Zum Inhalt wechseln


Foto

Lizenzmodell bei Webserver mit SQL Backend


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#16 mamamia

mamamia

    Member

  • 312 Beiträge

 

Geschrieben 16. Januar 2008 - 12:48

Ich kann hier nix für diese Situation.

Ich habe das Lizenzmanagement der Firma übernommen, da stehe ich vor vollendeten tatsachen.
Gut, dass mit den SQL CAL´s sollte geklärt sein, da wird eine Prozessorlizenz auf uns zu kommen, aber mit den CAL´s fürs Windows bin ich mir noch nicht ganz einig.

Im Internen Netz ist es klar. Da authentifiziert man sich am Server, bzw der AD.
User und Device CALs spielen hier die Hauptrolle.

Wenn jetzt beispielsweise Web.de auf seinen Servern Windows laufen lassen würde, dann bräuchten die ja für jeden User eine CAL. Das kann ich mir nicht vorstellen.
Es findet ja keine Authentifizierung am Windows System statt, sondern nur am Webportal.
Ich melde mich später nochmal mit Infos aus einer anderen Quelle.
Aber trotzdem vielen vielen Dank.

#17 Zearom

Zearom

    Senior Member

  • 465 Beiträge

 

Geschrieben 16. Januar 2008 - 14:24

Wenn jetzt beispielsweise Web.de auf seinen Servern Windows laufen lassen würde, dann bräuchten die ja für jeden User eine CAL. Das kann ich mir nicht vorstellen.

nö, dann würden die auch eine External Connector Licence kaufen, ganz einfach. und zwar für jeden server auf den die User direkt oder indirekt zugreifen.

Es findet ja keine Authentifizierung am Windows System statt, sondern nur am Webportal.


es ist völlig egal wo und welche Authentifizierung durchgeführt wird, sobald eine Authentifizierung durchgeführt wird, ist der Zugriff mit eine CAL zu lizenzieren.

Ich melde mich später nochmal mit Infos aus einer anderen Quelle.
Aber trotzdem vielen vielen Dank.


welche andere Quelle als die offiziellen Produktnutzungrichtlinien (PUR) willst du denn nutzen? es gibt keine. Setz dich doch mit eurem Vertriebsbeauftragten von Seiten Microsoft zusammen und laß dir das schildern und schriftlich fixieren. und du wirst sehen... es deckt sich. ;)
"Wenn dieses Universum in all seiner millionenfachen Ordnung und Präzision das Ergebnis eines blinden Zufalls sein sollte, so ist das so glaubwürdig wie wenn eine Druckerei in die Luft geht, worauf alle Druckbuchstaben wieder herunterfallen in der fertigen fehlerlosen Form des Duden-Lexikons."

#18 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.223 Beiträge

 

Geschrieben 16. Januar 2008 - 17:06

Wenn jetzt beispielsweise Web.de auf seinen Servern Windows laufen lassen würde, dann bräuchten die ja für jeden User eine CAL. Das kann ich mir nicht vorstellen.


Nicht wenn er mit einer external Connector Lizenz ausgestattet ist, oder per Prozessor lizenziert wird. Hab ich oben aber schon geschrieben...

Es findet ja keine Authentifizierung am Windows System statt, sondern nur am Webportal.


Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen (was ich hasse!) es ist egal wo sich atuhentifiziert wird.

Ich melde mich später nochmal mit Infos aus einer anderen Quelle.


Da bin ich mal gespannt. EInzige rechtsverbindliche Quellen sind die Vertäge, die Produktnutzungsrechte und die Product List, welche beide Vertragsbestandteil sind.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#19 mamamia

mamamia

    Member

  • 312 Beiträge

 

Geschrieben 17. Januar 2008 - 08:36

Irgendwie reagiert Ihr ein bisschen gereizt.
Ich bin noch relativ frisch auf dem Gebiet und arbeite mich erst ein. Ein hinterfragen wird da ja noch erlaubt sein. Und wenn es euch beruhigt, es ist genauso wie ihr gesagt habt.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe!

#20 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.223 Beiträge

 

Geschrieben 17. Januar 2008 - 11:35

Wir (zumindest ich) sind nicht gereizt. Wenn das so rüber kommt ist das nicht so gemeint gewesen.

Wir wollen dir helfen das ist alles.

Allerdings bin gerade ich ein Freund von klaren Worten, alles andere bringt nichts.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#21 Zearom

Zearom

    Senior Member

  • 465 Beiträge

 

Geschrieben 17. Januar 2008 - 11:51

Nö, ich hab auch keinen Grund gereizt zu sein, sollte auch so nicht rüberkommen. Sorry wenns so war.

