Zum Inhalt wechseln


Foto

Hyper-V Server Cluster


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
55 Antworten in diesem Thema

#46 Stephan Betken

Stephan Betken

    Expert Member

  • 4.661 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2009 - 14:03

Du darfst auf dem Parent (physikalische Instanz) keine Applikation betreiben, also auch keinen SCVMM!!

Das ist nicht richtig. Die physikalisch installierte Instanz darf zu Verwaltungszwecken genutzt werden. Dies beinhaltet auch den SCVMM. Dies ist aber keine Veränderung zur Vorversion.

...werden alle Lizenzen genutzt, dann darf die physikalische installierte Instanz nur zur Virtualisierung (Hyper-V) und zur Verwaltung (z.B. System Center) genutzt werden.


Frag nicht, wenn Dir die Antwort nicht passt. ;)

Beste Grüße
Stephan Betken



In Memory of LukasB

#47 switchkil

switchkil

    Newbie

  • 50 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2009 - 14:17

Das ist nicht richtig. Die physikalisch installierte Instanz darf zu Verwaltungszwecken genutzt werden. Dies beinhaltet auch den SCVMM. Dies ist aber keine Veränderung zur Vorversion.


Ok, danke für die Info!
In der Lizenzbestimmung von Januar hatte ich den Zusatz mit der Verwaltungsinstanz nicht gefunden. Bei dem von Dir angegebenen Link wird es ja noch einmal sehr deutlich erklärt.
Macht ja generell auch Sinn!
MCITP, MCITS, MCSE, MCT

#48 dermario2

dermario2

    Board Veteran

  • 1.421 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2009 - 15:46

kleine Ergänzung. Es heißt übrigens "physisch" u. nicht "physikalisch". ;-)

#49 Stephan Betken

Stephan Betken

    Expert Member

  • 4.661 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2009 - 15:54

kleine Ergänzung. Es heißt übrigens "physisch" u. nicht "physikalisch". ;-)

Ist noch lange kein Grund, um hier vom Thema abzulenken. ;)

Klugs... ähhmmmm, nee, hast natürlich Recht. :)
Frag nicht, wenn Dir die Antwort nicht passt. ;)

Beste Grüße
Stephan Betken



In Memory of LukasB

#50 ASR

ASR

    Senior Member

  • 520 Beiträge

 

Geschrieben 22. September 2009 - 19:13

Es ist absolut richtig, dass die volle Server Installation bei einer reinen Hyper-V Funktionalität keine technischen Vorteile bringt. Lizenztechnisch hast du bei Einsatz der vollen Installation (Enterprise Edition) natürlich die oben genannten Vorteile. Dies geht nicht bei dem Hyper-V Server 2008, denn hier musst du jede VM einzeln lizenzieren (da für den Host/Parent) keine Lizenz gekauft worden ist.

Hallo,

sorry Switchkill, das ist leider auch falsch: Wenn Du den Hyper-V Server (alternativ VMWare usw.) als Hypervisor einsetzt und Dir eine Enterprise (alternativ Datacenter) Lizenz kaufst darfst Du natürlich trotzdem die 4 virt. Instanzen installieren und Nutzen. Dazu könntest zu einem weiteren phys. Server die Enterprise Edition z.B. für SCVMM (alternativ WMWare Virtual Center oder Citrix Essentials for Hyper-V) installieren und einsetzen.

ASR

#51 switchkil

switchkil

    Newbie

  • 50 Beiträge

 

Geschrieben 25. September 2009 - 11:33

Hallo ASR,

ist das tatsächlich so?
Also angenommen ich habe einen Hyper-V Server (R2, kostenlos) installiert. Dann habe ich eine Enterprise Lizenz gekauft (die Lizenz wird der HW zugeordnet), und darf mit dieser einen Lizenz 4 virtuelle Server mit Windows 2008 R2 Enterprise installieren? Also die 1+4 Regelung gilt auch, wenn ich keinen Hyper-V Host installiert habe?
Generell müsste es ja so sein, da die Regelgung 1+4 auch für VMWare usw. gilt, ich also nicht an den Microsoft Hypervisor gebunden bin.
Ich konnte nur den eindeutigen Passus im PURs nicht finden.

Generell hätte also im oben beschriebenen Szenario die Auswahl des Hyper-V Servers statt eines "vollwertigen" Server 2008 Enterprise mit aktivierter Hyper-V Rolle nur den Nachteil, dass ich auf dem Host keinen SCVMM installieren könnte. Und natürlich dass ich keine GUI habe, aber ob das ein Vort- oder Nachteil ist, darüber kann man bekannterweise ja streiten.
MCITP, MCITS, MCSE, MCT

#52 ASR

ASR

    Senior Member

  • 520 Beiträge

 

Geschrieben 25. September 2009 - 17:11

Hallo,

wir sind zwar off-topic...
Die besprochene Lizenzierung von virtuellen Maschinen (Servern) hat erstmal gar nichts mit Hyper-V. Microsoft schreibt ganz allgemein von "virtuellen Instanzen".
In den PUR steht dazu folgendes:

Falls die Höchstzahl der zulässigen Instanzen ausgeführt wird, darf die Instanz in der physischen Betriebssystemumgebung nur verwendet werden, um die Hardware-Virtualisierungssoftware auszuführen, Hardware-Virtualisierungsdienste bereitzustellen oder um die Software für die Verwaltung und Wartung von Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server auszuführen.
http://www.microsoft...DocumentId=2430

Also umgekehrt gilt auch: SCVMM dürftest Du nicht auf einem Server mit Hyper-V Rolle installieren wenn Du z.B. die 4 möglichen Instanzen einer Enterprise Lizenz ausgeschöpft hast, denn da steht ja "oder". Also entweder als Hyper-V oder zur Verwaltung (SCVMM).

