Zum Inhalt wechseln


Foto

Schwerwiegender Fehler bei der Systemvorbereitung des Computers - Sysprep

Windows 7

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 Cryer

Cryer

    Member

  • 213 Beiträge

 

Geschrieben 11. Oktober 2010 - 11:56

Ich wollte mir eben einen Referenzcomputer erstellen und habe als Administrator die Eingabeaufforderung geöffnet. Dann habe ich den Befehl
sysprep.exe /oobe /generalize /shutdown
eingegeben. Zuerst schien die Sache auch zu laufen, doch plötzlich bekam ich die Fehlermeldung

Schwerwiegender Fehler bei der Systemvorbereitung des Computers.

Seither geht bezüglich sysprep gar nichts mehr. Ich habe dann den Rechner neu gestartet und musste erstmal warten, weil scheinbar die ganzen Treiber schon rausgeworfen worden sind. Windows 7 hat sich dann die Treiber selbst wieder installiert, Neustart alles soweit wieder gut. Habe es dann erneut probiert, aber jetzt bekomme ich direkt nach dem Bestätigen des Befehls die Fehlermeldung.

Google half nur in soweit weiter, dass das Problem wohl unter Windows Vista bekannt ist und unter Windows 7 man den Dienst "wmpnetworksvc" stoppen soll. Dumm nur, dass der bei mir gar nicht erst läuft.

Ich weis einfach nicht mehr was ich noch machen soll. Habe Windows 7 Ultimate (x64) installiert.

#2 Loki-123

Loki-123

    Senior Member

  • 444 Beiträge

 

Geschrieben 11. Oktober 2010 - 12:32

Hi,

Wie oft hast Du Sysprep versucht zu starten? Mehr als drei mal? Dann wird Sysprep nicht mehr laufen (Funktionsweise von Sysprep, Punkt: Zurücksetzen der Windows-Aktivierung).

Ich würde den Referenzcomputer neu aufsetzen und vor dem Sysprep alle Dienste, die Windows 7 nicht selbst mitbringt stoppen (Antivierensoftware, Updatedienste etc.).


Gruß, Thomas
Passed: 70-210, 70-215, 70-271, 70-272, 70-642, 70-680, 70-640, 70-646, 70-643, 70-647


:p Ich habe den Schwertmeister besiegt:p


#3 Cryer

Cryer

    Member

  • 213 Beiträge

 

Geschrieben 11. Oktober 2010 - 12:49

So ein Dreck und das alles nur, weil man sich vor den Schwarzkopierern schützen will. (Was bekanntermaßen ein aussichtsloser Kampf ist) Ich als Administrator habe dann die ars***karte. Ganz toll Microsoft, das motiviert wahnsinnig zum Weiterarbeiten mit euren Produkten. Mit Linux wäre das nicht passiert. Vielleicht sollte man im Zuge der zunehmenden Virtualisierung und Terminalserver überlegen, ob man auf Linux als Clientsystem umsteigen sollte. Spart als netten Nebeneffekt die Lizenzgebühr. Ich bin echt sauer.

Da ich gerade für die Windows7-Prüfung lerne und das Thema in der Firma grad nicht aktuell ist werde ich das Kapitel überspringen. Interessiert mich auch gar nicht mehr, wie ich SkipRearm anwenden muss. So wie ich es bislang gelesen habe muss man das in irgend eine XML-Datei packen, aber die wird dann bei der Installation ausgeführt. Ich habe ja schon ein fertiges System. Ach was solls. Sorry, aber das musste jetzt raus.

