Zum Inhalt wechseln


Foto

Brandschutz im Serverraum


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#1 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2011 - 14:59

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin recht neu hier und wurde von der Menge an Themen regelrecht umgeworfen, so dass es natürlich sein kann, dass dieses Thema schon einmal in ähnlicher Weise aufgeworfen und beantwortet wurde. Ich bitte trotzdem um ein paar Tipps.

Wie im Titel beschrieben, habe ich Fragen zum Brandschutz in Serverräumen. Die Serverräume um die ich mich als absoluter Laie!! kümmern soll sind lediglich mit Brandmeldern ausgerüstet. Nun verhält es sich auch so, dass keine Brandschutztüren/-wände vorhanden sind.
Nun bitte ich die Erfahrenen mir einige Tipps zu geben wie ich die Räume aufrüsten kann, ohne gleich das gesamte Haus (bzw die Räume an sich) einreißen zu müssen.

Welche Türen und Wände sind zB. empfehlenswert? Reichen T30 (RS) mit jeweiligen F90? Oder doch lieber beides im gleichen Wertbereich (T90, F90)?
Ich habe zum Beispiel von Brandschutzpaneelen gehört. Wäre dies eine Möglichkeit die Wände zu schützen oder ist dies eher nicht zu empfehlen? Und könnte man diese anstatt von Brandschutzwänden benutzen?
Desweiteren würde mich interessieren wie ihr zu einer Sauerstoffreduzierungsanlage steht. Und ob schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat (Einbau, Gefahrensituation, Probleme..). Was muss man des Weiteren beachten? Oder ob es Erfahrungen mit Gaslöschanlagen gibt.

Kennt ihr Sicherheitssysteme, welche sich als positiv und sicher in der Brandfrüherkennung und Brandbeseitung bewährt haben?
Gibt es weitere Alternativen zu den Obengenannten?

Was BSI und dergelichen angeht, hab ich mich schon schlau gemacht und möchte jetz mich noch etwas über die technischen Aspekte des Brandschutzes informieren.

Fragen über Fragen!
Ich hoffe, dass ihr mir ein wenig Licht ins Dunkel bringen könnt.

LG
Lady Belle

#2 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.294 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2011 - 16:56

Hallo Lady Belle, schön dass du uns gefunden hast. Das Thema ist auch für uns ungewöhnlich weshalb es mich nicht wundert dass du dazu nichts gefunden hast. ;)

Die erste Frage die sich mir aufdrängt ist:

Warumm sollst du dich als (nach eigenen Worten) "absoluter Laie" um so etwas unternehmenskritisches wie die Serverräume (wie viele sind es denn? ) kümmern?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#3 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2011 - 21:08

Recht vielen Dank, dass ich so lieb Willkommen geheißen werd. :)
Nun, ich hab als Studentin ein Praxissemester zu absolvieren und da hab ich die Aufgabe der IT-Sicherheit bekommen. Es handelt sich um 2 Serverräume mit einmal 3 und einmal 8 Racks.
Schauen wir einfach mal, ob jemand etwas Wissen über dieses Thema hat.;)

LG

#4 djmaker

djmaker

    Board Veteran

  • 3.489 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2011 - 21:31

Ich, als Laie, würde glatt behaupten das dieses Thema mit einer Fachfirma besprochen werden sollte. Zu dem Themenkreis gehört u.a. auch Zugangskontrolle und Löschanlagen und das Eindringen von Wasser (Keller?).

Diese Themen kann ein Laie NIEMALS fachgerecht bearbeiten.
Thomas

K.Y.S.S. - Keep Your Signatur Short :)

#5 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 06:35

Das ist soweit korrekt und ich werde auch mit Sicherheit früher oder später eine Fachfirma hinzuziehen, nur da sich hier noch niemand mit dem Thema beschäftigt hat, soll nun ich die grobe Vorarbeit übernehmen, dass die Firma dann nicht einfach ihr Ding macht u niemand weiß was überhaupt Sache ist.
Was Zugangskontrollen und das Eindringen von Wasser angeht (nein liegen nicht im Keller-Gefahr besteht höchstens durch Wasserleitungen), hab ich schon alles geklärt bzw. ist es zum Teil schon alles organisiert. Mir geht es nur um das Brandthema;)

#6 s_sonnen

s_sonnen

    Board Veteran

  • 751 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 06:42

Hi LadyBelle.

Guck' doch mal hier: https://www.bsi.bund...b02/b02004.html .
Da gibt's schon ganz schön was zu dem Thema.

ciao, 'nen angenehmen Tag und viel Erfolg
M.
Ein Buch macht kluch - zwei Bücher schon mal klücher.

