Zum Inhalt wechseln


Foto

Exchange 2007: OAB kann nicht heruntergeladen werden (0X8004010F)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#16 User7070

User7070

    Board Veteran

  • 642 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2007 - 07:03

Schaut mal hier:

Dgoldman's WebLog : Outlook client fails to download the OAB with error 0x8004011B

Dgoldman's WebLog : How Exchange 2007 OAB Files are replicated to a Client Access Server for download

User7070

#17 willingness

willingness

    Gast

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 22. Juni 2007 - 18:59

@User7070: Das habe schon alles durch. :-(

#18 willingness

willingness

    Gast

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 24. Juni 2007 - 21:25

Ich glaube, ich hab's (bin diesmal etwas vorsichtiger ;) ).

Beim Einrichten des Outlook Profils auf dem Client darf das Postfach keine Absenderadresse haben, dessen Domain nicht die Zertifikatsdomain ist.

Ich bin drauf gekommen, weil bei einem Client beim Starten von Outlook 2007 im Cache Mode trotz eines oben beschriebenen AutoDiscover Zertifikats die Meldung kam, dass das Zertifikat autodiscover.<absenderdomain>.com nicht gültig sei.
Man konnte zwar normal weiterarbeiten (nur eben mit dem OAB Fehler), aber mich wunderte, dass Outlook überhaupt diese Domain interessiert.
Beim Rumtesten mit einem neuen Fake Postfachs habe ich zunächst rausbekommen, dass diese Meldung nicht kommt, wenn die Absenderadresse die Zertifikatsdomain hat, außer sie hatte es zum Zeitpunkt des Erstellen des Profils.
Als ich nach einer Pause wieder am Platz war, war das Profil mit Zertifikatsdomain noch offen und ich wunderte mich, dass keine OAB Fehler kamen.
Zur Reproduzierung habe ich dann diesem Postfach eine Absenderadresse mit einer anderen Domain gegeben, aber die Fehler traten trotzdem nicht wieder auf.
Erst das Neuerstellen des Profils während die Absenderadresse nicht die Zertifikatsdomain war, traten beide Fehler wieder auf, selbst wenn die Absenderadresse nachträglich wieder auf eine Zertifikatsdomain gestellt wurde.

Im Nachherein ist es logisch, aber da keiner von uns die Zertifikatsdomain in der Absenderadresse hat (DynDNS Server), kam bei allen der OAB Fehler, was natürlich die Fehlersuche erschwerte.

Was mich wundert, oder sogar ärgert, ist die Tatsache, das der Autokonfigurationstest in Outlook 2007 ohne Fehlermeldung durchläuft, auch wenn die beiden obengenannten Fehler beim Starten von Outlook kommen.
So kommt man ja nicht auf die Idee, dass Fehler was mit der eigentlich nicht korrekt arbeitenden Autokonfiguration zu tun haben könnten.

Wäre schon, wenn das mal jemand verifizieren könnte.

#19 Isa1997

Isa1997

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 25. Juni 2007 - 11:37

Hmmm..
Da ich ja Outlook 2003 benutze hilft mir das nicht so recht weiter. Denn Autodiscover geht ja nicht.
Wie kann es noch zu diesem Fehler kommen?

#20 willingness

willingness

    Gast

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 25. Juni 2007 - 11:43

Haben die Absenderadressen der Postfächer denn von dem Zertifikat abweichende Domains?
Wenn ja, teste mal mit einem Fake Postfach mit der Zertifikatsdomain (z.B. user@domain.local) als Absender, ob nach der Neueinrichtung des Profils das OAB runtergeladen wird.
Es muss ja nicht zwingend Autodiscover sein, dass die OAB URL zuweist.

#21 Isa1997

Isa1997

    Newbie

  • 9 Beiträge

 

Geschrieben 25. Juni 2007 - 11:48

Das habe ich grade auch shcon getestet. Habe ein Fake Postfach erstellt und neu ein Profil eingerichtet in Outlook. Weiterhin der Fehler

#22 willingness

willingness

    Gast

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 26. Juni 2007 - 21:44

F***, nach 24 Stunden ist alles wieder beim alten.