#4 Loki-123

Loki-123

    Senior Member

  • 444 Beiträge

 

Geschrieben 11. Oktober 2010 - 14:11

Dass Du sauer bist, kann ich verstehen. Ich hatte kürzlich die Windows 7 Prüfung gemeistert. Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen, das Kapitel Sysprep / Verteilung von Windows nicht zu überspringen.
Wir hatten im Kurs zur Prüfung ebenfalls das Problem, dass Sysprep gesponnen hat. Tja, Theorie und Praxis sind doch zwei paar Stiefel...
Passed: 70-210, 70-215, 70-271, 70-272, 70-642, 70-680, 70-640, 70-646, 70-643, 70-647


:p Ich habe den Schwertmeister besiegt:p


#5 Cryer

Cryer

    Member

  • 213 Beiträge

 

Geschrieben 11. Oktober 2010 - 15:35

Wie habt ihr das Problem gelöst? Ich habe vorhin auch noch meinen anderen Rechner mit Systemprep zerlegt und dort habe ich Sysprep definitiv das erste mal gestartet und Windows war dort auch nur einmal aktiviert (Fujitsu OEM) Gleicher Fehler. Erst hat Sysprep angefangen zu arbeiten, dann plötzlich der Fehler. Habe extra noch in der Registry "skiprearm" auf 1 gesetzt und neu gestartet. Das macht echt keinen Spaß, wenn man da hängen bleibt. Gibt es ein Tutorial oder so, wie das garantiert funktioniert? Ich könnte es zwar mit einer VM versuchen, allerdings ist das irgendwie nicht das Gleiche. Zudem habe ich besseres vor als meine Zeit mit einem derart verbuggten Tool zu verschwenden.

#6 Loki-123

Loki-123

    Senior Member

  • 444 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2010 - 08:33

Hi,

Bei uns lag es am Ende an einer installierten Drittanbeiter-Software. Wir haben sie auf dem Referenzcomputer nicht installiert, dananch lief Sysprep ohne Probleme durch. Die Software haben wir dann anschließend via Gruppenrochtlinie verteilt.
Passed: 70-210, 70-215, 70-271, 70-272, 70-642, 70-680, 70-640, 70-646, 70-643, 70-647


:p Ich habe den Schwertmeister besiegt:p


#7 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.243 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2010 - 12:37

Bei uns lag es am Ende an einer installierten Drittanbeiter-Software. Wir haben sie auf dem Referenzcomputer nicht installiert, dananch lief Sysprep ohne Probleme durch. Die Software haben wir dann anschließend via Gruppenrochtlinie verteilt.


Welche SW von welchem Hersteller war denn dafür verantwortlich?
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#8 Loki-123

Loki-123

    Senior Member

  • 444 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2010 - 13:28

Da war eine (schon etwas ältere) Lernsoftware-Software. Die PCs wurden für eine Schule benötigt. Werd aber noch mal nachschlagen...
Passed: 70-210, 70-215, 70-271, 70-272, 70-642, 70-680, 70-640, 70-646, 70-643, 70-647


:p Ich habe den Schwertmeister besiegt:p


#9 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 22.243 Beiträge

 

Geschrieben 12. Oktober 2010 - 15:59

Da war eine (schon etwas ältere) Lernsoftware-Software. Die PCs wurden für eine Schule benötigt. Werd aber noch mal nachschlagen...


Ja bitte, falls jemand das gleiche Problem haben sollte kann sowas schon helfen.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#10 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 04. November 2010 - 09:54

Moin,
ich muss das hier nochmal aufwärmen, da ich das gleiche Problem habe:
Ich will hier im Netz Images verteilen.
Wenn ich nun aber mal "Imagepflege" (tolles Wort) machen will, dann muss ich ja das Image frisch aufspielen, Programme und Patche nachinstallieren, wieder Sysprep ausführen.
Das Rücksetzen hat bei uns nicht funktioniert.

Wie umgeht Ihr das Problem?
Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#11 win2k-server

win2k-server

    Newbie

  • 67 Beiträge

 

Geschrieben 04. November 2010 - 17:36

Ich hatte das gleiche Problem, bei mir war irgendwie das aktuelle Image defekt, es hat super funktioniert nur der Sysprep hat nicht mehr geklappt.

Habe einfach ein noch ein älteres Image genommen, wieder alles aktualisiert und seit dem funzt auch der Sysprep wieder.

