Zum Inhalt wechseln


Foto

Welcher Virenscanner für die Firma / mit oder ohne FW nehmen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
76 Antworten in diesem Thema

#1 toasti

toasti

    Senior Member

  • 514 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 08:28

Hallo zusammen,

dieses Jahr möchte ich einen neuen Virenscanner in unserem Firmennetzwerk ausrollen und suche nach aktuellen Empfehlungen und Erfahrungen.

Ich hab an folgende Hersteller gedacht:

ESET
Avira
TrendMicro
Symantec

evtl. Forefront von MS.


Mein Plan war es eigentlich einen AV mit Firewall zu nehmen, da die Windows XP Firewall ausgehende Regeln nicht beherrscht.
Hier wiederum hab ich gelesen, es sei nicht zu empfehlen, ist aber auch schon 2 Jahre her: http://www.mcseboard...html#post889949

Würdet ihr es heutzutage immer noch so machen? Wenn ja, warum?


Bei uns gehts um ca. 17 Server, von Windows Server 2000 über 2003 R2 bis hin zu Server 2008.
Clients sind es ca. 200, zu 99% Windows XP drauf - und das wird auch noch länger so bleiben. Windows 7 wird wenn dann erst nach und nach auf neuen Rechnern mit kommen.


ESET habe ich die Version mit FW ausprobiert. Fürs erste ziemlich komplex und die FW einzustellen hat mir hier irgendwie nicht gefallen.

Avira werde ich noch ausprobieren, hat aber leider keine FW mit drin. Ist aber wohl sehr schlank und hat ne ordentliche Leistung.

TrendMicro scheint auch gut zu sein, haben wir bereits die Viruswall und eigentlich sehr zufrieden. Da wir aber bereits die VirusWall auf dem Proxy haben, wollte ich eigentlich dahinter aus Sicherheitsgründen einen anderen Hersteller.
Was meint ihr dazu, ein echter Nachteil wenn Trend auch auf den Clients usw läuft?


Forefront habe ich noch nie gesehen, aber schon Gutes gehört. Wäre auch eine Überlegung wert.


Symantec Endpoint Protection hat ein bekannter von mir in der Firma. Sieht ordentlich aus, ist aber auch sehr teuer.


Was könnt ihr empfehlen, womit habt ihr aktuell gute Erfahrungen??


Herzlichen Dank im Voraus!
toasti

MCITP:SA 2008

MCSA 2012
 


#2 StefanWe

StefanWe

    Board Veteran

  • 1.215 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 08:33

Also ich tendiere ganz stark zu Trendmicro. Das deployen ist super einfach.
Zudem würde ich auch auf eine Interne Firewall auf den Clients verzichten. Die XP Firewall reicht da vollkommen aus. Da ihr ja sicherlich noch eine Firewall für das gesamte Netz habt, kann also kein Client unbemerkt irgendetwas ins Internet schicken.

Avira und Symantec würde ich nicht nehmen. Symantec ist zu langsam und Avira ist meiner Meinung nach immer noch ein Homeuserprodukt.

MCSA 2012 R2, Citrix CCP-Mobility,CCP-Networking,CCP-Virtualization, Astaro Certified Administrator, VMWare VCP 6


#3 toasti

toasti

    Senior Member

  • 514 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 08:39

Zudem würde ich auch auf eine Interne Firewall auf den Clients verzichten. Die XP Firewall reicht da vollkommen aus. Da ihr ja sicherlich noch eine Firewall für das gesamte Netz habt, kann also kein Client unbemerkt irgendetwas ins Internet schicken.


Wie regelst du das bei Clients die unterwegs ins Netz müssen?

Bisher darf das keiner bei uns, dafür ham die Leute MDAs um E-Mails zu checken. Aber wir sind am überlegen wie wir die Leute auch unterwegs halbwegs sicher ins Internet über WLAN lassen können, deshalb die Überlegung mit der FW im AV...ob das wirklich kommt, weiß ich nicht.


Trend wäre von den ganzen mein Fav. Bin nur skeptisch weil wir schon die Viruswall von denen haben. Ich denk da einfach an ein Szenario wie: Schadsoftware kommt beim Surfen ins Netz weil die VW das Teil noch nicht erkennt. Der lokale Scanner aufm Client wird, da gleicher Hersteller, das Ding auch noch nicht erkennen.
Habe ich aber einen anderen Hersteller, ist zumindest die Chance da, dass der es dann erkennt.

