Zum Inhalt wechseln


Foto

Fernstudium - PFFH Darmstadt - Diplom-Studiengang Informatik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
72 Antworten in diesem Thema

#31 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2007 - 15:06

Mal so am Rande: Ohne das 2. Staatsexamen darfst du in Deutschland im Bereich Recht sowohl als LL.M als auch als LL.B nicht beratend tätig werden! Falls du also in Richtung Rechtsanwalt denkst dann vergiss das Fernstudium ganz schnell wieder. Vielleicht sieht das in ein paar Jahren anders aus, aber per heute ist es aber noch so.


Das ist soweit alles klaro, hatte auch nie die Absicht als Anwalt tätig zu werden. Habe bereits ein Studium Informationstechnik erfolgreich hinter mir und bin nun im IT-Management. Wollte das Studium quasi als Zusatzqualifikation für das "höhere" Management machen, ich denke, dass da BWL und Jura perfekt sind. Im IT-Bereich möchte ich dann aber auf jeden Fall bleiben (schon alleine wegen der Bezahlung :cool: ).

In Sachen Anwälte etc. wird sich sowieso bald einiges ändern, habe ich gelesen. Mit der Einführung des Euro-Anwalts kommt da anscheinend einiges ins Rollen...

#32 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2007 - 15:07

Also bei mir war es genau so. Alles Material war im Preis beinhaltet. Für die Klausuren (i.d.R. 4-5 pro Semester) hatte ich an zwei Wochenenden Präsenzveranstaltungen, wo man den Prof noch mit Fragen löchern konnte. Danach wurden dann die Klausuren geschrieben. War eigentlich recht unproblematisch, wenn man sich mit dem Material vorbereitet hatte.


Hast Du dieses Studium durchgezogen bzw. bist Du aktuell noch dabei?

#33 java42

java42

    Senior Member

  • 577 Beiträge

 

Geschrieben 27. Oktober 2007 - 19:33

Nur zu Info: Weiterbildung kann man meist von der Steuer absetzen, egal ob MCSE oder Studium. Allerdings sind das - je nach Steuerklasse - ca. 30-40% der Kosten und nicht 100%.

Langfristig ist ein Studium sicherlich besser, da man hier mehr Theorie und Grundlagen lernt, welche kaum veralten.

Aber ein MCSE 2003 sollte schneller (und billiger) zu machen sein, wenn man einige Prüfungen im Selbststudium macht.


VG Java

#34 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 28. Oktober 2007 - 09:30

Nur zu Info: Weiterbildung kann man meist von der Steuer absetzen, egal ob MCSE oder Studium. Allerdings sind das - je nach Steuerklasse - ca. 30-40% der Kosten und nicht 100%.

Langfristig ist ein Studium sicherlich besser, da man hier mehr Theorie und Grundlagen lernt, welche kaum veralten.

Aber ein MCSE 2003 sollte schneller (und billiger) zu machen sein, wenn man einige Prüfungen im Selbststudium macht.


VG Java


Bei einem Zweitstudium sind es bis zu 4000€ im Jahr zu 100%, MCSE (Schulungen, Prüfungen, Bücher etc.) ebenfalls (ich konnte das zumindest voll absetzen). Ganz genau ausrechnen kann dies der Steuerberater des Vertrauens ;)
Du hast völlig recht, ein Studium ist auf jeden Fall die bessere Alternative! Dauert allerdings im Regelfall ein ganzes Stück länger (MCSE ca. 1 Jahr, Studium ca. 3-4 Jahre jeweils neben dem Beruf).

#35 java42

java42

    Senior Member

  • 577 Beiträge

 

Geschrieben 28. Oktober 2007 - 20:27

Bei einem Zweitstudium sind es bis zu 4000€ im Jahr zu 100%, MCSE (Schulungen, Prüfungen, Bücher etc.) ebenfalls (ich konnte das zumindest voll absetzen). Ganz genau ausrechnen kann dies der Steuerberater des Vertrauens ;)


Werbungskosten werden vom Bruttogehalt abgezogen, d.h. sie müssen nicht versteuert werden. Ansonsten bekommt man kein Geld zurück! D.h., man spart NUR die Steuer für diesen Betrag. Das Finanzamt "zahlt" also nicht die Schulung.

VG Java

#36 mcse_killer76

mcse_killer76

    Gast

  • 2.035 Beiträge

 

Geschrieben 28. Oktober 2007 - 21:10

Werbungskosten werden vom Bruttogehalt abgezogen, d.h. sie müssen nicht versteuert werden. Ansonsten bekommt man kein Geld zurück! D.h., man spart NUR die Steuer für diesen Betrag. Das Finanzamt "zahlt" also nicht die Schulung.

VG Java


Sachte ich doch :D
Voll absetzen = sämtliche Kosten können steuerlich voll geltend gemacht werden, sprich werden 1:1 vom zu versteuernden Einkommen (brutto) abgezogen.

Es gibt auch Kosten, die teilweise steuerlich absetzbar sind...

