Zum Inhalt wechseln


Foto

Chancen für Quereinsteiger - MCSA


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
53 Antworten in diesem Thema

#16 Akai_1

Akai_1

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2007 - 14:33

Gaston, Du Scherzkeks,

als erstes- wenn Du einsteigen willst- solltest Du lernen deine Fragen richtig zu stellen.

Nach Deinem zweiten Post sehe ich da schon noch Möglichkeiten. So einen wie Dich habe ich vor einem Monat eingestellt. (42 Jahre alt)

Er bringt genau die Ruhe und das freundliche Händchen zum User und hat eine sehr liebenswürdige Art. Er nimmt der IT-Abteilung auch sonst so einiges ab (Drucker, Kartuschen wechseln, Tapes wechseln, Kabel ziehen und macht erste Aufgaben an den Servern)

Wenn Du dich so verkaufst und Deine Gehaltsvorstellung realistisch ist- kannd as schon noch was werden, denn bei Null fängste ja nicht an. Und der MCSA ist in deinem Fall ne gute Sache, wenn Du sie richtig machst.

Grüße

#17 BamBam001

BamBam001

    Newbie

  • 44 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2007 - 14:34

Also Jens ich bin auch Quereinsteiger (38 Jahre und hatte vorher auch noch ne nen Job im IT Bereich). Hab meinen MSCE beim Arbeitsamt auch "durchgeboxt" und bin jetzt mittendrin.
Nur weil man vorher nie in dem Bereich gearbeitet hat, heisst das doch nicht das man kein blassen Schimmer von nix hat und es ist ja auch nicht gesagt das man wie indem Fall mit 47 Jahren keinen Job bekommt oder dich danach keiner einstellt. Ist halt immer nur die Frage was für Anforderungen man stellt (Arbeitsbereich, Geld usw.).
Wenn man die die Zertifizierungen hat findet man auch einen Job (wenn auch für etwas weniger Taler).
Das größere Problem ist eigentlich nur sein Alter was das Lernen betrifft (ich sehe es ja an mir selbst und ich hab noch knapp 10 Jahre weniger auf der Uhr). Man muss halt noch mehr Zeit ins Lernen investieren und viele Dinge öfters halt wiederholen bis sie sitzen, als wenn man 20 oder 25 Jahre alt ist.
Fakt ist aber das er und ich und wahrscheinlich noch viele andere nach den bestandenen Prüfungen besser dastehen als vorher und die Zeit läuft auch für uns, den ich bin mir sicher das die Nachfrage nach qualifizierten Kräften im IT Bereich im Laufe der nächsten Jahre auch konstant ansteigen wird.

Und Sorry, wenn ich sehe was unser Staat jährlich verblässt (z.B. Strassenbau, Subventionen usw.) finde ich die Investition in einen Menschen der sich weiterbilden will eigentlich sehr sinnvoll und dann ist das Alter in meinen Augen auch ********gal !!!!
Status: MCP, MSCA+M
Done: 70-270, 70-290, 70-291, 70-294, 70-297, 70-284, 70-285
Next: 70-293

#18 thymian

thymian

    Gast

  • 182 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2007 - 14:58

Guten Tag allerseits! :wink2:

Zu mir:
Ich bin 47 und aus gesundheitlichen Gründen bekomme ich vom Arbeitsamt eine Bildungsmaßnahme zum MCSA bewilligt.
Es hat mich etwas gewundert, wie einfach das ging; und die einzigen Vorkenntnisse die ich habe sind autodidaktisch angeeignet. Gelernt habe ich mal Koch, dann Fahrlehrer, und zwischendrin mal 3 Jahre selbstständig mit einer Computerschule.

Nun habe ich hier im Forum etwas gestöbert und da ist mir ganz schlecht geworden.
Mir wurde gesagt, dass keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich sind, zumindest nicht für den Kurs, jedoch anscheinend für die anschließende Jobaufnahme.

Meine Frage:
Wie stehen meine Chancen als 47-jähriger Quereinsteiger?



