Zum Inhalt wechseln


Foto

Der neue Windows Server 2012 was ändert sich?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#1 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 09. Juli 2012 - 16:37

Hi,

der neue WIN-Server-2012 was ändert sich?

Es wird nach physischen Prozessoren „des Bleches“ lizenziert!
Es gibt keine Enterprise-Edition mehr, nur noch die Standard- und DATAcenter-Edition!
Aber dafür hat die STD-Edition u.a. somit folgenden zusätzlichen Features:

-BranchCache Hosted Cache Server
-Active Directory Federated Services
-Additional Active Directory Certificate Services capabilities
-Distributed File Services (support for more than 1 DFS root)
-DFS-R Cross-File Replication
-Windows Server Failover Clustering

STD /DC sind von den Features somit absolut gleich,
unterscheiden sich nur in den Virtualisierungsrechte!

Man darf aber auf einem „Blech“ nicht STD und DC lizenztechnisch mischen(macht ja auch keinen Sinn)!

Lizenzierung:
Bei beiden neuen Servern sind wieder die WIN-CALs von Nöten (User / Device)

1x STD-Edition-Lizenz erlaubt den Betrieb von 2 VMs auf einem „Blech“ mit 2 Prozessoren , benötigt man die Abdeckung von weiteren Prozessoren oder VMs, benötigt man zusätzliche STD-Edition-Lizenzen( 1xSTD-Lizenz deckt 2 Prozessoren ab!).

1x DATAcenter-Edition-Lizenz erlaubt den Betrieb von unlimitierten VMs auf einem „Blech“ mit 2 Prozessoren, benötigt man die Abdeckung von weiteren Prozessoren, benötigt man zusätzliche DATAcenter-Edition-Lizenzen ( 1xDC-Lizenz deckt 2 Prozessoren ab!).
Eine direkte Lizenzierung einer VM ist nicht erlaubt!

Kostenvergleich
> laut Microsoft > US-OPEN-NL-Preise STD = $ 882 / DC= $ 4.809

Preislich sieht es dann zwischen 2008 und 2012 wahrscheinlich so aus:

Die DC-Lizenz bei 2/4/6/8 Prozessoren bleibt fast gleich, dumm gelaufen, wenn man 3/5/7 Prozessoren hat, da ja der 2012er-Server nur in 2er-Schritten gekauft werden kann.
Die STD-Lizenz war ja in der Edition 2008-R2 für bis zu 4-Prozessoren zugelassen, bei gleichbleibendem Preis.
Jetzt sieht es bei der Prozessor-Lizenzierung etwas „anders“ aus:
Bei einem 1 oder 2 Prozessor „Blech“ ist es noch okay, aber man muss mit einer Preiserhöhung (10-20%?) rechnen!
Bei einem 3 oder 4 Prozessor „Blech“ wird es happig … mit mehr als eine Verdoppelung( da ja auch noch die Preiserhöhung dazu kommen wird)muss man rechnen!

Gleich auf DATAcenter zu wechseln, macht aber pro „Blech“ erst ab der 11.VM kostenseitig Sinn.

Downgrade-Rechte:
DC2012 darf auf STD/Enterprise/DC der 2008er oder älter „downgegradet“ werden, wobei aber die Prozessor- und auch die Virtualisierungsrechte von 2012 gelten. UPS!
STD-2012 darf auf STD/Enterprise der 2008er oder älter „downgegradet“ werden, wobei aber die Prozessor- und auch die Virtualisierungsrechte nur von 2012 ausschließlich gelten. UPS!

Noch aktive SA > Transition-Plan:
STD-Server 2008-R2 1:1 STD-Server 2012 (deckt als 2012er aber nur 2 Prozessoren ab!)
EE-Server-2008-R2 1:2 STD-Server 2012 (deckt als 2012er aber nur 4 Prozessoren ab!)
DC-Server-2008-R2 2:1 DC-Server 2012 (bleibt also gleich)

d.h., außer bei DC erleidet man „im Normalfall“ einen 50%-Verlust, wenn man das „Blech“ mit mehr als 2 Prozessoren (bei STD) oder mehr als 4 Prozessoren(bei EE)betreibt … außer … man wusste Bescheid:
„Kunden müssen die Anzahl physischer Prozessoren in dem verwalteten Server unter Verwendung des Microsoft MAP-Tools oder gleichwertiger Software dokumentieren“
Dann kann man eine Sonderregelung in Anspruch nehmen!

