Zum Inhalt wechseln


Foto

Windows Server 2008 Zertifizierungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 11:14

Die Windows Server 2008 Zertifizierungen sind da!

Trika's Blog hat alle Infos:

"So, a booth babe and a geek walk in to a bar..." : Windows Server 2008 certification paths

Und hier sind die Folien:

https://www.livemeet...m_am&pw=ATT1065

Als PDF: http://projectdream....WS2008Certs.pdf

Grundsätzlich nicht viel neues, was nicht auch schon auf der MCP-Seite stand.

Man kann im übrigen einen Voucher für 40% Rabatt kriegen für die Upgrade-Prüfung:

Complete Your Windows Server 2003 Certification with Limited Time Savings

Upgrade-Pfad für den MCSE zum Enterprise Administrator umfasst 3 Prüfungen:

* Upgrade-Prüfung für alle drei Windows Server 2008 MCTS 70-649
* Eine Client Prüfung (70-620 für Vista, 70-624 Business Desktop Deployment)
* Die MCITP Prüfung 70-647

Upgrade-Pfad für den MCSA zum Server Administrator umfasst 2 Prüfungen:

* Upgrade-Prüfung für zwei Windows Server 2008 MCTS 70-648
* Die MCITP Prüfung 70-646

Wenn man als Enterprise Administrator auch den Server Administrator will _muss_ man die 70-646 auch noch machen.

#2 IT-Shrek

IT-Shrek

    Expert Member

  • 1.040 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 11:26

Hallo,

insgesamt bleibt festzuhalten, dass es keine weiteren relevanten Veränderungen gegenüber den bereits bekannten Infos gab.

Interessant finde ich die strikte Trennung SA/EA aber die ist seit einiger Zeit ja schon angekündigt.
Trika hat irgendwie vergessen die untersten Fragen zu beantworten ;)

mfg, Shrek, der zumindest schon den Client-Anteil erfüllt hat.

#3 firefox80

firefox80

    Board Veteran

  • 1.841 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 11:52

Bin gespannt wie sich die SA und die EA Prüfung unterscheiden.

Infos zum Inhalt der Upgrade Prüfung gibts übrigens auch schon:
Preparation Guide for Exam 70-649: TS: Upgrading Your MCSE on Windows Server 2003 to Windows Server 2008, Technology Specialist
Preparation Guide for Exam 70-648: TS: Upgrading Your MCSA on Windows Server 2003 to Windows Server 2008, Technology Specialist

Scheint nicht so extrem Umfangreich zu sein.
Hoffentlich hat MS nicht vor den Level für die Zertifizierungen wieder etwas nach unten zu schrauben...

LG
FireFoX

#4 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 12:02

Scheint nicht so extrem Umfangreich zu sein.
Hoffentlich hat MS nicht vor den Level für die Zertifizierungen wieder etwas nach unten zu schrauben...


Der 70-620, 70-236 und 70-237 nach zu urteilen ist meiner Meinung nach genau das passiert...

#5 deubi

deubi

    Expert Member

  • 1.693 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 12:30

Habe mir das PDF angeschaut - mir ist schwindlig... :cry:
Gruss, Robert
Systems Engineer 2 / DBA
MCDBA/-SE/-SA/-P, Lehrmeister, NLP Practitioner IANLP, Papi,
eidg. dipl. Informatiker 'Business Solutions'

Es gibt soviele Perspektiven der Realität wie Individuen


#6 firefox80

firefox80

    Board Veteran

  • 1.841 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 12:39

Vielleicht sollten sie mal eine Prüfung raus bringen, in der es nur um die Reihenfolge, Möglichkeiten und Upgrades der Prüfungen geht.
Das könnte man dann "Certification Path Specialist" nennen :D

#7 IT-Shrek

IT-Shrek

    Expert Member

  • 1.040 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 12:45

Hallo,

ich find die Wege auf den Folien gut dargestellt, wo ist das Problem?

mfg, Shrek

#8 thymian

thymian

    Gast

  • 182 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 12:50

Die Windows Server 2008 Zertifizierungen sind da!

