Zum Inhalt wechseln


Foto

[SUS Client monitoring] Und es gibt sie doch ....


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
143 Antworten in diesem Thema

#1 Josh16

Josh16

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 04. November 2003 - 14:10

Hi, hab mich mal ein bisschen umgesehen und dieses Script gefunden.

http://www.midthough...sus/SUS_App.zip

Damit kann man vom SUS aus sehen welcher Rechner bereits ein update gezogen hat.
Installationsanleitung leigt bei.

folgender Hinweis noch dazu
## original code by Robert McBride (mcbweb@midthought.com) '## code is free to use by all '## refer to documentation for instructions

#2 josh97

josh97

    Member

  • 155 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2003 - 12:22

schönen Tag "FastNamensVetter"

Danke für den Tipp...das hat wirklich gefehlt !

Allerdings hab ich alles genau nach "Instructions" ausgeführt !

aber leider bekomme ich nix angezeigt !

(auch die Loggings sind wie erforderlich aktiv !)

Hast Du da einen Tipp ??

gruss
josh
Support bacteria, they're the only culture some people have

#3 Josh16

Josh16

    Senior Member

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2003 - 13:21

ne sry. hab einfach die dateien in die entsprechenden folder kopiert (standart installation des iis und sus) und schon hats gefunzt
Mit besten Grüßen
Josh16

#4 Xheon

Xheon

    Expert Member

  • 712 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2003 - 14:32

Also bei mir lief es auch nicht!! Zeigte einfach nichts an.

Mann muss in der SUSLogViewer.asp etwas ändern:

' Path to Log file
strPath = "C:\WINNT\system32\Logfiles\W3SVC1\"

definiert den Pfad für das Logfile. Wenn der SUS Server nicht unter der Standartseite läuft ist der Logfile Pfad einwenig anderst.

Am besten klickt man auf das Web wo der Sus läuft -> dann auf Eigenschaften -> Im Register Website unter muss die Protokolierung an sein dort auf Eigenschaften vom W3C und unten bei Name der Protokolldatei siehst du den Pfad für die Protokolle.

Nur noch im ASP.File den Pfad ändern, meisten ist es die letze Zahl und dann gehts!!!

Viel Spass!!
Was ist das? :shock: Schwimmt im Wasser und schreit "F1"? :suspect:
Ein Informatiker, der nicht schwimmen kann. :D

#5 josh97

josh97

    Member

  • 155 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2003 - 16:03

@ Xheon : Vielen Dank für den Tipp. Die Site und auch die logfiles zeigt er jetzt schon mal an, allerdings bekomme ich dann bei GetLog ein FILE NOT FOUND zu Gesicht :(

wenn ich im Code des SUSLogViewer.asp reinschaue, scheitert
das ganze wohl an dieser Abfrage:

if hex(err.number) = 80070002 then
Response.Write "<h1>File not found</h1>"
response.end
end if

hmmm......

na mal schauen ob ich da morgen noch weiter komme !

bin für jeden Tipp dankbar !

schönen Abend !

gruss
josh
Support bacteria, they're the only culture some people have

#6 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 05. November 2003 - 19:31

Hallo josh97,

hast du am Ende deines geänderten Pfades den Backslash ?

strPath = "C:\WINNT\system32\Logfiles\W3SVC1\"

#7 josh97

josh97

    Member

  • 155 Beiträge

 

Geschrieben 06. November 2003 - 06:38

@ thorgood : Jau, danke , das war es !

immer das gleiche mit den Maschinen !
alles muss man ihnen haarklein im detail erklären ! ;)

gruss
josh
Support bacteria, they're the only culture some people have

#8 von Hohenstein

von Hohenstein

    Senior Member

  • 315 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 16:30

Das Tool ist nicht schlecht! Nur hab ich mit dem entziffern der Logs so meine Probleme:


172.16.204.20 02.12.2003 06:59:55 Client ID: f65912a9dae77a44b3e2e3614868ce89 Client Function: Initialized
Activity: Initialization
Item: None
Platform ID: Windows XPL=de-DE Status: Succeeded
Error: No Errors Recorded
Message ID: None Time Stamp: 031202065954858


Woher weiss ich denn hier welcher PC das ist. Die IP ist ja immer anders (DHCP) und die Client ID is wirr...

