Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit Sysprep und klonen von Windows 7


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 futurecomp

futurecomp

    Junior Member

  • 91 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 16:32

Hallo Leute!!

Folgende Ausgangssituation:
Ich muss als Admin 20 neugelieferte PC mit dem BS Windows 7 installieren. Was ja in der Regel kein Problem ist. (Dachte ich ^^) Ich hab also einen Client PC vorbereitet wie es sein soll mit der gesamten Software. Zu Vorbereitung des Image verwende ich Sysprep von Windows direkt mitgeliefert. Ein Anleitung habe ich auch im Netz gefunden, nach der ich vorgegangen bin. (Sysprep starten / Überwachungsmodung / nach Fertigstellung ODBE verallgemeinern) Bis dahin alles SUPER. Jetzt hab die die HDD mit Acronis geklont und versucht das System zu starten, leider ohne Erfolg. Beim Starten / Initialisieren kommt folgende Fehlermeldung:

"die konfiguration des systems konnte nicht abgeschlossen werden. Starten Sie den Computer neu, um die Konfiguration abzuschließen."

Diese Meldung kommt aber nach jedem Neustart wieder. Reparaturversuche mit der Windows 7 DVD führten auch zu keinem Erfolg.

Wer kann helfen und kann mir sagen was ich falsch gemacht habe oder wo das Problem liegt???

Vielen Dank schon mal im Voraus für euere Antworten.

Gruß

Dirk

#2 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 16:33

Poste bitte mal den Link zur der Anleitung, nach der du vorgegangen bist.
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#3 futurecomp

futurecomp

    Junior Member

  • 91 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 16:43

Windows 7 verteilen ? WB Wiki

#4 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 16:50

Die dort beschriebene Methode zur Erstellung einer WinPE CD erscheint mir merkwürdig. Warum nicht einfach die mitgelieferte boot.wim nutzen?
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#5 futurecomp

futurecomp

    Junior Member

  • 91 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 16:54

"Die dort beschriebene Methode zur Erstellung einer WinPE CD erscheint mir merkwürdig. Warum nicht einfach die mitgelieferte boot.wim nutzen?"

Was meinst du damit???

Ich muss ja auch die SID ändern, da alle PCs im gleichen Netzwerk betrieben werden.

#6 carlito

carlito

    Board Veteran

  • 3.074 Beiträge

 

Geschrieben 31. März 2010 - 17:00

Ich habe bisher nur den Teil des Artikels gelesen, auf den dein (Anchor)Link zeigt. Dabei ist mir diese Merkwürdigkeit aufgefallen. Grundsätzlich beeinhaltet das Installationsmedium doch ein (Standard) WinPE, nämlich in der boot.wim. Warum dies also selbst erzeugen?

IMHO ist das für dich auch gar nicht relevant, da du für die Verteilung nicht WDS, sondern Acronis nutzen möchtest.

Also:
1. Master installieren
2. sysprep /audit /reboot
3. Anpassung des Masters
4. sysprep /generalize /shutdown
5. Acronis Image erstellen
6. Acronis Image verteilen
Microsoft Press Buch zu 70-229, S. 15:
"Sie können eine Dateninstanz beschreiben, dann diese Beschreibung beschreiben und mit der Beschreibung nachfolgender Beschreibungen fortfahren,..."

#7 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 01. April 2010 - 22:20

Als Denkanstoss zum Thema SID/Clonen möchte ich jetzt mal diesen Link von Mark Russinovich in den Raum werfen:
Mark's Blog : The Machine SID Duplication Myth

Abgesehen von WSUS (und ich schätze mal, allen anderen Managementapplikationen von MS wie SCCM, SCOM usw...) scheint NewSID/Ghostwalker eigentlich für die Fisch´ zu sein?
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather