Zum Inhalt wechseln


Foto

Was haltet ihr Von Windows Vista ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
84 Antworten in diesem Thema

#1 Andi027

Andi027

    Gast

  • 6 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 11:27

Hallo Erstma an Alle hier im Forum , bin neu und aktiver Vista User ... :p

Also ich möchte gern ma hier fragen was ihr so von Windows Vista haltet.:confused:

Ich Persönlich habe ja alle Windows Versionen mitgemacht ab Windows 3.11 und so ,
aber ich muss sagen das es mit wirklich produktiven sachen erst ab NT 4.0 losging und
weitergeführt wird mit Win 2000 , XP und vor allem Vista wie ich finde.

Windows Vista Home Premium is mittlerweile für mich genauso gut wie mein Windows 2000 Pro damals und mein XP Home und Pro ,
was ich voher benutzte , da ich Beruflich als Windows-Administrator drauf angewiesen bin ,
immer auf dem neuesten Stand zu sein , habe ich mir vor knapp 2 Wochen Windows Vista gekauft,
und muss sagen ich bin positiv überrascht , viele die ich kenne aus meinen Privaten umfeld ,
die nur meinten das sie immer ständig probleme hätten seit der umstellung von XP auf Vista.
Ich persönlich kann ehrlich gesagt nix feststellen , vielleicht weil ich mich als Admin mehr
mit dem OS auseinander setzen muss oder weils einfach nur gut bis optimal konfiguriert wurde.
Aufjeden fall kann ich nur sagen ich bin Vollkommen zufrieden mit Vista. :D

Hatte bis jetzt keinerlei probleme mit irgendetwas was ich nicht schon unter XP nutzte.
Stabilität ist die gleiche wenn nicht sogar besser , das Speichermanagment gefällt mir am
besten naja und was ich natürlich noch extrem genial finde ist es das sie es endlich geschafft
haben bei Microsoft Windows eine ebene einzubauen die genauso wie bei Linux ist , die Rootebene.:)
Soll heissen das Feature das es einem ermöglicht normal als User zu arbeiten und wenn was installiert
wird es dann mit Adminrechten auf anfrage zu installieren und auszuführen.
Ich finde das ist ein Schritt in die richtige Richtung.:cool:

So das wars jetzt erstma von mir ...will ja net zuviel schreiben hier, sonst wird der beitrag noch gelöscht
weil er zu lang war oder so.

Hoffe auf mehr antworten und so von euch wie Vista euch und anderen gefällt.

Gruss Andi..

#2 IT-Shrek

IT-Shrek

    Expert Member

  • 1.040 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 11:53

Hallo und Willkommen,

hier im Forum gibt es bereits viele Meinungen über Vista, schau dir einfach mal ein paar ältere Beiträge an.

mfg, Shrek

#3 Lian

Lian

    Moderator

  • 19.991 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 12:28

Hallo Andi und Willkommen im Forum,

keine Angst - wir löschen keine Beiträge, schon gar nicht wg. der Länge.
Das was Du 'reinbekommst, ist ok ;)

Ich nutze Vista "produktiv" zuhause seit der RC Phase und bin sehr zufrieden.
–––
Microsoft MVP [Cloud and Datacenter Management - High Availability]

#4 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.282 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 13:31

sehe ich auch so, habe Vista schon in den Beta Versionen genutzt und bin damit mehr als zufriede.#Gerade die Sicherheitsfeatures sprechen für sich.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#5 Andi027

Andi027

    Gast

  • 6 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 14:21

Naja aufjeden fall schon ma vielen dank für die hinweise mit den anderen threads die erstellt wurden ich bin halt ehrlich gesagt noch ein newbie was foren angeht .
Früher hab ich mich nicht so sehr für Foren intressiert aber heute wo ich mich der Community von Windows anschliessen wollte dacht ich mach einfach mal nen neuen post auf.

Vor allem bin ich ja auf dieses Board hier durch ne Vistaseite draufgestossen und muss sagen das hier viele informative Sachen und Beiträge gibt =)

in diesem Sinne : auf eine gute Community und nette und unterhaltsame Zusammenarbeit @ all

MFG Andi =))
Windows mag ein Mysterium sein für manche genauso wie Linux , aber macht euch nix draus , den es gibt Bücher und E-Books für alles andere den Administrator ihres Vertrauens

#6 Kai Ahnung

Kai Ahnung

    Newbie

  • 49 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 17:10

Dann geb ich auch mal kurz und knapp meine Meinung zu Vista zum besten. Wir evaluieren hier Vista schon seit der RC Version intensiv und werden es in der Firma definitiv nicht einsetzen. Vista bringt zweifellos einige positive Verbesserungen mit, wirft aber auch viele Fragen und Probleme auf.

Meiner Meinung nach kam Vista rund ein Jahr zu früh auf den Markt. Einer meiner Kollegen nannte es das schlimmste System seit Windows Millenium. Ganz Unrecht hat er dabei nicht.

  • Versionitis: Acht verschiedene Versionen (incl. der N-Versionen), sieben davon auch als 64 Bit. Mit den verschiedenen Lizenzierungsmodellen kommt man auf einige zig Versionen. Und Microsoft möchte uns erzählen, dass damit die Kundenwünsche besser bedient werden. In erster Linie wird damit wird der Geldbeutel von Microsoft besser bedient. Das erleichtert es weder dem Endanwender, noch den Supportern. Weniger ist manchmal mehr.
  • Hardwareanforderungen: Unter 2GB RAM ist Vista nach unseren Tests nicht produktiv einsetzbar. Alleine das Aufrüsten unserer Rechner würde eine Menge Geld kosten.
  • Notebooks: Die Akkulaufzeit verringert sich unter Vista bei all unseren Notebooks drastisch. Und das auch ohne Aero.
  • Performance: Auf dem gleichen Rechner (selbst bei doppeltem RAM!) eindeutig schlechter als bei XP. Was besonders nervt sind die ununterbrochenen Harddisk Zugriffe. Auch Wochen nach der Installation, wenn es nichts zu defragmentieren und zu indizieren gibt, schraddelt Vista ständig auf der Platte herum und verzögert merklich die Arbeit auf dem PC.
  • Die Oberfläche: Aero halte ich für einen schlechten Witz. Niemand nutzt Flip3d. Auch das Live-Preview kam bei unseren Benutzern schlecht an. Wenn man Word, Texteditor, Browser, Mail und noch ein paar andere Programme offen hat, sehen die Fenster im Live-Preview bei Alt-Tab fast gleich aus und die Benutzer müssen erst lange suchen,um das richtige Programm zu finden. Die klassische Ansicht mit den Symbolen ist da sehr viel besser. Mehr Ressourcen werden dabei auch noch verbraucht. Ich hätte mir hier lieber einen vernünftigen Multi-Desktop gewünscht. DAS wäre eine Verbesserung gewesen.
  • Vista-Hilfe: Bisher ist die Hilfe unter Windows von Version zu Version besser geworden. Mit Vista sinkt die Hilfe auf das Niveau von NT 4.0 zurück. Absolut unbrauchbar, oberflächlich und nichtssagend! Wo ist die Kommandozeilenreferenz, wo sind die tiefergehenden Erklärungen zu den verwendeten Vista Techniken? Wo ist die Möglichkeit, Server-Hilfedateien zu importieren, etc...
  • Backup: Hier fällt mir nun wirklich nichts mehr ein. Das ist das schlechteste Backup, was ich je gesehen habe. Es kann einfach gar nichts. Wirklich traurig ist, dass Windows Server 2008 ein genauso schlechtes Backup bekommen wird.
  • Kompatibilität: Die meisten Programme funktionieren gut unter Vista. Nützt aber nichts, wenn es in der Firma ein paar wichtige Programme gibt, die nicht unter Vista laufen. Programmabstürze hatten wir in den letzten Wochen mehr, als in den 6 Jahren XP davor:
    "XXX funktioniert nicht mehr, Date werden gesammelt...".
  • Treiber: Es gibt wieder mal ein neues Treibermodell. Funktionsfähige Hardware, die vom Hersteller nicht mehr supportet wird landet daher auf dem Müll. Nicht wirklich toll.
  • CD/DVD brennen: Wenn eine gebrannte CD/DVD in einen Brenner unter Vista eingelegt wird will Vista manchmal diese CD unbedingt formatieren!?! Eine wichtige Daten-DVD haben wir damit bereits ins Nirvana befördert.
  • Bitlocker: Ein Beweis dafür, das hier irgendwas nicht ganz fertig gestellt wurde. Die Prozedur, welche zum Einrichten von Bitlocker notwendig ist, ist eine Zumutung.
  • ...

Die Liste ließe sich noch ewig fortführen, aber das würde hier zu weit gehen. Wie gesagt, Vista wäre ein ganz nettes System geworden, wenn man es noch ein Jahr hätte reifen lassen. Zufrieden kann ich allerdings nicht damit sein.

Gruß Kai

#7 ZAPnDUSTER

ZAPnDUSTER

    Member

  • 231 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 18:46

Hi Kai Ahnung

Du machst Deinem Namen ja alle Ehre.

Alles zu zerpflücken ist mir zu mühselig, aber ich denke Du hast den Ansatz von Vista nicht ganz verstanden.
Aero zum Beispiel ist nicht nur dazu gut um Flip 3D zu nutzen, sondern das Rendering des Desktops passiert nun in der Graphikkarte und belastet die CPU nicht mehr so stark.
ZZzzzap! - Stefan

#8 Kai Ahnung

Kai Ahnung

    Newbie

  • 49 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 19:30

Du machst Deinem Namen ja alle Ehre.

Das freut mich :) Ich erspare mir jetzt allerdings Anspielungen auf deinen Namen...

Alles zu zerpflücken ist mir zu mühselig

...sage ich auch immer, wenn ich nicht weiter weiß.

Aero zum Beispiel ist nicht nur dazu gut um Flip 3D zu nutzen, sondern das Rendering des Desktops passiert nun in der Graphikkarte und belastet die CPU nicht mehr so stark.

Ach wirklich? Komisch, dass bei unseren Rechnern und aktiviertem Aero die CPU immer noch genauso stark beansprucht wird. Einfach mal selber testen! Typische Fensteroperationen interessieren sowieso nicht, daher wäre dieses Feature für uns uninteressant, selbst wenn es so wäre wie MS sagt.

So ganz nebenbei bringt der neue Desktop Windows Manager noch andere Verbesserungen, wie z.B. virtualisierte auflösungsunabhängige Fenster und einen kompletten Screen-Buffer für jede Anwendung. Praktisch wirkt sich das logischerweise in einem Mehrverbrauch von Ram aus und bringt uns auch hier nicht wirklich Vorteile.

Du kannst mir glauben, dass wir uns mit den technischen Aspekten durchaus auseinandergesetzt haben. Dabei ist uns allerdings das herausgekommen, was ich bereits geschrieben habe.

Deine Meinung zu den anderen Punkten würde ich durchaus gerne hören. Ich bin gespannt, was wir bei unseren Tests übersehen haben.

Gruß Kai

#9 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.282 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 20:07

Ich bin gespannt, was wir bei unseren Tests übersehen haben.


Ihr habt übersehen weiterhin WIndows 3.11 einzusetzen, das das eindeutig Ressourcenfreundlichste Windows aller Zeiten. Ich frag mich wirklich warum ihr eure Zeit damit verschwendet Vista zu testen...
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#10 McAbflug

McAbflug

    Expert Member

  • 1.084 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 20:20

da will ich auch mal kurz meinen Senf dazugeben.

Ich gebe zu, so richtiges Vertrauen in Vista hatte ich vor der Installation nicht, man hat ja so einiges gelesen, aber naja, DVD rein und los gings.

Und, um es kurz zu machen, ich bin angenehm überrascht, alle meine Applikationen laufen problemlos, keinerlei Performanceeinbußen, keine Treiberprobleme.
Ich habe Vista Ultimate und hab so ziemlich alles eingeschaltet, was Aero bietet, es sieht super aus und das es resourcenfressend sein soll, ich weiß nicht, aber ich kann keinen Vor-oder Nachteil im Bezug auf XP feststellen.
Und ich hab nun wirklich keine "High-End-Gamer-Grafikbearbeitungs-Höllenmaschine"

Eine AMD 3200 64 CPU auf einem MSI-Board für 79 Euro, eine No-Name PCI-X Grafikkarte mit 256 MB für 49 Euro und das wars.
Es stecken zwar 4 GB RAM drin, aber die werden erstens nicht komplett genutzt und zweitens sind die für VMWare "wichtiger"

Alles in allem, VISTA gefällt mir!
VCP for VI3 #28496

#11 Xanathos

Xanathos

    Senior Member

  • 524 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 20:23

Ihr habt übersehen weiterhin WIndows 3.11 einzusetzen, das das eindeutig Ressourcenfreundlichste Windows aller Zeiten. Ich frag mich wirklich warum ihr eure Zeit damit verschwendet Vista zu testen...



