Zum Inhalt wechseln


Foto

Serverumzugskonzept - Migration Windows 2008 SBS auf Windows 2012 & Exchange 2013

Windows Server 2008 Windows Server 2012

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
50 Antworten in diesem Thema

#16 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 08. Juli 2013 - 12:26

Hi Dirk,

 

das ist doch mal eine Aussage.

 

Hast du eigene Erfahrungen damit gemacht?

 

Kannst du mir einmal eine SAN nennen die für meinen Einsatz geeignet wäre.

 

Danke.


Gruss

Der Peter


#17 monstermania

monstermania

    Board Veteran

  • 1.178 Beiträge

 

Geschrieben 08. Juli 2013 - 12:59

Hallo Peter,

ja, ich kenne die QNAP-Geräte. Sind für das Geld echt gut. Und für eine Testumgebung kann man so eine QNAP auch als zentrales Storage einsetzten. Aber produktiv würde ich eine solche Umgebung nicht einsetzten. 

Ich habe aber schon mehrfach eine QNAP als Backupmedium in kleineren VMWare-Umgebungen eingesetzt. 

 

Eine gute Einstiegslösung für ein SAN ist z.B. die DS3000/4000 von IBM.

Ich würde Dir aber empfehlen ein komplett abgestimmtes System aus SAN und entsprechenden Servern zu kaufen. Such mal nach den Intel Modular Servern. Hier hast Du abgestimmte HW zu überschaubaren Kosten.

 

Gruß

Dirk



#18 NeMiX

NeMiX

    Board Veteran

  • 1.356 Beiträge

 

Geschrieben 08. Juli 2013 - 13:17

Wobei die Intel Modular abgekündigt wurden afaik (auch wenn es ein echt gutes Produkt für KMU war).

Ich finde das bei den DS von IBM kaum I/O für den Preis rauskommt den IBM aufruft.



#19 Dunkelmann

Dunkelmann

    Expert Member

  • 1.862 Beiträge

 

Geschrieben 08. Juli 2013 - 13:39

Als Ersatz für den Intel könnte vielleicht der DELL VRTX in Frage kommen.


Keep It Small - Keep It Simple


#20 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 08. Juli 2013 - 21:07

Hi Dunkelmann,

 

das ist ja mal ein Schätzchen...

 

Wau...

 

http://www.dell.com/...weredge-vrtx/pd

 

Das Teil kann alles ausser fliegen... (o;

 

Da hat man aber alles was man braucht.

 

Erst mal Danke...

 

 

Achja, hier einmal meine Hardware für die Testumgebung:

 

 

 

 

SUPERMICRO Geh 19" 4HE/BT SuperMicro CSE-743TQ-865B /SAS/865W sw 


Supermicro X9DR7-LN4F, 16x DIMM, 4x GB-LAN, VGA 


2 x S2011 INTEL Xeon E5-2609 2400MHz 10M Cache SandyBridge-EP 4C 
8 x DDR3-RAM 8GB PC3-12800 CL11 Kingston ValueRam ECC reg. 

 

LSI 3W are SAS/SA T A 9750-4i SGL 4-Port intern 6GB 

LSI LOGIC BBU für 3W9750, BBU07 

 

2 x SATA 500GB WESTERN DIGITAL VELOCIRAPTOR 3.5IN, 10.000U, 64MB SATA-6G  (Windows 2012 mit Hyper-V Rolle)

2 x SATA 1TB WESTERN DIGITAL VELOCIRAPTOR 3.5IN, 10.000U 64MB SATA-6G  (Für die VMs)

 

sequenzielle Leserate (TecBench): minimale / mittlere / maximale
115 / 166 / 211 MB/s

 

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimale / mittlere / maximale
113 / 160 / 208 MB/s

 

 

So schnell wie eine SSD: Die Western Digital Velociraptor WD1000DHTZ packt in der Spitze fast 400 MB/s - das ist ein neuer Temporekord für eine 3,5-Zoll-Festplatte. 

 

 

Was schnelleres (SATA) konnte ich nicht finden. (o;

 

Was meint Ihr kann man damit eine vernüftige Testumgebung aufbauen?

