Zum Inhalt wechseln


Foto

ProLiant ML110 G6 als Terminal Server (2008 R2) geeignet?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
69 Antworten in diesem Thema

#1 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 08:53

Hallo zusammen,

 

in einer von mir betreuten Kirchengemeinde laufen noch ein Server 2003 und Clients unter Windows XP. Da es dafür bekanntlich ab dem nächsten Frühjahr keine Sicherheitsupdates mehr gibt, müssen wir irgendwie updaten. Die Kosten dafür müssen wir möglichst niedrig halten - was schwer wird, da es für Kirchengemeinden leider keine vergünstigten Lizenzen mehr gibt.

 

Nun kam die Frage auf, ob es vielleicht günstiger wäre, auf Windows7-Lizenzen für die Clients zu verzichten und den Server als TerminalServer aufzusetzen. Dazu gleich zwei Fragen:

  1. Wie wird ein TerminalServer lizensiert? Ich habe dazu nichts gefunden, was man ohne Ausbildung als Microsoft-Lizenz-Spezialist verstehen würde. Braucht man die TS-CAL zusätzlich zur normalen CAL oder stattdessen? Braucht man nur die CALs oder braucht man auch noch eine Serverlizenz (zusätzlich zur normalen Serverlizenz für den Server 2008 R2)?
     
  2. Macht die Server-Hardware das mit? Die Gemeinde hat einen HP ProLiant ML 110 G6 QuadCore Xeon 2.4 GHz mit zur Zeit 3 GB Arbeitsspeicher. Daß letzterer aufgerüstet werden muß ist klar, aber reicht der Server als solcher? Es würden in der Regel drei bis vier Benutzer gleichzeitig an den Clients arbeiten. Gearbeitet wird hauptsächlich mit Office-Programmen und Web-Anwendungen, teilweise aber auch mal mit anspruchsvolleren Anwendungen wie InDesign.

 

Übrigens: Die Versionsnummer ist kein Tippfehler. Gewünscht wird tatsächlich ein Terminal Server 2008R2, kein 2012er. Die Benutzer sind einhellig der Meinung, daß Windows 8 als Arbeitsumgebung (und das wäre es unter TerminalServer 2012 ja) nicht in Frage kommt. Wozu auch, wenn man keine Touchscreen-Geräte verwendet ...

 

 

Danke im Voraus,

Sarek


Bearbeitet von Sarek, 13. August 2013 - 08:55.


#2 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.376 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 09:13

Die ML 100'er Serie würde ich ernsthaft für nichts  benutzen. Das Ding ist eher was für den Home-User oder sehr kleinen KMU-Bereich.


Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#3 tcpip

tcpip

    Senior Member

  • 531 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 09:15

Hi,

 

 

auf Windows7-Lizenzen für die Clients zu verzichten und den Server als TerminalServer aufzusetzen

 

Du brauchst trotzdem eine aktuelles Client BS. Auch wenn Du einen Terminalserver einsetzt. Also erstmal nichts gewonnen.

 

 

Braucht man die TS-CAL zusätzlich zur normalen CAL oder stattdessen

Zusätzlich. Entweder Client CAL oder User CAL + Server Zugriff Cals.

 

 

Es würden in der Regel drei bis vier Benutzer gleichzeitig an den Clients arbeiten.

 

Es arbeiten auf dem Terminalserver 3-4 Benutzer gleichzeitig.

 

 

Anwendungen wie InDesign

 

Das wirst Du vergessen können. Einen TS bereitzustellen der InDesign zu Verfügung stellt dürfte die Kosten wohl sprengen.

Wie eigentlich der ganze Plan.

 

Aus Kostengründen auf Terminalservertechnolgie zu wechseln ist den meisten Fällen Quatsch. Es ist meist teurer als herkömmliche Client Server Strukturen.

 

Schau Dir mal für Office das Office365 an und für die XP Worksation gibt es z.B. bei Amazon noch Update Pakete auf Windows 8 für unter 50€.

 

 

Die Benutzer sind einhellig der Meinung, daß Windows 8 als Arbeitsumgebung nicht in Frage kommt.

 

Vollkommender Unsinn. Aber da kann ich wohl nichts dran ändern jetzt. An der Meinung meine ich.

 

Server 2003 als reinen Fileserver und Anmeldeserver kann man wohl noch einige Zeit betreiben.