Sehr wichtige Anmerkung:
Bis dato war eine Lizenzmobilität beim WIN-Server( z.B. V-Motion) nie erlaubt … ein hartnäckiges Gerücht besagt, wenn man die SA für den WIN-SERVER-2012 mit kauft/ oder alte SA verlängert, erlaubt MS jetzt dann bei 2012 die Lizenzmobilität, was ja u.U. viel Geld einspart.
Aber, wie gesagt, ein unbestätigtes Gerücht …

Ich denke mal, gutes Planen und Rechnen (oder auch beraten lassen) wird hier sehr erforderlich!

Viele Grüße,
Franz
  • Lian gefällt das

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.467 Beiträge

 

Geschrieben 09. Juli 2012 - 19:53

Moin,

dumm gelaufen, wenn man 3/5/7 Prozessoren hat


gibt es sowas überhaupt? Habe ich jedenfalls noch nie gesehen.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.508 Beiträge

 

Geschrieben 09. Juli 2012 - 20:02

Hatten wir mal. Der 4. Prozessor war damals zu teuer ;)

Und ja: Es funktionierte...

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#4 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 05:03

danke zahni,

bin gestern Abend im Biergarten auch schon etwas schräg angekuckt worden :)
Ich bin technisch etwas unbedarft und wusste so was nicht (geahnt hatte ich es).

Also technisch würd es gehen, dann stimmt meine Annahme oben ja dann doch noch.
Aber in der Realität wird es wohl seltenst vorkommen.

Aber Danke für die Frage von Nils und Deiner Antwort!

Im Moment suche ich noch techn. Dokus, ob es eine Begrenzung/Unterschied
zw. den beiden Editions in der Anzahl von X-64-RAM /X-64-Sockets gibt/geben wird.
Zwar unwahrscheinlich, aber das würde die Kostenfrage noch weiter verschärfen.

Das ganze ist wegen Mangels an INFOs noch sehr sehr zeitaufwändig,
aber ich habe den "Ehrgeiz" schlauer zu sein, als die "Partner" auf der aktuellen Partnerkonferenz in USA :)

Der neue WIN-SVR wird alle noch richtig lange "beschäftigen".

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#5 jreckzigel

jreckzigel

    Junior Member

  • 106 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 05:54

Hi,

1x STD-Edition-Lizenz erlaubt den Betrieb von 2 VMs auf einem „Blech“ mit 2 Prozessoren , benötigt man die Abdeckung von weiteren Prozessoren oder VMs, benötigt man zusätzliche STD-Edition-Lizenzen( 1xSTD-Lizenz deckt 2 Prozessoren ab!).

1x DATAcenter-Edition-Lizenz erlaubt den Betrieb von unlimitierten VMs auf einem „Blech“ mit 2 Prozessoren, benötigt man die Abdeckung von weiteren Prozessoren, benötigt man zusätzliche DATAcenter-Edition-Lizenzen ( 1xDC-Lizenz deckt 2 Prozessoren ab!).
Eine direkte Lizenzierung einer VM ist nicht erlaubt!


Beim STD wird es wohl (POSE + VOSE) 1+1 oder 0+2 sein.

Was bedeutet "eine direkte Lizenzierung einer VM ist nicht erlaubt!":
- Darf ich dann eine bereits vorhandene WS2k8R2 Lizenz in einer VM einsetzen oder nicht?
----------------------------------
passed 70-227, 270, 290, 291

#6 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.467 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 06:58

Moin,

Beim STD wird es wohl (POSE + VOSE) 1+1 oder 0+2 sein.


ich verstehe die bisherigen Informationen eher als 1 POSE und 2 VOSE, wobei analog zu 2008 R2 in der POSE dann nichts weiter laufen darf.

ch dann eine bereits vorhandene WS2k8R2 Lizenz in einer VM einsetzen oder nicht?