 

VMs: DC, Exchange, SQL

 

So und jetzt erst mal gute Nacht... und Danke für euere Anteilnahme...


Bearbeitet von magicpeter, 08. Juli 2013 - 21:09.

Gruss

Der Peter


#21 Dunkelmann

Dunkelmann

    Expert Member

  • 1.862 Beiträge

 

Geschrieben 09. Juli 2013 - 05:01

Was meint Ihr kann man damit eine vernüftige Testumgebung aufbauen?

Ich würde mehr Platten für das VM Volume nehmen und den RAM voll bestücken - also 6-8 HDD im RAID 5 und 16x 8GB. Eventuell auch den 2620 als CPU.

 

Auch wenn Du jetzt nur ein konkretes Szenario zum Testen hast, würde ich etwas großzüger planen. Steht eine Testumgebung erstmal bereit, wachsen häufig auch Begehrlichkeiten diese zu nutzen.


Bearbeitet von Dunkelmann, 09. Juli 2013 - 05:01.

Keep It Small - Keep It Simple


#22 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 09. Juli 2013 - 21:20

Hi Dunkelmann,

 

wir haben heute den Server bestellt und ich habe mich für die CPU INTEL Xeon E5-2620 mit 6 Kernen und Hyper-Threading-Technologie entschieden.

Da der Aufpreis doch sehr gering war. Also jetzt gibt es 12 Hyper-Threading Cores.

 

Ich bin jetzt echt gespannt auf den Hyper-V Host und seine Leistung.

Mal schauen was der wirklich kann.

 

Also Danke und bis später...


Bearbeitet von magicpeter, 10. Juli 2013 - 07:47.

Gruss

Der Peter


#23 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juli 2013 - 08:10

Hi,

 

gibt es die Möglichkeit einen Hyper-V Host als Stand Alone, also ohne weitere physischen DC einzurichten und zu betreiben?

 

Es läuft also nur ein Hyper-V Host auf dem die gesamte Infrastruktur eingrichtet ist (virtueller DC, virtueller Exchange, virtueller SQL -Server)

 

Ich gehe jetzt von kleinen bis mittleren Betrieben (5 bis 10 Arbeitsplätze) aus, die sich wirklich nur einen Server kaufen wollen/können.

 

Ist dort Hyper-V in einer Produktiven Umgebung vernünftig nutzbar?

 

Wie sieht dann die Konfiguration aus?



Hi,

ich habe mich einmal etwas in der Thema virtueller DC eingelesen und einige Beträge vom Nils Kaczenski gefunden.

 

http://www.faq-o-mat...usfhren-sollte/

http://www.faq-o-mat...er-ad-sessions/

 

 

Nils sagt ganz klar, einen virtuellen DC anlegen ist OK.

 

Jetzt ist für mich aber noch die Fragen offen:

 

Wie wie und wo binde ich den Hyper-V Host ein und wie komme ich daran zur Verwaltung.

 

Es wird Kunden geben die nur einen Server haben und darauf wird alles mit Hyper-V virtualisiert. Wenn es möglich ist.

 

Die virtuelle Infrastruktur hat einen eigenen Netzwerkbereich (192.168.30.0) aber der Hyper-V Host hat einen eigenen Netzwerkbereich oder?

 

OK, eventuell so oder?

 

Ich habe eine Windows 7 Workstation und bin in dem Netzwerk 192.168.30.0) und der Domain des virtuellen DC eingebunden. Dann gebe ich der Workstation noch eine 2te IP-Adresse aus dem Netzwerk des Hyper-V Host und kann dann diesen so per RDP verwalten. Da der Hyper-V Host ja ein wollwertiger Windows 2012 Standard Server ist und nur die Hyper-V Rolle installiert ist. Muss noch etwas an den virtuellen Switch eingestellt werden? Kann man dort nicht sagen, das diese auf den Hyper-V Host zugreifen können

 

Geht das so?

 

Sorry, ich weis viele Fragen, aber es ist ein spannendes Thema.

 

Ich lese gerade das Buch vom Nils, Marc, Jan, Nicolas " Microsoft Hyper-V und System Center ". Ein klasse Buch, kann ich jedem nur empfehlen.

http://www.galileoco...gp/titelID-3276


Bearbeitet von magicpeter, 16. Juli 2013 - 05:16.

