Zum Inhalt wechseln


Foto

Batch Textverarbeitung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#16 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.474 Beiträge

 

Geschrieben 23. April 2013 - 16:27

for /f "tokens=2 delims=<>" %%i in (C:\Inhalt.txt) do echo %%i|findstr "Tag"

pause

 

 

Ob man so weiter kommt? Mir erscheint das heute sehr mühselig.

 

Ich teste wohl mal den Vorschlag von Dukel.


Bearbeitet von lefg, 23. April 2013 - 16:32.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#17 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 07:47

Guten Morgen,

 

Ich habe beide Varianten ausprobiert.

 

Zu Powershell:

 

Ich verstehe nicht wo in diesem Code der <tag> ausgewählt wird und in eine Datei geschrieben wird zudem erstellt keine Dateien...

Der Name der Zieldateien ist erstmal egal.

 

Hier mein Code:

# Variablen
 
$src = 'C:\Inhalt.xml'
$dst = 'C:\'
 
# In Xml konvertieren, welches die Powershell versteht:
$xml = '<file>'
$xml += Get-Content $src
$xml += '</file>'
$xml = [xml]$xml
 
# Aufteilen und exportieren
$xml.file.tag | % {
    $filename = $_.Name.replace('Tag','Ziel')
    $value = $_.OuterXml
    Set-Content -Value $value -Path "$dst\$filename.xml"
}

 

 

zu Batch:

 

 

 

Sieht nicht schlecht aus,aber wie schreibe ich die gefunden tags nun in verschiedene Dateien?

Was bedeutet "token=1 delims=<>"

 

hier die Ausgabe im CMD:


C:\>for /F "tokens=1 delims=<>" %i in (C
"

C:\>echo Tag name = "Tag1"  | findstr "T
Tag name = "Tag1"

C:\>echo Modul name= "Modul1"  | findstr

C:\>echo Data name= "Data1"  | findstr "

C:\>echo /Modul  | findstr "Tag"

C:\>echo /Tag  | findstr "Tag"
/Tag

C:\>echo Tag name = "Tag2"  | findstr "T
Tag name = "Tag2"

C:\>echo Modul name= "Modul2"  | findstr

C:\>echo Data name= "Data2"  | findstr "

C:\>echo /Modul  | findstr "Tag"

C:\>echo /Tag  | findstr "Tag"
/Tag

C:\>echo Tag name = "Tag3"  | findstr "T
Tag name = "Tag3"

C:\>echo Modul name= "Modul3"  | findstr

C:\>echo Data name= "Data3"  | findstr "

C:\>echo /Modul  | findstr "Tag"

C:\>echo /Tag  | findstr "Tag"
/Tag

C:\>pause
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .

Bearbeitet von tylerdurden666, 24. April 2013 - 08:26.


#18 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 08:47

Hast du das Script gespeichert und wolltest es ausführen und es kam ein Fehler wegen Execution Policy? Wenn ja, dann gib "Set-Executionpolicy RemoteSigned" in der Powershell ein.

 

Guten Morgen,

 

Ich habe beide Varianten ausprobiert.

 

Zu Powershell:

 

Ich verstehe nicht wo in diesem Code der <tag> ausgewählt wird und in eine Datei geschrieben wird zudem erstellt keine Dateien...

Der Name der Zieldateien ist erstmal egal.

 

 

Was kommt bei folgendem Heraus (Die Ausgabe für ein Dateien kommt dann als Text in der Powershell Konsole und wird nicht direkt geschrieben)?

$src = 'C:\Inhalt.xml'
$dst = 'C:\'
 
# In Xml konvertieren, welches die Powershell versteht:
$xml = '<file>'
$xml += Get-Content $src
$xml += '</file>'
$xml = [xml]$xml
 
# Aufteilen und exportieren
$xml.file.tag | % {
    $filename = $_.Name.replace('Tag','Ziel')
    $value = $_.OuterXml
    #Set-Content -Value $value -Path "$dst\$filename.xml"
	"Filename: $dst\$filename.xml"
	"Inhalt: $value"
}

Das "Tag" holt er in der Zeile "$xml.file.tag | % {".


Stop making stupid people famous.


#19 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 09:03

Die Powershell - Console schließt gleich wieder ( wie stoppe ich sie)

 

Ich führe die Datei mit rechtsclick --- mit powershell ausführen   aus.

