Zum Inhalt wechseln


Foto

Der neue Windows Server 2012 was ändert sich?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#31 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.597 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 13:24

Dann halt ein anderes Beispiel.
2x EE Lizenz (für die beiden CPU's) + 1x Standard = 9 Lizenzierte VM's (2x4xEE; 1xStd)


Welche beiden CPUs? Und wieso braucht man da zweimal EE? ;)

Bei 2012 lohnt sich das nicht, da es die EE Lizenz nicht mehr gibt, wenn man mischt dann mit Datacenter (unabhängig ob man das darf) und dann braucht man die Standard Lizenzen nicht mehr.


Richtig, es gibt keine EE mehr, und zusätzlich wird die Standard Edition nach CPUs lizenziert. Es geht im zitierten FAQ-Dokument um die CPUs nicht um Virtuelle Instanzen. Ich glaub ihr bringt da grad was durcheinander. ANsonsten korrigiert mich.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#32 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.520 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 13:38

Hui!
Hier überschlagen sich ja die Reaktionen … schwer in einem Beitrag allen zu antworten.
Da ich leider jetzt noch auf einen Kundentermin muss, sichte ich mal heute Abend alles
und versuche bis morgen Vormittag eine saubere Antwort/Berichtigung abzuliefern.

Sorry, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#33 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.249 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 13:44

Welche beiden CPUs? Und wieso braucht man da zweimal EE? ;)

Richtig, es gibt keine EE mehr, und zusätzlich wird die Standard Edition nach CPUs lizenziert. Es geht im zitierten FAQ-Dokument um die CPUs nicht um Virtuelle Instanzen. Ich glaub ihr bringt da grad was durcheinander. ANsonsten korrigiert mich.

Bye
Norbert


Ich wollte nur darlegen, dass es bei 2008 evtl. sinnvoll war Editionen zu mischen und bei 2012 unsinnig ist.

Vergiss einfach meine Beispiele.

Stop making stupid people famous.


#34 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.597 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 13:46

Ich wollte nur darlegen, dass es bei 2008 evtl. sinnvoll war Editionen zu mischen und bei 2012 unsinnig ist.


Ja, nur dass da die Zuweisung aufgrund der zusätzlichen virtuellen Instanzen geschah. Und nicht um CPUs zu lizenzieren.

Vergiss einfach meine Beispiele.


OK, denn sie sind wahrscheinlich sowieso falsch (in dem Zusammenhang). ;)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#35 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.328 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 14:04

Moin,

Und als Antwort auf Nils Frage,
was mit den alten/bestehenden/gekauften WIN-2000/3/8er Server-Lizenzen ist/sein wird
… da eine gekaufte 2012-Lizenz kostenfrei und zusätzlich für die p/v-OSE die Nutzung von anderen/früheren Versionen/Editionen mitbringt/erlaubt,
benötigt man keinen “Alt-Lizenzen” mehr …
Also hat man diese “Alt-Lizenzen” übrig und kann über deren Verwertung sinnieren …


nein, das war nicht meine Frage - bzw. nicht der Punkt, über den wir diskutiert haben.

Wenn ich meinen Server mit 2012 Datacenter lizenziert habe, ist es ja einfach. Viel spannender und praxisgerechter ist doch folgendes Szenario:

Physischer Server (sagen wir 2 CPU) mit einer Lizenz 2012 Standard
x vorhandene alte Lizenzen, sagen wir als Beispiel: 5 Lizenzen 2003 Standard und 5 Lizenzen 2008 R2 Standard

Meine Ansicht: Ich darf auf meinem 2012-Server fünf VMs mit 2003 SE und fünf VMs mit 2008 R2 SE betreiben, ohne weitere 2012-Lizenzen kaufen zu müssen. Begründung: Die für die VMs nötigen OS-Lizenzen besitze ich bereits.

Richtig oder nicht richtig?

Und jetzt die Erweiterung der Frage:

Physischer Server (sagen wir 2 CPU) ohne kostenpflichtige 2012-Lizenz, sondern mit dem kostenlosen Hyper-V Server 2012
x vorhandene alte Lizenzen, sagen wir als Beispiel: 5 Lizenzen 2003 Standard und 5 Lizenzen 2008 R2 Standard

Auch hier bin ich der Meinung, dass ich meine zehn VMs betreiben darf, weil ich die Lizenzen für die VM-OS bereits habe.

Richtig oder nicht richtig?

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#36 martins

martins

    Board Veteran

  • 1.034 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 14:14

Hmmm.... wie wahrscheinlich einige andere User auch, stehe ich in den Startlöchern Windows Server 2012 kaufen zu wollen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wird Windows Server 2008 R2 Std. mit aktiver SA 1:1 mit Windows Server 2012 Std. getauscht.

Der Listenpreis für 2008 R2 Std. inkl. SA = 1229,- €
Der Listenpreis für 2012 Std. inkl. SA = 1496,- €

= 267,- € gespart.

Gibt es einen Grund Windows Server 2008 R2 Std. mit SA nicht zu kaufen, sofern man 2012 Std. einsetzen möchte?