Bin da ziemlich hin und her gerissen...

MCITP:SA 2008

MCSA 2012
 


#4 GuentherH

GuentherH

    Super Moderator

  • 19.428 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:30

Hallo.

da die Windows XP Firewall ausgehende Regeln nicht beherrscht


Ich würde dir dringend raten, im aktuellen CT Magazin (Ausgabe 5) den Bericht über die Virenscanner zu lesen. Nach dem Lesen des Artikel wirst du zum aktuellen Zeitpunkt nie mehr auf die Software Firewalls diverser Hersteller zurückgreifen, sonder heilfroh darüber sein, das die MS-Entwickler so gute Arbeit geleistet haben.

LG Günther

#5 redgoblin

redgoblin

    Member

  • 282 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:36

Hallo.

Wir benutzen bei sehr vielen Kunden eben Avira Professional. Sehr gute Leistung bringen die. Vollstens zufrieden.

Super Management Console. Nicht überbläht und alles :)

Was gar nicht geht ist Norton, und eTrust.

Grüße,
redgoblin
passed: CCNA1, 70-620, 70-642
status: MCP, MCTS: Windows Vista, Configuration, MCTS: Windows Server 2008 R2, Netzwerkinfrastruktur
next: 70-640, 70-646

#6 zahni

zahni

    Expert Member

  • 16.399 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:38

Das Filtern von augehenden Verbindungen ist am Desktop auch relativ überflüssig und macht jede Menge Arbeit.

Microsoft ist in neueren Windows-Versionen hier eher Kundenwünschen nachgekommen, denke ich.

-zahni

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!


#7 toasti

toasti

    Senior Member

  • 514 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:47

Hallo.



Ich würde dir dringend raten, im aktuellen CT Magazin (Ausgabe 5) den Bericht über die Virenscanner zu lesen. Nach dem Lesen des Artikel wirst du zum aktuellen Zeitpunkt nie mehr auf die Software Firewalls diverser Hersteller zurückgreifen, sonder heilfroh darüber sein, das die MS-Entwickler so gute Arbeit geleistet haben.

LG Günther


Na, die hab ich zufällig hier liegen - nur noch nicht rein gesehen. Werd ich gleich mal durchlesen ;-)

Was hast du im einsatz?

Hallo.

Wir benutzen bei sehr vielen Kunden eben Avira Professional. Sehr gute Leistung bringen die. Vollstens zufrieden.

Super Management Console. Nicht überbläht und alles :)

Was gar nicht geht ist Norton, und eTrust.

Grüße,
redgoblin


Jo, eTrust haben wir noch momentan. Das ist der letzte Müll.
Gut zu wissen, dass Avira so gut läuft. Wie groß waren die Netze so, in denen ihr das ausgerollt habt?

Das Filtern von augehenden Verbindungen ist am Desktop auch relativ überflüssig und macht jede Menge Arbeit.

Microsoft ist in neueren Windows-Versionen hier eher Kundenwünschen nachgekommen, denke ich.

-zahni


Klar, an Desktops nicht. Aber an NBs die unterwegs vielleicht irgendwann mal raus dürfen, schon eher finde ich. Klar, ab Vista geht das natürlich besser mit der integrierten FW...vielleicht machen wir dann einfach den Schritt und gehen zu W7 über bei denen wenigen NBs...

MCITP:SA 2008

MCSA 2012
 


#8 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:51

Wir haben Windows 7 mit der Windows 7 Firewall und Forefront Client Security im Einsatz. Ich bin sehr zufrieden. Vorher hatten wir McAfee mit ProtectionPilot (als der eingestellt wurde haben wir dann auf FCS migriert).

Das gute an FCS ist, das es sich richtig in eine Windows-Infrastruktur integriert (Konfiguration etc. via Gruppenrichtlinien, Updates via WSUS), was für eine leichte Lernkurve sorgt und man von Anfang an versteht wie die Infrastruktur funktioniert.

#9 redgoblin

redgoblin

    Member

  • 282 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 09:57

Gut zu wissen, dass Avira so gut läuft. Wie groß waren die Netze so, in denen ihr das ausgerollt habt?

Netze von 5 Clients - 200 Clients hauptsächlich. Würden aber auch bei mehr nicht davon absehen.