 

 

Das kommt als Fehlermeldung wenn ich sie in powershell.exe auführe:

Windows PowerShell
Copyright © 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

PS C:\Dokumente und Einstellungen\wolffst12> c:
PS C:\Dokumente und Einstellungen\wolffst12> cd..
PS C:\Dokumente und Einstellungen> cd..
PS C:\> test.ps1
Die Benennung "test.ps1" wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, ein
er Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Sc
hreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wie
derholen Sie den Vorgang.
Bei Zeile:1 Zeichen:9
+ test.ps1 <<<<
    + CategoryInfo          : ObjectNotFound: (test.ps1:String) [], CommandNot
   FoundException
    + FullyQualifiedErrorId : CommandNotFoundException


Suggestion [3,General]: Der Befehl test.ps1 wurde nicht gefunden. Er ist jedoch
am aktuellen Ort vorhanden. Windows PowerShell lädt Befehle nicht standardmäßig
vom aktuellen Ort. Wenn Sie diesem Befehl vertrauen, geben Sie stattdessen ".\te
st.ps1" ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter "get-help about_Command_Pr
ecedence".
PS C:\>

Bearbeitet von tylerdurden666, 24. April 2013 - 09:06.


#20 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 09:04

Starte Powershell aus dem Startmenü oder cmd und dann Powershell eingeben.


Stop making stupid people famous.


#21 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 09:33

Okay, nun kommt folgende Meldung:

 

PS C:\> .\test.ps1
Filename: C:\\Ziel1.xml
Inhalt: <Tag name="Tag1"><Modul name="Modul1"><Data name="Data1"></Data></Modul
></Tag>
Filename: C:\\Ziel2.xml
Inhalt: <Tag name="Tag2"><Modul name="Modul2"><Data name="Data2"></Data></Modul
></Tag>
Filename: C:\\Ziel3.xml
Inhalt: <Tag name="Tag3"><Modul name="Modul3"><Data name="Data3"></Data></Modul
></Tag>
PS C:\>

Bearbeitet von tylerdurden666, 24. April 2013 - 09:36.


#22 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.474 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 09:51

zu Batch:

 

Sieht nicht schlecht aus,aber wie schreibe ich die gefunden tags nun in verschiedene Dateien?

 

for /f "tokens=2 delims=<>" %%i in (C:\Inhalt.txt) do echo %%i|findstr "Tag" >> c:\ziel.txt

 

Was bedeutet "token=1 delims=<>"


Die For-Schleife kann Zeilen in Blöcke, Token aufteilen, die Grenzen der Token werden mit Begrenzungen, Delimeter festgelegt; ein Default-Delimeter ist das Leerzeichen. Das ist alles in der Beschreibung von For erklärt.

 

Was habe ich also gemacht? Ich habe die beiden fehlerverursachenden Steuerzeichen <> als Delimeter bestimmt.

 

Die For-Schleife mit der Textauswertung ist nicht trivial in den Feinheiten und Kombination mit anderen Befehlen. Auch für mich ist das mit den Steuerzeichen für die Tags eine neue Erfahrung.


Bearbeitet von lefg, 24. April 2013 - 09:57.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#23 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 10:05

es wird nichts in die Datei ziel.xml geschrieben.


hier die ausgabe im cmd:


C:\>for /F "tokens=2 delims=<>" %i in (C:\Inhalt.xml) do echo %i  | findstr "Tag
"  1>c:\ziel.xml

C:\>echo /Data  | findstr "Tag"  1>c:\ziel.xml

C:\>echo /Data  | findstr "Tag"  1>c:\ziel.xml

C:\>echo /Data  | findstr "Tag"  1>c:\ziel.xml

C:\>pause
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .

Bearbeitet von tylerdurden666, 24. April 2013 - 10:05.


#24 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 10:33

Okay, nun kommt folgende Meldung:

 

PS C:\> .\test.ps1
Filename: C:\\Ziel1.xml
Inhalt: <Tag name="Tag1"><Modul name="Modul1"><Data name="Data1"></Data></Modul
></Tag>
Filename: C:\\Ziel2.xml
Inhalt: <Tag name="Tag2"><Modul name="Modul2"><Data name="Data2"></Data></Modul
></Tag>
Filename: C:\\Ziel3.xml
Inhalt: <Tag name="Tag3"><Modul name="Modul3"><Data name="Data3"></Data></Modul
></Tag>
PS C:\>

 

Sieht gut aus. Jetzt kannst du das Orginal nehmen (oder die Zeile mit set-content auskommentieren). Bei $src = kannst du das \ weglassen, das wird immer (siehe "$dst\$filename.xml") hinzugefügt. Dann sollten die Dateien auch geschrieben werden.


Stop making stupid people famous.


