Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenz Server 2008 R2 -> Hyper-V mit 2003 R2


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
46 Antworten in diesem Thema

#16 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 09:29

Als Host bleibt Server 2008 R2 Enterprise.
Warum? Greift doch kein Client drauf zu, nur auf die 2003er Hyper-Vs...

#17 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 09:41

Als Host bleibt Server 2008 R2 Enterprise.


Dann brauchst du auch Server 2008 CALs!

Warum? Greift doch kein Client drauf zu, nur auf die 2003er Hyper-Vs...


Falsch! Wie sollen denn die Geräte auf den die virtuelle Maschine auf dem Server 2008 zugreifen ohne vorher auf den Server 2008 zuzugreifen?

Es gibt einen einfachen Trick um herauszufinden ob du Server 2008 CALs benötigst:

Zieh das Netzwerkkabel vom Server 2008 ab. Wenn dann alles noch funktioniert erfolgen keine Zugriffe auf den Server 2008 und du brauchst keine Server 2008 CALs (in dem Fall brauchst du den Server 2008 allerdings auch nicht und solltest dir die Kosten dafür sparen).

Wenn bestimmte Sachen nicht mehr gehen sind dafür Zugriffe auf den Serevr notwendig, was CALs bedingt.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#18 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 10:40

Moin,

Dann brauchst du auch Server 2008 CALs!


nein, eben nicht. Wenn der 2008-Server ausschließlich Hyper-V macht und darunter nur VMs mit einer Vorgängerversion laufen, benötigt man keine 2008-CALs. Das ist eine Änderung, die Microsoft Anfang 2009 vorgenommen hat (Licensing Brief Mitte Januar 2009).

Du erinnerst dich vielleicht an unseren Mailverkehr von Januar/Februar 2009.

Allerdings ist in diesem konkreten Szenario die Frage noch nicht geklärt, ob ein selektives Downgrade möglich ist: Also Host mit 2008 R2 und VMs mit 2003über dieselbe 2008-R2-Enterprise-Lizenz. Da habe ich immer noch meine Zweifel.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#19 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 11:05

Man, man, man! Microsoft und ihre Lizenzen...
@ Dr. Melzer
Habe herzlich gelacht! Eine schöne Erklärung! :D

@ NilsK
So etwas ist mir auch in Erinnerung...
Zumal der Server wahrscheinlich noch nicht einmal in die Domäne kommt.
Ich greife ja auch nicht direkt auf den Server und dessen sonstigen Dienste zu, nur auf die VMs, die Member-Server sind. Er stellt ja "nur" Hyper-V zur Verfügung.

Mein Distributor meint Downgrade sowohl auf der physischen, als auch in der Virtuellen Umgebung möglich.
Gibt es eine Telefonnumer bei Microsoft, die diese Fragen (evtl.) beantworten könnten???

#20 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 11:27

nein, eben nicht. Wenn der 2008-Server ausschließlich Hyper-V macht und darunter nur VMs mit einer Vorgängerversion laufen, benötigt man keine 2008-CALs. Das ist eine Änderung, die Microsoft Anfang 2009 vorgenommen hat (Licensing Brief Mitte Januar 2009).

Du erinnerst dich vielleicht an unseren Mailverkehr von Januar/Februar 2009.


Oh Mann ja du hast Recht. Wie konnte ich das übersehen. Mea Culpa!

Allerdings ist in diesem konkreten Szenario die Frage noch nicht geklärt, ob ein selektives Downgrade möglich ist: Also Host mit 2008 R2 und VMs mit 2003über dieselbe 2008-R2-Enterprise-Lizenz. Da habe ich immer noch meine Zweifel.


Ich bin der Meinung dass ein selektives Downgrade (Server 2008 Lizenz als Host und dann nur die VMs downgraden) nicht geht.

Entweder alles downgraden (auch den Host) oder nichts downgraden (auch die VM nicht).

Basis ist der relevante Auszug aus den Produktnutzungsrechten:

Für Windows Server 2008 R2 Enterprise gilt:

Ausführen von Instanzen der Serversoftware. Für jede Lizenz, die Sie zuweisen, gilt Folgendes:

• Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server gleichzeitig Folgendes auszuführen:

o eine Instanz der Serversoftware in einer physischen Betriebssystemumgebung und

o bis zu vier Instanzen der Serversoftware in virtuellen Betriebssystemumgebungen (nur eine Instanz pro virtueller Betriebssystemumgebung).