#37 Darkace

Darkace

    MCSEboard.de Partner

  • 89 Beiträge

 

Geschrieben 29. Oktober 2007 - 06:09

Hast Du dieses Studium durchgezogen bzw. bist Du aktuell noch dabei?


Ich habe es komplett in Regelzeit durchgezogen und bin seit einem Jahr mit dem Diplom fertig (siehe auch meine Signatur). Ich wollte jetzt im Herbst mit meinem Doc anfangen, aber da ich vermutlich im Frühjahr meinen Arbeitgeber wechsele, verschiebe ich das Ganze um mindestens ein Jahr.
Passed: Magister Artium, Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH), IT-Systemelektroniker, MCT, CTT+, MMI, CCNP, MCSE(+I/+S/+M), MCTS + MCITP SQL2K5, OCA, MCDBA, MCDST, CNA, Security+, N+, A+

Next: Promotion in Sozialgeschichte

#38 steffenL

steffenL

    Gast

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 12:06

Boar, hab jetzt paar Tage nicht hier reingeschaut. Die Resonanz auf den Beitrag ist ja Wahnsinn.

Weil viele hier schreiben dass die Studiengebühren zu teuer sind. Das eine normale FH billiger wäre. Klar ist eine staatliche FH billiger. Allerdings muss man hierfür seinen Job kündigen.

Bei mir ist es z. Bsp. der Fall das ich nur mittlere Reife und eine Ausbildung habe. Bei der PFFH kann ich ohne Abitur mit entsprechender Berufserfahrung und Nachweise meiner beruflichen Tätigkeiten studieren und nach einem Jahr die Hochschulzugangsprüfung machen. Die lt. Erfahrungsberichten anderer Studenten nur ein "Klacks" ist.

Würde ich den Weg über die staatliche FH gehen. Müsste ich erst mein Abi nachmachen, dann mich in der FH einschreiben. Was ist jetzt wenn ich merke ich schaffe das Studium nicht? Was habe ich dann? NIX. Kein Job, kein Studium.

Wenn ich mich aber in der PFFH anmelde. Und merke ich pack es nicht. Dann breche ich das Studium ab. Und arbeite weiter wie bisher. Ich habe meinen Job nicht verloren. Außer vielleicht einiges an Geld. Aber lieber so als wenn man dann gar nix hat.

Jetzt werden wieder Sprüche kommen wie: "Wenn du jetzt schon vom abbrechen redest? Wenn du jetzt schon unmotiviert bist? Dann fang es erst gar nicht an!"

Das ist ****sinn. Wenn ich sowas anfange dann mit höchster Motivation und Disziplin. Wenn dann richtig! Allerdings kann sich trotz guter Vorsätze nie einer sicher sein ob er es schafft. Vielleicht mangelt es auch einfach - so dumm wie es klingen mag - an fehlender Intelligenz oder logischem Verständnis - um das Studium zu schaffen. Ich sehe es halt sehr realistisch.

Die Fernuni Hagen habe ich mir auch schon angeschaut.
Allerdings benötigt man hier ein Abitur.

Und hier dauern die Informatik-Studiengänge ca. 6 bis 7 Jahre... sorry aber irgendwann will ich auch mal fertig werden.

Kennt sonst jemand Möglichkeiten, ohne Abitur, neben dem Beruf zu studieren?
Gerne auch per Abendschule. Was mir lieber wäre als ein reines Fernstudium...

#39 Darkace

Darkace

    MCSEboard.de Partner

  • 89 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 12:18

Weil viele hier schreiben dass die Studiengebühren zu teuer sind. Das eine normale FH billiger wäre. Klar ist eine staatliche FH billiger. Allerdings muss man hierfür seinen Job kündigen.


Nein, staatliche Hochschulen bieten auch Fernstudiengänge an. Noch einmal, siehe außer Hagen -> HS Wismar, TU Kaiserslautern, OnCampus (Zusammenschluss mehrerer FHs)

Bei mir ist es z. Bsp. der Fall das ich nur mittlere Reife und eine Ausbildung habe. Bei der PFFH kann ich ohne Abitur mit entsprechender Berufserfahrung und Nachweise meiner beruflichen Tätigkeiten studieren und nach einem Jahr die Hochschulzugangsprüfung machen.


Wird auch bei staatlichen Hochschulen angeboten, allerdings nur bei FHs. Siehe z.B. hier:

Zulassung - Wirtschaftsinformatik - WINGS - Fernstudium, Weiterbildung

Kennt sonst jemand Möglichkeiten, ohne Abitur, neben dem Beruf zu studieren?
Gerne auch per Abendschule. Was mir lieber wäre als ein reines Fernstudium...


Ist, denke ich mal, hiermit geschehen.

