Zum Inhalt wechseln


Foto

Der neue Windows Server 2012 was ändert sich?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#91 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.252 Beiträge

 

Geschrieben 27. Februar 2013 - 14:34

In der FAQ kann ich auch nicht lesen, dass ältere OS verboten sind sobald man eine Windows Server 2012 Lizenz einem System zuweist.

Dort steht nur, dass die Lizenzregeln von 2012 gelten -> bei 4 CPU's 2 Lizenzen.

 

Außerdem steht im ersten Satz "additional licenses", d.H. diese ersetzen die alten Lizenzen nicht sondern erweitern diese (4x Server Standard 2012 (wg. 2 Lizenzen) + 4x Server Enterprise 200x).


Stop making stupid people famous.


#92 Weingeist

Weingeist

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 27. Februar 2013 - 15:33

Naja, das sieht mir einfach nach einem 0815 FAQ-Artikel aus wo nur die Version-Nummer abgeändert wurde und der Ersteller wohl etwas unvorsichtig war.

 

Daneben ist es klar, dass auf einem 4-Sockel System eben mindestens zwei Lizenzen à 2 Sockel zugewiesen werden müssen, damit erstmal der Host an sich lizenziert ist, auch wenn man nur eine oder zwei VM's laufen lassen will und man schlussendlich das Recht hätte deren 4 laufen zu lassen (bei Standard). Das ist der Punkt worauf dieser FAQ-Artikel hinaus will und man auch ziemlich genau beschrieben in den PUR's wiederfindet.

 

Nur ist so ein FAQ ja nun mal nicht rechtsverbindlich. Und aus den PURs lässt sich, auch das wurde hier ja mehrfach schon betont, weder die (bislang behauptete) Einschränkung noch eine Erlaubnis herauslesen.

Es ist explizit erlaubt bzw. sogar ein Muss eine Server-Lizenz einem Host zuzuweisen. Man kann/muss sogar mehrere zuweisen um mehr Virtualisierungs-Rights zu erhalten. Also muss das Recht irgendwo beschränkt werden, dass man alte Lizenzen nicht zuweisen darf, sollte es nicht erlaubt sein. Oder es muss einen Passus geben wodurch jede VM eine gültige Server-Lizenz der höchsten zugewiesenen Lizenz haben muss. Beides kann ich nirgendwo erkennen.

 

In diesem Forum wird in jedem 2. Beitrag betont, dass die FAQ's keine Rechtsverbindlichlichkeit haben, wozu also die Aufregung wenn man es in den PUR's nicht erkennen kann? Ich verstehe das nicht wirklich.



#93 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 28. Februar 2013 - 05:16

Moin,

 

In der FAQ kann ich auch nicht lesen, dass ältere OS verboten sind sobald man eine Windows Server 2012 Lizenz einem System zuweist.

Dort steht nur, dass die Lizenzregeln von 2012 gelten -> bei 4 CPU's 2 Lizenzen.

 

ja, eben. Genau darum hab ich das ja zitiert. Die bisherige Vermutung, die aus den Aussagen mehrerer geschulter Lizenzberater geschlossen wurde, war ja, dass das "Mischen" neuer und alter Lizenzen nicht erlaubt sei. Dem FAQ-Eintrag nach ist das aber eben doch der Fall, denn er erwähnt ja ausdrücklich ältere und neuere Lizenzen.

 

Daneben ist es klar, dass auf einem 4-Sockel System eben mindestens zwei Lizenzen à 2 Sockel zugewiesen werden müssen, damit erstmal der Host an sich lizenziert ist, auch wenn man nur eine oder zwei VM's laufen lassen will und man schlussendlich das Recht hätte deren 4 laufen zu lassen (bei Standard). Das ist der Punkt worauf dieser FAQ-Artikel hinaus will und man auch ziemlich genau beschrieben in den PUR's wiederfindet.