 

Gruß

 

tcpip


was heute funktioniert, funktioniert morgen schon länger nicht mehr


#4 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 09:24

Die ML 100'er Serie würde ich ernsthaft für nichts  benutzen. Das Ding ist eher was für den Home-User oder sehr kleinen KMU-Bereich.

 

Na wie gesagt, drei bis vier User ...



#5 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.089 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 09:36

Nun kam die Frage auf, ob es vielleicht günstiger wäre, auf Windows7-Lizenzen für die Clients zu verzichten und den Server als TerminalServer aufzusetzen. Dazu gleich zwei Fragen:


  • Wie wird ein TerminalServer lizensiert? Ich habe dazu nichts gefunden, was man ohne Ausbildung als Microsoft-Lizenz-Spezialist verstehen würde. Braucht man die TS-CAL zusätzlich zur normalen CAL oder stattdessen? Braucht man nur die CALs oder braucht man auch noch eine Serverlizenz (zusätzlich zur normalen Serverlizenz für den Server 2008 R2)?



Du brauchst zu der Serverlizenz zusätzlich RD-Cals und natürlich Device oder Benutzer CALs. Wie schon geschrieben, das ist teurer als nur Windows Clients ohne TS zu nehmen.

Übrigens: Die Versionsnummer ist kein Tippfehler. Gewünscht wird tatsächlich ein Terminal Server 2008R2, kein 2012er. Die Benutzer sind einhellig der Meinung, daß Windows 8 als Arbeitsumgebung (und das wäre es unter TerminalServer 2012 ja) nicht in Frage kommt. Wozu auch, wenn man keine Touchscreen-Geräte verwendet ...


Dann schick dich, so lange wird es vermutlich keine W7 Lizenzen mehr neu zu kaufen geben.

Bearbeitet von Sunny61, 13. August 2013 - 09:37.

Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#6 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 10:05

Du brauchst trotzdem eine aktuelles Client BS. Auch wenn Du einen Terminalserver einsetzt. Also erstmal nichts gewonnen.

 

Ich meine mal was von OpenSource RDP-Client-Systemen gelesen zu haben. Oder halt Linux mit RDP-Client. Oder geht das nicht? 

Wenn man tatsächlich ein Windows-Client-OS benötigt, dann macht die ganze Überlegung in der Tat keinen Sinn ...

 

 

Aus Kostengründen auf Terminalservertechnolgie zu wechseln ist den meisten Fällen Quatsch. Es ist meist teurer als herkömmliche Client Server Strukturen.

 

Schade :(  

 

 

Schau Dir mal für Office das Office365 an

 

Och, mit dem vorhandenen Office 2010 können wir noch eine Weile arbeiten. Es muß nicht immer die neueste Version sein, die zusätzlichen Features nutzt man meistens eh nicht.

 

 

und für die XP Worksation gibt es z.B. bei Amazon noch Update Pakete auf Windows 8 für unter 50€.

 

Wir wollen kein Windows 8 ... aber Windows 7 Professional ist in der Tat auch für unter 50 € erhältlich.

 

 

Vollkommender Unsinn. Aber da kann ich wohl nichts dran ändern jetzt. An der Meinung meine ich.

 

Kaum, zumal ich als verantwortlicher Administrator der gleichen Meinung bin ;)  Windows 8 hat meines Erachtens im Bürobetrieb auf stationären Computern mit nicht berührungsempfindlichen Bildschirmen und lokalem Datenspeicher absolut keinen Vorteil. Dafür aber mehrere Nachteile, und zwar nicht nur den Wegfall des kaskadierten Startmenüs. Der Wegfall der frei skalier- und verschiebbaren Fenster würde meine Arbeitsweise mit etwa fünf bis zehn gleichzeitig offenen (und teilweise parallel genutzten) Programm zum Beispiel sehr erschweren. Meiner Meinung nach hat Microsoft die Office-Anwender hier schlicht dem Wunsch einer stärkeren Verbreitung auf dem wachsenen Mobile-Markt geopfert. Nicht umsonst scheint Windows 8 ein ähnlicher Ladenhüter zu werden wie Vista.

 

 

Server 2003 als reinen Fileserver und Anmeldeserver kann man wohl noch einige Zeit betreiben.

 

Meinst du? Da gibt es dann doch auch keine Sicherheitsupdates mehr. Ok, der Server steht nicht direkt im Internet, hat aber einige Anwendungen laufen, die regelmäßig mit dem Internet Kontakt aufnehmen.