?? :suspect: ??
Es gibt viel zu lernen, packen wirs an.

#9 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 19:08

Hallo von Hohenstein,

beim Einsatz von DHCP hast du bestimmt ein gut funktionierendes dynamisches DNS mit Reverselookup.

Dann musst du nur noch auf dem SUS Server für den IIS
die Verwendung für FQDNs in Logfiles aktivieren:

http://support.micro...om/?kbid=297795

thorgood

#10 von Hohenstein

von Hohenstein

    Senior Member

  • 315 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 20:48

Hallo Thorgood,

ein gut funktionierendes dynamisches DNS mit Reverselookup.




Bitte, bitte auch nochmal für Anfänger:

Ich versteh momentan nicht was du unter "dynamisches" DNS meinst. Und mit Reverselookup kann ich auch nichts anfangen...

Enabling reverse DNS on your IIS server can affect the performance of your Web server and DNS servers. Some examples are:
Resources such as CPU utilization and network bandwidth may be taken up.
Client requests can take longer to process.
Client requests can be blocked if IP restrictions by DNS domain names are used



Sollte man die Warung von der Seite (link in post zuvor) sehr ernst nehmen? Ich meine ist die Beeinträchtigung wirklich so hoch? Lohnt sich das?

Merci fürs helfen!!
Es gibt viel zu lernen, packen wirs an.

#11 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 21:14

Hallo von Hohenstein,

der IIS (SUS) Server erhält eine Anfrage von einem Client.
Jetzt hat der IIS nur Informationen über die IP Adresse des Clients und schreibt diese in das Logfile.
Da du dort aber einen Client Namen sehen willst muss der IIS
einen DNS Server fragen wie der Name des Clients zu der IP Adresse lautet.

Das kann der DNS Server nur beantworten wenn sich alle Clients
bei ihm mit ihrem Namen und ihrer aktuellen IP Adresse registrieren.

Der DNS Server schreibt dann in seine Forwardzone den Namen mit der IP Adresse
und in seine Reversezone die IP Adresse mit dem Namen.

Wenn du ein AD eingerichtest hast ist das der Standard.

Das kannst du am IIS Server testen mit einem ping -a ip-adresse.
In der Ausgabe von Ping erscheint jetzt der Name des Clients.

Ein ping name gibst eine IP Adresse in der Ausgabe zurück.

Der Warnhinweis ist dazu gedacht wenn oben genannte Bedingungen bei dir nicht zutreffen.

thorgood

#12 aldisachen

aldisachen

    Senior Member

  • 569 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 22:29

hi, komme mit der inst nicht so ganz zurecht.

die sus ist ne std. - inst. also c:\sus und die dazugehörigen
unterordner (content, fastdo, iislockdown wusync)

und die std.-inst iis: c.\inetpub\ ... usw.
darin ist auch wwwroot\susadmin, darin ist nur die defautl.asp
enthalten. wie muss ich vorgehen, damit ich das script richtig
zum laufen bringen kann ?

danke für die hilfe
mfg aldisachen

#13 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 22:39

Ins c:\Inetpub\wwwroot die Dateien
dir_misc.gif SUSlogviewer.asp rightgrey.gif kaos_date.asp

und ins c:\Inetpub\wwwroot\autoupdate\administration\shared\inc
die Datei toc.inc.

Fertig..

thorgood

#14 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 22:42

Eventuell noch in der SUSlogviewer.asp deinen Pfad zu den
Logfiles angeben. Standard ist

strPath = "C:\WINNT\system32\Logfiles\W3SVC1\"

thorgood

#15 aldisachen

aldisachen

    Senior Member

  • 569 Beiträge

 

Geschrieben 02. Dezember 2003 - 22:50

an thorgood:

hallo, es hat geklappt. ist das genial hier bei euch !

suuper, vielen dank

:) :) :) :)
mfg aldisachen