 

Jein. Genau diese Frage behandelt in dem FAQ-Paper die Frage davor. Die Q14 erwähnt explizit die Möglichkeit, vorhandene "ältere" Virtualisierungsrechte um "neue" 2012-Rechte zu erweitern, um "alte" und "neue" VMs parallel zu betreiben.

 

In diesem Forum wird in jedem 2. Beitrag betont, dass die FAQ's keine Rechtsverbindlichlichkeit haben, wozu also die Aufregung wenn man es in den PUR's nicht erkennen kann? Ich verstehe das nicht wirklich.

 

Weil es für einen Kunden ein erheblicher Unterschied ist, ob er bei einem Audit mit einer saftigen Nachzahlungsforderung rechnen muss (und wir sprechen da schnell von hohen fünfstelligen Summen, auch im Mittelstand) oder ob er von vornherein schon beim Design seiner Umgebung auf der sicheren Seite ist. Und um das zu entscheiden, sind die bisherigen Formulierungen ganz offenkundig zu wenig eindeutig, denn sonst wären sich ausgebildete Lizenzspezialisten ja nicht so unsicher.

 

Gruß, Nils


Bearbeitet von NilsK, 28. Februar 2013 - 05:17.

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#94 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 28. Februar 2013 - 06:19

Eure Diskussion ist sehr spannend. :)

 

Berüksichtigt dabi dass FAQs keine Rechtsverbindlichkeit haben. Alles was sich nicht such den rechtsverbindlichen Dokumenten (Lizenzvertrag, Produktnutzungsrechte und Productlist) ableiten lässt wird euch ein Auditor später um die Ohren hauen.


Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#95 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 28. Februar 2013 - 06:50

Moin,

 

ja, genau darum geht es. Seit Oktober ist anscheinend niemand in der Lage, aus den rechtsverbindlichen Dokumenten eine klare Aussage abzuleiten.

 

Gruß, Nils


Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#96 ChrisRow

ChrisRow

    Newbie

  • 24 Beiträge

 

Geschrieben 06. März 2013 - 13:54

Hallo,

 

ich würde das Thema Downgrade gerne noch einmal aufgreifen, nachdem Microsoft ja auch in der PUR von Januar 2013 hier wieder etwas geändert hat.
(Wenn ich nichts überlesen habe, zuletzt diskutiert in # 46ff) 

 

Für die Standard Edition gilt:

PUR Oktober 2012 (Seite 30): Dongraderechte: Sie sind berechtigt, eine Instanz von 2008 R2 oder früheren Versionen von Windows Server Enterprise anstelle der Standard Edition in den OSEs Auszuführen.

PUR Januar 2013 (Seite 29): Downgraderechte: Sie sind berechtigt, eine Instanz von Windows Server Essentials oder Enterprise (die gleiche oder eine frühere Version) anstelle der Standar-Edition in den OSEs Auszuführen.

 

Warum hat hier Microsoft die Downgraderechte plötzlich stillschweigend umgeschrieben. Nur weil Windows Server Essentials zu Beginn vergessen wurde? Kunden die also im Dezember Windows Server 2012 Standard lizenziert haben dürfen nicht auf Essentials downgraden, Kunden die Windows Server 2012 Standard im Januar lizenziert haben, dürfen auch auf Essentials downgraden? Essentials wurde übrigens auch bei der Datacenter Edition hinzugefügt.

 

Aber was immer noch nicht klar formuliert wurde, ob ein Downgrade von Windows Server 2012 Standard auf Windows Server 2008R2 Standard (oder früher) erlaubt ist.

