Zum Inhalt wechseln


Foto

Local Update Publisher - optionale Installation


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Poehli

Poehli

    Newbie

  • 95 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2012 - 09:30

Hallo, nachdem zu meiner großen Freude der LUP nun hier so vor sich hinwerkelt wollte ich den Einsatzbereich etwas ausdehnen.
Beim Genehmigen von Updates viel mir die Option "Approve for optional Installation" auf. Toll, dachte ich, da könntest du einige noch ein paar Pakete bereitstellen.

Leider musste ich im Test feststellen das das nicht so optional ist wie gedacht, es werden auch diese Pakete beim Aufruf der Updates einfach installiert ohne das sie irgendwo unter "optional" stehen.

Hat da schon mal jemand Erfahrung mit? Ich könnte mir denken es hakt am WSUS, "optional" ist mir bei dem noch nie begegnet?

Danke, byPö

#2 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 16. Juni 2012 - 13:16

Wo genau hattest du denn geschaut, dass sie optional auftauchen?

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#3 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 18. Juni 2012 - 11:15

Meinst Du das hier? How to Approve Updates for Optional Install

Ich vermute der Hersteller vom LUP hat das nicht so eingebaut, wie es gedacht war: SourceForge.net: Local Update Publisher: How to set package to Optional

Wie genau hast Du getestet? Als angemeldeter Benutzer ohne Rechte? Option 4 war eingestellt? Probier es mit der Option 3.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#4 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 19. Juni 2012 - 12:27

Hier nicht antworten, und dort einen weiteren Thread eröffnen: WSUS.DE - LUP - Software optional anbieten Das ist nicht die feine englische Art.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#5 Poehli

Poehli

    Newbie

  • 95 Beiträge

 

Geschrieben 19. Juni 2012 - 14:17

Bitte zunächst einmal um Entschuldigung, ich hatte nahc 2 Tagen reingeschaut, da war kein Antwort und da dachte ich die Frage ist vielleicht bissl ab vom Schuß probierst es bei Gelegenheit mal woanders.

Umso mehr freu ich mich das es gleich mehrfach Feedback gab.

@ Sunny: also zunächst einmal hat dein wiederholtes LUP -Geschubse geholfen, wie gesagt läuft er jetzt mit diverser Software, sowohl msi Pakete wie auch .exe. Danke!

Ich kenne die optionalen Updates halt z.B. von W7 Home, da werden die bei den Windows Updates gelistet aber nicht automatisch installiert, sie sind standardmäßig "abgewählt". So dachte ich mir das halt auch.

Der Link ins LUP Forum geht in die Richtung. Soweit ich das herauslese wurde das Feature zwar 11/2011 eingebaut, aber scheinbar macht es nicht was es soll, oder WSUS kann es nicht umsetzen oder ich verstehe es nicht.

Ich habe getestet als User mit Benutzerrechten.

Ähm, von welchen Optionen ist gerade die Rede ? 3-4 ?? Wo sind wir gerade?


@ NorbertFE: Wenn ich am Clientrechner die Updatemitteilung bekomme, diese anklicke und nicht automatisch sondern benutzerdefinierte Installation wähle .....dort hätte ich es erwartet...., wo ohne WSUS optionale MS Updates auch auftauchen...

#6 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juni 2012 - 20:23

Bitte zunächst einmal um Entschuldigung, ich hatte nahc 2 Tagen reingeschaut, da war kein Antwort und da dachte ich die Frage ist vielleicht bissl ab vom Schuß probierst es bei Gelegenheit mal woanders.


Das Thema ist kein Allerweltsthema, deshalb muß man manchmal einfach ein bisschen Geduld haben. ;)

@ Sunny: also zunächst einmal hat dein wiederholtes LUP -Geschubse geholfen, wie gesagt läuft er jetzt mit diverser Software, sowohl msi Pakete wie auch .exe. Danke!


Freut mich für Dich und Danke für die Rückmeldung. ;)

Ich kenne die optionalen Updates halt z.B. von W7 Home, da werden die bei den Windows Updates gelistet aber nicht automatisch installiert, sie sind standardmäßig "abgewählt". So dachte ich mir das halt auch.


Das ist damit aber nicht gedacht. Lies den geposteten Link nochmal genau durch, bis incl. VISTA kannst Du die SW dann in der Systemsteuerung > Software > Optional angebotene SW (oder so ähnlich) finden und installieren.

Der Link ins LUP Forum geht in die Richtung. Soweit ich das herauslese wurde das Feature zwar 11/2011 eingebaut, aber scheinbar macht es nicht was es soll, oder WSUS kann es nicht umsetzen oder ich verstehe es nicht.


Ich tippe auf das letzte. ;)

Ich habe getestet als User mit Benutzerrechten.

Ähm, von welchen Optionen ist gerade die Rede ? 3-4 ?? Wo sind wir gerade?


In der WSUS GPO kannst Du eine Option auswählen, das ist damit gemeint.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#7 Poehli

Poehli

    Newbie

  • 95 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juni 2012 - 13:41

Hallo,

die über WSUS verteilte Software soll im Softwareverzeichnis angeboten werden?? Das war so abwegig, das hab ich nicht geglaubt :-) Ich dachte das ist nur der Fall wenn Software über AD bereitgestellt wird, nicht über WSUS. Aber du hast recht, laut dem Beispielcode soll das angeblich im Softwareverzeichnis auftauchen. Allerdings nicht bis sondern AB Vista.

Ich bin mir immer noch nicht sicher ob wir von den gleichen Optionen reden, aber ich verwende immer für alle : "3 - Autom. Downloaden, aber vor Installation benachrichtigen"

TEST: 7ZIP , im LUP zugelassen als "Optional Install"

Client: XP SP3 mit Benutzerrechten: Das Update steht am LUP auf Genehmigung: "Install"
Status:"Not installed"
Am Client taucht es im Softwareordner nicht auf, wo auch.
Also mit XP wird das wohl gar nichts:(

Client: W7 SP1 32Bit mit Benutzerrechten: Das Update erscheint als "wichtiges Update", und würde, wenn man es nicht explizit abwählt, sofort installiert. Die Updatebeschreibung am Client weist es allerdings korrekt als Empfohlenes Update aus, aber was nützt das schon in dem Fall.
Zusätzlich - Im Softwareordner taucht es zu meiner Freude auch auf - im Abschnitt "Programm vom Netzwerk beziehen" erscheint es nach einem kleinen Moment. Aber was hilft das wenn es bereits im Rahmen der Updatefunktion installiert wird.:confused:

Also wenn noch jemand eine Idee hat......

Wenn ich die Softwareupdates im WSUS sehen würde, was ich bisher noch nicht hinbekommen habe weil ich mich noch nicht an die Datenbank trau um den Sichtbarkeits - Eintrag zu ändern, würde ich diese Updates ja mal im WSUS abwählen. Vieleicht wäre das ja die Lösung. Sie werden publiziert, freigegeben, aber nicht verteilt....

Hat die Geschichte eigentlich schon mal jemand vor mir probiert :-)? Ich fände das ganz praktisch, so für Sachen wie 7zip oder paint.net.

#8 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2012 - 07:34

die über WSUS verteilte Software soll im Softwareverzeichnis angeboten werden?? Das war so abwegig, das hab ich nicht geglaubt :-) Ich dachte das ist nur der Fall wenn Software über AD bereitgestellt wird, nicht über WSUS. Aber du hast recht, laut dem Beispielcode soll das angeblich im Softwareverzeichnis auftauchen. Allerdings nicht bis sondern AB Vista.


So oder so, es wird optional bereitgestellt:
When approved, the updates will appear in Programs and Features (PAF) for Windows Vista and above or in Add/Remove Programs (ARP) for versions of Windows before Windows Vista (for example, Windows XP).

Ich bin mir immer noch nicht sicher ob wir von den gleichen Optionen reden, aber ich verwende immer für alle : "3 - Autom. Downloaden, aber vor Installation benachrichtigen"


Genau die meine ich. Bei mir steht die 3 allerdings nur bei Servern, Clients bekommen Updates per 4 installiert, die Benutzer können nichts wählen. Sie können nicht mal Windows Update manuell aufrufen.

TEST: 7ZIP , im LUP zugelassen als "Optional Install"

Client: XP SP3 mit Benutzerrechten: Das Update steht am LUP auf Genehmigung: "Install"
Status:"Not installed"
Am Client taucht es im Softwareordner nicht auf, wo auch.
Also mit XP wird das wohl gar nichts:(


Glaub ich nicht, sieh dort nach: Sytemsteuerung > Software > Neue Programme hinzufügen.

Wenn ich die Softwareupdates im WSUS sehen würde, was ich bisher noch nicht hinbekommen habe weil ich mich noch nicht an die Datenbank trau um den Sichtbarkeits - Eintrag zu ändern, würde ich diese Updates ja mal im WSUS abwählen. Vieleicht wäre das ja die Lösung. Sie werden publiziert, freigegeben, aber nicht verteilt....


Das ist mit Hilfe des Management Studios recht schnell erledigt. Und nochmal, der WSUS verteilt gar nichts, der stellt nur zur Verfügung. Der Client muss sich das Update holen.