Trika's Blog hat alle Infos:

"So, a booth babe and a geek walk in to a bar..." : Windows Server 2008 certification paths

Und hier sind die Folien:

https://www.livemeet...m_am&pw=ATT1065

Als PDF: http://projectdream....WS2008Certs.pdf

Grundsätzlich nicht viel neues, was nicht auch schon auf der MCP-Seite stand.

Man kann im übrigen einen Voucher für 40% Rabatt kriegen für die Upgrade-Prüfung:

Complete Your Windows Server 2003 Certification with Limited Time Savings

Upgrade-Pfad für den MCSE zum Enterprise Administrator umfasst 3 Prüfungen:

* Upgrade-Prüfung für alle drei Windows Server 2008 MCTS 70-649
* Eine Client Prüfung (70-620 für Vista, 70-624 Business Desktop Deployment)
* Die MCITP Prüfung 70-647

Upgrade-Pfad für den MCSA zum Server Administrator umfasst 2 Prüfungen:

* Upgrade-Prüfung für zwei Windows Server 2008 MCTS 70-648
* Die MCITP Prüfung 70-646

Wenn man als Enterprise Administrator auch den Server Administrator will _muss_ man die 70-646 auch noch machen.


Danke für die Infos....

Meine Meinung...

Immer cool bleiben...bis 2014 wird man den MCSE 2003 noch machen können, da bin ich mir ziemlich sicher...solange läuft der XP-Support...

Bis der letzte Windows 2003 Server verschwindet wird es wohl 2020 werden...

Möchte nicht wissen wie viele NT4-Server noch administriert werden...

Somit wird der Marktwert eines MCSE 2003 bis 2020 nicht merklich schwinden....

Nebenbei kann man dann ja nach Bedarf die neuen Examen absolvieren...

Und wissen um IP und DNS kann ich mit einem MCSE 2003 im Bedarfsfall auch nach 2020 noch vorweisen....

Was passiert eigentlich wenn Microsoft die MCSE 2003 Zertifizierung nicht mehr annerkennt...verschwindet die dann aus dem Transcript, bzw. darf ich mich dann mit dieser Zertifizierung nicht mehr bewerben...

Thymian
Status: MCP, MCSA+M 2003, MCSE+M 2003, MCTS: Vista Conf.

Ambition: +S
Passed: 70-270, 70-290, 70-291, 70-284, 70-293, 70-294, 70-298, 70-620, 70-285, 70-299
Next: 70-350

#9 deubi

deubi

    Expert Member

  • 1.693 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 13:18

Hallo,

ich find die Wege auf den Folien gut dargestellt, wo ist das Problem?

mfg, Shrek


falls Du auf mein Statement ansprichst:
Ich finde die Anzahl und Gliederung der neuen Prüfungen mittlerweilen schwer übertrieben. Da produziert MS einen Wildwuchs, der kaum mehr zu überschauen ist. Da ändern auch gut gestylte Powerpointpräsentationen nichts daran.
Gruss, Robert
Systems Engineer 2 / DBA
MCDBA/-SE/-SA/-P, Lehrmeister, NLP Practitioner IANLP, Papi,
eidg. dipl. Informatiker 'Business Solutions'

Es gibt soviele Perspektiven der Realität wie Individuen


#10 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 13:37

Ich finde die Anzahl und Gliederung der neuen Prüfungen mittlerweilen schwer übertrieben. Da produziert MS einen Wildwuchs, der kaum mehr zu überschauen ist. Da ändern auch gut gestylte Powerpointpräsentationen nichts daran.


So schlecht find ich das garnicht. Klar, es ist eine Veränderung, und einen Nachteil finde ich das irgendwie die "beste" Auszeichnung fehlt (das was vorher der MCSE war).

Der Vorteil ist nun das man nichtmehr für Themen lernen muss die man nicht kann, und sich seine Zertifierung anhand der Tätigungsfehler individuell zusammenstellen kann. Also z.B. Server Administrator und Messaging Administrator - vorher musste Microsoft dafür Unterzertifierungen erfinden (MCSE Messaging). Mit der neuen Struktur läuft das fliessend, und man kann sich selbst so präsentieren wie man will.