 

 

Schöne Grüße,
Sarek



Dann schick dich, so lange wird es vermutlich keine W7 Lizenzen mehr neu zu kaufen geben.

 

Da wäre ich mir nicht so sicher. Vielleicht nicht offiziell von Microsoft und Microsoft-Vertragspartnern. Aber im Internet wird es die meines Erachtens noch sehr lange geben. Man kann ja sogar immer noch Windows XP kaufen - legal wohlgemerkt, denn die ganzen OEM-Einschränkungen aus Microsofts Lizenzbedingungen sind in der EU ja weitgehend nichtig.



#7 Marco31

Marco31

    Junior Member

  • 375 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 10:46

Der 2003er Server ist meines Wissens noch bis Mitte 2015 im Extended Support...



#8 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.089 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 10:51

 
Meinst du? Da gibt es dann doch auch keine Sicherheitsupdates mehr. Ok, der Server steht nicht direkt im Internet, hat aber einige Anwendungen laufen, die regelmäßig mit dem Internet Kontakt aufnehmen.


Der Extended Support geht bis Mitte 2015: http://support.micro...ecycle/?p1=3198
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#9 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 10:55

Der Extended Support geht bis Mitte 2015: http://support.micro...ecycle/?p1=3198

 

Danke für den Hinweis - irgendwo hatte ich mal was anderes gelesen und das nicht groß verifiziert. Aber das gibt der Gemeinde die Möglichkeit, die auf sie zukommenden Kosten zumindest auf zwei Jahre aufzuteilen und in einem Jahr die Clients und im nächsten den Server upzudaten ...

 

Schade aber, daß ich in meiner Einschätzung zu Windows 8 unwidersprochen bleibe. Ich hatte ja gehofft, daß mir jetzt jemand sagt, daß man auch unter Windows 8 irgendwie mit fünf bis zehn Anwendungen gleichzeitig arbeiten kann, aber das scheint wohl tatsächlich nicht der Fall zu sein. Also ist Windows 8 wohl tatsächlich ein Rückschritt im professionellen Anwendungsbereich ...


Bearbeitet von Sarek, 13. August 2013 - 10:58.


#10 Sanches

Sanches

    Newbie

  • 423 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 11:00

Aus Kostengründen könnte ich noch folgende Alternative zum Terminalserver einbringen: TSPlus  http://www.terminalserviceplus.de

Ist kostenmäßig überschaubar, gibt es auch in 5-User Staffeln und habe dies selbst schon mal bei einem Verein zum Einsatz gebracht.

Schau es dir einfach mal an. Gibt auch ne Trail davon.

Könntest dazu auch eine stärkere Win7 Maschine nutzen (bitte auch dabei an Backup bzw. Ausfallsicherheit denken!)

Korrektur: Bitte aus lizenzrechtlichen Gründen kein Win7 nutzen!

 

Gruß Sanches


Bearbeitet von Sanches, 14. August 2013 - 07:16.


#11 kamikatze

kamikatze

    Board Veteran

  • 1.216 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 11:15

Aus Kostengründen könnte ich noch folgende Alternative zum Terminalserver einbringen: TSPlus  http://www.terminalserviceplus.de

Ist kostenmäßig überschaubar, gibt es auch in 5-User Staffeln und habe dies selbst schon mal bei einem Verein zum Einsatz gebracht.

Schau es dir einfach mal an. Gibt auch ne Trail davon.

Könntest dazu auch eine stärkere Win7 Maschine nutzen (bitte auch dabei an Backup bzw. Ausfallsicherheit denken!)

 

Gruß Sanches

Und wie sieht das Lizenztechnisch mit dem Windows 7 als Unterbau aus? :suspect:

Ich persönlich würde sowas nicht gerade produktiv einsetzen... ist aber nur meine Meinung ;)


Ein Leben ohne Hunde ist möglich aber sinnlos


 

Du kannst erreichen, was Du wirklich willst - Richard Bach - Die Möwe Jonathan


#12 tcpip

tcpip

    Senior Member

  • 531 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 11:30

Schade aber, daß ich in meiner Einschätzung zu Windows 8 unwidersprochen bleibe. Ich hatte ja gehofft, daß mir jetzt jemand sagt, daß man auch unter Windows 8 irgendwie mit fünf bis zehn Anwendungen gleichzeitig arbeiten kann, aber das scheint wohl tatsächlich nicht der Fall zu sein. Also ist Windows 8 wohl tatsächlich ein Rückschritt im professionellen Anwendungsbereich ...

