Zum Inhalt wechseln


Foto

Nach Totalausfall des Exchangeservers kein Restore möglich


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
51 Antworten in diesem Thema

#31 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 31. Juli 2012 - 13:30

Frei nach der italienischen Kaffeewerbung:

"isch ´abe doch gar keinen Exchange mehr ... " :-)

Wir müssten das schon auf dem PDC durchziehen. Schaun wir mal!

#32 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 31. Juli 2012 - 13:48

Frei nach der italienischen Kaffeewerbung:

"isch ´abe doch gar keinen Exchange mehr ... " :-)

Wir müssten das schon auf dem PDC durchziehen. Schaun wir mal!


Dann installier halt die Exchange Admin Tools auf dem PDC (Nichts anderes hab ich übrigens geschrieben).

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#33 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 12:07

So, einen hab ich noch:

der neue Exchange läuft jetzt und wir importieren die PSTs per New-MailboxImportRequest. Kurioserweise überträgt das Tool NICHT die Inhalte der Unterordner im Posteingang :-(

OnTrack hat aber alle Unterordner drin, was auch an der Grösse einiger PSTs zu erkennen ist (User hat bspw. eine 4 GB grosse PST, aber nur wenige Mails im Posteingang und viele, viele in vielen, vielen Unterordnern).

Wir könnten natürlich jetzt beigehen und aus Ontrack heraus sämtliche Unterordner einzeln importieren, was aber bei 300 Postfächern nicht so richtig Spass macht :-(

Bei Microsoft habe ich dazu nichts gefunden - hat jemand eine Idee dazu?!

Irgendwas in der Syntax von New-MailboxImportRequest ...

Danke im Voraus!


by the way: die ESMs brauchten wir nicht; es genügt, im 2010er-Exchange zu warten, bis die Accounts aus dem AD in der Empfängerliste aufgetaucht sind, dann muss man nur noch auf "Deaktivieren" gehen.

Bei einer ganzen Reihe von Usern hatten wir dann dabei eine AD-Berechtigungsfehlermeldung. Zufällig sind wir darauf gestossen, dass diese Konten sich seit Jahr und Tag in der Domäne anmelden können, aber dass das Feld "Anmeldename" leer ist!!! Gediegen!!

#34 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 14:24

Das Feld Anmeldename (SAMAccountname) kann nicht leer sein. Eventuell ist der UPN leer, denn der ist kein mandatory Attribute.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#35 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 14:37

ja, so ist (war) es - bei ca. 45 von 300 Accounts:

.

Eingefügtes Bild

nachdem wir die Berechtigungen im AD für "Jeder" auf Vollzugriff gesetzt hatten, konnten wir die Postfächer im Exchange 2010 deaktivieren; anschliessend konnten die User sich aber in der Domäne nicht mehr anmelden!

Erst nach Einsetzen des UPN ging´s wieder ...

#36 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 15:43

Keiner eine Idee zu Unterordnern bei "new-MailboxImportRequest"?

****erweise betrifft diese Einschränkung alles, was Gliederungen hat: Kontakte, Kalender ...

#37 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.263 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 16:04

Zeig bitte den Befehl mit dem ihr importiert.

Den Benutzer der den Import vornimmt habt ihr die Rolle "Mailbox Export Import" zugewiesen?

#38 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 16:10

Zeig bitte den Befehl mit dem ihr importiert.


New-MailboxImportRequest -Mailbox willi -FilePath \\net\share\willi.pst -BadItemLimit 1000 -AcceptLargeDataLoss

Wir haben es mit anderem BadItemLimit versucht, aber so richtig hat es bisher nicht geklappt. Ohne BadItemLimit ging auch nicht.

Den Benutzer der den Import vornimmt habt ihr die Rolle "Mailbox Export Import" zugewiesen?


Meines Wissens schlägt der Befehl von vornherein fehl, wenn du das nicht gemacht hast. wir haben ja aber importieren könen, es fehlt eben nur das Gros der Inhalte.

Per OWA kommen wir auf das Postfach. Nebenbei bemerkt: der Import kollidiert mit den englischen Namen, es gibt jetzt fröhlich die Kontakte neben den Contacts und die Inbox neben dem Posteingang ... :-\ Aber das kriegen wir noch hin (hoffentlich) ...

#39 tesso

tesso

    Board Veteran

  • 2.263 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 16:21

BadItemlimit 0 sollte auch gehen. Dann bricht der Befehl ab, wenn Fehler beim Import auftreten. AcceptLargeDataLoss würde ich nur im Notfall benutzen.

Du hast recht, der Befehl schlägt fehl, wenn ich die Rolle nicht zugeiwesen hättet. Ich wollte nur sicher gehen,

Nach dem Fehler suche ich noch in unserer internen KB. Das scheint bekannt zu sein, nur die Lösung suche ich noch. Melde mich dann.

#40 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 01. August 2012 - 18:42

ja, so ist (war) es - bei ca. 45 von 300 Accounts:


Ist doch nicht schlimm. Nur nicht schön. ;)


Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#41 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2012 - 13:24

Sooooo, nach vielen, vielen schlaflosen Nächten steht der neue Exchangeserver so halbwegs.

Die Sache mit den Unterordnern war ganz einfach: das Exchange Management Shell taugt nicht für 5 Cent, wenn es um das Verschieben der Postfächer geht, aber mit OnTrack PowerControls konnten wir die meisten Postfächer problemlos direkt in den Exchange überführen - einschliesslich aller Unterordner.

Neben 1000 anderen Probleme und Problemchen stört im Moment aber noch folgendes Problem:

- wir haben die Postfächer auf dem 2010er neu angelegt und können beispielsweise an username@domaene.de mailen - kein Problem! Rein- und rausmailen geht auch.

Aaaaber wenn man sich aus dem Globalen Adressbuch den User raussucht, geht die Mail mit Fehlermeldung zurück:

"IMCEAEX: O=UNSERE+20DOMAENE+20STADT_OU=FQDN_CN=RECIPIENTS_CN=useradresse@unsere-domaene.de
#550 5.1.1 RESOLVER.ADR.ExRecipNotFound; not found##"

useradresse@unsere-domaene ist der lokale Empfänger auf dem Exchange.

Schaue ich mir die Eigenschaften im Adressbuch an, steht da als CN useradresse und als Emailadresse useradresse@unsere-domaene.de

Wenn ich aus Outlook heraus unter Umgehung des GAL eine Mail an useradresse@unsere-domaene.de schreibe, wird die auch zugestellt. Nehme ich die Adresse aus der alten Autovervollständigung oder aus der GAL, schlägt es fehl.

Wir haben den Usern gesagt, dass sie das Adressbuch imMoment vergessen müssen, aber es sollte dafür doch eine Lösung geben ... ?!

Danke im Voraus für Tipps!

MfG

lasseboo

#42 Stefan W

Stefan W

    Board Veteran

  • 1.503 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2012 - 13:59

Hi,
welche Adresse ist bei den Usern als primäre SMTP Adresse definiert?
lg

#43 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2012 - 16:09

username@unsere-domaene.de - wird auch so in den Eigenschaften des Adressbuchs angezeigt.

Daneben gibt es als zweite Adresse noch username@alternativer-domaenennamen.de - was früher die Hauptadresse war.

Ein bisschen habe ich ja den Verdacht, dass es auch daran hängt ...

#44 RobertWi

RobertWi

    Expert Member

  • 4.987 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2012 - 16:44

Moin,

könntest Du mal checken, ob der folgende Befehl eine Ausgabe bringt (sollte er nicht):

Get-Mailbox | Where-Object { $_.LegacyExchangeDN -eq $null -or $_.LegacyExchangeDN -eq ""}

Tipp: Zwei Stunden Try&Error können 10 Minuten lesen im Technet sparen!


#45 lasseboo

lasseboo

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 06. August 2012 - 16:54

moin,

das ergibt:

WARNUNG: Das Objekt unsere-domaene.de/Empfänger/Gast 
wurde beschädigt und befindet sich in einem inkonsistenten Zustand.
Überprüfungsfehler:
WARNUNG: 'Database' ist für 'UserMailbox' verbindlich.
WARNUNG: 'Database' ist für 'UserMailbox' verbindlich.