Mein Verständnis: Die 2012-Lizenzen werden immer der Hardware zugewiesen und steuern dann, wieviele VMs mit Windows 2012 (oder Downgrade) auf dieser Hardware lizenziert sind. VMs mit anderem Betriebssystem, für die separate Lizenzen vorhanden sind, dürften dadurch nicht eingeschränkt sein - das griffe ja in den vorhandenen Besitz des Unternehmens ein.

Also - meine Interpretation: 1 Lizenz Win2012 Standard berechtigt mich, den Host mit Win2012 Std zu installieren und 2 VMs mit Win2012 Std dort produktiv zu betreiben. Wenn ich noch 2 freie 2008-R2-Lizenzen habe, darf ich auf demselben Host auch noch zwei VMs mit 2008 R2 betreiben. Linux-VMs darf ich dazutun, soviele ich will.

Ich schreibe das bewusst als Vermutung hier hin, damit Franz ein Szenario hat, das er bestätigen oder widerlegen kann. ;)

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#7 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 07:59

Hi,
Danke Nils für die "Vorlage" :)
Bei 2012 darf man auf demselben Blech keine STD mit DC lizenztechnisch mischen!
Ob man aber 2012 mit zusätzlich 2008-R2 mischen darf, ist offen.
Gute Frage, ob MS dies "behandelt" ...

Am Ende müssen aber doch alle die dann gültige neuen PURs abwarten.
Aber da bei der STD-Edition eine 2-VM-Grenze pro Lizenz angegeben wurde,
gehe ich sehr stark davon aus, dass nachfolgender Text
in den neuen PURs dann auch present ist:

AUSFÜHREN VON INSTANZEN DER SOFTWARE
Für jede Serverlizenz, die Sie erwerben und zuweisen,
haben Sie die entsprechenden nachfolgend aufgeführten Rechte.

Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server gleichzeitig Folgendes auszuführen:
• Eine(1) Instanz der Serversoftware in der physischen OSE und
• Zwei(2)Instanzen der Serversoftware in einer virtuellen OSE

Falls Sie die zulässige Höchstanzahl von Instanzen (physisch und virtuell) ausführen, darf die in der physischen OSE ausgeführte Instanz der Serversoftware ausschließlich zu Folgendem genutzt werden:
• Ausführung der Hardware-Virtualisierungssoftware
• Bereitstellung von Hardware-Virtualisierungsdiensten
• Ausführung der Software zum Verwalten und Warten von OSEs
auf dem lizenzierten Server

Warum wird keine VM mehr direkt lizenziert?
So wie Nils schrieb, es ist dann egal, was in der VM für ein SVR-OS betrieben wird.

Das Blech wird an Hand der Prozessoren lizenziert.
Da laufen STD und DC gleich in der Lizenzanzahl
bei 1-2 = 1 STD/DC-Lizenz (decken ja je 2 Proz ab)
bei 3-4 = 2 STD/DC-Lizenz (decken ja je 2 Proz ab)
bei 5-6 = 3 STD/DC-Lizenz (decken ja je 2 Proz ab)
bei 7-8 = 4 STD/DC-Lizenz (decken ja je 2 Proz ab)

da DC unlimitierte VMs erlaubt, gilt dann nur bei der STD für die VMs
bei 1-2 VMs= 1 STD-Lizenz (decken ja je 2 VMs ab)
bei 3-4 VMs= 2 STD-Lizenz (decken ja je 2 VMs ab)
bei 5-6 VMs= 3 STD-Lizenz (decken ja je 2 VMs ab)
bei 7-8 VMs= 4 STD-Lizenz (decken ja je 2 VMs ab)
bei 9-10 VMs= 5 STD-Lizenz (decken ja je 2 VMs ab)
etc.
Bei VmWare-ESX z.B. wird die STD/DC-Lizenz nur dem Blech zugeordnet/lizenziert,
gemäß wiederum der o.g. Vorschriften.
Physikalisch wird ja in der POSE nicht der WIN-SVR installiert.

VG, Franz

Bearbeitet von lizenzdoc, 10. Juli 2012 - 15:42.
2. Aufstellung berichtigt (den DC entfernt) sorry!