Sicherlich immer eine be-biiiieb-ene Situation wenn man vor den Scherbenhaufen steht, oder einfach hinnehmen muss das das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Ich kann das sicherlich nachvollziehen, ich bin selber Softwareentwickler und weiss aus Erfahrung wie es dem Kunden teilweise schwer zu vermitteln ist das man die Lizenzierung nicht stiefmütterlich ala 'klären wir nach der implementierungsphase...' abwickeln sollte. Weil genau dann das wie hier zustande kommt. Die Kunden fallen aus allen wolken und können nicht glauben was da für kosten auf einen zukommen. ob das dann nocht im verhältniss zu dem Unternehmerischen Plus steht, kann man sicher selber ausrechnen.

Und wenn man halt das ganze wirklich suboptimal designt und kalkuliert ist klar das dann die Lizenzkosten explodieren obwohl man die bei korrekter Planung hätte dramatisch minimieren können. Deswegen kann ich nur den Tipp geben, vorher nachdenken und sorgsam planen.
"Wenn dieses Universum in all seiner millionenfachen Ordnung und Präzision das Ergebnis eines blinden Zufalls sein sollte, so ist das so glaubwürdig wie wenn eine Druckerei in die Luft geht, worauf alle Druckbuchstaben wieder herunterfallen in der fertigen fehlerlosen Form des Duden-Lexikons."

#22 AlexD1979

AlexD1979

    Member

  • 252 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2008 - 17:25

Hallo,
Ich habe da mal eine Frage, wie machen das dann die großen der Branche "1&1" zum Beispiel, wenn die einen Rootserver zur Verfügung stellen dem Kunden.
Die können doch vorher nicht wissen, wie diese W2K3 Standard Installation genutzt wird. Wenn also als Webserver, dann müssten die doch unendlich CALs haben oder lizenzieren die per CPU dann?
Gibt es das bei W2K3 Server überhaupt?

#23 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.223 Beiträge

 

Geschrieben 16. Februar 2008 - 21:34

Hoster wie 1&1 haben andere Verträge, die speziell auf deren Bededarf zugeschnitten sind.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#24 AlexD1979

AlexD1979

    Member

  • 252 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2008 - 09:12

Ok danke.
Wenn wir (kleines mittelständisches Unternehmen) aber nun als Hoster für Kunden auftreten wollen, was müssen wir dann anschaffen?

z.B. Ein Server, auf dem W2K3 Standard installiert ist und ein SQL Server 2005 und ein Tomcat Webserver. Auf dem Server laufen Webapplikationen, bei denen sich Benutzer aus dem Internet anmelden können (z.B. wenn es ein Forum wäre...)
Was für Lizenzen (W2K3, SQL Server) brauchen wir da? Eine Prozessorlizenz für W2K3 Server gibt es ja nicht.

#25 MrCocktail

MrCocktail

    Board Veteran

  • 1.214 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2008 - 09:27

Hallo,
Ich habe da mal eine Frage, wie machen das dann die großen der Branche "1&1" zum Beispiel, wenn die einen Rootserver zur Verfügung stellen dem Kunden.
Die können doch vorher nicht wissen, wie diese W2K3 Standard Installation genutzt wird. Wenn also als Webserver, dann müssten die doch unendlich CALs haben oder lizenzieren die per CPU dann?
Gibt es das bei W2K3 Server überhaupt?


Hi,

wenn sie dir einen Server mit Windows 2003 vermieten, bist dennoch du fuer die CALS zuständig.

Stand zumindest in meinem letzten W2K3 Server drin, sie vermieten dir nur Hardware und das Betriebsystem mit den 5 CALs, mehr nicht.

Oder meintest du einen Shared Hosting Account unter Windows Server?

Gruss
Jann

#26 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.223 Beiträge

 

Geschrieben 18. Februar 2008 - 15:49

Wenn wir (kleines mittelständisches Unternehmen) aber nun als Hoster für Kunden auftreten wollen, was müssen wir dann anschaffen?


Du gehts zu MS und fragst nach einem Vertrag für Application Service Provider (SPLA).

Normale Lizenzen darfst du auf keienn Fall dafür nutzen!
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#27 AlexD1979

AlexD1979

    Member

  • 252 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2008 - 10:05

Du gehts zu MS und fragst nach einem Vertrag für Application Service Provider (SPLA).

Normale Lizenzen darfst du auf keienn Fall dafür nutzen!

Hi,
hmm das ist so nicht unbedingt gemeint.
Wir sind ein Softwaredienstleister und verkaufen dem Kunden ein Stück Server mit unserer Applikation, die über das Internet aufgerufen werden soll. Nach dem Verkauf haben wir keinerlei Pflichten an dem Server, was der Kunde damit macht ist sein Problem.
Aber um eine Angebot kalkulieren zu können muss ich grob wissen welche Lizenzen ich brauche.

#28 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.223 Beiträge

 

Geschrieben 19. Februar 2008 - 10:50

Da ist eine etwas komplexere Geschiche. Mach dazu bitte einen eigenen Thread auf mit einer exakten Beschreibung was ihr da macht, dann können wir weiter sehen.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!