#7 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 07:34

Hi M.,

Das ist korrekt, das BSI hat viele "grobe" Hinweise für das Thema, da es sich ja über Jahre aus Erfahrungsberichten zusammengesetzt hat. Nur leider würden mir genauere Erfahrungen helfen;) (Das BSI sagt zB. "fehlende oder nicht einsatzbereite Handfeuerlöscher oder automatische Löscheinrichtungen (z. B. Gaslöschanlagen)", aber für mich ist es interessant, was für Gaslöschanlagen- bzw. ob überhaupt! einige Brandschutzfachleute raten von Gasanlagen wohl ab und empfehlen eher Sauerstoffreduzierungsanlagen).

Bin den ganzen Tag online und warte auf Tipps und Erfahrungen von euch;)
Einen angenehmen Tag wünsch ich auch und vielen Dank!

#8 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 08:12

Es gibt Leute, die haben eine Ausbildung indem Bereich. Das kann unser Forum hier nicht nachholen. "Schon mal schlaumachen, damit kein Berater sein Ding durchzieht" ist ein sehr guter Ansatz. Aber Du kommst um professionelle Hilfe nicht rum!

Auch gut wäre es, mal zu gucken, welcher Finanzrahmen da ist. (Sauerstoffreduzierung kostet was)
Dann mal gucken, welcher Schutzbedarf und welche Risikostufe da ist. (Holzhaus mit superwichtigen Daten, oder Betonbunker mit so-lala-Daten)
Bei den Wänden bestehen keine wahnsinns-Preisunterschiede zwischen F30 oder F90
Bei den Türen schon, Aber F90-Wände mit F30-Türen ist nicht schlau.

Kabeldurchgänge beachten, die sollten feuerfest, aber nicht entgültig geschlossen werden (nicht zuschmieren) Du willst ja evtl. ncohmal n Kabel legen.

Brandschutz kann auch heißen mal über eine redundante Klimaanlage nachzudenken oder über Temperaturüberwachung - Beides aufgelegt auf einen Überwachungsdienst, der vorbeikommt, wenn s zu heiß wird.

so weit...
Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#9 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 08:34

Hallo Michael,

na das sind doch schonmal Infos mit denen ich mehr umgehen kann. :) Es ist richtig, dass ich um keinen Profi rumkomm und um ehrlich zu sein-möchte ich das auch nicht! Denn man bedenke estens die persönliche Verantwortung "oh da ist ein Server abgebrannt- hat wohl die Studentin versemmelt" und zweitens muss es am Ende eh von einen Sachverständigen geprüft werden.
Wie gesagt, ich erwarte hier auch vom Forum kein ausgearbeiten Brandschutzplan, sondern nur paar Tipps und Hinweise. :)

Nun was den Finanzrahmen angeht ist es wohl so wie in vielen Unternehmen-an die Sicherheit wird erst nach dem großen Knall gedacht! Ich kann es mir allerdings rausnehmen auch eine Sauerstoffreduzierungsanlage einzuplanen, allerdings muss ich effizient in alle Richtungen denken und der Verwaltunge dann auch alternative Möglichkeiten vorlegen- oder sie natürlich davon überzeugen, dass die teurere Variante die bessere ist.
Also ich kann hiermit versichern, dass die Wände nicht aus Holz sind;) aber die Daten schon recht wichtig- also lohnt sich ein gutes (Früh)erkennungungs- bzw. beseitigungssystem.
Ah okay, dann sollte man also in dem Sinne nicht geizen und einfach die feuerbeständigen F90er nehmen. Aber ist es realisierbar vorhandene Wände brandsicher zu machen mit der Alternative Brandpaneele?
Gut, also gleiche Stärke bei Türen und Wänden!
Kabeldurchgänge mit Kabelabschottungen und dann die Brandschutzfarbe drauf? Der Hinweis mit dem "nich zuschmieren" ist später sicher mal Gold wert-danke dafür!

Eine redundante Klimaanlage besteht im weitesten Sinne als transportable Einheit, welche eine Übergangslösung ist, aber auhc da bin ich im Gespräch mit einigen Technikern, denn wenn alle ausfallen ist das Chaos groß;) und man denke nur mal an nen heißen Sommer und einen Klimaanlagenausfall;)
Was die Temperaturüberwachung angeht bin ich recht begeistert von Kombigeräten wie zB. kentix , wobei es sicherlich auch einfacher und billiger geht.
Meinungen dazu?;)

Danke die Antwort war klasse und hat mich auf eine Schwachstelle in der Installation hingewiesen. :)

LG
Belle

#10 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 11:23

Wiechmann Kabelabschottung heißt das Zeug
eine redundante AC muss montiert sein und selbständig anspringen.
Bei Trockenbauwänden hab ich mal gehört (mach Dich schlau und poste es dann hier ;) )
dass die bei einem Brand auch Salzsäure ausdampfen können.
Wir haben deswegen eine Blechlage aufbringen lassen (auch als Einbruchschutz) und dann innnen eine Brandschutzlage (von Rigips ist aber kein Gips siehe oben)

