Zum Inhalt wechseln


Foto

Virenscanner für Unternehmen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
49 Antworten in diesem Thema

#16 Frederik

Frederik

    Member

  • 156 Beiträge

 

Geschrieben 19. Dezember 2008 - 07:46

Moin,

ich habe früher immer verschiedene Anti-Viren-Progs an Kunden verkaufen müssen.
u.a
- E-Trust
- Panda Antivir
- Sophos
- Kaspersky Suite

Alle diese Anwendungen haben eine recht gute und komfortable ADM-Console (ausser e-trust ;) ) .

Nach und nach hat sich jedoch für mich raus kristalisiert, dass Sophos und Kaspersky meine Favoriten sind.

Beide Programme sind sehr umfangreich und du hast noch mehr Möglichkeiten als nur HDD-Scan.

Natürlich ist die Wahl des Programms/ Herstellers Geschmacksache und abhängig der gewünschten Funktionalitäten.

Meine erste Wahl würde jedoch immer auf Kaspersky und danach auf Sophos fallen.

Gruß
Frederik
MCP, MCDST, MCSA

Das Gehirn einer Computers sitzt ca. 70 cm vor dem Bildeschirm :D

#17 goscho

goscho

    Board Veteran

  • 2.233 Beiträge

 

Geschrieben 19. Dezember 2008 - 09:19

Dem muss ich entschieden widersprechen.
Ich hatte in letzter Zeit mehrere dicke Probleme mit unserem SBS.
Die C: Partition ist vollgelaufen. Jedenfalls fast.

Ums kurz zu machen :
SEP war schuld. Hat im letzten Jahr munter 25 GB updates gesaugt, verarbeitet, aber nicht gelöscht.
Der Bug ist bei Symantec bekannt. Es scheint dem Supporter sogar peinlich zu sein, dass das jetzt so viele Leute bemerken.

Wenn du dies erst jetzt bemerkt hast, dann ist die Version, die du nutzt nicht aktuell. Der von dir beschriebene Fehler ist sehr lange bekannt und war spätestens mit MR1 oder MR2 behoben. MR2 gibt es auf deutsch seit Mai 2008, MR1 seit Februar.
Ich würde hier mal den admin nach seiner Arbeit fragen. :cool:

Jedenfalls rennt die Kiste seit heute morgen wieder.
Replizierung klappt auch wieder wunderbar.
Einzige Veränderung ?

Ich habe SEP deinstalliert.

Leider nicht ganz. Lässt sich weder über den Installer, noch über die Serversteuerung ordentlich deinstallieren.

BTW. Nicht SEP hat die Platte vollgepackt, sondern SEPM (das ist der zentrale Manager für dein Netz).

Welche Replizierung klappt wieder?

Natürlich kann man Symantec Antivirus (auch SEPP) rückstandsfrei entfernen. Dafür gibt es ein spezielles Tool, namens 'nonav'. Den Symantec Support fragen, die geben dir einen Downloadlink.

Mein Vorredner hat sicher viel Erfahrung.

richtig;)

Vielleicht Positive.

auch genug negative :(

Ich für meinen Teil kann nur sagen : Finger weg von SEP.

Das ist dein gutes Recht in unserer freien Gesellschaft. :)

Googeln, was die Gemeinschaft zu dem Thema sagt, und dann blos in die Tonne mit dem Müll !!

Welche Gemeinschaft? Die der frustierten Anwender eines bestimmten Produktes?
Das ist unqualifiziert, denn in Foren findet man fast ausnahmslos Beiträge zu Problemen.
Gruß
Goscho Böhme, AdaBo IT-Systeme

#18 papagmbh

papagmbh

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 20. Dezember 2008 - 16:27

Nun. Die Version ist schon aktuell.
Aber der support sagte nichts von einem deinstallationstool.
(Ich habe hier eine DIN A4 Seite mit reg keys, die ich modifizieren oder ändern soll. Wenn du nen Link für mich hättest, wäre das prima.

Das Problem mit den vollgelaufenen Platten existiert auch unter MR3 noch auf manchen Systemen ( sagt support). Nun gibt es inzwischen ja auch schon die MR4, wie man mir sagte. Prima. Runtergeladen. Inkompatibel, weil englische Version. Die deutsche kommt voraussichtlich ende Januar. Toll, oder ? Lapidare Aussage von Symantec: "Na dann müssen Sie das wohl neu machen,... oder warten..." Da wird man doch zum Elch, oder ? :confused:


Zur Administration: Der, der das gemacht hat, hatte einen Autounfall. Ziemlich Endgültig.
Das System war ein dreivierteljahr unbetreut. Jetzt habe ich den Auftrag "mal zu gucken". Einiges geht jetzt wieder richtig. Ein paar kleinere Probleme habe ich noch. Aber ich bin autodidakt und lese sehr viel im Moment.


David

#19 Userle

Userle

    Board Veteran

  • 729 Beiträge

 

Geschrieben 21. Dezember 2008 - 08:32

Also ich hatte erst Symantec Corporate im Einsatz dann Kaspersky, und seit knapp 3 Jahren nun NOD32.
Von NOD32 bin ich mitlerweile mehr als überzeugt. Gute Schutzleistung bei wenig Ressourcenverbrauch. Die Adminkonsole ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, jedoch haben die einen sehr kompetenten Support, der notfalls auch ne Schulung am Telefon macht :D.