Lg


Hi Gaston,

Probiers einfach...

Thymian
Status: MCP, MCSA+M 2003, MCSE+M 2003, MCTS: Vista Conf.

Ambition: +S
Passed: 70-270, 70-290, 70-291, 70-284, 70-293, 70-294, 70-298, 70-620, 70-285, 70-299
Next: 70-350

#19 Gaston

Gaston

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2007 - 15:02

Gaston, Du Scherzkeks,

als erstes- wenn Du einsteigen willst- solltest Du lernen deine Fragen richtig zu stellen.

Nach Deinem zweiten Post sehe ich da schon noch Möglichkeiten. So einen wie Dich habe ich vor einem Monat eingestellt. (42 Jahre alt)

Er bringt genau die Ruhe und das freundliche Händchen zum User und hat eine sehr liebenswürdige Art. Er nimmt der IT-Abteilung auch sonst so einiges ab (Drucker, Kartuschen wechseln, Tapes wechseln, Kabel ziehen und macht erste Aufgaben an den Servern)

Wenn Du dich so verkaufst und Deine Gehaltsvorstellung realistisch ist- kannd as schon noch was werden, denn bei Null fängste ja nicht an. Und der MCSA ist in deinem Fall ne gute Sache, wenn Du sie richtig machst.

Grüße


Anfangsgehalt 65.000... Topp!?? Eingefügtes Bild

Realistische Gehaltsvorstellung... auch so eine Sache.
Wäre ich immer nach meiner objektiven, realen Leistung bezahlt worden, wäre ich längst im Ruhestand und auf meiner Yacht in der Südsee. :p
Ich habe auch Support und Erste Hilfe bei PC-Problemen gemacht, und habe mich eine Zeitlang mal nach freiwilligem Tarif der User bezahlen lassen; also was war es ihnen Wert: die meisten haben viel mehr bezahlt als ich normal verlangt hätte. Da kam ich auf einen Durchschnittsstundenlohn von (damals noch DM) 60,-. :)

Ich finde, man sollte nach Lebenserfahrung resp. Alter bezahlt werden! Also z.B. 47 x viel Lebenserfahrung = 95.000 Euro p.J.!! :D

Spass beiseite: @Enulien: FISI dauert zu lange, oder? Leider habe ich auch "nur" einen Hauptschulabschluss und damit sind meine Möglichkeiten begrenzt.

Lg,
Gaston

#20 Akai_1

Akai_1

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 20. September 2007 - 15:44

hehe...

Es kommt halt immer auf den Anspruch an. Ich denke mir auch ab und zu, wenn ich einem Strassenbauer im Regen zusehe, wie er den Asphalt aufschneidet, dass ich es eigentlich, im Vergleich zu diesem Typen ziemlich gemütlich habe, für das, was ich Verdiene.

Aber thats life... und hey, Köche, Fahrlehrer und "Selbstständige" gibts wie Sand am Meer...
Und schlechte MCSA's auch.

Also wenn Du zu den Leuten mit echten Know-How gehörst, dann kannste auch ordentlich Asche verklangen... aber nur fürs Alter, sorry... das würde mir zu lange dauern.

Auf den Mund biste nicht gefallen und ein Kind von Trauer biste auch nicht.

Meine Empfehlung:
Besorg Dir zwei bis drei Rechner
Kauf Dir gute Literatur (ich empfehle o'reilly Windows Server Kochbuch, W2K AD"

Damit haste Alles was Du brauchst um durchzustarten.

Good Luck und viel Erfolg!

Akai

#21 Gaston

Gaston

    Newbie

  • 12 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 00:57

hehe...
...
Meine Empfehlung:
Besorg Dir zwei bis drei Rechner
...
Akai

O.K. Und was mach ich dann damit? :D
Spass!
Aber das wäre meine nächste Frage gewesen: zum ausprobieren und nachvollziehen macht es sicher Sinn. Welches Betriebssystem/Version ist sinnvoll?
Ich würde auch gerne unter Linux experimentieren; aber das ist wohl nicht sehr verbreitet.

