Zum Inhalt wechseln


Foto

Usmt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 schusterharry

schusterharry

    Board Veteran

  • 855 Beiträge

 

Geschrieben 03. Dezember 2011 - 10:00

Morgen,

ich bin aktuell dabei alle möglichen "Baustellen" aufzuarbeiten die ich bei div. Prüfungen zwar auf dem Papier erfolgreich abgehakt habe, wo ich aber selber nichtmal ansatzweise zufrieden bin in Bezug auf mein Wissen.

Imagex und Dism sowie div Möglichkeiten beider Tools hab ich mir jetzt ein Monat sehr erfolgreich angeschaut,ich hab ein Masterimage in eine bestehende install.wim integriert, Treiber offline eingebunden und bin hier nun wesentlich "weiter" als es zb das 70-680 Buch verlangt und mit dem Wissen nun eigentlich sehr zufrieden, selbiges Zufriedenheitsgefühl muss ich mir nun auch fürs USMT erarbeiten....

Nchdem ich seit Jahren in div Prüfungen immer wieder Fragen zum USMT bekommen hab hab ich auch schon öfter mal versucht mich damit zu beschäftigen, was brauchbares hab ich aber leider nie zusammengebracht. Darum ist dies nun das nächste Thema....
So, ich kenne natürlich den Microsoft User Guide, die Auflistung aller Befehle uswuswusw, trotzdem steh ich ständig an und hoffe nun auf eure Hilfe.
Ich wollt mal fragen ob jemand brauchbare Links hat in denen verschiedene Szenarien für den Einsatz von USMT erklärt werden, wo man vielleicht Vorlagen für scanstate Befehle sehen kann uswusw

Außerdem gleich mal zwei konkrete Fragen:

1.) Was ist an folgendem scanstate Befehl falsch:

scanstate d:\#Store /i:migapp.xml /i:miguser.xml /i:d:\#config\anpassung.xml /o /v:13 /ue:* /ui:harry /ui:harryadmin /l:d:#logs

Es werden keine Logs erstellt, ich erhalten den Scantstae Error 72. Error 72 bedeutet:

Die Datenübertragung wurde gestartet, aber es ist beim Erstellen des Migrationsspeichers oder während der Anwendungsphase ein Fehler aufgetreten. Einzelheiten finden Sie im Protokoll von ScanState oder LoadState

Leider werden aber auch keine Logs erstellt, weder am Ort wo ichs angegeben hab, noch am Standardspeicherort von Logfiles...Fazit: ich hab keine Ahnung wo das Problem liegt.
Vielleicht wichtig? Ich bin als Standarduser am Win 7 U Rechner angemeldet, die Eingabeaufforderung wurde aber natürlich als Admin geöffnet.


2.) ich hab in einem install.wim ein Thick Image integiert das über Antwortdatei gesteuert wird und komplett automatisiert in den sysprep /audit Modus hochfährt. Hier hab ich dann die Möglichkeit noch weitere Programme, Updates usw einzuspielen und das sysprep /generalize auszuführen um nach dem Neustart den Minisetupass. auszuführen, den ich ebenfalls mit einer Antwortdatei automatisiert ablaufen lasse.
Ich frag mich nun wie ich in diesem Fall am besten vorgehe um mit loadstate meine Userstatus wiederherzustellen. (so ichs mal schaffe mit scanstate einen zu erstellen *g*)
Ich find zwar etliche "Einzelanleitungen" zu USMT Tool aber keine Anleitung bzgl eines richtigen "Szenarios".

Führe ich loadstate im sysprep Audit Modus aus und lasse mir die Userkonten über die zugehörigen Parameter erstellen? Geht das überhaupt wenn das System nicht generalisiert wurde? Bzw was mach ich dann, nachdem ich generalize gestartet hab denn dann will der Minisetupassistent loslegt?

Bearbeitet von schusterharry, 03. Dezember 2011 - 10:24.


#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.472 Beiträge

 

Geschrieben 03. Dezember 2011 - 17:01

Moin,

benötigst du USMT für ein konkretes Projekt? Oder geht es "nur" um das Wissen darüber?

Falls Letzteres: Würde ich bleiben lassen und Wichtigeres auswählen, um meine Zeit zu investieren. USMT ist kein Werkzeug, das man für den Alltag braucht. Und in konkreten Migrationsprojekten wird man sich aufgrund der zahlreichen Beschränkungen schnell nach was anderem umsehen.