 

Dann widerspreche ich Dir mal. Es ist durchaus möglich mit 5 -10 Anwendungen gleichzeitig zu arbeiten. Lässt man mal diese Kachelgeschichte und Appgedöns weg, merkt man keinen Unterschied zu Windows 7. Außer der Startbutton / Menü fehlt und der kommt ja wohl mit 8.1 wieder. Ich persönlich vermisse ihn nicht.

 

Ich arbeite nun mit Windows 8 seid es rausgekommen ist und wenn ich mal wieder an einem Windows 7 Rechner sitze, kommt mir das Startmenü wie ein Relikt aus vergangenen Tagen vor.

 

Gruß

 

tcpip


was heute funktioniert, funktioniert morgen schon länger nicht mehr


#13 Sarek

Sarek

    Member

  • 307 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 12:09

Dann widerspreche ich Dir mal.

 

Gut ... davon leben Diskussionen schließlich ;)

 

 

Es ist durchaus möglich mit 5 -10 Anwendungen gleichzeitig zu arbeiten.

 

Hm, ich habe gelesen, daß in Windows 8.0 maximal zwei, in Windows 8.1 maximal 4 "Fenster" (die es so ja gar nicht mehr gibt) gleichzeitig offen sein können. Stimmt das also nicht?

 

 

Lässt man mal diese Kachelgeschichte und Appgedöns weg,

 

Eine sehr zutreffende Bezeichnung! Die Frage ist nur, warum Microsoft nicht gleich eine Desktop-Version ohne diesen Müll herausgegeben hat.

 

 

merkt man keinen Unterschied zu Windows 7. Außer der Startbutton / Menü fehlt und der kommt ja wohl mit 8.1 wieder. Ich persönlich vermisse ihn nicht.

 

Der Button kommt wieder, aber ohne Startmenü. Was nützt dann der Button? Wenn man mit vierzig bis sechzig verschiedenen Programmen arbeitet, dann ist ein kaskadiertes Startmenü (dessen Struktur man selber festlegen kann) sehr praktisch, um den Überblick zu behalten. Was hat Windows 8 zu bieten, um das zu ersetzen?


Bearbeitet von Sarek, 13. August 2013 - 12:11.


#14 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.244 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 13:29

Hm, ich habe gelesen, daß in Windows 8.0 maximal zwei, in Windows 8.1 maximal 4 "Fenster" (die es so ja gar nicht mehr gibt) gleichzeitig offen sein können. Stimmt das also nicht?

 

 


 

Der Button kommt wieder, aber ohne Startmenü. Was nützt dann der Button? Wenn man mit vierzig bis sechzig verschiedenen Programmen arbeitet, dann ist ein kaskadiertes Startmenü (dessen Struktur man selber festlegen kann) sehr praktisch, um den Überblick zu behalten. Was hat Windows 8 zu bieten, um das zu ersetzen?

 

Bei den 2 bzw. 4 Fenstern geht es um Metro Apps. Normale Applikationen können wie bisher beliebig ausgeführt werden.

 

 

Es geht auch sehr gut ohne ein hirachisches Startmenü.


Stop making stupid people famous.


#15 GuentherH

GuentherH

    Super Moderator

  • 19.426 Beiträge

 

Geschrieben 13. August 2013 - 19:44

Hm, ich habe gelesen, daß in Windows 8.0 maximal zwei, in Windows 8.1 maximal 4 "Fenster" (die es so ja gar nicht mehr gibt) gleichzeitig offen sein können. Stimmt das also nicht?

 

Mit anderen Worten, du selbst hast Windows 8 nicht einmal getestet, oder?

 

 

@Sanches

 

 

Aus Kostengründen könnte ich noch folgende Alternative zum Terminalserver einbringen

 

Lies dir einmal dir Lizenzbedingen zu den Terminalservices durch, dann wirst du sehen, dass trotzdem RDS CALs zu verwenden sind (typisches Beispiel Citrix).

 

Und auf Windows 7 läuft das auch nicht, da hier nun einmal max 1 Zugriff erlaubt ist. Der Krux an diesen Angeboten ist, dass in den Lizenzbestimmungen dieser Anbieter immer die Klausel enthalten ist: " Der Anwender ist verpflichtet die Lizenzbestimmungen des zugrunde liegenden Betriebssystem einzuhalten"

 

 

LG Günther