Gruß
Darkace
Passed: Magister Artium, Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH), IT-Systemelektroniker, MCT, CTT+, MMI, CCNP, MCSE(+I/+S/+M), MCTS + MCITP SQL2K5, OCA, MCDBA, MCDST, CNA, Security+, N+, A+

Next: Promotion in Sozialgeschichte

#40 steffenL

steffenL

    Gast

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 13:02

Sorry aber OnCampus bietet nur Medieninformatik an. Die HS Wismar nur Wirtschaftsinformatik. Ich will normale Informatik studieren.

Und bei der TU Kaiserslautern habe ich kein Informatik-Fernstudium gefunden...

#41 Darkace

Darkace

    MCSEboard.de Partner

  • 89 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 13:45

Nun, die meisten Fernstudienanbieter bieten nur Mischformen wie Medieninformatik oder Wirtschaftsinformatik an. Sorry, ich dachte "Informatik" sei mehr generell gemeint.

Dann aber eine kleine Warnung am Rande: Ein reines Informatikstudium ist sehr mathelastig. Ich habe mal damit angefangen und festgestellt, dass ich mit meinem Mathe-GK bis zur 13. Klasse ziemlich geschwommen bin. Ohne Abi wird es nochmal eine ganze Spur härter. Ich würde Dir empfehlen, den einen oder anderen Mathe-Vorkurs zu belegen, bevor Du Dich einschreibst bzw. dass Du Dich zur Probe mal in eine Mathe für Informatiker I Vorlesung setzt, um zu sehen, ob das was für Dich ist.
Passed: Magister Artium, Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH), IT-Systemelektroniker, MCT, CTT+, MMI, CCNP, MCSE(+I/+S/+M), MCTS + MCITP SQL2K5, OCA, MCDBA, MCDST, CNA, Security+, N+, A+

Next: Promotion in Sozialgeschichte

#42 steffenL

steffenL

    Gast

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 14:03

Am besten hört sich für mich immer noch der Diplom-Studiengang der PFFH-Darmstadt an: Diplom-Studiengang Schwerpunkt Informations- und Kommunikationsmanagement

Das wäre genau das richtige für mich. Ich will nämlich kein Programmierer werden!
Vielleicht weiß jemand wo es noch genau diesen Studiengang gibt!?


Aber ich schau mir mal den Wirtschaftsinformatik Studiengang der HS Wismar nochmal genauer an. Schließlich kostet der mehr als 50% weniger im Monat.

@Mathe: Ja ich weiß das Mathe ein Killer ist was so ein Studium angeht. Aber man kommt egal bei welchem Studium nicht drum herum... leider...

#43 Darkace

Darkace

    MCSEboard.de Partner

  • 89 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 14:14

Kommt auf den Studiengang und teilweise auf die Hochschule an. Bei Mischformen ist der Matheanteil normalerweise zugunsten anderer Fächer geringer. Ok, um drei bis vier Scheine in Mathe (damit meine ich auch Fächer wie Statistik oder Operations Research) kommt man nirgendwo rum. Bei meinem Studium an der Uni waren es aber locker das Doppelte an Mathescheinen.

Interessanter Nebenaspekt: Ich habe mir gerade mal das Studium an der PFFH angeschaut. Nennt sich zwar Diplom-Informatiker (FH), sieht aber vom Ablauf mehr wie ein Wirtschaftsinformatikstudium aus. Ich habe mal die BWL-Teile ausgeschnitten.

Grundstudium

Studienbereich Business Management
Volkswirtschaftslehre
Betriebswirtschaftslehre
Rechtslehre
Informationsmanagement

Studienbereich Führung
Organisationsentwicklung

Hauptstudium

Studienbereich Business Management
Informationsmanagement
Controlling/Qualitätswesen

Das hatte ich auch alles in WI, jedoch nicht in Uni-Informatik. Na ja, wenn es so akkreditiert ist, wird es schon passen.
Passed: Magister Artium, Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH), IT-Systemelektroniker, MCT, CTT+, MMI, CCNP, MCSE(+I/+S/+M), MCTS + MCITP SQL2K5, OCA, MCDBA, MCDST, CNA, Security+, N+, A+

Next: Promotion in Sozialgeschichte

#44 steffenL

steffenL

    Gast

  • 38 Beiträge

 

Geschrieben 31. Oktober 2007 - 14:41

Genau das Gleiche ist mir gerade aufgefallen als ich die Studieninhalte des Diplom-Wirtschaftsinformatikers durchgelesen habe auf der Seite der HS Wismar.

Danke für den Tip. Ich werde mich jetzt mal noch näher mit der HS Wismar befassen...

#45 Esta

Esta

    Board Veteranin

  • 1.273 Beiträge

 

Geschrieben 02. November 2007 - 14:59

Hallo steffenL,

wenn dich die HS Wismar Interessiert, dann ist ev. auch die hier Informatik - HS Zittau/Görlitz (FH) - University of Applied Sciences eine Option für dich. Sie haben mehrer Informatik Studiengänge und ich meine, daß sie auch Fernstudium anbieten.

Du wirst schon das passende finden.
Gruß Esta

:D Ich liebe Herausforderungen. :D

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren.
Vincent van Gogh