Lizenzierte version ist aber der Server 2003 und somit darf nur der Server 2003 als VM laufen.

Wenn ein Downgrade gemacht wird ist gelten die Rechte der Version auf welche downgegradet (welch furchtbares Wort) wurde, welche dann die downgegradete Version als VM zulassen.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#21 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 11:30

Mein Distributor meint Downgrade sowohl auf der physischen, als auch in der Virtuellen Umgebung möglich.


Das bestreitet niemand, aber entweder komplettes Downgrade (Physikalisch und virtuell) oder gar nicht.

Gibt es eine Telefonnumer bei Microsoft, die diese Fragen (evtl.) beantworten könnten???


keine die ein normaler Kunde anrufen kann. Die Hotline bei welcher du rauskommst gibt dir nur schwammige und nichtssagende Aussagen zu Lizenzen. Meistens nur die kopierten Texte aus den Nutzungsrechten ohne sie zu kommentieren.

Ich werde mal sehen ob ich was verbindliches dazu bekommen.

Die Frage ist warum du den Host unbedingt als Server 2008 betreiben willst und nicht auch auf Server 2003 downgradest?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#22 ASR

ASR

    Senior Member

  • 520 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 13:44

Hallo,

folgende Empfehlung: installiere den Hyper-V Server 2008 R2 auf der Physik: http://www.microsoft...&DisplayLang=de

Dann kannst Du die vier virt. Instanzen allesamt auf Windows Server 2003 "downgraden".

ASR

#23 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 14. Mai 2010 - 13:53

Das ist eine gute Idee!
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#24 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 08:40

@Dr.Melzer
Widersprichst Du Dich nicht gerade?

Das bestreitet niemand, aber entweder komplettes Downgrade (Physikalisch und virtuell) oder gar nicht.

und

Dann kannst Du die vier virt. Instanzen allesamt auf Windows Server 2003 "downgraden".

Das ist eine gute Idee!


@ASR
Wo ist der Unterschied ob ich nun Hyper-V der Enterprise nehme oder Hyper-V downloade?

Was ich nicht verstehe: Ich habe das Recht zum downgrade und kann JEDERZEIT wieder auf 2008 upgraden, da ich ja die Lizenz für 2008 gekauft habe! Und bei der Enterprise sind es insgesamt 5 Lizenzen.
Weiterhin steht in der EULA zum 2008 R2 Enterprise:
"DOWNGRADE. Instead of creating, storing, and using the software, for each permitted instance you may create, store, and use an earlier version."

Also geht doch, oder? Ich möchte: physisch 2008 R2 und die Hyper-Vs (erstmal) auf 2003 R2. So daß ich irgendwann (wenn es die Software zuläßt) auf 2008 upgraden kann.

#25 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 09:28

Widersprichst Du Dich nicht gerade?


Nein.

Wo ist der Unterschied ob ich nun Hyper-V der Enterprise nehme oder Hyper-V downloade?



Der Untershied ist dass du dann zwei Lizenzen hast. Eine kostenlose die nur Hyper-V Host sein darf und die gekaufte welche du dann auf Server 2003 downgraden darfst.

Mit nur der gekauften Lizenz gelten die Einschränkungen die ich dir oben genannt habe.

Ich habe das Recht zum downgrade und kann JEDERZEIT wieder auf 2008 upgraden, da ich ja die Lizenz für 2008 gekauft habe!


Ja das ist unbestritten.

Und bei der Enterprise sind es insgesamt 5 Lizenzen.


Wie kommst du denn da drauf? Willst du fünf Lizenzen kaufen?

Weiterhin steht in der EULA zum 2008 R2 Enterprise:
"DOWNGRADE. Instead of creating, storing, and using the software, for each permitted instance you may create, store, and use an earlier version."


Ist das Zitat aus dem EULA welches zu der von dir gekauften Lizenz gehört? Bei OEM können die rechte von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein, weshalb wir hier immer die Produktnutzungsrechte für Volumenlizenzen betrachten. Im Bussinesumfeld machen IMHO OEM/SB Lizenzen auch wenig Sinn.
In den Produktnutztungsrechten kann ich den von dir zitierten Passus nicht finden.

Also geht doch, oder? Ich möchte: physisch 2008 R2 und die Hyper-Vs (erstmal) auf 2003 R2. So daß ich irgendwann (wenn es die Software zuläßt) auf 2008 upgraden kann.


