Updates fahren, weil Altiris nicht recht wollte.

 

Ich frage mich einfach, ob es sich überhaupt lohnt, bei dieser Anzahl von Clients sowas zu machen.

Leider bin ich nicht mehr up-to-date. Bitte lacht mich nicht aus, aber ich habe halt immer noch das alte Szenario

im Kopf: Master-PC aufsetzen, Image erstellen (egal ob Ghost, Acronis, etc.) und dann rasch auf jedem PC das

Image ziehen (und z.B. mit Ghostwalker die SID ändern. Und fertig. OK, man muss den Master-PC halt aktuell halten, aber das ist kein Problem hier.

 

Für die Installation von allfälligen Updates können wir gut von PC zu PC gehen.

 

Was denkt ihr? Was macht bei dieser Grösse Sinn? Image? Microsoft-eigene Tools, oder doch Altiris?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

 

Herzlichen Dank und schöne Grüsse

DAniel



#2 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 06:41

Es gibt von MSFT die Lite Touch Installation: http://www.faq-o-mat...h-installation/
http://www.faq-o-mat...omsettings-ini/
Achtung! Für das Recht reimagen zu dürfen benötigst Du mind. eine Volumenlizenz des OS welches geimaged werden soll.

Bei der o.g. Lite Touch Installation kann man gleich auch noch ein paar Anwendungen mit installieren lassen, Beispiele dazu findest Du sicherlich zu Hauf im Netz. Windows Updates stellt man über den kostenlosen WSUS bereit. Und wenn dann noch der WPP (Windows Package Publisher) zum Einsatz kommt, kannst Du damit 3rd Party Anwendungen bereit stellen. http://www.wsus.de/lup

Möchtest Du mit einem Masterimage so wie bisher arbeiten, ist SYSPREP das Mittel der Wahl. Das einzige Tool von MSFT welches auch Support für das 'klonen' hat.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#3 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 07:09

WDS ist auch beim Server dabei und erlaubt das Verteilen der Installationen des OS auf die Clients per PXE-Boot.

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#4 chappy72

chappy72

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 08:23

Hallo zusammen

 

herzlichen Dank für die raschen Antworten!

OK, werde mir die Tools mal genauer anschauen. Ja, WSUS ist bei uns im Einsatz.

Es geht wohl eher um die Verteilung der restlichen Software.

 

Schöne Grüsse

Daniel



#5 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 08:53

Und was ist die "restliche" Software?

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#6 chappy72

chappy72

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 09:28

Office 2010, Adobe Acrobat, ABACUS, Flash, Java, SnagIt, Firefox, PDFCreator, etc. Einfach so das Übliche.

Wenn's mal drauf ist, laufen die Updates ja in der Regel "fast von selbst".

 

Dies war auch der Grund, dass unser Lieferant gerne Altiris einsetzt, weil dort das Verteilen

von solcher Drittsoftware offensichtlich einfacher gehen soll als mit MS Bordmitteln.



#7 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 09:30

Office 2010 hängt von deiner dir zur Verfügung stehenden Lizenz ab. OEM/SB/PKC sind nicht für die Verteilung geeignet. Volumenlizenzen sind problemlos machbar. Alles andere was da oben so steht, dürfte sich relativ problemlos mittels WSUS und WPP verteilen lassen.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#8 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 09:34

Office 2010, Adobe Acrobat, ABACUS, Flash, Java, SnagIt, Firefox, PDFCreator, etc. Einfach so das Übliche.
Wenn's mal drauf ist, laufen die Updates ja in der Regel "fast von selbst".


Bei Office laufen die Updates ja über den WSUS, für die restlichen Updates benötigt der User Adminrechte. Wenn er die hat ist für dich die Welt in Ordnung, hat er die Rechte nicht, schlagen die Installation der Updates alle fehl. Mit Hilfe des WSUS/WPP umgehst Du das Problem.

Ich persönlich möchte die User nicht entscheiden lassen, ob sie den Flash Player updaten lassen oder nicht.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#9 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 09:43

Ich persönlich möchte die User nicht entscheiden lassen, ob sie den Flash Player updaten lassen oder nicht.


Können sie ja auch nicht, wie du ja erläutert hast, wenn sie keine lokalen Admins sind. ;)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#10 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 08. Oktober 2013 - 11:32

Können sie ja auch nicht, wie du ja erläutert hast, wenn sie keine lokalen Admins sind. ;)


Das alleine reicht bei Adobe schon lange nicht mehr aus, weißt Du ja selbst. ;)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#11 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 28. Oktober 2013 - 22:44

Zur Info: Flash wird ab Windows 8 für den IE von Microsoft mit ausgeliefert und über Windows Update gepflegt.


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#12 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 29. Oktober 2013 - 06:05

Zur Info: Flash wird ab Windows 8 für den IE von Microsoft mit ausgeliefert und über Windows Update gepflegt.


Unter 8 aber nicht, deshalb ja der Hinweis auf die Kombination WSUS/WPP.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#13 Daniel -MSFT-

Daniel -MSFT-

    Expert Member

  • 2.434 Beiträge

 

Geschrieben 29. Oktober 2013 - 20:45

Der OP will ja gerade auf 8 wechseln :-)


.: Daniel Melanchthon :.

 

Ich arbeite für die Microsoft Deutschland GmbH.

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität.

 

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Diese Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen oder in Form von Lizenzverträgen) zu finden.


#14 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.101 Beiträge

 

Geschrieben 30. Oktober 2013 - 07:24

Der OP will ja gerade auf 8 wechseln :-)


Stimmt. :)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 8