Hat 3 Wochen und viele Überstunden gebraucht bis ich es wieder zum laufen bekommen habe...

#12 TSchaefer1976

TSchaefer1976

    Junior Member

  • 219 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2010 - 14:25

Ich habe soeben auf einem neuen Laptop mit vorinstallierten Win 7, den mitgelieferten Virenscanner deinstalliert, Avira installiert und wollte zwecks Übergabe an einen Kunden, den Laptop wieder versiegeln.

Also Sysprep aufgerufen, OOBE + Verallgemeinern aktiviert.

Testweise natürlich gebootet und nun erscheint "Install WIndows" Fenster mit dem Text: "The computer restartet unexpectedly or encountered an unexpected error. Windows installation cannot proceed. To install Windows, click "OK" to restart the computer, and then restart the installation."

Nur das sich das ganze in einer Schleife bei jedem Start wiederholt.

Hat jemand eine Idee ausser komplette Neuinstallation ?

Achja sämtliche F8 Optionen bringen genau dasselbe Ergebnis (Sprich Abgesicherter Modus ect.)

#13 ShiVaShanTi

ShiVaShanTi

    Newbie

  • 13 Beiträge

 

Geschrieben 18. November 2012 - 12:19

für alle die das Problem mal wieder bekommen

i.d.R. hilft das beenden des wmplayer Netzwerkfreigabedienstes

Kommandozeile als Administrator:
net stop wmpnetworksvc

und sysprep funkt wieder :cool:

ich weiß der Beitrag ist schon uralt, aber der Tipp war für mich Gold wert !

#14 nicht_ich

nicht_ich

    Newbie

  • 7 Beiträge

 

Geschrieben 30. Januar 2013 - 12:25

Hallo Leute, ich muss das Thema noch mal aufwärmen.
Zunächst
@ShiVaShanTi, du hast eindeutig den Thread nicht gelesen.

@ Topic: Viele von euch werden's mittlerweile wissen, aber es ist hier nicht dokumentiert.
MS hat eine KB dazu veröffentlicht: http://support.microsoft.com/kb/929828 MS bietet auch eine Anleitung als Lösung an, nur leider rall ich sie nicht. Welche unattended.xml ist da gemeint? Wo finde ich sie? Muss ich sie erst noch erstellen? Wenn ja wo?
Meint MS das so?:

sysprep.exe /audit /generalize /shutdown /quiet /unattend:C:\unattend.xml

Unattend.xml:

<settings pass="generalize">
        <component name="Microsoft-Windows-Security-SPP" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" versionScope="nonSxS" xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
            <SkipRearm>1</SkipRearm>
        </component>    
</settings>


?


@ Cryber Post #5:
Je nach Win-Version kann man Sysprep 0 bis 3 Mal ausführen. Das mit den 3 ist dir ja bekannt. Auf vielen OEMs von PC Herstellern geht es exakt 0 Mal oder 1 Mal wenn der Hersteller die Funktion wieder nachträglich integriert hat. Hier schön nachzulesen.


Bearbeitet von nicht_ich, 30. Januar 2013 - 12:37.


#15 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.513 Beiträge

 

Geschrieben 31. Januar 2013 - 21:39

Das bedeutet das Du bei der Ur-Maschine während der Tests Skiprearm benutzen sollst (ausgehend von einer Installation die noch nie Sysprep gesehen hat). Wenn Du ein finales Images hast lässt Du Skiprearm weg, sonst hast Du hinterher Probleme mit der MAK-Aktivierung.

 

 

Wenn Du keinen Stress haben willst installierst Du von Anfang an einem  KMS-Host. Dann gilt diese Sperre nicht, selbst der KMS-Host noch nicht aktiviert (Grace Period), weil nicht genug Clients vorhanden sind.

 

Die OEM-Versionen sind nicht für ein Reimaging vorgesehen. Das darf und kann nur der OEM.


Bearbeitet von zahni, 31. Januar 2013 - 21:40.

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!