ASR

#53 Stephan Betken

Stephan Betken

    Expert Member

  • 4.661 Beiträge

 

Geschrieben 25. September 2009 - 17:31

SCVMM dürftest Du nicht auf einem Server mit Hyper-V Rolle installieren wenn Du z.B. die 4 möglichen Instanzen einer Enterprise Lizenz ausgeschöpft hast, denn da steht ja "oder". Also entweder als Hyper-V oder zur Verwaltung (SCVMM).

Soso, also wird bei Nutzung des SCVMM (für die Verwaltung der anderen Instanzen auf dem Server) auf dem physischen Host keine Lizenz "berechnet", so dass man 4 Instanzen virtualisieren darf? Mich würde interessieren, wo die virtuellen Instanzen dann laufen, wenn dieser Host dann kein Hyper-V bereitstellen darf. ;)

Ich würde die Übersetzung und Ausdrucksweise seitens MS in dem Fall als "nicht ganz optimal" bezeichnen, aber die obige Aussage ist vielleicht nicht so richtig durchdacht. Sorry...
Frag nicht, wenn Dir die Antwort nicht passt. ;)

Beste Grüße
Stephan Betken



In Memory of LukasB

#54 ASR

ASR

    Senior Member

  • 520 Beiträge

 

Geschrieben 25. September 2009 - 18:57

....Mich würde interessieren, wo die virtuellen Instanzen dann laufen, wenn dieser Host dann kein Hyper-V bereitstellen darf. ;)

Ähm: VMWare ESX, Xenserver, Hyper-V Server, Virtual Iron, einem Windows Server der separat lizenziert ist etc....

Such Dir was aus.

ASR

#55 Stephan Betken

Stephan Betken

    Expert Member

  • 4.661 Beiträge

 

Geschrieben 25. September 2009 - 19:06

Ähm: VMWare ESX, Xenserver, Hyper-V Server, Virtual Iron, einem Windows Server der separat lizenziert ist etc....

Ähhh, WHAT???
Dann ist es aber eine andere Hardware, die zusätzlich lizenziert werden muss!

Noch mal ganz langsam:
Bei Installation vom SCVMM auf der physischen Installation wird keine Lizenz "benötigt", so dass vier virtuelle Instanzen erlaubt sind. Diese Instanzen dürfen lizenztechnisch aber nur auf derselben Hardware laufen. Wie das dann mit Xen, Hyper-V-Server oder ESX funktioniert... ;)
Frag nicht, wenn Dir die Antwort nicht passt. ;)

Beste Grüße
Stephan Betken



In Memory of LukasB

#56 switchkil

switchkil

    Newbie

  • 50 Beiträge

 

Geschrieben 26. September 2009 - 08:27

Ähhh, WHAT???
Dann ist es aber eine andere Hardware, die zusätzlich lizenziert werden muss!

Noch mal ganz langsam:
Bei Installation vom SCVMM auf der physischen Installation wird keine Lizenz "benötigt", so dass vier virtuelle Instanzen erlaubt sind. Diese Instanzen dürfen lizenztechnisch aber nur auf derselben Hardware laufen. Wie das dann mit Xen, Hyper-V-Server oder ESX funktioniert... ;)



Stephan hat absolut recht. Wird auf dem Parent (Host) ein Win 2008 Ent. Server mit Hyper-V Rolle und der SCVMM ausgeführt, darfst du bis zu 4 weitere virt. Instanzen mit Win 2008 Enterprise ausführen. Ist der Parent ein ESX Server, es läuft also kein Windows 2008 auf dem Hostsystem, dann darfst du "nur" 4 virtuelle Instanzen mit einer Enterprise Instanz installieren.

Das steht in den aktuellen PUR von 07/2009 auch ganz deutlich so aufgeführt:

Für Windows Server 2008 R2 Enterprise gilt:
Ausführen von Instanzen der Serversoftware.Für jede Lizenz, die Sie zuweisen, gilt Folgendes:
• Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server gleichzeitig Folgendes auszuführen:
o eine Instanz der Serversoftware in einer physischen Betriebssystemumgebung und
o bis zu vier Instanzen der Serversoftware in virtuellen Betriebssystemumgebungen (nur eine Instanz pro virtueller Betriebssystemumgebung).
• Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server eine Instanz der Standard anstelle der Enterprise Edition in den Betriebssystemumgebungen auszuführen.
• Falls Sie alle fünf zulässigen Instanzen gleichzeitig ausführen, darf die in der physischen Betriebssystemumgebung ausgeführte Instanz der Serversoftware ausschließlich zu Folgendem genutzt werden:
o Ausführung der Hardware-Virtualisierungssoftware
o Bereitstellung von Hardware-Virtualisierungsdiensten
o Ausführung der Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server.

Hier steht nix von oder...
LINK zur PUR: http://www.microsoft...DocumentId=2430
MCITP, MCITS, MCSE, MCT