Greetings Ralf

„Wir die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben soviel mit sowenig solange versucht, daß wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen !“


#20 kerni

kerni

    Newbie

  • 19 Beiträge

 

Geschrieben 24. Dezember 2008 - 13:38

Diverse Kunden von uns haben Kaspersky im Einsatz und ist auch recht einfach zu bedienen.Russen machen alles schön dicht, empfehlenswert wenn user sich gern was einfangen :D

#21 martins

martins

    Board Veteran

  • 1.034 Beiträge

 

Geschrieben 03. Januar 2009 - 16:10

Guck doch mal in die aktuelle c't (Heft 2 / 2009): "Gegen die Virenflut"

Da gibt es einen kleinen Beitrag auch zum Thema "Firmenlösungen".


Gruß,

Martin

#22 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 12. Januar 2009 - 15:16

ich hatte bis vor kurzem Symantec CE im Einsatz. Davon habe ich mich dann getrennt.
Diverse Gründe
1. die Clients sind aus irgendwelchen Gründen aus der admin-Konsole verschwunden.
2. die Update-Frequenz war zu gering

Wir haben dann auf Kaspersky umgestellt.
Leider hatten wir in den Tests vorher nicht alleClient-Typen getestet. Wir hatten auch noch viele Clients mit wenig RAM. Die sind sehr langsam geworden. Wir haben dann ohne Ende RAM nachinstallieren müssen.
Die Deinstall-Programme von Kaspersky für Symantec sind leider nur zu 90% durchgelaufen (bei nahezu 1000 Clients ärgerlich).
Die Konsole für KAV ist aber klasse und die Funktionalitäten auch. Hier lässt sich sehr viel justieren.

Ich würde bei eine neuen Entscheidung auch Avira testen. Das wird bald der Fall sein, da ich nun in einer neuen Firma bin und die Entscheidung ansteht.

Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#23 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.940 Beiträge

 

Geschrieben 13. Januar 2009 - 12:26

Diverse Kunden von uns haben Kaspersky im Einsatz und ist auch recht einfach zu bedienen.Russen machen alles schön dicht, empfehlenswert wenn user sich gern was einfangen :D


Ja, vor allem die Internet Security Sache mach Domänenmitglieder so dicht, dass Logonscripte usw. nicht mehr funktionieren. Nicht sehr angenehm sowas. ;)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#24 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 13. Januar 2009 - 19:12

Ja, vor allem die Internet Security Sache mach Domänenmitglieder so dicht, dass Logonscripte usw. nicht mehr funktionieren. Nicht sehr angenehm sowas. ;)

Bye
Norbert


Das hab ich noch nicht gehabt...
Michael
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#25 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.940 Beiträge

 

Geschrieben 13. Januar 2009 - 21:15

Das hab ich noch nicht gehabt...
Michael


Ich schon häufiger bei Kunden. (Nein ich hab die jeweiligen Virenscanner nicht verkauft, installiert und konfiguriert) ;)

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#26 Monarch

Monarch

    Board Veteran

  • 1.071 Beiträge

 

Geschrieben 14. Januar 2009 - 08:16

Naja, das ist dann wohl eher ein typisches PEBKAC als ein Softwarefehler ;)

mfg
Bastian
Status: MCP; MCDST XP; MCSA 2003; MCTS: Windows Vista Configuration; MCITP: Enterprise Support Technician
Passed: 70-290, 70-270, 70-271, 70-272, 70-291, 71-621
Planned: ICND1, evt. 70-284, 70-299,

#27 micha42

micha42

    Board Veteran

  • 1.033 Beiträge

 

Geschrieben 14. Januar 2009 - 12:40

Naja, das ist dann wohl eher ein typisches PEBKAC als ein Softwarefehler ;)

mfg
Bastian


Off-Topic:
:) na das ist jetzt aber gar nicht nett - trotzdem witzig

Micha
Nur wer zickzack denken kann, weiß wie der Hase läuft.

#28 rakli

rakli

    Board Veteran

  • 1.713 Beiträge

 

Geschrieben 14. Januar 2009 - 12:54

Wir haben sophos,

  • stündliches Update,
  • sehr guter support mit 0180 Nummer,
  • Lizenzierung ist auf Vertrauen, d.h. wenn ich mal die zulässige Benutzeranzahl überschreie, bleibt das System nicht stehen
  • kann die Lizenzen bei Bedarf auf ein appliance übertragen
.

Gruss
Rakli

#29 Nicon

Nicon

    Junior Member

  • 71 Beiträge

 

Geschrieben 15. Januar 2009 - 10:17

Also ich hab mich für Avira entschieden und ließ sich gut instalieren konfigurieren etc.

Auch sämtlich Testviren und Co hat der liebe Kollege schnell gefunden.

#30 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.940 Beiträge

 

Geschrieben 15. Januar 2009 - 12:36

Naja, das ist dann wohl eher ein typisches PEBKAC als ein Softwarefehler ;)

mfg
Bastian


Naja denke ich nicht. Wenn so tiefgreifende Software installiert wird, sollte bereits der Hersteller der Software bestimmte Bedingungen bei der Installation berücksichtigen und nicht der Meinung sein alle Leute die seine Software installieren haben nur Workgroups bzw. StandaloneP PCs. Aber da mag ich mit meiner Meinung vielleicht allein dastehen. ;)

Bye
Norbert

Auch sämtlich Testviren und Co hat der liebe Kollege schnell gefunden.


Testviren oder Viren zum Testen?

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.