Gruss

Der Peter


#24 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2013 - 20:54

Hi,

 

ich habe heute in einer virtuellen Hyper-V Umgebung diese Szenarion einmal durchgespielt.

 

Also eine virtuellen DC in die Domain genommen.

Einen virtuellen Ex2013 versucht zu installieren, leider ist die Installation bei Punkt 10 "Postfachrolle Postfachdienst" abgebrochen mit folgendem Fehler:

 

 

Fehler:
Der folgende Fehler wurde generiert, als "$error.Clear(); 
          if ($RoleIsDatacenter -ne $true)
          {
            if (Test-ExchangeServersWriteAccess -DomainController $RoleDomainController -ErrorAction SilentlyContinue)
            {
              $sysMbx = $null;
              $name = "SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c}";
              $dispName = "Microsoft Exchange";
              Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving mailboxes with Name=$name.");
              $mbxs = @(Get-Mailbox -Arbitration -Filter {name -eq $name} -IgnoreDefaultScope -ResultSize 1 );
              if ($mbxs.Length -eq 0) 
              {
                Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving mailbox databases on Server=$RoleFqdnOrName.");
                $dbs = @(Get-MailboxDatabase -Server:$RoleFqdnOrName -DomainController $RoleDomainController);
                if ($dbs.Length -ne 0) 
                {
                  Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving users with Name=$name.");
                  $arbUsers = @(Get-User -Filter {name -eq $name} -IgnoreDefaultScope -ResultSize 1);
                  if ($arbUsers.Length -ne 0) 
                  {
                    Write-ExchangeSetupLog -Info ("Enabling mailbox $name.");
                    $sysMbx = Enable-Mailbox -Arbitration -Identity $arbUsers[0] -DisplayName $dispName -database $dbs[0].Identity;
                  }
                }
              }
              else
              {
                if ($mbxs[0].DisplayName -ne $dispName )
                {
                   Write-ExchangeSetupLog -Info ("Setting DisplayName=$dispName.");
                   Set-Mailbox -Arbitration -Identity $mbxs[0] -DisplayName $dispName -Force;
                }
                $sysMbx = $mbxs[0];
              }
 
              # Set the Organization Capabilities needed for this mailbox
              if ($sysMbx -ne $null)
              {
                # We need 1 GB for uploading large OAB files to the organization mailbox
                Write-ExchangeSetupLog -Info ("Setting mailbox properties.");
                set-mailbox -Arbitration -identity $sysMbx -UMGrammar:$true -OABGen:$true -GMGen:$true -ClientExtensions:$true -MailRouting:$true -MaxSendSize 1GB -Force;
              }
              else
              {
                Write-ExchangeSetupLog -Info ("Cannot find arbitration mailbox with name=$name.");
              }
            }
            else
            {
              Write-ExchangeSetupLog -Info "Skipping creating E15 System Mailbox because of insufficient permission."
            }  
          }
        " ausgeführt wurde: "'Database' ist für 'UserMailbox' verbindlich.".
 
Ich kann das Setup vom Exchange 2013 auch wieder starten und er beginnt an der gleichen stellen und bricht wieder mit dem Fehler ab.
 
Lieder werde ich aus der Fehlermeldung nicht ganz schlau und weis nicht wo ich ansetzen soll.
 
Es wäre tollen wenn jemand einen Tip hätte.
 
Danke

Bearbeitet von magicpeter, 21. Juli 2013 - 20:56.

Gruss

Der Peter


#25 NeMiX

NeMiX

    Board Veteran

  • 1.356 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2013 - 21:18

Neue Domain oder bestehende Domäne?

 

Write-ExchangeSetupLog -Info "Skipping creating E15 System Mailbox because of insufficient permission."

 

 

Ich tippe auf bestehend und an den AD Berechtigungen wurde was geändert.



#26 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2013 - 09:13

Hi NeMiX,

 

der Exchange wurde mit einem neuen Server in eine Gesamtstruktur mit einem Exchange 2007 auf einen SBS 2008 Server integriert.