Übrigens hab ich mich vertan: ich mache den MCSE...:rolleyes: - was aber an meiner ursprünglichen Fragestellung nichts ändert.

Tja...BamBam001... da geht´s schon los mit der Gedächtnisschwäche! :D
Ups! Schon 3 Uhr! :shock: Glatt vergessen ins Bett zu gehen...:p

#22 BamBam001

BamBam001

    Newbie

  • 44 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 05:11

LoL, ja ja das mit dem Alter ;).
Wann gehts denn los bei dir ?
Also am Anfang reicht dir auch erstmal ein PC auf dem du virtuelle laufen lässt. Und dann solltest du die MS Press Bücher zu den einzelnen Prüfungen haben. Aber vielleicht bekommst du die ja dann von deinem Bildungsträger (solltest dich mal schlau machen).
Und wenn ihr mit der 270 beginnt, solltest du dir am besten schon das Buch bzw. den Stoff von der 290 reinziehen.
Bei welcher Schule machst du denn den Kurs ?

BS zum üben brauchst du XP und 2003.
Die haste aber auch als Testversionen in den Büchern dabei.
Für die virtuellen solltest du dir Virtual PC von Microsoft ziehen.
Kannste umsonst auf der MS Site ziehen.

Gruß
Bam
Status: MCP, MSCA+M
Done: 70-270, 70-290, 70-291, 70-294, 70-297, 70-284, 70-285
Next: 70-293

#23 jensmg

jensmg

    Member

  • 286 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 07:21

Spass beiseite: @Enulien: FISI dauert zu lange, oder? Leider habe ich auch "nur" einen Hauptschulabschluss und damit sind meine Möglichkeiten begrenzt.



Dann fang doch mal bei deinem Schulabschluss an. Anstatt MCSE / MCSA oder sonst etwas zu machen. Mal ne Frage was genau hast du eigentlich gegen IT - Profis von der Uni?

#24 Noxx

Noxx

    Gratulant

  • 1.179 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 07:22

genau...

Hol dir die MSPress Bücher, da sind Trial Versionen drauf...
Virtual PC mit einem W2k3 als DC, einen w2k3 als Member Server und ne virtuelle Kiste
mit XP Pro als Client System... und dann testen testen testen...:)

#25 ixus55fan

ixus55fan

    Stänkerer

  • 68 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 07:43

Der MCSA ist als Quereinsteigen nicht nur totaler Schwachsinn sondern auch rausgeschmissene Zeit. Sind wir mal ehrlich solltest du mit Glück und den dementsprechenden Dumps die man euch bestimmt nahelegen wird MCSA wirst du bei der aktuellen Marktlage keine Chance haben.

ACK. Ein MCSA ohne einschlägige Berufserfahrung "riecht" 200 Kilometer gegen den Wind

Ich habe nichts gegen seine Einstellung aber wer kommt denn auf die vollkommen schwachsinnige idee jemanden der vorher Koch und Fahrlehrer war in diesem Alter in der IT Branche neu einsteigen zu lassen.

Doppel-ACK. Um 2000 rum mag das boch gegangen sein, aber jetzt drängen die "neuen" Informatik-Berufe (Fachinformatiker Systemintegration etc.) in den Markt. Die sind echte Konkurrenz. Wer kauft ein Auto bei einem unrasierten fliegenden Händler, wenn es für dasselbe Geld dasselbe Auto in nen Autohaus mit angeschlossener Werkstatt gibt?

Dann fang doch mal bei deinem Schulabschluss an. Anstatt MCSE / MCSA oder sonst etwas zu machen.

Richtig, einen höheren Schulabschluss als Hauptschule kann man prima abends, neben nem Job machen.

@gaston. Such dir also nen Nebenjob, z.B. bei nen PC-Schieber so 9,5 Stunden die Woche (glaub, 10 sind erlaubt) für 400 EUR im Monat und bilde dich nebenbei weiter. Mit einem reil schulischen Microsoft-Stempel hast du keine Chance.