Na wie das problemlos geht wurde doch oben schon beschrieben. Du nimmst den kostenlosen Server 2008 Hyper-V als Host und deine Server 2008 Lizenz für die VM. Die Server 2008 Lizenz kannst du dann problemlos auf Server 2003 downgraden (wenn es eine Volumenlizenz ist oder das relevante OEM EULA es zulässt).

Was ist daran das Problem?

BTW:
Ich bin immer noch der Meinung dass du dein Navision auf eine aktuelle Version updaten solltest. Das "Problem" welches wir hier für dich zu lösen versuchen ist durch euren Unwillen Navision upzugraden hausgemacht.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#26 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 10:46

Ahhh! Licht im Dunkeln :)
Hyper-V ist kostenlos? Ist dann die Version von 2008, die NUR so eine Oberfläche hat mit der auswahl 1..14 usw., richtig?
Bin grad am Ansaugen...

Willst du fünf Lizenzen kaufen?

Nein, die Enterprise "beinhaltet" doch 5 Lizenzen!?
1x Physisch UND 4x Hyper-V
Falsch?

EULA Enterprise von hier: License Terms

Leider muß ich mich VOR dem Kauf der Enterprise entscheiden! Wo soll ich denn sonst die EULA her bekommen zu genau diesem Produkt!?

Die Server 2008 Lizenz kannst du dann problemlos auf Server 2003 downgraden

Kann ich auch mit der Enterprise-Lizenz die 4 VMs erstellen?
Diese beinhaltet ja 4 VMs...
(Ca. Kosten Netto OEM Enterprise <-> 4x Standard: 1300,-€ <-> 2400,-€)

Das "Problem" welches wir hier für dich zu lösen versuchen ist durch euren Unwillen Navision upzugraden hausgemacht.

Natürlich! Aber des Menschen Wille (Portmonaise) ist sein Himmelsreich. (richtig geschrieben?)
Bin NUR der Admin, nicht der Finanzdirektor...
Das 2. Problem hat Microsoft mit seiner SCHWAMMIGEN und UNDURCHSICHTIGEN Lizensierung hervorgerufen!

#27 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 11:00

[quote name='rt1970']
Ahhh! Licht im Dunkeln :)
[/QUOTE]

Na das ist ja auch Sinn der Übung. ;)

[quote name='rt1970']
Hyper-V ist kostenlos? Ist dann die Version von 2008, die NUR so eine Oberfläche hat mit der auswahl 1..14 usw., richtig?
Bin grad am Ansaugen..
[/QUOTE]

Die Oben verlinkte version des Hyper-V Server 2008 ist kostenlos, dafr aber nur als reiner Hyper-v Host eingesetzt werden.

[quote name='rt1970']
Nein, die Enterprise "beinhaltet" doch 5 Lizenzen!?
1x Physisch UND 4x Hyper-V
Falsch?
[/QUOTE]

Falsch!

[quote name='rt1970']
Du erwirbst EINE Lizenz für den Server 2008 R2 Enterprise Edition. Dann hast du EINE Lizenz!
Diese EINE Lizenz gibt dir das Recht bis zu vier Instanzen, in virtuellen Umgebungen, auf dem lizenzierten Gerät, zu betreiben.

Es bleibt aber nach wie vor EINE Lizenz (oder steht auf der Rechnung welche du bezahlt hast eine andere Stückzahl?

[quote name='rt1970']
EULA Enterprise von hier: License Terms
[/QUOTE]

Irgendeine EULA ist leider etwas wacklig das, wie bereits geschrieben, die EULAS der unterschiedlichen hersteller voneinander abweichen können.

[quote name='rt1970']
Leider muß ich mich VOR dem Kauf der Enterprise entscheiden! Wo soll ich denn sonst die EULA her bekommen zu genau diesem Produkt!?
[/QUOTE]

Auch ein Grund warum im Businessumfeld nur Volumenlizenzen in Frage kommen. Die Produktnutztungsrechte gelten für alle Volumenlizenzen einheitlich und sind frei einsehbar auch vor den Kauf.

[quote name='rt1970']
Kann ich auch mit der Enterprise-Lizenz die 4 VMs erstellen?
Diese beinhaltet ja 4 VMs...
[/QUOTE]

Echt die Lizenz beinhaltet vier VMs? Laufen die auf der Verpackung, oder wo?

[quote name='rt1970']
Wie oben bereits erwähnt bekommst du als Kunde der Enterprise Edition das Recht bis zu vier Instanzen, in virtuellen Umgebungen, auf dem lizenzierten Gerät, zu betreiben.