 

Ein Kollege hatte zu erst den Exchange 2013 Testversion installiert, diese bekam er aber nicht zum laufen.

 

Dann haben wir diese wieder deinstalliert, so weit es ging und dann den Rest mit ADSI-Editor rausgelöscht. 

 

Dann funktionierte die Installation des Exchange 2013 Vollprodukt bis zum Punkt 10.

 

Dann traten die Fehler auf.

 

Den Fehler konnte ich schon beheben. Ich habe mit dem ADSI-Editor die entsprechenden Konto gelöscht. 

 

Jetzt taucht ein neuer Fehler auf:

 

 

Fehler:

Der folgende Fehler wurde generiert, als "$error.Clear(); 

          if (!$RoleIsDatacenter)

          {

              $mailboxId = [Microsoft.Exchange.Management.Migration.MigrationBatchIdParameter]::MigrationMailboxName;

              $dispName = "Microsoft Exchange Migration";

              $mbxs = @(Get-Mailbox -Arbitration -DomainController $RoleDomainController -Filter {Name -eq $mailboxId});

              $migrationMailbox = $null;

 

              if ($mbxs.Length -eq 0) 

              {

                  Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving mailbox databases on Server=$RoleFqdnOrName.");

                  $dbs = @(Get-MailboxDatabase -Server:$RoleFqdnOrName -DomainController $RoleDomainController);

                  if ($dbs.Length -ne 0) 

                  {

                      Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving users with Name=$mailboxId.");

                      $arbUsers = @(Get-User -Filter {Name -eq $mailboxId} -IgnoreDefaultScope -ResultSize 1);

                      if ($arbUsers.Length -ne 0) 

                      {

                          Write-ExchangeSetupLog -Info ("Enabling mailbox $mailboxId.");

                          $migrationMailbox = Enable-Mailbox -Arbitration -Identity $arbUsers[0] -DisplayName $dispName -database $dbs[0].Identity;

                      }

                  }

              }

              else

              {

                  $migrationMailbox = $mbxs[0];

              }

 

              # Set the Organization Capabilities and quotas needed for this mailbox

              if ($migrationMailbox -ne $null)

              {

                  Set-Mailbox -Arbitration -Identity $migrationMailbox -ProhibitSendReceiveQuota 300MB -ProhibitSendQuota 300MB -IssueWarningQuota 150MB -RecoverableItemsQuota 30GB -RecoverableItemsWarningQuota 20GB -UseDatabaseQuotaDefaults $false -SCLDeleteEnabled $false -SCLJunkEnabled $false -SCLQuarantineEnabled $false -SCLRejectEnabled $false -HiddenFromAddressListsEnabled $true -DisplayName $dispName -Management:$true -Force;

              }

              else

              {

                  Write-ExchangeSetupLog -Info ("Cannot find migration mailbox with name=$mailboxId.");

              }

          }

        " ausgeführt wurde: "'Database' ist für 'UserMailbox' verbindlich.".

 

Fehler:

Der folgende Fehler wurde generiert, als "$error.Clear(); 

          if (!$RoleIsDatacenter)

          {

              $mailboxId = [Microsoft.Exchange.Management.Migration.MigrationBatchIdParameter]::MigrationMailboxName;

              $dispName = "Microsoft Exchange Migration";

              $mbxs = @(Get-Mailbox -Arbitration -DomainController $RoleDomainController -Filter {Name -eq $mailboxId});

              $migrationMailbox = $null;

 

              if ($mbxs.Length -eq 0) 

              {

                  Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving mailbox databases on Server=$RoleFqdnOrName.");

                  $dbs = @(Get-MailboxDatabase -Server:$RoleFqdnOrName -DomainController $RoleDomainController);

                  if ($dbs.Length -ne 0) 

                  {

                      Write-ExchangeSetupLog -Info ("Retrieving users with Name=$mailboxId.");

                      $arbUsers = @(Get-User -Filter {Name -eq $mailboxId} -IgnoreDefaultScope -ResultSize 1);

                      if ($arbUsers.Length -ne 0) 

                      {

                          Write-ExchangeSetupLog -Info ("Enabling mailbox $mailboxId.");

