Zum Inhalt wechseln


Foto

Sicherheit im W-LAN (Eure Meinung)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
200 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Wie sicher ist WEP Eurer Meinung nach? (498 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Wie sicher ist WEP Eurer Meinung nach?

  1. Völlig unsicher. Würde auf jeden Fall weitere Sicherheit herstellen (152 Stimmen [30.52%])

    Prozentsatz der Stimmen: 30.52%

  2. Für nicht sensible Daten reicht WEP völlig aus (303 Stimmen [60.84%])

    Prozentsatz der Stimmen: 60.84%

  3. WEP ist ein sehr guter Schutz. Würde ich selbst bei Sicherheitsrelevanten Daten einsetzen (38 Stimmen [7.63%])

    Prozentsatz der Stimmen: 7.63%

  4. WEP ist absolut sicher. Vertraue ihm so sehr, dass ich sogar geheime Daten drüber schicken würde (5 Stimmen [1.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 1.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#16 real_tarantoga

real_tarantoga

    Expert Member

  • 2.218 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 10:11

also, ich tu mich ein wenig schwer mit einer eindeutigen antwort.
zuhause hab ich ja wlan, aber deshalb hab ich nicht gleich angst um die gesundheit meiner katzen und auch nicht davor, dass einer was wichtiges auf der platte finden könnte.
aus rein technischer sicht, vermute ich mit meinem halbwissen, dass es wahrscheinlich keine gute lösung für ein unternehmen ist, wenn nicht zusätzliche, dann teure(?) sicherungsmassnahmen ergriffen werden ...
habe den zweiten punkt der auswahlliste gewählt.

gruss,r_t

dumme antworten sind rein zufällig und auf einen fehler in der speicherverwaltung zurückzuführen
 


#17 ThaWild

ThaWild

    Senior Member

  • 373 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 11:12

@ wildi

sorry & danke

greez stefan
passed: 70-210 / 70-215
next: On Ice

#18 Flecki

Flecki

    Expert Member

  • 472 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 20:26

Hi,

also Punkto Sicherheit na ja ein guter Freund kam zu mir mit dem NetStumbler und siehe da alles sichtbar wurde ! :-(
Also für jeden Hacker ein leichtes die Verschlüsselung zu knacken und im Netz zu stöbern.

Das größte Problem ist natürlich der User !!! der steckt den AP an den Saft, die IP rein und schon funktioniert das ganze Sache - WEP was ist das >> braucht doch keiner :-( und dann noch die ganze Platte freigeben denn das ist doch b***d immer zu überlegen was habe ich denn im xx für Rechte.

Also ich denke WLAN ja aber mit Bedacht einsetzen.

Nun zur Strahlung:

Ja ein leidiges Thema fast jeder hat ein DECT-Telefon und natürlich ein Handy das hat man immer am Mann (Frau) auch im Schlafzimmer (ist ja auch ein Wecker drin "Super Sache") und dann wegen WLAN schreien >>> ich denke man muss sich ja nicht unbedingt einen AP ins Schlafenzimmer stellen oder ???

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!


#19 van-helsing

van-helsing

    Newbie

  • 11 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 20:52

Hi,

ich nutze Airport von Apple (802.11b) und da geht WEP 40 oder 128 nur wenn die Basestation das Netz managt.
Bei der Compi zu Compi verbindung gibts auch keine WEP verschusselung.

Aber für das private Netzwerk @Home wo eh nur unwichtigerkram verteilt wird halte ich Airport mit WEP 128 für vollkommen ausreichend.

Bei WEP 40 muß das Pass zwingend 5 ASCII oder 10 HEX-Zeichen und bei WEP 128 muß das Pass exakt 13 ASCII oder 26 HEX-Zeichen lang sein. Da denke ich ist es völlig überzogen Energie in ein PrivatesWLAN zu investieren welches WEP 128 nutzt, nur um Mitzulesen was Tante "Erna" für Briefchen schreibt.

PS: Airport gibets och als 802.11g.
Alles andere als 802.11b/g ist Kinderkram und gehört in die Tonne!

