Zum Inhalt wechseln


Foto

Profile servergespeichert von WXP auf W7


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 LutzBesser

LutzBesser

    Newbie

  • 54 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2011 - 12:24

Hallo Gemeinde,
ich möchte ca. 50 Windows XP Clients nach und nach auf Windows 7 bringen, d.h. ich tausche nach und nach die Hardware und auch das OS aus (Office bleibt gleich). Da ich servergespeicherte Profile habe, habe ich gedacht, ich lege einen neuen Profilordner mit der Endung .v2 an und kopiere das alte Profil in das neue (.v2). Bei einem Test hat dies auch funktioniert. Nun lese ich mit erschrecken, dass man so was mit Migrationstools machen soll, die auch noch Geld kosten. Ist das Kopieren der Ordnerinhalte von einem Windows XP Profil zu einem Windows 7 Profil wirklich ein NoGo? Was kann oder wird bei dem Kopierender Profilenegativ auffallen?
Wie gesagt, bei einem Test habe ich das so gemacht und es gab keine Fehler.

#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2011 - 12:35

Moin,

ja, die Profile von XP und Vista/7 sind inkompatibel. Oder warum sollte Microsoft sonst zu dem .V2-Trick greifen?

Nur weil es bei einem Test keine direkten Probleme gab, heißt das noch lange nicht, dass keine zu erwarten sind. Lass die Finger davon.

Tools: Ohne Lizenzkosten, aber mit Aufwand ist Microsofts USMT. Mit deutlich weniger Aufwand und Problemen, dafür mit (geringen) Kosten ist sepagos Profile Migratror. Siehe auch:

Werkzeuge für die Profilmigration von XP nach Windows 7 - iX-Archiv, 12/2010, Seite 90

Microsofts USMT: XP-Nutzerdaten nach Windows 7 retten - iX-Archiv, 10/2010, Seite 139

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2011 - 12:59

Wobei das USMT AFAIK nur lokale Profile umziehen kann und keien servergespeicherten.

Zudem dürfte der Aufwand den du hast um USMT zu skripten bei nur 50 Profilen deutlich teurer sein als ein Tool mit leicht bedienbarer grafischer Oberfläche zu kaufen.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#4 LutzBesser

LutzBesser

    Newbie

  • 54 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2011 - 13:24

Ok, vielen Dank für die Infos.

#5 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 15. August 2011 - 13:31

Moin,

Wobei das USMT AFAIK nur lokale Profile umziehen kann und keien servergespeicherten.


ach ja, stimmt. Den Aspekt hatte ich übersehen.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!