#26 Enulien

Enulien

    Senior Member

  • 407 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 07:44

Ich würde auch gerne unter Linux experimentieren; aber das ist wohl nicht sehr verbreitet


Na ja... :confused:

Linux ist schon sehr weit verbreitet. Gerad im Webserver Bereich. Die Linux Systeme werden immer stärker und bieten zum Teil zu Windows System einen kostengünstigen Ersatz.
Wenn du die Chance hast damit zu arbeiten machen es auf jeden Fall.

#27 xcode-tobi

xcode-tobi

    Board Veteran

  • 1.902 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 08:02

...und wer sagt, dass sich ein MCSA/MCSE nur mit Windows-Systemen beschäftigen muss? Man muss auch mal über den Tellerrand hinweg schauen und sich weiterbilden.
Grüße aus München,
Tobi

Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen! :D

#28 jensmg

jensmg

    Member

  • 286 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 08:41

ACK. Ein MCSA ohne einschlägige Berufserfahrung "riecht" 200 Kilometer gegen den Wind

Doppel-ACK. Um 2000 rum mag das boch gegangen sein, aber jetzt drängen die "neuen" Informatik-Berufe (Fachinformatiker Systemintegration etc.) in den Markt. Die sind echte Konkurrenz. Wer kauft ein Auto bei einem unrasierten fliegenden Händler, wenn es für dasselbe Geld dasselbe Auto in nen Autohaus mit angeschlossener Werkstatt gibt?

Richtig, einen höheren Schulabschluss als Hauptschule kann man prima abends, neben nem Job machen.

@gaston. Such dir also nen Nebenjob, z.B. bei nen PC-Schieber so 9,5 Stunden die Woche (glaub, 10 sind erlaubt) für 400 EUR im Monat und bilde dich nebenbei weiter. Mit einem reil schulischen Microsoft-Stempel hast du keine Chance.


100% Ack.

Aber genau das regt mich so tierisch auf. Das Arbeitsamt erzählt den Leute : He du bist Koch oder Fahrlehrer und hast keine Jobchancen mehr, kein Problem werde MCSE und es öffnet sich dir die Tür in das Land in welches Milch und Honig fliest.

Das ist Quatsch genau wie dieses ich habe mal rumexperimentiert. Totaler Quatsch.

#29 Akai_1

Akai_1

    Newbie

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 09:38

Aber das wäre meine nächste Frage gewesen: zum ausprobieren und nachvollziehen macht es sicher Sinn. Welches Betriebssystem/Version ist sinnvoll?
Ich würde auch gerne unter Linux experimentieren; aber das ist wohl nicht sehr verbreitet.


Nun, wie ich schon mehrfach geschrieben habe ist MCSA/E MS festgefahren und ich empfehle jedem Quereinsteiger sich grundsätzlich mit ALLEN Basiskomponenten zu beschäftigen.

Aber ich geb Dir jetzt mal ne Übersicht unter welchen Umständen ich Dich, auch mit 47 + 3 Jahren als Administrator einstellen würde:

Dann haste Inhaltlich ein Ziel:

1. Releases, Updates und Hotfixmanagement
Routinierter Umgang mit spezifischen Updates, Releases und Patches.
Einrichten des MS Software Update Services um automatische Updates der Systeme zu gewährleisten.
Gesteuerte Updates per AD Gruppenrichtlinie.
Dokumentation und Überwachung des Patchleves um eine Baselinesecurity zu gewährlisten.
Firmwareupdates für Netzwerkkomponenten.