Hat die Geschichte eigentlich schon mal jemand vor mir probiert :-)? Ich fände das ganz praktisch, so für Sachen wie 7zip oder paint.net.


Weshalb sollte man dem Anwender die Möglichkeit geben, SW zu installieren? Ich hatte das vor langer Zeit mit XP probiert, AFAIR fehlten den Benutzern damals die Rechte die SW zu installieren. Nur mit Hauptbenutzerrechten funktionierte es, damit war die Sache damals gestorben.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#9 Poehli

Poehli

    Newbie

  • 95 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juni 2012 - 13:42

Hallo,

ja, die Software wird bereitgestellt, ich konnte nur nichts sehen da die GPO unter XP die Installationsoption rausgenommen hat :-)

Das Problem das der LUP die Software über "Software" bereitstellt, welche Adminrechte für die Installation erfordert bringt mich zu meinem ursprünglichen Anliegen zurück - Wenn ich ein Update zur optionalen Installation freigebe würde ich es auch unter "optionale Updates" erwarten, wo es mit Userrechten ausgeführt werden kann, und nicht im Softwareordner. Hm.

Ich bin in der Richtung einen Schritt weiter gekommen und habe das Problem gelöst wiees aussieht:
Denn unter W7 kann man Windows Update > Einstellungen ändern > Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen .....abwählen, das geht auch per GPO.
Im LUP müssen die Updates natürlich auf "optionale Installation" gestellt werden.
Sie werden am Client optional bereitgestellt und können auf Wunsch mit Benutzerrechten wie ein Update installiert werden.


Leider hab ich zwischenzeitlich ein wesentlich kritischeres Problem: Ich habe die Softwareupdates im WSUS sichtbar gemacht, also dem Produktkatalog hinzugefügt. Mit diesem Vorgehen.

Hat alles funktioniert. Fein, dachte ich, jetzt bist du fast fertig.

Das Dumme ist nur das jetzt plötzlich alle Updates unter LUP weg sind. Unsichtbar geworden.
LUP hat sie zwar noch in der Überwachung über "All Computers", aber unter "Updates" ist alles leer. ARG! Damit komm ich auch nicht mehr an die Regeln ran, kann sie weder löschen noch sonstwas.

Die Updates exsistieren noch, denn ich sehe sie im rechten LUP Bereich und sie sind im WSUS Produkt Update Katalog vorhanden.
Ich habe sie jetzt im LUP neu angelegt, die neuen sind auch sichtbar, aber jetzt hab ich im WSUS Produktkatalog und im LUP jede Menge Updates doppelt. Da sie aber nicht links im Baum der LUP-Updateliste stehen kann ich sie weder löschen noch abwählen noch sonst irgendwas.
Wenn ich "Katalog exportieren" wähle werden mir auch alle Updates angezeigt, inklusive der "unsichtbar verschwundenen".

Wie komme ich jetzt aus dem Problem wieder raus? Finde ich die angelegten Updates in einer Datei / Datenbank? Wo? Hilft mir ein Datenbankeintrag mit umgekehrten Parametern: true / false?

Da würde ich doch lieber auf die Sichtbarkeit im WSUS verzichten als dieses Chaos jetzt.

Bearbeitet von Poehli, 26. Juni 2012 - 14:53.


#10 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juni 2012 - 20:53

ja, die Software wird bereitgestellt, ich konnte nur nichts sehen da die GPO unter XP die Installationsoption rausgenommen hat :-)


Welche Einstellung nimmt welche Installationsoption raus?

Das Problem das der LUP die Software über "Software" bereitstellt, welche Adminrechte für die Installation erfordert bringt mich zu meinem ursprünglichen Anliegen zurück - Wenn ich ein Update zur optionalen Installation freigebe würde ich es auch unter "optionale Updates" erwarten, wo es mit Userrechten ausgeführt werden kann, und nicht im Softwareordner. Hm.


Mit Userrrechte kann keine SW installiert werden. Der lokale Windows Update führt die Installation mit Systemrechten aus.

Ich bin in der Richtung einen Schritt weiter gekommen und habe das Problem gelöst wiees aussieht:
Denn unter W7 kann man Windows Update > Einstellungen ändern > Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen .....abwählen, das geht auch per GPO.
Im LUP müssen die Updates natürlich auf "optionale Installation" gestellt werden.
Sie werden am Client optional bereitgestellt und können auf Wunsch mit Benutzerrechten wie ein Update installiert werden.