Ja es soll doch Tatsächlich noch Leute geben die auf DOS schwören. :cool: :D Aber mal im ernst, als Firma würde ich mittlerweile auf XP Prof umsteigen, Vista ist da einfach noch zu neu und für den Büroalltag einfach zu überkanditelt ;)

Selbst habe ich ich nur von Vistal gelesen und für den reinen Büroalltag isses einfach abzuraten.


Und in drei Jahren kommt eh der Nachfolger........... (wenn MS den Zeitplan einhällt alle 5 Jahre ein neues BS rauszubringen *g*)

Es gibt nix Besseres wia was Guats


#12 ZAPnDUSTER

ZAPnDUSTER

    Member

  • 231 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 20:44

Deine Meinung zu den anderen Punkten würde ich durchaus gerne hören. Ich bin gespannt, was wir bei unseren Tests übersehen haben.


Nutze weiterhin Dein altes System, hier ist der Freibrief dazu von mir: Glaube mir, es ist besser für Dich.

Und ich erfreue mich weiterhin an Vista.

Nichts für Ungut.
ZZzzzap! - Stefan

#13 darkhawk

darkhawk

    Senior Member

  • 380 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 21:14

@Kai was sind das für "wichtige" Daten CDs/DVDs welche nicht abgeschlossen wurden! Eine abgeschlossene Disk kann wohl auch nicht mehr formatiert werden. Zumal eine nicht abgeschlossene Disk nicht in allen "nicht" Brenner Laufwerken gelesen werden kann. Ich frage mich hier wie wichtig die Daten hier wirklich waren.

Die Aussage das Vista mindestens 2GB Ram braucht halte ich für übertrieben. Auf allen von mir migrierten Systemen lief es mit 1GB Speicher ausreichend gut. Mehr Speicher ist aber immer gut, und in Zeiten wo 1 GB Arbeitsspeicher weniger kostet als die Nahrungsaufnahme an einem Tag ist der Kostenfaktor wohl wirklich vernachlässigbar!

Zu den Aussagen bezüglich Performance. Ich habe es zwar nicht messtechnisch gemessen, aber das die Performance unter Vista drastisch schlechter wäre als unter XP auf der gleichen Maschine kann ich so nicht nachvollziehen. Viele Anwendungen starten sogar etwas schneller. Muss aber zugeben das ich Spiele nicht getestet habe. Anwendungen jedenfalls konnte ich nicht bemerken das dies langsamer wäre.

Die Festplattenzugriffe sind auf die ständigen Indizierungen zurückzuführen. Störend ist dies jedoch selten, kann dabei nicht bemerken das das System Performancemäßig darunter leiden würde.

In wie fern findest Du das neue Backup Tool ein Witz?

Bezüglich Treiber muss ich sagen das ich bis jetzt noch kein Gerät hatte außer einen 8 Jahre alten Flachbettscanner welches unter Vista Probleme bereitete. Kann Deine Erkenntniss nicht ganz nachvollziehen.

Bezüglich Anwendungen muss man sagen das hier in den letzten Monaten sehr stark von Seiten Microsoft gearbeitet wurde. Die Kompatibilät mit Softwareprodukten stieg rapide an. Mittlerweile gibt es in meinem Portfolio keine Anwendung welche nicht auf Vista laufen würde. Es sind auch ältere Anwendungen dabei.
Einzig bei einigen älteren Anwendungen hatte ich Probleme mit der Erzeugung von Freischalteschlüsseln welche unter Vista anscheinend anders berechnet werden und so nicht verwendbare Schlüssel rauskamen.
_____________________________________________
Status: IT-Dienstleistungsunternehmer
Passed: 70-282, 70-???
Next: 70-284
Certificates: MCP, MSBS

#14 mirko.prinz

mirko.prinz

    Junior Member

  • 105 Beiträge

 

Geschrieben 02. Juni 2007 - 22:25

Das Smiley :Faust auf den Tisch hau: gibbet leider nicht. Also ohne Grinskuller.

Wir haben ein neues Betriebssystem bekommen.

