Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenz Server 2008 R2 -> Hyper-V mit 2003 R2


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
46 Antworten in diesem Thema

#1 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 14:11

Hallo!
Mein Kunde benötigt einen neuen Server.
Der Server soll ein FSC incl. Server 2008 R2 vorinstalliert, also SB oder OEM werden.
Das Problem:
Die Software läuft NUR unter Server 2003!
Möglichkeit 1:
Da ich die EULA leider nicht vorher einsehen kann, denke ich, dass ich ein Downgrade auf 2003 R2 machen kann.
Möglichkeit 2:
Server 2008 R2 und Hyper-V mit 2003 R2. Aber da benötige ich eine zusätzliche Lizenz fürs 2003.

Liege ich richtig?
Oder gibt es (Lizenzrechtlich) andere Möglichkeiten?
Wie sieht es mit Server 2008 32 oder 64bit aus? Sind das unterschiedliche Lizenzen?

#2 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 14:21

Was ist mit Möglichkeit 3?:
Die "Software" upgraden damit sie auch auf einer aktuellen Server version läuft.

Wie heisst die "Software" denn?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#3 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 14:28

Gute Idee, aber das sprengt den Kostenrahmen!

#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.334 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 15:16

Moin,

meines Wissens beinhaltet eine OEM-Lizenz kein Downgrade-Recht. Du könntest aber nachträglich SA hinzukaufen und die Lizenz so Downgrade-fähig machen (wenn ich nicht irre).

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 GuentherH

GuentherH

    Super Moderator

  • 19.428 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 16:37

Hallo.

Da ich die EULA leider nicht vorher einsehen kann


Stimmt so nicht. Hier findest du den Link zu allen EULAs -

- License Terms
- Tech Presales and Business News for Austrian Partners : Kann ich bei Vollmond auf einem Windows Server, der exakt nach Nordosten ausgerichtet ist, mehr als 2 Terminalsessions aufmachen ?

Darin wirst solltest du auch die Aussage von Nils bestätigt finden.

LG Günther

#6 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 17:29

Danke für den Link GuentherH!

Da steht allerdings beim vorinstalliertem BS Server 2008 R2:
"16. DOWNGRADE
Sie sind berechtigt, für jede erlaubte Instanz eine frühere Version zu erstellen, zu speichern und zu verwenden, anstatt die Software zu erstellen, zu speichern und zu verwenden. Sie sind verpflichtet, die frühere Version separat zu erwerben. Dieser Vertrag gilt für Ihre Verwendung der früheren Version. Wenn die frühere Version andere Komponenten enthält, gelten für Ihre Verwendung dieser Komponenten die Verträge der früheren Version. Weder der Hersteller noch das Installationsunternehmen noch Microsoft sind verpflichtet, frühere Versionen zu liefern oder zu unterstützen. Sie sind jederzeit berechtigt, eine frühere Version durch diese Version der Software zu ersetzen."

weiterhin 2b:

"2b. Ausführen von Instanzen der Serversoftware. Sie sind berechtigt, jeweils eine Instanz der Serversoftware in einer physischen Betriebssystemumgebung und eine Instanz in einer virtuellen Betriebssystemumgebung auf dem lizenzierten Server auszuführen.
Wenn Sie beide erlaubten Instanzen gleichzeitig ausführen, darf die in der physischen Betriebssystemumgebung ausgeführte Instanz der Serversoftware nur verwendet werden, um:
· Hardware-Virtualisierungssoftware auszuführen
· Hardware-Virtualisierungsdienste bereitzustellen
· Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server auszuführen."

Also kann ich doch Server 2008 R2 mit Hyper-V auf der Maschine lassen und Server 2003 (1x) in der Hyper-V :confused:
Was heißt: "Sie sind verpflichtet, die frühere Version separat zu erwerben" :confused: Datenträger?

#7 GuentherH

GuentherH

    Super Moderator

  • 19.428 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 18:15

Hallo.

Was heißt: "Sie sind verpflichtet, die frühere Version separat zu erwerben"


Dass du dich mit dem Hersteller in Verbindung setzen musst, ob dieser überhaupt die Möglichkeit und das Recht hat, einen Downgrade durchzuführen - Windows Server 2008 R2: Downgrade Options and Rights

LG Günther

#8 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 18:37

Achja, ein Satz, der die Welt verändert:
"From an OEM: From now until March 31, 2011, some OEMs may support fulfilling Windows Server 2003 R2 downgrades (includes Windows Server 2003 Web Edition, Windows Server 2003 Enterprise Edition for Itanium-based Systems, and Windows Server 2003 Datacenter Edition for Itanium-based Systems) to their customers. There are several options available. Contact your OEM to determine if it supports downgrade fulfillment"

Was ist mit dem Hyper-V - "Plan"?
Sollte doch nach 2b lizenzrechtlich richtig sein (vorausgesetzt der Hersteller hat das Downgraderecht).