Danke für die Lösung, aber nochmal: Mit Benutzerrechten kannst Du keine SW installieren. ;)

Leider hab ich zwischenzeitlich ein wesentlich kritischeres Problem: Ich habe die Softwareupdates im WSUS sichtbar gemacht, also dem Produktkatalog hinzugefügt. Mit diesem Vorgehen.

Hat alles funktioniert. Fein, dachte ich, jetzt bist du fast fertig.

Das Dumme ist nur das jetzt plötzlich alle Updates unter LUP weg sind. Unsichtbar geworden.
LUP hat sie zwar noch in der Überwachung über "All Computers", aber unter "Updates" ist alles leer. ARG! Damit komm ich auch nicht mehr an die Regeln ran, kann sie weder löschen noch sonstwas.


Du solltest dich schon längst an den Hersteller wenden, der hat ein eigenes Forum dafür ins Leben gerufen.

Wie komme ich jetzt aus dem Problem wieder raus? Finde ich die angelegten Updates in einer Datei / Datenbank? Wo? Hilft mir ein Datenbankeintrag mit umgekehrten Parametern: true / false?


Ich weiß es nicht, frag bitte beim Hersteller vom Local Update Publisher nach.

Da würde ich doch lieber auf die Sichtbarkeit im WSUS verzichten als dieses Chaos jetzt.


Mit der Sichtbarkeit kannst Du die SW direkt im WSUS ablehnen. Ich habe das mit der optionalen Installation eh noch nicht verstanden, die Benutzer bekommen die SW zugewiesen und installiert, die sie benötigen. Fertig. Oder willst Du ihnen das Update für den Adobe Flash Player als optionales Update anbieten?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#11 Poehli

Poehli

    Newbie

  • 95 Beiträge

 

Geschrieben 27. Juni 2012 - 08:02

Hallo,

es ist natürlich richtig das die Installation nicht mit Benutzerrechten erfolgt sondern mit Systemrechten, das hab ich falsch formuliert. Aber ich denke es ist klar was gemeint ist: Ein Benutzer kann eine Softwareinstallation durchführen die im Normalfall einen Administratoreingriff erfordern würde.

Es geht mir bei der Anwendung nur darum das es Software ist deren Verwendung nicht vorauszusehen ist. Zum Beispiel Paint.Net. Kann sein der User braucht das mal, kann sein er verwendet es nie. Dito 7Zip, Notepad usw.
Das würde ich dann gerne optional bereitstellen. Ähnliches gilt zB für Software wo nur eine begrenzte Lizenzzahl zur Verfügung steht. mit LUP sehe ich da wer es wo im Einsatz hat.
Punkt drei - ich wollte einfach ausprobieren und wissen wie das läuft, nennen wir es Weiterbildung :-)

Leider ging das nur so 2 h, dieses Sichtbarmachen im WSUS und das versuchte anschließende Rückgängigmachen hat mir wohl die WSUS Datenbank angeknackst. Ich glaub ich muss mich mal in speziellere Foren verkrümeln, wenn man mich da versteht...


Danke!

#12 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.107 Beiträge

 

Geschrieben 27. Juni 2012 - 12:57

es ist natürlich richtig das die Installation nicht mit Benutzerrechten erfolgt sondern mit Systemrechten, das hab ich falsch formuliert. Aber ich denke es ist klar was gemeint ist: Ein Benutzer kann eine Softwareinstallation durchführen die im Normalfall einen Administratoreingriff erfordern würde.


:)

Es geht mir bei der Anwendung nur darum das es Software ist deren Verwendung nicht vorauszusehen ist. Zum Beispiel Paint.Net. Kann sein der User braucht das mal, kann sein er verwendet es nie. Dito 7Zip, Notepad usw.
Das würde ich dann gerne optional bereitstellen. Ähnliches gilt zB für Software wo nur eine begrenzte Lizenzzahl zur Verfügung steht. mit LUP sehe ich da wer es wo im Einsatz hat.
Punkt drei - ich wollte einfach ausprobieren und wissen wie das läuft, nennen wir es Weiterbildung :-)


Der Punkt Weiterbildung und Horizonterweiterung ist natürlich zu verstehen. Die Sache mit den Lizenzen sehe ich etwas anderes, aber das kann jeder machen wie er möchte.

Leider ging das nur so 2 h, dieses Sichtbarmachen im WSUS und das versuchte anschließende Rückgängigmachen hat mir wohl die WSUS Datenbank angeknackst. Ich glaub ich muss mich mal in speziellere Foren verkrümeln, wenn man mich da versteht...


Damit man den anderen Thread auch findet, verlinke ich hier drauf: WSUS.DE - Zugriff auf Einträge in WSUS Datenbank

Danke!


Bitte, gern geschehen. ;)
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/