1. Umsteigen ist nicht Pflicht. Also bitte, es ist doch keiner genötigt, dazuzulernen, was ja bei neuen Dingen zwangsläufig notwendig ist. Viele meckern, dies und das geht nicht - doch! Es geht, nur eben anders, weil neu. Wenn ihr euch ein neues Auto kauft, meckert ihr dann auch, weil ihr jetzt Knopf drücken dürft zum Türabschließen und nicht mehr den geliebten Schlüssel im Schloß rumdrehen müsst? Neues Betriebssystem hat nun mal Neues, wenn sich nix ändern würde, bräuchte man es nicht.

2. Schauergeschichte "Ressourcenfresser Vista" - na? Auch auf den Leim gegangen? Die Hardwarehersteller wird´s freuen! Tatsache: P4Mobile 1,73 Mhz Centrino2, 1Gb Ram, ATI X300Mobile (hat nur 64 Mb eigenen Speicher), 80GB HD (...und nur PATA mit 5200 RPM)
Vista läuft, sogar mit Aero (übrigens, Leistungsindex 2,4!) - und man sollte es nicht denken, der Akku hält 2Std. 45 min - länger als unter XP.

3. Mein Spiel von 1996 läuft natürlich nicht mehr, aber war es nicht immer so, dass ein neues Betriebssystem in meiner alten CD - Sammlung einiges überflüssig werden lässt? Die Frage ist - und das war sie schon seit dem guten alten Sinclair - was will ich mit dem Rechner machen? Wenn ich meine alten Programme, welche ihren Zweck nach wie vor erfüllen, weiter nutzen will, brauche ich dann ein neues Betriebssystem? Wer will schon MP3Ready auf dem Autoradio, wo´s doch nur Landesfunk Quetschmembach dudeln soll!

4. Ich bin sicherlich ein Skeptiker, aber ehrlich, ich habe noch nie ein neues Betriebssystem erlebt, was im Funktionsumfang gegenüber seiner Vorgängerversion abgenommen hat, im Gegenteil, manchmal meint man es eher zu gut. Da würde ich mir gern mehr Entscheidungsgewalt darüber wünschen, was bei der Installation auf der Festplatte landet und was nicht.

Die Weißheiten aus PCfoto & co (oder wie diese Zeitungen heißen) sind wohl nicht unbedingt gesellschaftstauglich, wenn da beim "großen Vistatest" erklärt wird, dass links unten immer noch der Startknopf ist, auch wenn da nicht mehr "START" draufsteht. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob ich sage, ich habe das mit dem Backup noch nicht rausgefunden (ich bin am Lernen) oder ob ich breitspurig von "geht nicht", "die haben Babberschmatz gebaut" töne. Man sollte niemals seine Unwissenheit damit begründen, dass "Die es mir nicht einfach genug gemacht haben".

Also, wie gesagt, wer Vista beherrschen möchte, kann das auch über kurz oder lang. Die Umstellung wird sicher genauso schwierig wie seinerzeit auf XP (mittlerweile haben´s fast alle, das XP) aber mit der Zeit wird´s wohl genauso erfolgreich werden, wie XP denke ich. Wer mit sensiblen Anwendungen arbeitet, wird vernünftigerweise warten, der Rechner zu Hause verträgt die Umstellungswirren allemal (zumindest bei mir)

In diesem Sinne
Gruß Mirko
(habe übrigens nur einen Rechner mit Vista, die anderen sind noch nicht "kompatibel" wegen speziellen Anwendungen, die nicht Vistatauglich sind.)

So, jetzt zocke ich noch bissel COD2 (was übrigens auch nicht unter Vista laufen soll - bei mir geht´s)
Wenn keiner mehr zweifelt, entwickelt sich nichts weiter.

#15 guybrush

guybrush

    Board Veteran

  • 1.138 Beiträge

 

Geschrieben 03. Juni 2007 - 01:52

1. Umsteigen ist nicht Pflicht. 2. Also bitte, es ist doch keiner genötigt, dazuzulernen..


zu 1. irgendwann wirds da wohl keine option mehr geben, spätestens, wenn du nen schwung lizenzen brauchst und es keine offiziellen mehr zu kaufen gibt

zu 2. das wage ich jetzt mal zu bezweifeln, zumindest nicht in unserer branche. sogar maurer mussten dazulernen, als der planziegel auf die baustellen gekommen ist. und wir befinden uns sicher in der unbeständigsten branche überhaupt.
meiner meinung nach ist dazulernen IMMER pflicht, v.a. wir haben da so einiges zu tun...

mfg
hannes
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. - Dan Rather