#25 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 11:10

sehr schön... Funktioniert soweit prima...

Nun habe ich in der Inhalt.xml am Anfang noch dieses stehen:

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

Damit geht der oben beschriebene Code nicht...

 

Diese Textzeile soll auch in jede neue Datei am Anfang reingeschrieben werden.

 

Wie mache ich das?



#26 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 11:13

$value = '<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>'
$value += $_.OuterXml

Set-Content -Value $value -Path "$dst\$filename.xml

Stop making stupid people famous.


#27 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 12:22

nun kommt diese Fehlermeldung:

 


PS C:\> .\test.ps1
Der Wert "<file><?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> <Tag name = "Tag1"> <Mod
ul name= "Modul1"> <Data name= "Data1"></Data> </Modul> </Tag> <Tag name = "Tag
2"> <Modul name= "Modul2"> <Data name= "Data2"></Data> </Modul> </Tag> <Tag nam
e = "Tag3"> <Modul name= "Modul3"> <Data name= "Data3"></Data> </Modul> </Tag><
/file>" kann nicht in den Typ "System.Xml.XmlDocument" konvertiert werden. Fehl
er: "Unerwartete XML-Deklaration. Die XML-Deklaration muss der erste Knoten im
Dokument sein. Davor sind keine Leerzeichen zulässig. Zeile 1, Position 9."
Bei C:\test.ps1:8 Zeichen:17
+ $xml = [xml]$xml <<<<
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (:) [], RuntimeException
    + FullyQualifiedErrorId : RuntimeException

Sie können keine Methode für einen Ausdruck mit dem Wert NULL aufrufen.
Bei C:\test.ps1:12 Zeichen:32
+     $filename = $_.Name.replace <<<< ('Tag','Ziel')
    + CategoryInfo          : InvalidOperation: (replace:String) [], RuntimeEx
   ception
    + FullyQualifiedErrorId : InvokeMethodOnNull

Filename: C:\.xml
Inhalt: <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
PS C:\>

hier mein Code:

 

$src = 'C:\Inhalt.xml'
$dst = 'C:'
 
# In Xml konvertieren, welches die Powershell versteht:
$xml = '<file>'
$xml += Get-Content $src
$xml += '</file>'
$xml = [xml]$xml
 
# Aufteilen und exportieren
$xml.file.tag | % {
    $filename = $_.Name.replace('Tag','Ziel')
	$value = '<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>'
    $value += $_.OuterXml
    Set-Content -Value $value -Path "$dst\$filename.xml"
	"Filename: $dst\$filename.xml"
	"Inhalt: $value"
}

Und es wird nur eine .xml erstellt mit dem Inhalt :

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

Bearbeitet von tylerdurden666, 24. April 2013 - 12:27.


#28 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 12:45

Wie sieht deine gesamt XML Datei aus?

Ich habe das Beispiel aus #13 genommen und dort fehlt <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>.

 

Das Problem ist, dass Powershell das XML validiert und ein XML mit mehreren Root Ordnern (die "tag's") nicht erlaubt ist. Daher das einfügen von mir von <file> und </file>.


Stop making stupid people famous.


#29 tylerdurden666

tylerdurden666

    Newbie

  • 15 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 13:13

sie sieht so aus:

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<Tag name = "Tag1">
<Modul name= "Modul1">
<Data name= "Data1"></Data>
</Modul>
</Tag>
<Tag name = "Tag2">
<Modul name= "Modul2">
<Data name= "Data2"></Data>
</Modul>
</Tag>
<Tag name = "Tag3">
<Modul name= "Modul3">
<Data name= "Data3"></Data>
</Modul>
</Tag>



#30 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.240 Beiträge

 

Geschrieben 24. April 2013 - 13:24

Dann versuche folgendes (wenn es noch eine Leerzeile gibt dann -skip 2):

 

$src = 'C:\Inhalt.xml'
$dst = 'C:'
 
# In Xml konvertieren, welches die Powershell versteht:
$xml = '<file>'
$xml += Get-Content $src | Select-Object -Skip 1
$xml += '</file>'
$xml = [xml]$xml
 
# Aufteilen und exportieren
$xml.file.tag | % {
    $filename = $_.Name.replace('Tag','Ziel')
    $value = '<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>'
    $value += $_.OuterXml
    Set-Content -Value $value -Path "$dst\$filename.xml"
    "Filename: $dst\$filename.xml"
    "Inhalt: $value"
}

 


Bearbeitet von Dukel, 24. April 2013 - 13:27.

Stop making stupid people famous.