                          $migrationMailbox = Enable-Mailbox -Arbitration -Identity $arbUsers[0] -DisplayName $dispName -database $dbs[0].Identity;

                      }

                  }

              }

              else

              {

                  $migrationMailbox = $mbxs[0];

              }

 

              # Set the Organization Capabilities and quotas needed for this mailbox

              if ($migrationMailbox -ne $null)

              {

                  Set-Mailbox -Arbitration -Identity $migrationMailbox -ProhibitSendReceiveQuota 300MB -ProhibitSendQuota 300MB -IssueWarningQuota 150MB -RecoverableItemsQuota 30GB -RecoverableItemsWarningQuota 20GB -UseDatabaseQuotaDefaults $false -SCLDeleteEnabled $false -SCLJunkEnabled $false -SCLQuarantineEnabled $false -SCLRejectEnabled $false -HiddenFromAddressListsEnabled $true -DisplayName $dispName -Management:$true -Force;

              }

              else

              {

                  Write-ExchangeSetupLog -Info ("Cannot find migration mailbox with name=$mailboxId.");

              }

          }

        " ausgeführt wurde: "'Database' ist für 'UserMailbox' verbindlich. Eigenschaftenname: Database".

 

 

Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet Set-Mailbox, Parameter {RecoverableItemsQuota=30 GB (32,212,254,720 bytes), Force=True, ProhibitSendQuota=300 MB (314,572,800 bytes), Arbitration=True, Management=True, HiddenFromAddressListsEnabled=True, SCLDeleteEnabled=False, SCLQuarantineEnabled=False, SCLRejectEnabled=False, UseDatabaseQuotaDefaults=False, RecoverableItemsWarningQuota=20 GB (21,474,836,480 bytes), IssueWarningQuota=150 MB (157,286,400 bytes), Identity=netdesign.local/MyBusiness/Users/SBSUsers/Migration.8f3e7716-2011-43e4-96b1-aba62d229136, ProhibitSendReceiveQuota=300 MB (314,572,800 bytes), DisplayName=Microsoft Exchange Migration, SCLJunkEnabled=False}.

 

 

Was kann ich da am besten machen?


Bearbeitet von magicpeter, 22. Juli 2013 - 09:18.

Gruss

Der Peter


#27 NeMiX

NeMiX

    Board Veteran

  • 1.356 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2013 - 11:41

Den Fehler konnte ich schon beheben. Ich habe mit dem ADSI-Editor die entsprechenden Konto gelöscht.

 

Welches Konto hast du gelöscht und warum?

Les dir doch mal die Logs durch, da steht so ein schöner Info Text bei ;)

 

Write-ExchangeSetupLog -Info ("Cannot find migration mailbox with name=$mailboxId.");

 

Und wenn du 2 Threads aufmachst solltest du so fair sein und das hier erwähnen:

http://social.techne...stfachdienst-ab



#28 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2013 - 13:59

Hi NeMiX,

 

Sorry, ja du hast recht...

 

Ich bin noch dran...


Gruss

Der Peter


#29 magicpeter

magicpeter

    vollkommen Ahnungsloser

  • 1.410 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2013 - 04:46

Hi,

da ich den Server wo der Exchange 2013 drauf installiert ist virtualisiert haben wäre ein Backup kein Problem.

Vielleicht sollte ich den Exchange 2013 einmal  komplett mit allen Einträgen aus dem Activ Directory entfernen und dann noch einmal neu beginnen.

Kann mir jemand sagen was ich wo alles genau mit dem ADSI-Editor entfernen muss damit die nächste Installation zuverlässig durchläuft?

Danke für euere Unterstützung.



Habe schon was gefunden...

 

http://www.administr...hen-206569.html

 

Ich hoffe das klappt.... (o;


Gruss

Der Peter


#30 testperson

testperson

    Board Veteran

  • 4.512 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juli 2013 - 06:09

Hi,

 

du hast gesehen, dass es da um den 2013er Exchange geht der der EINZIGE Exchange ist. Da du von einem SBS 2008 migrierst, würde ich tippen es sind mindestens 2 Exchange vorhanden..

 

Gruß

Jan


Good morning, that's a nice TNETENNBA!



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows Server 2008, Windows Server 2012