Zum Inhalt wechseln


Foto

Migration von W2k zu W2k8 Forest Übergreifend


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 06:06

Hallo,

ich habe die Aufgabe eine bestehende W2k Nativ Domäne mit Exchange 2003 in eine W2k8 (getrennter Forest) zu migrieren. Ich dachte dass ich dies gut mit dem ADMT in der Version 3.1 machen kann. Die Computerobjekte kann ich ja nur erfolgreich umziehen wenn die passenden Rechner hierzu an sind, da ja dort ein Agent installiert wird. Wie funktioniert diese Installation? Wird dies per Pushinstallation auf die Rechner gebracht? Hat jemand Erfahrungswerte hierbei wie lange so etwas dauert? Es sind ca. 700 Computerobjekte und ca. 1500 Userobjekte, die Anzahl der Gruppen weiß ich noch nicht. Wie kann man den am besten die Postfächer von der einen Domäne (Exchange 2003) zu der anderen Domäne (anderer Forest, Exchange 2007) migrieren?

Wäre super wenn jemand ein paar nützliche Tipps hätte! ;-)

Gruß

fussi

#2 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.347 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 06:21

Moin,

die Objektmigration selbst sollte mit ADMT 3.1 gehen, erfahrungsgemäß sehr gut. Zu deinen Fragen über die Benutzermigration könnte dies interessant sein:
faq-o-matic.net » Benutzermigration mit ADMT v3: How-To

Zur Computermigration: Die funktioniert in der Tat per Push-Installation des Agenten. Wichtig ist also, dass man mit einem geeigneten Konto arbeitet (üblicherweise ein Domänen-Admin der Quelldomäne). Ich habe es lange nicht gemacht; früher hatten wir oft Misserfolgsraten von bis zu 30 Prozent, aber das soll wohl besser geworden sein.

Die Agenten laufen danach eigenständig lokal, also parallel. Der Zeitaufwand ist trotzdem beträchtlich, man kann aber keine seriösen Prognosen abgeben, weil es von vielen Faktoren abhängt. Hier ist Testen und Pilotieren angesagt.

Zur Inter-Org-Exchange-Migration kann ich leider momentan nichts sagen.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#3 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 06:29

Hallo Nils,

das ging aber schnell mit der Antwort, vielen Dank!
Den Artikel von Yusuf hatte ich schon gelesen, auch seinen Blog habe ich schon durchstöbert.

Das mit dem Testen/Pilotieren steht bei uns auch ganz oben auf der Liste, aber was meinst Du mit "Der Zeitaufwand ist trotzdem beträchtlich", dauert das ADMT solange oder meinst Du das Projekt an sich? Wie bekommt man den die lokalen Agents nach der Migration wieder von den Rechnern? Sind die Computer nach der Migration in der anderen Domäne (Eigenschaften des Computers lokal)? Was passiert mit den Rechnern die während der Migration aus sind, kann man dort etwas konfigurieren, sodass der Agent automatisch per Pus installiert wird sobald die Rechner online gehen?

Gruß

fussi

#4 NilsK

NilsK

    Expert Member

  • 12.347 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 07:13

Moin,

mit dem Zeitaufwand meine ich, dass die Agenten halt eine Weile rödeln, bis sie fertig sind (haben ja auch je nach Optionen ne Menge zu tun).

Die Zielrechner müssen online sein in dem Moment, wo du den Push manuell ausführst. Vielleicht kann man das irgendwie automatisieren, das ADMT hat, glaube ich, eine Scripting-Schnittstelle. Soweit ich weiß, wird der Agent nicht richtig installiert, sondern nur gepusht und gestartet, aber da kann ich mich irren.

Und ja: Wenn alles glattläuft, ist der Zielrechner hinterher Mitglied der Zieldomäne.

Gruß, Nils

Nils Kaczenski

MVP Cloud and Datacenter Management
... der beste Schritt zur Problemlösung: Anforderungen definieren!

Kostenlosen Support gibt es nur im Forum, nicht privat!


#5 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 07:36

Hallo Nils,

ok Danke für die Antworten.

Dann werde ich mir das ganze mal genauer im Testlab ansehen und versuchen die Sachen nachzustellen.

Vielen Dank!

fussi

#6 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 07:41

Moin,

mit dem Zeitaufwand meine ich, dass die Agenten halt eine Weile rödeln, bis sie fertig sind (haben ja auch je nach Optionen ne Menge zu tun).



Und mit der Anzahl der auf den PCs liegenden Nutzerprofile.

Und ja: Wenn alles glattläuft, ist der Zielrechner hinterher Mitglied der Zieldomäne.


Jupp.
1. Firewall ausschalten ;)
2. Vorher die Usermigration/Gruppenmigration durchführen.

Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#7 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 07:46

Hallo NorbertFe,

2. Vorher die Usermigration/Gruppenmigration durchführen.

hierbei meinst Du die Option im ADMT, oder? Gibt es eine Reihenfolge die man einhalten sollte oder ist dies eh Wizard abhängig (noch habe ich mir das ADMT nicht angesehen)?