#11 deubi

deubi

    Expert Member

  • 1.693 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 13:40

...das irgendwie die "beste" Auszeichnung fehlt (das was vorher der MCSE war)....


na ja, da haben wir bereits eine Diskrepanz. Ich schätze den MCDBA höher ein als den MCSE

die "Unterzertifizierungen" waren ja gar nicht so schlecht, es war einfach und klar.
Das neu Modell ist ein ziemlicher Wildwuchs, mir persönlich fehlt darin die klare Struktur. Eine zu feine Granularität hilft hier eigentlich nicht viel, das verzettelt bloss. Meine eigene Philosophie halt.
Gruss, Robert
Systems Engineer 2 / DBA
MCDBA/-SE/-SA/-P, Lehrmeister, NLP Practitioner IANLP, Papi,
eidg. dipl. Informatiker 'Business Solutions'

Es gibt soviele Perspektiven der Realität wie Individuen


#12 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 13:53

na ja, da haben wir bereits eine Diskrepanz. Ich schätze den MCDBA höher ein als den MCSE


Der MCDBA schaut nach dem hier:

MCDBA on Microsoft SQL Server 2000 Certification Requirements

Aus wie ein MCSA, bei dem aber noch zwei SQL Server Prüfungen draufgepackt wurden. Nicht das es schlecht ist, und sicherlich ein sehr sinnvoller Zertifierungspfad - der MCSE hat aber einfach ein paar Prüfungen mehr, und ist sehr allgemein gehalten (eben ZU allgemein, deswegen auch die neuen Zertifierungen).

Der MCSE war halt auch für viele HR Leute ein Merkmal. Mit den neuen Zertifierungen wird das schwieriger, die HR Leute werden das kaum mehr verstehen :)

Das neu Modell ist ein ziemlicher Wildwuchs, mir persönlich fehlt darin die klare Struktur.


Inwiefern? Es ist einfach der Übergang von "Französischer oder Italienischer Salat" zu "Salatbuffett". Ich denke das ist nicht schlechtes.

#13 deubi

deubi

    Expert Member

  • 1.693 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 14:06

Der MCDBA ist anspruchvoller insofern, dass er fachspezifisch sehr anspruchsvoll ist. Die Prüfungen 228 und 229 waren alles andere als einfach, verglichen mit den übrigen MS-Examen, die ich gemacht habe, auch verglichen mit der berüchtigten 216.
Ich seh's als grundsätzlichen Fehler an, den Grad des Zerts aus der reinen Anzahl Prüfungen abzuleiten.
Zum anderen ist das nun tatsächlich nicht so, dass der MCDBA "funktionell" auf dem MCSA aufbaut. Sicher ist es sinnvoll, die Examen strategisch optimal zu wählen, aber das ist ein völlig anderes Thema.

Ich beziehe den Wildwuchs auf eine Vielzahl Bezeichungen, die aus prinzipiell wenig aussagenden Abkürzungen bestehen, wobei auch die "Vollschreibweise" ohne Erläuterung von MS nicht mehr aussagt, welche Zert(s) nun wirklich wie anspruchsvoll sein sollen.
Gruss, Robert
Systems Engineer 2 / DBA
MCDBA/-SE/-SA/-P, Lehrmeister, NLP Practitioner IANLP, Papi,
eidg. dipl. Informatiker 'Business Solutions'

Es gibt soviele Perspektiven der Realität wie Individuen


#14 LukasB

LukasB

    Expert Member

  • 4.482 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 14:25

Der MCDBA ist anspruchvoller insofern, dass er fachspezifisch sehr anspruchsvoll ist. Die Prüfungen 228 und 229 waren alles andere als einfach, verglichen mit den übrigen MS-Examen, die ich gemacht habe, auch verglichen mit der berüchtigten 216.


Ich hab die Prüfunge nie gemacht (arbeite in nem Laden der primär System i verkauft, habe also mehr was DB/2 zu tun). Aber grundsätzlich habe ich festgestellt das verschiedene Leute Prüfung unterschiedlich schwer fanden.

