Zum Inhalt wechseln


Foto

Domänenumzug/Neuinst. ohne dcpromo


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
46 Antworten in diesem Thema

#46 Whistleblower

Whistleblower

    Senior Member

  • 368 Beiträge

 

Geschrieben 17. Dezember 2008 - 10:22

Täglich habe ich noch die folgende Fehlermeldung:

Ereignistyp:	Fehler
Ereignisquelle:	NTDS Replication
Ereigniskategorie:	Replikation 
Ereigniskennung:	1864
Datum:		17.12.2008
Zeit:		04:09:00
Benutzer:		NT-AUTORITÄT\ANONYMOUS-ANMELDUNG
Computer:	xxxxxx
Beschreibung:
Der Replikationsstatus für die folgende Verzeichnispartition des lokalen Domänencontrollers ist wie folgt. 
 
Verzeichnispartition:
CN=Schema,CN=Configuration,DC=xxx,DC=xxx
 n
Der lokale Domänencontroller hat in jüngster Zeit von einer bestimmten Anzahl an Domäncontrollern keine Replikationsinformationen mehr erhalten. Die Anzahl an Domänencontrollern wird unterteilt in die folgenden Intervalle gezeigt. n
 
Länger als 24 Stunden:
1 
Länger als eine Woche:
1 
Länger als einen Monat:
0 
Länger als zwei Monate:
0 
Längerals die Tombstone-Ablaufzeit:
0 
Tombstone-Ablaufzeit (in Tagen):
60 
 Bei Domänencontrollern, die nicht rechtzeitig repliziert werden, können Fehler auftreten. Ihnen können Kennwortänderungen entgehen, und sie können daher ggf. nicht in authentifiziert werden. Einem Domänencontroller, der innerhalb der Tobstone-Ablaufzeit nicht repliziert wurde, kann das Löschen von Objekten entgehen, und er wird ggf. für die zukünftige Replikation gesperrt, bis er wieder abgestimmt wurde. 
 
Installieren Sie die Supporttools von der Installations-CD und führen Sie dcdiag.exe aus, um Domänencontroller anhand des Namens zu identifizieren. 
Sie können auch das Supporttool repadmin.exe verwenden, um Replikations- latenzzeiten der Domänencontroller in der Struktur anzuzeigen. Der Befehl lautet "repadmin /showvector /latency <partition-dn>".


Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Ebenfalls täglich Probleme bei der Replikation:

Ereignistyp:	Warnung
Ereignisquelle:	NtFrs
Ereigniskategorie:	Keine
Ereigniskennung:	13508
Datum:		17.12.2008
Zeit:		06:45:56
Benutzer:		Nicht zutreffend
Computer:	xxxx
Beschreibung:
Der Dateireplikationsdienst konnte die Replikation von xxx nach xxx für c:\windows\sysvol\domain mit DNS-Namen xxx.xxx.xxx nicht aktivieren. Es wird ein neuer Versuch gestartet. 
 Mögliche Ursachen für diese Warnung sind: 
 
[1] Der DNS-Name xxx.xxx.xxx von diesem Computer konnte nicht ausgewertet werden. 
[2] Der Dateireplikationsdienst wird auf xxx.xxx.xxx nicht ausgeführt. 
[3] Die Topologieinformationen im Active Directory dieses Replikats wurden noch nicht auf allen Domänencontrollern repliziert. 
 
 Diese Ereignisprotokollmeldung wird einmal pro Verbindung angezeigt. Nachdem der Fehler behoben wurde, wird eine andere Ereignisprotokollmeldung angezeigt, die bestätigt, dass die Verbindung hergestellt wurde.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Daten:
0000: ba 06 00 00               º...    

Hm, evtl. ein Problem der Domänenfunktionsebene? Der alte DC ist noch auf 2000 gemischt eingestellt. Nach Übertragen der Rollen soll es eine reine Server 2003 Domäne sein. Mach ich die Hochstufung besser vor oder nach Übertragen der Rollen??

UPDATE:
Evtl. noch interessant: Fehler dcdiag auf dem alten Server:

  The replication generated an error (1722):
  Der RPC-Server ist nicht verfügbar.


#47 Whistleblower

Whistleblower

    Senior Member

  • 368 Beiträge

 

Geschrieben 05. Januar 2009 - 15:24

Hallo zusammen und ein Frohes Neues!

Ich habe noch einmal in der Historie zu dem alten Domänencontroller geforscht und dabei folgendes herausgefunden:

- Ursprünglich war es mal ein Windows2000 Server
- Der Server wurde (damals bereits ein DC) zu Server2000-Zeiten umbenannt (!)
- Später wurde der Server auf Server 2003 hochgezogen
- Die Domäne wurde umbenannt, allerdings weiss ich nicht, ob zu Server2000 oder Server2003 Zeiten ...

Damit haben wir jetzt wohl auch die Ursache für die aktuellen Probleme. Laut Historie gab es wohl bereits früher bei der Schema-Erweiterung für Exchange Probleme, die auf der Umbenennung des Servers und der Domäne basieren.

Jetzt stellt sich die Frage: Lassen sich die Probleme noch beheben, oder macht es mehr Sinn, eine neue Domäne hochzuziehen? Wenn letzteres - mit welchen Tools bekomme ich mit möglichst wenig Zeitaufwand die (lokal gespeicherten) Profile auf den Clients wieder in die neue Domäne?

Bin für jeden Tipp dankbar !!! :) :) :)