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#8 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 13:07

Hi,

wenn ich Nils seinen Link richtig gelesen habe ....

WIN-SVR 2012 wird im August
im Downloadbereich der Volumenverträge zur Verfügung stehen.

WIN-8-PC und WIN-RT wird im Oktober zur Verfügung stehen.

Fein :)

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#9 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.467 Beiträge

 

Geschrieben 10. Juli 2012 - 13:23

Moin,

Ob man aber 2012 mit zusätzlich 2008-R2 mischen darf, ist offen.


sagen wir es mal so: Wenn es nicht so wäre, wäre das höchst seltsam und nicht praxisgerecht. Wenn der Kunde vorhandene 2008-R2-Lizenzen hat, gelten dafür ja deren Bedinungen, und bei 2008 R2 wird die Lizenz der VM zugewiesen. Man kann ja schlecht verlangen, dass er dafür dann doppelt lizenziert ...

Aber wie du schon sagst, warten wir noch ab, bis die Dinge final sind.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#10 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 14:18

EE-Server-2008-R2 1:2 STD-Server 2012 (deckt als 2012er aber nur 4 Prozessoren ab!)


Bedeutet das in dem Fall, dass ich die 1:2 also eine Serverlizenz mehr für den Einsatz habe, oder muß ich die dann einem Blech zuweisen? Für mich logisch erscheint erstmal nur, dass ich statt 1x Enterprise 2008 R2 auch 2x Standard 2012 auf zwei Servern einsetzen könnte, solange beide Bleche nicht mehr als je 2 CPUs haben. Korrekt?

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#11 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 14:50

Hi Norbert,

Man bekommt für 1x EE > 2x STD
und die sind als definitiv 2 getrennte Einzel-Lizenzen zu betrachten/handhaben.
Also auf unterschiedlichen "Blechen" unabhängig von einander nutzbar.
Alles andere wäre "sehr fragwürdig!"

VG,
Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#12 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.934 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 15:04

OK. Was passiert, wenn man die SA dann auslaufen ließe? Das Recht auf die 2x 2012 Standard bliebe davon ja unberührt. (Sowas ähnliches gabs glaub ich schonmal für Exchange 2007 weils bei 2010 keine local continous replication mehr gibt).

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#13 martins

martins

    Board Veteran

  • 1.034 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 20:19

Hallo Franz,

kurz ein dickes DANKE für den informativen Thread! ;)


Gruß nach München!
Martin

#14 lizenzdoc

lizenzdoc

    Expert Member

  • 1.539 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 20:55

Hi Martin :) wink*

Nach vollständiger Bezahlung der SA bzw. Lic/SA sind aus diesen Lizenzen permanente
Lizenzen geworden. Also darf man die einzeln verwenden, wie man will.
Also aus 2 mach 1, oder bei anderen Situationen aus 1 mach 2 ...

VG, Franz

18 Jahre MS-Beratungs-Erfahrung in OPEN,SELECT+EA+BMI (bei 3 LARs/1 Distributor) nun beim SAM-Gutachter.
Expert-Member of MS-BSC, MCP 70-671-3(SAM) zertifizierter Absolvent der MS-SAM-Academy,
u.a. kurzzeitig bei MS direkt als EMEA-Licensing-Specialist "Embedded Server" u. im ISV-Partnerbetreuung tätig,


#15 martins

martins

    Board Veteran

  • 1.034 Beiträge

 

Geschrieben 12. Juli 2012 - 21:29

Hi Martin :) wink*


Hi Franz! :)

Nach vollständiger Bezahlung der SA bzw. Lic/SA sind aus diesen Lizenzen permanente Lizenzen geworden. Also darf man die einzeln verwenden, wie man will.
Also aus 2 mach 1, oder bei anderen Situationen aus 1 mach 2 ...



Bedeutet also, dass aus Windows Server 2008 R2 (Hyper-V) 1 + 1 Lizenzen = 1 + 2 Lizenzen werden, wenn die SA bis zwei Jahre vor Erscheinung von Windows Server 2012 gültig war / ist!?

Herzliche Grüße
Martin