Ich fand z.b. die 70-620 (Vista, Configuring) sehr einfach, andere fanden sie schwer.

Und wenn du sie schwer fandest - inwiefern schwer? Wusstest du die Antworten jeweils nicht (Wenn nein, wieso nicht?)? Waren die Fragen unlogisch aufgebaut, schwer zu beantworten, nicht praxisorientiert?

Wenn letzteres - dann macht das zwar die Prüfung schwierig, aber nicht besser.

Ich seh's als grundsätzlichen Fehler an, den Grad des Zerts aus der reinen Anzahl Prüfungen abzuleiten.


Da stimm ich dir grundsätzlich zu.

Zum anderen ist das nun tatsächlich nicht so, dass der MCDBA "funktionell" auf dem MCSA aufbaut.


Von den Prüfungen her gesehen gehts schon in die Richtung. Zwei SQL Prüfungen, eine Betriebsystemprüfung (eine von dreien, alle drei gehören in den MCSA 2000/2003), und als Elective kann man noch eine Betriebsystemprüfung aus dem MCSE Track nehmen.

Ich beziehe den Wildwuchs auf eine Vielzahl Bezeichungen, die aus prinzipiell wenig aussagenden Abkürzungen bestehen, wobei auch die "Vollschreibweise" ohne Erläuterung von MS nicht mehr aussagt, welche Zert(s) nun wirklich wie anspruchsvoll sein sollen.


Das war vorher nicht so? ;)

#15 deubi

deubi

    Expert Member

  • 1.693 Beiträge

 

Geschrieben 14. Juni 2007 - 14:38

Ich hab die Prüfunge nie gemacht (arbeite in nem Laden der primär System i verkauft, habe also mehr was DB/2 zu tun). Aber grundsätzlich habe ich festgestellt das verschiedene Leute Prüfung unterschiedlich schwer fanden.

Ich fand z.b. die 70-620 (Vista, Configuring) sehr einfach, andere fanden sie schwer.

Und wenn du sie schwer fandest - inwiefern schwer? Wusstest du die Antworten jeweils nicht (Wenn nein, wieso nicht?)? Waren die Fragen unlogisch aufgebaut, schwer zu beantworten, nicht praxisorientiert?


Es waren sehr komplexe Fragen, die grossenteils mehr für Applikationsentwickler "geeignet" sind als für einen DBA. Reinstes TSQL bis zum abwinken. Oftmals 4 äusserst ähnliche Statements (bis zu ca. 1/2 Seite lang) zur Auswahl mit minimalen Abweichungen. Da hatte ich ziemlich Mühe, denn die Syntax auswendig büffeln - wer macht das schon? die onlinehilfe zu TSQL ist beim MSSQL ausgezeichnet.
Von daher: ja, nicht ausgesprochen praxisorientiert, ziemlich hardcore.

Wenn letzteres - dann macht das zwar die Prüfung schwierig, aber nicht besser.

Bei den neuen Tracks wird - vermutlich genau deshalb - unterschieden zwischen Entwicklern und Admins/Engineers

Da stimm ich dir grundsätzlich zu.



Von den Prüfungen her gesehen gehts schon in die Richtung. Zwei SQL Prüfungen, eine Betriebsystemprüfung (eine von dreien, alle drei gehören in den MCSA 2000/2003), und als Elective kann man noch eine Betriebsystemprüfung aus dem MCSE Track nehmen.


Wie gesagt, die Strategie ist das Eine, aber SQL ist nicht jeder-MCSA's Sache. ;)

Das war vorher nicht so? ;)


aaach...ich finde nicht:

1. Professional
2. Administrator
3. Engineer

Dazu ein oder mehrere Vertiefungsgebiete. Mit dem MCDBA hatte MS vermutlich in Richtung der DBA-Zert's von Oracle "geschielt" :D
Gruss, Robert
Systems Engineer 2 / DBA
MCDBA/-SE/-SA/-P, Lehrmeister, NLP Practitioner IANLP, Papi,
eidg. dipl. Informatiker 'Business Solutions'

Es gibt soviele Perspektiven der Realität wie Individuen