2. Sicherheit
Erfahrung im Konfigurieren und Betreuen von Firewallsystemen (Astaro, Sonicwall, Watchguard, Cisco)
Konzeption und Erstellung von Regelwerken nach Kunden- und Anwendungsanforderungen.
Einrichten von Logfileüberwachungsstrukturen mit Hilfe von Syslog und Notification.
Gute Kenntnisse im Umgang mit sicherheitsrelevanten Ereignissen, deren Klassifizierung und Beseitigung.
Anbindung von Standorten und Roadwarrior via VPN.
Erfahrung mit Corporate Antivirenlösungen (F-Secure, Trendmicro, Kaspersky)
Erfahrung im Einrichten und Betreiben von Backuplösungen mit Veritas BackupExec 8.6, 9.0, 10 sowie Betreiben und Managen der Medienlaufwerke.

3. Networking
Gute Protokollkenntnisse des OSI Schichtenmodells und Funktionsweisen der Protokolle.
Erfahrung im Umgang mit Routern und deren Ein- und Anbindung sowie Port- und Protokollabhängiges Routen.
Kenntnisse im Umgang mit aktiven Netzwerkelementen.
Erfahrung im Umgang mit sicherheitsrelevanten Tools und deren Funktionsweisen zur Diagnose und Fehlerbehebung.
Erfahrung mit der Konfiguration von DNS, DHCP, NTP, Active Directory und weiteren Netzwerkinfrastrukturdiensten.
Weiterentwickeln von Netzwerktopologien.

4. Management und Überwachung
Erfahrung im realisieren von Netzwerk- , Service-, und Zustandsüberwachung.
Umsetzen von Überwachungsrichtlinien nach Vorgaben.
Dokumentation der Statusüberwachung und Erstellen von Verfügbarkeitsbereichten.

5. Betriebs- und Serversysteme
Gute Kenntnisse in Installation, Konfiguration, Einbindung und Wartung von Windows 2000/ 2003 Servern.
Erfahrungen mit Debian und Suse (Enterpriseserver) und Betreiben von Netzwerkinfrastrukturdiensten auf Linuxbasis.
Erfahrung mit Windows 2000, XP, DOS bis MAC OS X und die 9er Systeme.
Erfahren im Umgang mit MS-Exchange 2000 und 2003 Enterprise Servern.

#30 Oppossum

Oppossum

    Junior Member

  • 104 Beiträge

 

Geschrieben 21. September 2007 - 10:00

@Akai 1

Vorweg, ich möchte Dir nicht zu nahe treten,

aber das was Du da als Anforderungsprofil nennst ist die Eierlegende Wollmilchsau. Ich selber habe einen nicht gerade runden Werdegang in der IT. In den letzten beiden Jahren habe ich eine Menge Geld, Zeit und Lernwillen in den Ausbau meiner Skills gesteckt. Das Resultat ist, so wie ich denke, ein sehr guter Kenntnisstand im Bereich MS Serverbetriebssysteme. Davor habe ich 17 Jahre so in der IT "gewurstet" und noch ein Studium in einem ganz anderen Bereich abgeschlossen. Damit will ich sagen, dass Quereinsteiger durchaus eine sehr gute Chance am Arbeitsmarkt haben, wenn sie schon fundiertes Knowhow mitbringen. Daran hat und wird sich auch in der nächsten Zeit nichts ändern. Gute Leute finden immer einen Job.

Alleine die Vielfalt einzelner Bereiche in der MS Welt ist es wert einzelne Positionen in einem Unternehmen mit einem absoluten Spezialisten zu besetzen. (z.B. Terminalservices, WSUS, Gruppenrichtlinien). Einen der alles kann, den gibt es nicht. Und wer das behauptet, der hat ein Problem. Dies sind keineswegs polemische Phrasen, sondern Erfahrungswerte aus der Praxis als Trainer und Consultant.

Gäbe es Leute wie Du sie in Deinem Anforderungsprofil beschreibst wie Sand am Meer, dann würden Firmen wohlkaum explizit Speialisten für Einzelbereiche wie Cisco, Citrix oder auch AD suchen. Sicherlich ist es sinnwoll einen Überblick über das grosse Ganze zu haben, aber sind wir doch mal ehrlich - wer hat dazu heute noch Zeit? Insofern sind "Fach***en" in Einzelbereichen unverzichtbar, wie z.B. SAP.

Grüsse vom Oppossum