Bearbeitet von micha42, 22. September 2011 - 13:35.
inhaltlich nix verändert - peinliche Rechtschreibfehler beseitigt

Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#11 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 12:39

Über die Wichmann Kabelabschottungen informier ich mich gleich mal.
nun es sind 2 redundante installiert.. nur die eine kaputt und davon abgesehn..automatisch spring sie auch nicht an (aber das kommt auf die Maßnahmenliste;))
was die Trockenbauwände angeht.. würde ich jetzt sagen,d ass sie aus Gipskarton- oder Gipsfaserplatten bestehen und Gips ja kristalin gebundenes Wasser enthält und somit unter die Kategorie "nicht brennbar" fällt. Allerdings war es mir auch, dass ich so etwas gelesen hatte und somit begeb ich mich nochmal auf die Suche und befrage zusätzlich den Fachmann. Aber die Idee mit der Blechauflage ist nicht schlecht.
Die andere Firma .. Rigips hab ich gefunden und mir schonmal ihre Arbeit angesehen. Da die sich richtig auf den Brandschutz spezialisiert haben, werd ich mal mit denen Kontakt aufnehmen und mich mal nach baulichen Gegebenheiten und Preisen informieren. Danke schön dafür!!

#12 Gadget

Gadget

    Moderator

  • 5.088 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 12:57

Hi LadyBelle,

und willkommen an Board.

Ich kenne natürlich die Strukturen in den Unternehmen nicht wo du beschäftigt bist aber für mich ist das zum großen Teil eine Aufgabe des Facility Managements.
Brandschutz für Elektro- u. Betriebsräume gehört zum ganzheitlichen Brandschutzkonzept eines Gebäudes. Die IT kann hier sicher mitwirken aber nicht bestimmen. (Kenne ich zumindest so)

Ich würde so vorgehen
  • Zuständigen Gebäudemanager ansprechen...Brandschutzkonzept hinterfragen
  • Material sichten u.a. das Notfallhandbuch der IT
  • Berufs bzw. Freiwillige Feuerwehr kontaktieren u. ggf. Begehung organisieren
  • Statusbericht erstellen...

lg Gadget

Konfuzius sagt: Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Kohn.blog


#13 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 13:15

Hallo Gadget,

recht vielen Dank!

Nun erstmal muss ich dir absolut Recht geben, denn ich glaube als "kleine" Studentin ist diese Aufgabe schon ein wenig komplizierter, da ich ja nicht von Anfang an im Unternehmen beschäftigt war und somit mich nur bedingt auskenne, und gehört die EDV wohl nicht ausschließlich zu diesem Konzept wie du sagst. Deinen Tipp mit dem Brandschutzkonzept werde ich mir zu Herzen nehmen, auch wenn ich glaube, dass es wohl nur bedingt helfen wird, da die Räume der EDV als normale Räume betrachtet worden und somit keine verstärkten Risikofaktoren für das Brandschutzkonzept aufweisen. Aber ein Versuch ist es wert;)
- Das Material ist gesichtet (Ist-Soll-Analyse wird vervollständigt)
- IT-Notfallhandbuch gibt es nicht
- Feuerwehr wird in den nächsten Tagen eingeschaltet
- auf den Statusbericht bin ich gespannt;)

vielen Dank! Hab erstmal einen groben Fahrplan für die nächste Zeit:)
würde mich trotzdem über Erfahrungen und Berichte sehr freuen!

LG

#14 Gadget

Gadget

    Moderator

  • 5.088 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 13:20

Wenns kein Notfallhandbuch gibt...

Öh gibts denn wenigstens ne Schutzbedarfsanalyse?
Ohne kann man sich das nämlich schenken da kein Ziel definiert ist.

Ok das ist nicht wirklich Hilfreich aber hinterfragen solltest du das, wenn mans richtig machen will..

Konfuzius sagt: Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Kohn.blog


#15 LadyBelle

LadyBelle

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2011 - 14:46

Nein auch die gibt es noch nicht, allerdings wahrscheinlich wenn ich mit meiner Arbeit hier fertig bin, denn das Resultat wird ein Notfallhandbuch sein.
wahrschienlich versuche ich hier aber gerade die Pferde von hinten aufzusatteln und sollte lieber Schritt für Schritt vorgehen und bei der Definition des Notfallmanagements beginnen. ;)
nur sitz ich gerade an den Geschäftsprozessen fest und hatte mir erhofft nebenbei eine Maßnahmenliste für die Serverräume hinsichtlich der Brandgefahr erstellen zu können. :)