#9 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 19:34

Noch was zur Lizenzierung:
Netzwerk: SBS2003, 2x DC Server 2000.
Soll werden SBS2003, 2x DC Server 2008. Brauche ich jetzt neue auch DCals für die beiden Server, zumal der eine nur Terminalserver (RDP) und der andere Datenbankserver für den RD-Server wird? Dass ich RD-Lizenzen 2008 brauche ist klar.

#10 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 19:39

Du brauchst für den Zugriff auf den SBS 2003 SBS 2003 CALs und zusätzlich für den Zugriff auf die Server 2008 Server 2008 CALs.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#11 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 19:48

Upps. Ja klar! Ich meinte eigentlich Server 2003 R2 anstatt 2008 :(
Dann sollten doch die SBS2003 Lizenzen reichen, oder?
So habe ich es hier verstanden...

Und Plan 4:
1x Server 2008 R2 Enterprise mit (bis zu) 4x Hyper-V mit Server 2003 R2 Standard.
Ist doch Lizenzrechtlich auch richtig, oder?
(Selbe Einschränkung: Wenn der Hersteller es zuläßt)

#12 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 20:16

Upps. Ja klar! Ich meinte eigentlich Server 2003 R2 anstatt 2008 :(
Dann sollten doch die SBS2003 Lizenzen reichen, oder?
So habe ich es hier verstanden...


Wenn der Server 2003 Member der SBS 2003 Domäne ist genügen die SBS 2003 CALs.

1x Server 2008 R2 Enterprise mit (bis zu) 4x Hyper-V mit Server 2003 R2 Standard.
Ist doch Lizenzrechtlich auch richtig, oder?


Wie genau soll das aus Lizenzsicht funktionieren?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#13 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 20:22

Habe etwas zum Thema Downgrade beim FSC Primergy gefunden!
Windows Server Broschüre – Überblick, Vergleich und grundlegende Informationen
"Downgrade-Rechte beinhalten die Möglichkeit, anstelle des erworbenen neuen Produkts eine frühere Version dieses Betriebssystems einzusetzen.
Für Windows Server® 2008 heißt das: Der Erwerb einer Version Windows Server® 2008 ist mit dem Recht zum Einsatz einer Vorgängerversion wie zum Beispiel Windows Server® 2003 verbunden."

#14 rt1970

rt1970

    Member

  • 295 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 20:29

Der Server 2003 ist selbe Domäne und zusätzlicher Domänencontroller (über DCPromo als zusätzlicher DC).

Enterprise:
Microsoft Windows Server Enterprise_2008 R2_German
"2b. Ausführen von Instanzen der Serversoftware.
i. Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server jeweils Folgendes zu nutzen:
· eine Instanz der Serversoftware in einer physischen Betriebssystemumgebung und
· bis zu vier Instanzen der Serversoftware in virtuellen Betriebssystemumgebungen (nur eine Instanz pro virtueller Betriebssystemumgebung). Sie sind berechtigt, eine Instanz der Standard Edition anstelle der Enterprise Edition in den physischen und virtuellen Betriebssystemumgebungen auszuführen. Dieser Vertrag gilt für Ihre Verwendung der Standard Edition auf diese Weise. Weder der Hersteller noch das Installationsunternehmen noch Microsoft sind verpflichtet, Ihnen andere Editionen zu liefern.
ii. Wenn Sie alle fünf erlaubten Instanzen gleichzeitig ausführen, darf die in der physischen Betriebssystemumgebung ausgeführte Instanz der Serversoftware nur verwendet werden, um:
· Hardware-Virtualisierungssoftware auszuführen
· Hardware-Virtualisierungsdienste bereitzustellen
· Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server auszuführen.

Mein Distri bietet folgendes an:
"FUJITSU Windows Server 2003 R2 Standard DVD Media Only No License. Requires an OEM or ROK licensed PRIMERGY server system"
Das kann ich doch dann für die Hyper-V's nehmen, oder?

Bearbeitet von rt1970, 13. Mai 2010 - 20:44.


#15 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 13. Mai 2010 - 20:53

Willst du als Host Server 2003 oder Server 2008 einsetzen?
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!