Bezüglich seiner Grundfunktion ist USMT schnell verstanden, mehr braucht es als Überblick ohne konkrete Anforderung nicht. Vielleicht reicht schon mein Artikel aus dem letzten Jahr aus:
Microsofts USMT: XP-Nutzerdaten nach Windows 7 retten - iX-Archiv, 10/2010, Seite 139

Nur meine 0,02 EUR.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 schusterharry

schusterharry

    Board Veteran

  • 855 Beiträge

 

Geschrieben 03. Dezember 2011 - 17:11

Hallo NilsK,

es geht definitiv NICHT um was konkrets (ich arbeite nichtmal wirklich im IT Bereich), ich hab nun nur schon knapp 40 Prüfungen hinter mir und immer wieder kommen bestimmte Themen vor wo es einfach hakt und wo ich mir immer gesagt hab "lern soviel wie du brauchst um die Prüfung zu bestehen". Das hab ich dann gemacht und meine Unwissenheit bei bestimmten Themen deswegen über zig Prüfungen weiter mitgezogen. Und da will ich nun mal dagegensteuern. Außerdem werde ich im Feb 2012 meine letzte Win 7 Prüfung machen (70-781) und da gibts wieder viel zum Thema Deplyoment und sicher auch zum USMT...

Die Möglichkeiten vom wim Format mit imagex und dism hab ich mir das letzte Monat angeschaut, dieses Monat sollte es eben usmt werden. Les ich mir div Microsoft Seiten durch scheints jo quasi das "Übertool" zu sein *g*

Heut hab ichs nun auch mal geschafft etwas zu migrieren aber das Ergebnis bei Office ist zb extrem mies.

Darf ich fragen was du in der Praxis zum Übertragen der Usereinstellungen verwendest? Gibt jo div Tools wie zb von Sepagos-aber sind diese verbreitet?

lg

Bearbeitet von schusterharry, 03. Dezember 2011 - 18:58.


#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.472 Beiträge

 

Geschrieben 04. Dezember 2011 - 18:25

Moin,

Darf ich fragen was du in der Praxis zum Übertragen der Usereinstellungen verwendest? Gibt jo div Tools wie zb von Sepagos-aber sind diese verbreitet?


in der Praxis wird das Thema bei Kunden meist vollständig ignoriert. Viele wollen sich die Kosten sparen, die bei USMT vor allem im Aufwand zu suchen sind. Die scheinbar höheren Kosten professioneller Tools relativieren sich schnell, wenn man das Ergebnis mit viel weniger Aufwand erreicht. Selbst das ist aber im Mittelstand meiner Erfahrung nach schwer zu vermitteln, weshalb erstaunlich viele Kunden die Profildaten einfach wegwerfen und die User zwingen, alles neu zu machen.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.299 Beiträge

 

Geschrieben 04. Dezember 2011 - 20:55

weshalb erstaunlich viele Kunden die Profildaten einfach wegwerfen und die User zwingen, alles neu zu machen.


Was dann unterm Strich ein Vielfaches der Kosten erzeugt welche durch eine saubere Profilmigration angefallen wären.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#6 schusterharry

schusterharry

    Board Veteran

  • 855 Beiträge

 

Geschrieben 04. Dezember 2011 - 21:26

Abend,

das mit dem verwerfen der Profildaten ist wohl wahr, in allen Firmen in denen ich bisher earbeitet hab hat sich darum kein Mensch gekümmert....wobei ich sagen muss das ich selbst für mich privat einen Vorteil im USMT sehe denn nachdem ich mir eine benutzerdefinierte install.wim gebaut hab wo alle Updates und meine Wunschprogramme enthalten sind und dies alles per Antwortdatei installiert wird ists wohl in Zukunft auch interessant mal das usmt drüberzulassen um einfach nur alle Betriebssystemeinstellungen die ich seit der Imageaufzeichnung gemacht hab auf die neue Installation anzuwenden

Dafür hab ich, nachdem ich heute den ganzen Tag investiert habe, für mich recht zufriedenstellenden Fortschritte mit dem USMT gemacht, nun gehts daran sich mit der Konfiguration und den Möglichkeiten der config.xml zu beschäftigen...das ist Aufgabe fürs nächste Wochenende

Ich ich denk wenn der Dezember vorbei ist brauch ich mich für die nächsten Prüfungen weniger mit dem USMT zu beschäftigen....

#7 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.299 Beiträge

 

Geschrieben 05. Dezember 2011 - 06:07

wobei ich sagen muss das ich selbst für mich privat einen Vorteil im USMT sehe denn nachdem ich mir eine benutzerdefinierte install.wim gebaut hab wo alle Updates und meine Wunschprogramme enthalten sind und dies alles per Antwortdatei installiert wird ists wohl in Zukunft auch interessant mal das usmt drüberzulassen um einfach nur alle Betriebssystemeinstellungen die ich seit der Imageaufzeichnung gemacht hab auf die neue Installation anzuwenden


Also wenn es dir ernsthaft darum geht Profile zu migrieren dann wirst du schnell sehen dass so etwas mit USMT nicht "mal schnell" gemacht ist weil du jede Menge Aufwand an scripting reinstecken musst.

Dann ist es beser eine professionelle Software wie Profile Migrator - Windows user profile migration software zu benutzen.

Damit hast du das was du bei UMTS aufwändig scripten musst in wenigen Minuten über eine grafische Oberfläche definiert.

Wenn es dir nur um das reine Verstehen von UMTS geht bist du auf einem guten Weg. ;)
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!