#23 Crabro

Crabro

    Newbie

  • 4 Beiträge

 

Geschrieben 04. Juli 2007 - 19:29

Gibt es schon irgendwelche Neuigkeiten bezgl. einer Problemlösung in einer Outlook 2003/2007 Umgebung?

#24 saschap

saschap

    Senior Member

  • 438 Beiträge

 

Geschrieben 19. Juli 2007 - 14:11

Also ich hatte das gleiche Problem, jetzt habe ich die Lösung gefunden. Doch zuerst schildere ich mal die Ausgangsituation und Anforderungen:
Wir haben eine Domäne, die den internen DNS Namen xyz.local trägt. Extern haben wir natürlich xyz.de. 2 DC's, einen Exchange 2007 Enterprise Server. Wir hatten nun das Problem, dass Clients, die nicht in der Domäne sind, einen Fehler beim herunterladen des OAB gemeldet haben (genau den gleichen über den zu Anfang dieses Threads berichtet wurde). Nun habe ich einfach folgendes gemacht:
1. Eine primäre DNS Zonde namens xyz.de angelegt und dort den A-Eintrag autodiscover.xyz.de angelegt (mit Verweis auf den CAS). --> Wichtig für Autodiscover, dass unbedingt benötigt wird.
2. Eine CA installiert. Hatten wir bis jetzt leider doch nicht.
3. Mit Hilfe dieses Links http://technet.micro...y/aa995942.aspx habe ich ein neues Exchange Zertifikat installiert, welches alle Hostnamen beinhaltet: Z.B. EXCHANGE, exchange.xyz.de, exchange.xyz.local und ganz wichtig autodiscover.xyz.de.
4. Nach erfolgreichem Import und Aktivierung des Zertifikates habe ich Outlook gestartet und bekam sofort eine Warnmeldung bzgl. des Zertifikates. Ich habe das ROOT-Zertifikat der Zertifizierungstelle dann einfach installiert und schon war der Fehler weg.

Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.

Grüsse

Sascha

#25 willingness

willingness

    Gast

  • 29 Beiträge

 

Geschrieben 20. Juli 2007 - 09:03

Ich hab’s wohl auch definitiv hinbekommen, allerdings nur für Outlook 2007.

Es gibt zwei Lösungen:

1.)
Wenn man Zugriff auf die SMTP Domain hat, z.B. weil dies eine private Domain bei 1&1 ist, erstellt man dort die Subdomain autodiscover.privatdomain.de und leitet diese an https://autodiscover.exchangedomain.de weiter.

2.)
Kann man dort keine Subdomains erstellen oder es ist eine freemailer domain (z.b. gmail.com) erstellt man eine lokale autodiscover.xml:
Man muss dazu einen AutoKonfiguration Test mit der Exchange SMTP Domain machen, also z.B. x@xyz.no-ip.com.
Da dieser Test ja funzt, kriegt man im Reiter XML die XML Datei angezeigt. Diese kann man mit Strg+C kopieren und sie in eine leere xml Datei kopieren. Ist diese lokale xml unter gmail.com mit lokalem Pfad in der Registry eingetragen (HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\AutoDiscover), funzt Autodiscover auch mit x@gmail.com.
Dann noch das ungültige Zertifikat ignorieren lassen: DWORD mit ShowCertErrors=0 in den selben Registry Pfad und schon sollte alles ok sein.

#26 Sign

Sign

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 15. Juli 2009 - 15:59

Hi Leute, Hab mir heute mal den Thread durchgelsen.
Hatte heute das selbe Problem mit einem Exchange 2007.
Hatte bei mir das OAb neu angelegt. Kein Thread aus dem Netz hat geholfen.

Mir viel aber auf, dass es bei einigen Benutzer funktionierte und bei einigen nicht. Hier waren aber auch genau wie in diesem Fall nur Outlook 2003 Clients betoffen.
Die Lösung bei uns war, auf der Datenbank direkt das OAb auszuwählen und fest zuzuweisen.
Vielleicht hilft der Beitrag ja noch einem ;-)


Gruß
Sign