Gruß

fussi

#8 Daim

Daim

    Expert Member

  • 4.542 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 07:52

Servus Torsten,

zum Migrieren der Benutzerprofile, musst du im ersten Schritt den Benutzer und im zweiten den Computer migrieren.
Erst im zweiten Schritt werden die lokalen Ressourcen "übersetzt".

Probleme können bei der Migration der Computerkonten auftreten. Einige wenige Clients lassen sich dann doch nach dem zweiten-dritten Neustart migrieren und bei ganz wenigen musst du die Clients händisch in die neue Domäen aufheben.

Lies dir das Whitepaper zu ADMT 3.1 durch und vorallem, die Vorraussetzungen!
Viele Grüße aus Mainz
Yusuf Dikmenoglu
LDAP://Yusufs.Directory.Blog/
Twitter: YusufsDSBlog

#9 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 08:42

Hallo Yusuf,

Danke für die Antwort!

Dies werde ich dann mal ausgiebig testen. Ist ja nicht so als wenn dies die einzige Herausforderung wäre.. ;-)

Auch soll in der Zieldomäne ein Exchange 2007 installiert werden und die Postfächer sollen migriert werden. Dies geht ja per "Cross Org" mit den Bordmitteln vom Exchange 2007. Nur machen mir die Voraussetzungen hierzu Sorgen. Es wird ein DC mit W2k3 benötigt. Nur leider kann ich nicht genau raus bekommen ob der Domänen/Forest Level auch W2k3 sein muss. Denke aber dass es "nur" ein DC sein muss. Wir wollen dies auch in zwei Projekten machen und wollen es eigentlich trennen und mit dem ADMT anfangen.

PS: Yusuf Du hast ein "h" vergessen! ;-)

Gruß

Thorsten

#10 NorbertFe

NorbertFe

    Expert Member

  • 30.609 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 09:06

Sorgen. Es wird ein DC mit W2k3 benötigt. Nur leider kann ich nicht genau raus bekommen ob der Domänen/Forest Level auch W2k3 sein muss.


Sollte "wurscht" sein. (Wenns nicht stimmt geb ich jemand anderem die Schuld :p). W2k native solltest du ja auf jeden Fall hinbekommen.


Bye
Norbert

Make something i***-proof and they will build a better i***.


#11 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 09:38

Sollte "wurscht" sein. (Wenns nicht stimmt geb ich jemand anderem die Schuld :p). W2k native solltest du ja auf jeden Fall hinbekommen.


Ja dann... ;-)

Eine Frage habe ich aber noch:

Wie kann ich den Forest Übergreifend die Gpo´s migrieren? Yusuf Du hast ja in Deinem Blog einen Artikel zum exportieren geschrieben, nur hattest Du dort auch geschrieben das ein Import nicht so einfach ist. Ich glaube Forest Übergreifend könnte das ganze noch lustiger werden, oder?

#12 Daim

Daim

    Expert Member

  • 4.542 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 09:52

Hi Thorsten (<-- jetzt aber mit "h" ;) )

Wie kann ich den Forest Übergreifend die Gpo´s migrieren? Yusuf Du hast ja in Deinem Blog einen Artikel zum exportieren geschrieben, nur hattest Du dort auch geschrieben das ein Import nicht so einfach ist.


ich weiß zwar im Moment nicht welchen Artikel du meinst, aber man kann in der GPMC die GPOs sichern und in der Ziel-Domäne die Einstellungen der GPO importieren. Des Weiteren lässt sich dieses auch mit den Skripten die das GPMC mitbringt durchführen.

Gruppenrichtlinien - Übersicht, FAQ und Tutorials
Viele Grüße aus Mainz
Yusuf Dikmenoglu
LDAP://Yusufs.Directory.Blog/
Twitter: YusufsDSBlog

#13 fussi24

fussi24

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 10:02

ich weiß zwar im Moment nicht welchen Artikel du meinst, aber man kann in der GPMC die GPOs sichern und in der Ziel-Domäne die Einstellungen der GPO importieren. Des Weiteren lässt sich dieses auch mit den Skripten die das GPMC mitbringt durchführen


Hhm den Artikel finde ich gerade auch nicht. Aber die Gpo´s muß ich dann manuell an den "richtigen" Punkten einhängen, oder? Ich könnte mir natürlich auch die Scripte anschauen.

Gruß

Thorsten

#14 Daim

Daim

    Expert Member

  • 4.542 Beiträge

 

Geschrieben 17. September 2008 - 10:11

Aber die Gpo´s muß ich dann manuell an den "richtigen" Punkten einhängen, oder?


Das Verzeichnis in dem die gesicherten GPOs gespeichert sind, muss von der Ziel-Domäne aus erreichbar sein.
Die GPOs können auch auf einem Client gesichert werden.


Ich könnte mir natürlich auch die Scripte anschauen.


Genau und wenn du ein paar Euronen ausgibst, macht das sogar ein Dienstleister für dich. ;)
Viele Grüße aus Mainz
Yusuf Dikmenoglu
LDAP://Yusufs.Directory.Blog/
Twitter: YusufsDSBlog