MfG van-helsing

#20 nerd

nerd

    Moderator

  • 6.989 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 21:29

Original geschrieben von Flecki66

Nun zur Strahlung:

Ja ein leidiges Thema fast jeder hat ein DECT-Telefon und natürlich ein Handy das hat man immer am Mann (Frau) auch im Schlafzimmer (ist ja auch ein Wecker drin "Super Sache") und dann wegen WLAN schreien >>> ich denke man muss sich ja nicht unbedingt einen AP ins Schlafenzimmer stellen oder ???



da ich damit angefangen habe mache ich jetzt einfach mal weiter. Also ich habe weder ein DECT Telefon zuhause (diese verursachen im übrigen schlaf- und verhaltensstörungen bei anfälligen Kindern - insbesondere dann, wenn die Basis in der nähe der Schlafräume steht) noch benutze ich ein angeschaltetes Handy als Wecker. Ok, da bin ich vermutlich eine Ausnahme. Aber ich will mal versuchen meine Argumentation auszubauen.

Die Strahlung, die von WLan, DECT-Telefonen (die im übrigen, ähnlich wie W-Lan) dauerstrahler sind), Handys... ist denke ich auf keinen Fall gesund. Das diese Strahlungen schäden am menschlichen Körper hinterlassen kann jedcoh auch noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden. So als Verbraucher steht man jetzt b***d da. Viele vertrauen auf die Grenzwerte, die von diversen Ämtern festgesetz wurden. Soweit so gut. Nur was ist mit den unmengen an Berichten die man von Bekanten oder im Internet zu hören und lesen bekommt. (Schlaufstörungen, Entzündungen (handy), ...) ich denke, da ist auch was dran. Deshalb sollte man bei solchen Geschichten meiner Meinung nach besonders vorsichtig sein. Insbesondere dann, wenn Sie im Umfeld des Wohn- und Schlafbereiches montiert werden. Denn ohne gesunden Schlaf wird man irgendwann krank werden - ohne, dass man es direkt auf eine bestimmte Strahlenquelle zurückführen könnte...

sodele jetzt will ich den Beitrag hier aber nicht sprengen. Ich mache die Tage einen extra Beitrag zu dem Thema auf. Dann können wir das dort weiterführend ausdiskutieren.

Gruß

[EDIT]
hier gehts weiter wegen Strahlung:
http://www.mcseboard...&threadid=16136
[/EDIT]

:: www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt!
:: www.SECURITY-BLOG.EU - DER Security BLOG!


#21 Flecki

Flecki

    Expert Member

  • 472 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 21:49

da stimme ich natürlich zu !
Wer so dumm ist und sich das Haus mit Wireless-Produkten zukleistert sollte sich schon der Gefahr bewußt sein.

Also Schlaf und Kinderzimmer möglichst weit auslassen vom Funksmog.

Ich freue mich schon auf Deinen Beitrag.

#22 thorgood

thorgood

    Moderator

  • 2.709 Beiträge

 

Geschrieben 22. Oktober 2003 - 22:22

Huubs.. jetzt ist mein Beitrag woander gelandet.
Macht nichts passt zu beiden Themen.

http://www.mcseboard...91879#post91879

#23 Wildi

Wildi

    Board Veteran

  • 2.362 Beiträge

 

Geschrieben 25. Oktober 2003 - 22:51

Schade, will denn wirklich keiner mehr seinen Senf dazu schreiben :(

Ok, ok, ertappt ... Wollte nur mal eben, dass der Beitrag wieder vorn steht :D :D :D
LOAD "*",1
Press Play on Tape

#24 curcuma

curcuma

    Gast

  • 329 Beiträge

 

Geschrieben 27. Oktober 2003 - 17:45

Ich habe hier in Sachen Strahlung einen interessanten
Bericht mit vielen aktuellen Meßwerten gefunden:

http://www.baubiolog...docs/wlan1.html

Daraus geht klar hervor, daß die APs massig strahlen und daher
mit Vorsicht zu geniessen sind. Selbst die WLAN-Karten strahlen
bei geringem Abstand (Notebook) nicht wenig, aber bei weitem
nicht so stark wie die APs, wo ein Abstand von 5-10m von
Personen (insbesondere Kinder) empfohlen wird.

