Zum Inhalt wechseln


Foto

Diverses (AD,TerminalServer,Domäne)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
67 Antworten in diesem Thema

#16 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juli 2011 - 08:42

Die Anwendung wird also nicht auf dem Rechner des Benutzers ausgeführt sonder auf dem Terminalserver.


Genau,dass ist auch das Ziel ;-).


Ich gestehe es, es erscheint mir vollig unverständlich, was für RemoteApps, wo(rauf) werden die ausgeführt?


Auf dem Terminalserver,wie du super beschrieben hast.


Was sind automatische Freigaben, wo soll etwas wovon, von wem automatisch freigegeben werden?


Freigaben (SMB) vom Server (Netzlaufwerke) beim Client.

#17 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juli 2011 - 11:36

Nun,

meine rhetorische, auch kritische Frage, wozu Freigaben auf den Clients?

Das Ausführen von Anwendung auf einem TS, in Ordnung, macht u.U. Sinn. Man muss sich im Klaren sein, der Server muss das leisten können, weiter werden dafür Lizenzen benötigt.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#18 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juli 2011 - 12:14

Nun,

meine rhetorische, auch kritische Frage, wozu Freigaben auf den Clients?


Freigaben gehen vom Server aus und die Clients sollen logischerweise auch Zugriff haben ,deswegen sollen diese automatisch verknüpft werden.

Das Ausführen von Anwendung auf einem TS, in Ordnung, macht u.U. Sinn. Man muss sich im Klaren sein, der Server muss das leisten können, weiter werden dafür Lizenzen benötigt.


An Leistung scheitert es nicht.

#19 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juli 2011 - 13:17

Freigaben gehen vom Server aus und die Clients sollen logischerweise auch Zugriff haben ,deswegen sollen diese automatisch verknüpft werden. ....An Leistung scheitert es nicht.


Die Freigaben werden auf dem Server eingerichtet, freigegeben wird z.B. eine Partition oder ein Ordner. Der Client greift auf solch eine Freigabe zu per UNC-Pfad oder Netzlaufwerk.

Sonst ist alles klar?

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#20 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 11:13

Die Freigaben werden auf dem Server eingerichtet, freigegeben wird z.B. eine Partition oder ein Ordner. Der Client greift auf solch eine Freigabe zu per UNC-Pfad oder Netzlaufwerk.


Ich habe ein Netzlaufwerk erstellt und es Freigegeben, jedoch sieht der Client dieses nicht.

Also muss man dieses dann trotzdem manuell für jeden Client einbinden ?

#21 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 12:56

Die Freigabe wird auf dem Server erstellt, das Netzlaufwerk auf dem Client! Das Netzlaufwerk zeigt auf die Freigabe am Server.

Sollen mehrere Clients eine Verbindung zum Server per Netzlaufwerk haben, muss ein solches auf den Clients eingerichtet werden; per Skript mit net use, per Explorer oder GPP.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#22 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 13:10

Verstehe.

Aber sollte das nicht auch mit einer Verknüpfung gehen via AD ?

#23 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 13:14

Damit meinst Du wohl GPP.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#24 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 13:17

Richtig - GPP (Gruppenrichtlinien) Fachbegriffe sind mir noch nicht so auf Anhieb geläufig ;-).


PS : Das habe ich bereits probiert, jedoch ohne Erfolg. D.h. es wird weder eine Desktopverknüpfung angezeigt noch beispielsweise ein Startmenüeintrag.

Andere Änderung wie "Design Dienst" abschalten funktioniert einwandfrei.

#25 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 13:21

Das Akronym von Group Policy Object ist GPO, google nach GPP!

http://www.gruppenri...preferences.htm

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#26 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 13:36

http://www.gruppenri...preferences.htm


gpupdate -> Reloggen -> Vorhanden


Funktioniert!

#27 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 21. Juli 2011 - 14:28

Sehr schön :)

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#28 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2011 - 06:52

so langsam läuft alles...dass 100 mal wiederholen und ich hab' den Dreh raus :D.

Ich würde gerne,dass wenn ein Client eine RemoteApp ausführt, sich nicht extra authenifizieren muss.


Wie müsste ich da vorgehen ?

#29 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.510 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2011 - 07:02

Welche, was für eine RemoteApp, wiese soll der Client die ausführen?

Ich denke, Du willst auf einen Terminalserver arbeiten lassen?

Die Anwendung wird auf dem Terminalserver ausgeführt.

Der Client greift per Remotedesktop auf dem TS, es wird dort dafür eine RemoteSession geöffnet, in dieser Sitzung wird die Anwendung ausgeführt.

Ich schrieb es schon einmal, der Client ist quasi das Terminal, analog zu dem aus der Mainframezeit.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#30 Schreini

Schreini

    Junior Member

  • 189 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juli 2011 - 07:12

Der Client greift per Remotedesktop auf dem TS, es wird dafür eine RemoteSession geöffnet, in dieser Sitzung wird die Anwendung ausgeführt.


Richtig und für die jeweilige RemoteSession sollen auch die Zugangsdaten hinterlegt werden.

Welche ist relativ, da nur für Testzwecken beispielsweise "Wordpad".