Schau dir evtl auch mal die SMC an. Sehr übersichtlich, wie ich finde.

Grüße,
redgoblin
passed: CCNA1, 70-620, 70-642
status: MCP, MCTS: Windows Vista, Configuration, MCTS: Windows Server 2008 R2, Netzwerkinfrastruktur
next: 70-640, 70-646

#10 toasti

toasti

    Senior Member

  • 514 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 10:04

Wir haben Windows 7 mit der Windows 7 Firewall und Forefront Client Security im Einsatz. Ich bin sehr zufrieden. Vorher hatten wir McAfee mit ProtectionPilot (als der eingestellt wurde haben wir dann auf FCS migriert).

Das gute an FCS ist, das es sich richtig in eine Windows-Infrastruktur integriert (Konfiguration etc. via Gruppenrichtlinien, Updates via WSUS), was für eine leichte Lernkurve sorgt und man von Anfang an versteht wie die Infrastruktur funktioniert.


Forefront werde ich mir auch anschauen und testen! Genau das, was du erwähnt hast, dass sich das alles schön integriert, gefällt mir sehr gut!

Netze von 5 Clients - 200 Clients hauptsächlich. Würden aber auch bei mehr nicht davon absehen.

Schau dir evtl auch mal die SMC an. Sehr übersichtlich, wie ich finde.

Grüße,
redgoblin


OKI, danke für die Info.



Wir haben Utimaco SafeGuard Enterprise im Einsatz. eTrust hat damit auch so manche Probleme.
Ist euch hier was bekannt bei genannten Produkten?

MCITP:SA 2008

MCSA 2012
 


#11 Sonic

Sonic

    Member

  • 249 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 11:03

Haben die Kaspersky Business Space Security im Einsatz.

Bin damit sehr zufrieden, zentrale Verwaltung, Firewall ist mit drin (einfach zu konfigurieren). Virensignaturen kommen mehrmal am Tag. Ist relativ recourcensparend, je nach Konfiguration.

Läuft stabil auf ca 130 XP, 15WIN7, und auf den 15 Servern (2003).
Vorher lief Symantec, nach Kaspersky Einführung wurden diverse Trojaner erkannt die Symatec nicht gelöscht hatte.

Deinstallation bestehender Scanner kann der Kaspersky auch, funktioniert gut und spart viel Arbeit. Konnte die kompletten Symantec Scanner durch den Kaspersky automtisiert deinstallieren, war klasse ;-)

Ich würde im Security Bereich nicht auf Microsoft setzen, ist aber meine persönliche Meinung.

Gruß
Jens

#12 Stephan Betken

Stephan Betken

    Expert Member

  • 4.661 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 11:09

Ich würde im Security Bereich nicht auf Microsoft setzen, ist aber meine persönliche Meinung.

Gibt es dafür auch irgendwelche Gründe?
Frag nicht, wenn Dir die Antwort nicht passt. ;)

Beste Grüße
Stephan Betken



In Memory of LukasB

#13 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 11:13

Ich würde im Security Bereich nicht auf Microsoft setzen, ist aber meine persönliche Meinung.


Weil die Konkurrenz so einen guten Ruf hat und Probleme nie durch Virenscanner verursacht werden? :)

#14 saggi

saggi

    Junior Member

  • 83 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 11:15

Wir nutzen bei uns seit 3 Jahren Kaspersky.



Das ausrollen, konfigurieren und Auswertungen sind kein Problem. Auch ist Kaspersky preislich sehr interessant.
Das neue AdminKit ist auch sehr gut und umfangreich - jedoch im vergleich zur alten Version relativ Ressourcenfressend.

Je nach Lizenzmodell (wir nutzen Enterprise wegen Mailserver und Terminalserver) zahlst du pro Platz (wenn du gut verhandelst ,) ) zwischen 15-20 Euro bei einem Jahr Lizenz pro Client (egal oda Server oder WKS).

#15 Sonic

Sonic

    Member

  • 249 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2010 - 11:55

Weil Microsoft im Vergleich zur Konkurrenz in fast allen Test noch nicht ganz so gut ist ;-) ,aber was nicht ist kann ja noch werden.

siehe z.B.:

AV-Comparatives - Independent Tests of Anti-Virus Software - Welcome to AV-Comparatives.org
AV-Test.org Tests of Anti-Virus- and Security-Software