Vom BSI gibt es eine interessante Broschüren (aus 07/2003-
also aktuell), welche auf die Sicherheit des WLAN detaillierter
eingeht - Architekturen, Sicherheitsmechanismen, Sicherheits-
probleme/Schwachstellen usw.

http://www.bsi.bund....c/wlan/wlan.pdf

#25 Pesti

Pesti

    Newbie

  • 54 Beiträge

 

Geschrieben 27. Oktober 2003 - 21:06

hi


ich hab zwar nicht alle rubriken gelesen
(will gleich feierabend machen ) aber ich habe bei einer firma wo ich mal war ein wlan aufsetzen müssen

1. 11 mbit solls haben drucken alleine 10 seiten pdf zum printserver senden trotz nur 5 m entfernung 1,5 minuten
2. sicherheit trotz wep 156 und access begrenzung auf mac addressen ebene hat ein local installierter scanner das ding in 1 tag ausgehebelt ka wie der funktioniert hat nur nach einem tag hat er sich mit der zu fackenden mac addresse und dem web key gemeldet wenns einer unbedingt wissen will wie das tool heist schickt mir ne pm ich versuch dann mal den kolegen zu fragen

3. es ist und bleibt ein hub
4.auch bei 108 mbit ist immer noch das problem das die hardware von den routern einfach zu schwach ist und bei verschlüsselung in die knie geht
5. dich reichweiten sind trotz verstärker antenne dürfig
(ohne so eine mehr als traurig)
der d-link ap der von uns eingesetzt wurde kam kaum 15 m weit nach 8 m war er schon unter 5 mbit)
6 anständige w-lan ap sin einfach zu teuer
7.3com building briges sind was nettzes aber auch nur von brige zu brige
8.sobald es für den heimbedarf erschwingliche aps die auf swicht basis arbeiten gibt die eine starkgenge cpu haben für die verschüsselung vll auf ipsec des3 basis oder so kann man darüber reden vorher sollte man die finger davon lassen
8 . also wärend der cisco schulung hatten wir einen point von denen ist ca 1 jahr her war dahmals das neuest modell und für den preis war es immer noch grotten langsam



mfg

#26 nepomuk

nepomuk

    Member

  • 219 Beiträge

 

Geschrieben 21. November 2003 - 20:04

@wildi
jetzt solltest du aber mal ...
who knows ... ?

#27 Wildi

Wildi

    Board Veteran

  • 2.362 Beiträge

 

Geschrieben 21. November 2003 - 20:48

Oh, entschuldigung hab ich total vergessen :( Nicht böse sein. Ja, werd ich s.s.w.m. machen. Versprochen und Ehrenwort ;)

Blos heute nicht - bin gerade im Stress.
LOAD "*",1
Press Play on Tape

#28 Microby

Microby

    Newbie

  • 37 Beiträge

 

Geschrieben 22. November 2003 - 00:10

@Wildi

Da kann ich Dir nur Recht geben.

Die ganze Sache wird völlig unterschätzt.
Das WLAN war mein Prüfungsthema, daher hab ich mich sehr intensiv mit beschäftigt. Selbst bei großen Firmen wie meiner Ausbildungsfirma, und die ist wirklich ein Global Player, habe ich Sicherheitslücken aufdecken müssen.
Wie Du schon sagst: Mediamarkt...
Wird Zeit das der neue Standart kommt...
Dann soll ja alles besser werden...
Wie lange...?

#29 cyberjunk

cyberjunk

    Newbie

  • 58 Beiträge

 

Geschrieben 12. Dezember 2003 - 22:59

Also für alle, die ihr Netz einfach absichern wollen.
Sorgt dafür, dass man nur per VPN Tunnel vom WLAN in euer LAN kommt. Das funktioniert in etwa so:

Access Point an extra Netzwerkkarte am Server hängen, Firewallsoftware installieren
alle Ports auf dem Server bei der entsprechenden extra "WLAN-Netzwerkkarte" sperren, eben bis auf den PPTP port, dann per VPN reinconnecten und voila.

zusätzlicher schutz zu 128bit wep und fester mac


oder bin ich doof? :)

#30 real_tarantoga

real_tarantoga

    Expert Member

  • 2.218 Beiträge

 

Geschrieben 31. Dezember 2003 - 08:29

Ja, werd ich s.s.w.m. machen. Versprochen und Ehrenwort ;)

- was heisst s.s.w.m. ?
- ehrlich gesagt bin ich auch noch an deiner antwort interessiert, wildi! :shock:
- gibt es zu den strahlungswerten eigentlich auch berichte zu interferierender strahlung: dect, kühlschrank, microwelle, wlan etc ???
ich bin nicht paranoid, ich steh zu dem was ich hier schon sagte, aber es wäre trotzdem interessant.

grüsse aus einem wunderschönen weissen tübingen!
allen einen guten rutsch!

r_t

dumme antworten sind rein zufällig und auf einen fehler in der speicherverwaltung zurückzuführen