ICH gehe davon aus das ich von Standard auf Standard downgraden darf und auch von Datacenter auf Datacenter. Warum? Ich habe verschiedene Windows Server 2012 Präsentationen (alle nicht rechtsgültig) vorliegen, und in jeder wird das Downgrade beschrieben und es ist die Option von Standard auf Standard dargestellt. Präsentationen stammen von Micorosoft Deutschland,  Microsoft EOC und unabhängigen Lizenzberatern (TrainTheTrainner - genannt Licensing Professional).  Ich INTERPRETIERE die oben zitierten Downgraderechte aus der PUR als erweiterte Downgraderechten zu den allgemein gültigen Downgraderechten.

 

PUR Januar 2013 (Seite 9): Rechte zur Nutzung anderer Versionen. Für jede berechtigte Kopie oder Instanz sind Sie berechtigt, anstelle der lizenzierten Version eine Kopie oder Instanz einer früheren Version, einer anderen zulässigen Sprache.....

 

Mag am Ende meine Interepretation falsch sein, ich gebe die Info so an unsere Kunden (wir sind LAR) weiter. Ich bin neben diesem Forum auch ein begeisteter Leser der "Directions on Microsoft". (ist sicherlich den Experten hier bekannt). Hierzu schreibt die Directions in Ihrer Ausgabe 08/2012 auf S. 16 in dem Artikel "Windows Server 2012 Editions and Licensing Changes" folgendes: Customers who purchase WS 2012 Standard may downgrade to any previous version of Enterprise or Standard.  Damals im August 2012 hat Microsoft die Erweiterung vom Downgrade auf Essentials noch nicht in den PURs eingeräumt und somit wird das wohl von den Directions auch nicht erwähnt.

 

Übrigens was das andere Thema hier in diesem Blog betrifft - "Das Mischen von Windows Server Lizenzen alt und neu" - bin ich der Meinung von User WEINGEIST. Warum?

Weil ich für die Lizenzierung der alten Lizenzen (z.B. Windows Server 2008R2 Standard) die PUR von damals lese und diese Lizenzierung für diese Lizenz gilt.

Wenn ich jetzt dem Server eine neue Lizenze (z.B. Windows Server 2012 Standard) zuweise gilt natürlich die neue PUR, aber ich kann in der aktuellen PUR nichts finden, was die Lizenzierung der bereits vorhanden Lizenzen ändert.

 

Und dem Microsoft Auditor würde ich eben genau die beiden PURs vorlegen und ihn fragen wogegen ich lizenzrechtlich jetzt verstossen habe, er soll es mir bitte beweisen.

 

Vg,

Chris

 

P.S. Großes Kompliment von meiner Stelle an dieses Forum.



#97 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.605 Beiträge

 

Geschrieben 06. März 2013 - 14:10

Aber was immer noch nicht klar formuliert wurde, ob ein Downgrade von Windows Server 2012 Standard auf Windows Server 2008R2 Standard (oder früher) erlaubt ist.


Weils eventuell logisch ist? ;) (nicht, dass das viel bedeuten würde bei Lizenzpapieren). Aber da steht "anstelle der Standard Edition", nur eben ohne den Zusatz "anstelle der Standard Edition auch früherer Versionen".

Übrigens was das andere Thema hier in diesem Blog betrifft - "Das Mischen von Windows Server Lizenzen alt und neu" - bin ich der Meinung von User WEINGEIST. Warum?
Weil ich für die Lizenzierung der alten Lizenzen (z.B. Windows Server 2008R2 Standard) die PUR von damals lese und diese Lizenzierung für diese Lizenz gilt.
Wenn ich jetzt dem Server eine neue Lizenze (z.B. Windows Server 2012 Standard) zuweise gilt natürlich die neue PUR, aber ich kann in der aktuellen PUR nichts finden, was die Lizenzierung der bereits vorhanden Lizenzen ändert.


Ich kann mir wie hier (http://www.mcseboard...-5#entry1186490) angemerkt auch nicht vorstellen, dass der Kauf eines neuen Produktes die Weiternutzung des alten Produkt "illegal" werden lassen kann. Aber ich glaube, es muß wohl wirklich erst jemand mal testen. ;)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.