#37 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.597 Beiträge

 

Geschrieben 28. August 2012 - 14:36

Nein, gibt es nicht in meinen Augen.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#38 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.520 Beiträge

 

Geschrieben 29. August 2012 - 08:21

Moin,

möchte mich speziell bei Nils entschuldigen. „I got the message … finally“
@Nils: Danke, dass Du einen so langen Geduldsfaden hast, scheinbar begrenzt
meine („Lizenz-“)Brille meine Sichtweise auf technische Möglichkeiten.

Thema/Lösungsansatz mit dem kostenlosen Hyper-V Server 2012 (gekürzt >HVS12):
Mein Vorschlag > wir differenzieren zw. Lizenzierung mit dem kostenfreien HVS12 und der „normalen“ Volumenlizenz WIN-SVR-2012.

Lizenzierung mit der kostenfreien HVS12:
1.
Wer mit der („technisch eingeschränkten“) aber dafür kostenfreien HVS12-Lösung zurechtkommt, hat die neue Hyper-V3-Technologie mit allen seinen technischen Vorteilen.
2.
Da HVS12 nicht den PURs unterliegt, erlaubt es das von Nils angesprochene Lizenz-Szenario:
a)
Das „BLECH“ mit der kostenfreien HVS12 lizenzieren/betanken.
B)
Verwendung/Nutzung/Installation/Lizenzierung der benötigten WIN-VMs mit neuen/bestehenden („alten Bestands-“)Lizenzen aller Versionen/Editionen (WIN-SVR-2000/3/8/8-R2) / STD/EE/DC. unter Beachtung der relevanten Lizenz-Regeln!

Somit hat man die neue V3-Technologie + die Nutzung von „nicht WIN-2012“ Lizenzen und der noch offenen/fraglichen Lizenzierung.
Ein feines „workaround“ … weil, siehe nachfolgende Anmerkung:
Ich lasse hier mal offen, ob MS dieses Szenario bedacht hatte und wenn MS die Folgen „merkt“, ob sie es durch eine EULA-Anpassung „retten“ will/wird/muss …

Lizenzierung mit den Volumen-Lizenzen WIN-SVR-12(gekürzt >W12):
Leider bleiben hier eine Fragen (für mich)nebulös und somit z.Z. noch offen:

Lizenziert man das „BLECH“ mit einer W12(ob STD od. DC),
welche Folgen „erkauft“ man sich damit?
1.
Was und wie darf man dann in den VMs Lizenzen einsetzen/nutzen
DC12 ist hier recht eindeutig und somit einfach zu lizenzieren/zu nutzen(man darf so gut wie alles).
STD12 bleibt wohl z.Z. sehr fraglich, z.B./u.a. Downgrade nur auf die Edition „Enterprise“ nie auf „STD“.
2.
Bedenkt/berücksichtigt man, dass MS beim Audit sagt: „Wenn es nicht ausdrücklich in EULA/ Vertrag/ PUR/ Productlist schriftlich erlaubt wurde, ist es dementsprechend/sinngemäß verboten“, dann muss MS bei der W12-STD schnellstmöglich die relevanten, verbindlichen Textstellen „nachbessern“.
@NorbertFe: Sie sind berechtigt, eine Instanz von 2008 R2 oder früheren Versionen von Windows Server Enterprise anstelle der Standard Edition in den OSEs auszuführen.
Es ist zwar pingelig, aber ansonsten hätte MS auch dort die STD aufgeführt und somit erlaubt …
3.
Wonach wird lizenziert?
W12 betrachtet das einzelne BLECH + die dortige Anzahl der physikalischen Prozessoren + die pOSE/vOSE, dann heißt es > 1x Lizenz von W12-STD oder W12-DC lizenziert immer 2 phys. Prozessoren und 2 VMs (bei DC unlimited), man darf hier aber schon ein BLECH mit 1 Prozessor lizenzieren/betreiben.
Nachdenklich macht mich im Moment die PUR-Aussage der „allg. Lizenzbestimmungen für W12:
(6.)
Die Neuzuweisung von Lizenzen ist jederzeit zulässig, wenn physische Prozessoren von einer lizenzierten Hardwarepartition einer anderen neu zugewiesen werden, zwei oder mehr Partitionen aus einer lizenzierten Hardwarepartition erstellt werden oder eine Partition aus zwei oder mehr lizenzierten Hardwarepartitionen erstellt wird, sofern jede Hardwarepartition vor der Neupartitionierung vollständig lizenziert ist und die Gesamtzahl der Lizenzen und physischen Prozessoren unverändert bleibt.
(Darf man scheinbar (technisch) von z.B. 4 phys. vorhandenen Prozessoren des BLECHes nur 2 „zuordnen“ und benötigt somit nur 1x die W12-Lizenz und die 2 anderen CPUs bleiben unlizenziert, da nicht zugeordnet, oder muss ich doch alle 4 vorhandenen Prozessoren lizenzieren(2x Lizenz)?)