Das ist etwas anderes als "Diese beinhaltet ja 4 VMs" oder "die Enterprise "beinhaltet" doch 5 Lizenzen"

[quote name='rt1970']
Natürlich! Aber des Menschen Wille (Portmonaise) ist sein Himmelsreich. (richtig geschrieben?)
Bin NUR der Admin, nicht der Finanzdirektor...
[/QUOTE]

Falsche Einstellung!

Du als Fachmann solltest die Firmenleitung (weil sie eben keine IT Fachleute sind) entsprechend beraten dass es keinen Sinn macht veraltete Software einzusetzen und auch fundiert begründen können warum dies keinen Sinn macht.

Aus meiner Erfahrung mit Geschäftsführern und Finanzchefs sind die in der Regel offen für eine fundierte Beratung und lassen sich auch überzeugen, wenn die Argumente stimmen.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#28 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 11:22

Echt die Lizenz beinhaltet vier VMs? Laufen die auf der Verpackung, oder wo?

Ich hau mich weg! :)
Jetzt verstehe ich das Problem!
Alles oder nichts downgraden, 1x Lizenz Enterprise=Recht für 4 VMs gleichen BS.

Ergibt sich eine neue Frage: Kann ich eine weitere Lizenz 2008/2003 erwerben und eine weitere VM (5.) Instanz von Hyper-V betreiben?
Ist nur ein Zukunftsgedanke...
EDIT:
Gefunden! http://www.mcseboard...nde-155909.html

Falsche Einstellung!

Was soll man machen, wenn das Konto WICHTIGER ist, als Sicherheit etc.
1. Beispiel: Habe es JETZT ENDLICH geschafft, die Leute vom Server 2000 weg zu bekommen!
Alle Argumente fruchteten nicht! Hatten ja auch noch keine schlechten Erfahrungen machen müssen - also "lief doch bisher immer... Warum sollte ich dann..."
Beispiel McAfee: ERST als ein Virus zwar erkannt, aber trotzdem ausgeführt wurde und 2 Rechner neu installiert werden mußten, haben sie sich nach 6 Monaten für ein anderes Produkt entschieden.
2. Beispiel: Druckerpatronen werden Refills/Drittanbieter genommen -> Drucker nach 6 Monaten Schrott -> wird weiterhin praktiziert -> sind eben sch... Drucker!
3. Beispiel: Sicherheitspatches McAfee: Installieren? Fehlanzeige - erst 3 Monate später! Kostet ja Geld!
Trotz aller Warnungen (auch im Vorfeld) meinerseits...
Irgendwann muß man lernen loszulassen...
Ich bin mir sicher, dass in Deinem Raum (München) das Geld "lockerer" sitzt, als hier in der Gegend... Traurig aber wahr.

#29 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 11:48

Kann ich eine weitere Lizenz 2008/2003 erwerben und eine weitere VM (5.) Instanz von Hyper-V betreiben?


Ja das geht. Für jede weiter Server 2003 R2 Enterprise, die du der Serverhardware zuweist, darfst du weitere vier virtuelle Instanzen, auf der Lizenzierten Hardware, betreiben.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#30 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 15. Mai 2010 - 11:51

:cry:
Aus Eurer Diskussion "Hyper-V und kein Ende" wurde leider nur eine gegenseitige Beleidigung mit abruptem Schluss!!!
Nennt micht ****, begriffsstutzig oder sonst was.
Aber: Was denn nun? Ich raff Eure Diskusion nicht!
Einfache Frage:
Ich stehe im Laden und möchte folgendes:
1x Phys. Enterprise 2008 und 4x VMs Standard 2008.
Darum ging es ja!
Was muß auf meinem Einkauszettel stehen?

Wenn ich Euch recht verstanden habe, berechtigt mich die Enterprise 4x Hyper-V zu installieren/konfigurieren aber ich muß 4x Server 2008 Lizenzen kaufen.
Oder wie?
Vielleicht ist ja Data1701 mittlerweile schlauer und kann mir den Knackpunkt/das ABER erklären :confused:

die du der Serverhardware zuweist

Wie soll das gehen? Ich denke (wie bei den Office-Lizenzen beim Terminalserver) auf einem Zettel, richtig?

PS: Dr.Melzer - Ihr Wissen in ALLEN EHREN! Können Sie Ihr Wissen auch auf eindeutiges Deutsch übersetzen? Für "normal sterbliche"? Tut mir leid, ich raffs nicht. Was BEDEUTEN diese 4 VM-Lizenzen denn nun?