Desweiteren …
Im Moment suche ich noch techn. Dokus, ob es eine Begrenzung/Unterschied
zw. den beiden W12-Editions in der Anzahl von X-64-RAM /X-64-Sockets gibt/geben wird. (Danke für Hinweise!)

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#39 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.597 Beiträge

 

Geschrieben 29. August 2012 - 09:11

@NorbertFe: Sie sind berechtigt, eine Instanz von 2008 R2 oder früheren Versionen von Windows Server Enterprise anstelle der Standard Edition in den OSEs auszuführen.
Es ist zwar pingelig, aber ansonsten hätte MS auch dort die STD aufgeführt und somit erlaubt …


Da steht "anstelle der Standard Edition". Das ist für mich eindeutig.


Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#40 martins

martins

    Board Veteran

  • 1.034 Beiträge

 

Geschrieben 29. August 2012 - 17:52

Nein, gibt es nicht in meinen Augen.


Danke für dein Feedback. Bin nur mal gespannt, wie lange es dauert, bis HP für die neue G8-Serie passende Treiber anbietet. :rolleyes:

#41 NeMiX

NeMiX

    Board Veteran

  • 1.356 Beiträge

 

Geschrieben 29. August 2012 - 22:20

Erst mal danke für die Aufklärung bzw. lange Erklärung, das ganze zusammensuchen ist derzeit echt mühsam.

Bei uns kam heute quasi die gleiche Frage wie bei NilsK auf:

"Physischer Server (sagen wir 2 CPU) mit einer Lizenz 2012 Standard
x vorhandene alte Lizenzen, sagen wir als Beispiel: 5 Lizenzen 2003 Standard und 5 Lizenzen 2008 R2 Standard
Meine Ansicht: Ich darf auf meinem 2012-Server fünf VMs mit 2003 SE und fünf VMs mit 2008 R2 SE betreiben, ohne weitere 2012-Lizenzen kaufen zu müssen. Begründung: Die für die VMs nötigen OS-Lizenzen besitze ich bereits.

Richtig oder nicht richtig?"

Da ich mit der 2012´er SE ja noch 2 VMs 2012 SE "gekauft" habe, würde man die im Zweifelsfall ja auch noch mit reinmischen können, wenn ich das richtig verstanden habe.

Oder ist das komplett falsch?

#42 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.520 Beiträge

 

Geschrieben 30. August 2012 - 08:17

Hi,

wie vorher schon angesprochen, wenn mit W12-STD das BLECH/ die Prozessoren lizenziert werden, gibt es noch ungeklärte Fragen, ob man "alte Lizenzen"
lizenztechnisch nutzen darf.

Als "Workaround" bietet sich die Installation/Lizenzierung via W12-Hyper-V an.
Da kann man dann die ALT-Lizenzen OSEs verwenden.

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#43 Dukel

Dukel

    Board Veteran

  • 9.249 Beiträge

 

Geschrieben 30. August 2012 - 08:35

Wieso sollte man alte Lizenzen nicht nutzen dürfen? Diese sind doch unabhängig von den neuen Lizenzen.

Stop making stupid people famous.


#44 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.520 Beiträge

 

Geschrieben 30. August 2012 - 10:26

Hi,

@Dukel, das ist für mich noch "unsicher" da MS es nicht ganz deutlich formulierte.
Aber das war in den FAQs und nicht in einem rechtsverbindlichem Doc.

Ich versuche das richtig auszuformulieren und direkt bei MS anzufragen.
Ob ich dann auch eine Antwort bekomme, ist wiederum offen.

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#45 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.328 Beiträge

 

Geschrieben 31. August 2012 - 20:15

Moin,

Als "Workaround" bietet sich die Installation/Lizenzierung via W12-Hyper-V an.
Da kann man dann die ALT-Lizenzen OSEs verwenden.


das ist aber wirklich bestenfalls ein Workaround, denn bislang war es so, dass man innerhalb eines Clusters die "kostenlose" Version nicht mit Enterprise oder Datacenter mischen durfte, sprich alle Hosts mussten die "kostenlose" Fassung haben. Das wird künftig ja kaum anders sein.

Microsoft wird es keinem Kunden zumuten können (und wollen), mehrere getrennte Cluster zu betreiben, nur weil er bereits bezahlte Lizenzen weiter nutzen will. Aus demselben Grund gehe ich davon aus, dass das von mir oben genannte Szenario (VMs mit vorhandenen Lizenzen für Alt-OS auf Host mit Win2012 Standard) zulässig sein wird. Anderenfalls würde Microsoft entweder seinen Kosten-Vorteil gegenüber VMware beschneiden oder aber das unerwünschte Gebrauchtlizenz-Geschäft selbst anheizen. Und schließlich wäre sonst ein Kunde mit bezahlten Alt-Windows-Lizenzen schlechter gestellt als einer, der z.B. Linux-VMs betreiben will, für die Microsoft ja keine Lizenzen verlangen kann. (Ja, das ist Spekulation, dient hier aber der Illustration.)

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!