Zum Inhalt wechseln


Foto

UAC und die CMD Console

Windows Vista

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 tacher

tacher

    Member

  • 169 Beiträge

Geschrieben 17. April 2007 - 15:21

Ich bin erst seid Kurzem auf Vista umgestiegen und habe mein ersten schmerzlichen Kontackte mit UAC gemacht, sie hassen gelernt und bin kurz davor sie Auszuschalten um wieder mit zwei Benutzeraccounts zu arbeiten. (Einmal Admin, einmal User)

Gibt es wirklich keine Möglichkeit innerhalb einer existierenden CMD Console höhere Rechte zu erlangen? Muss man wirklich die Konsole bereits voraus mit Runas Administrator aufrufen und kann das nicht innerhalb einer existierenden Console tun?

Und weiss jemand wie das mit der Powershell ausschaut? Da hab ichs bis jetzt noch nicht ausprobiert.

Ich vermisse ernsthaft einen command wie "sudo <title> oder sowas parametriges" der einem den schönen "ich brauch jetzt höhere Rechte" screen anzeigt was der Administrator dann bestätigen kann oder nicht.

#2 grizzly999

grizzly999

    Super Moderator

  • 17.691 Beiträge

Geschrieben 17. April 2007 - 19:07

Es gibt auch bei VISTA noch den guten runas.exe-Befehl aus der Kommandozeile ;)


grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]

www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#3 Lian

Lian

    Moderator

  • 17.140 Beiträge

Geschrieben 17. April 2007 - 19:12

Einfach im CMD Shortcut wie sonst auch den Haken setzen bei "Run as Administrator", inzwischen gibt es das auch als Option im Kontextmenü.
MVP [Data & Storage - Cluster]

#4 tacher

tacher

    Member

  • 169 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 12:31

Ok (Vista Home Premium Edition)

Runas Administrator geht schonmal nicht, da er deaktiviert ist.

Runas Administrator, wenn er aktiviert ist, geht auch nicht, da man nicht umbedingt sein Passwort kennt.

Administrator Passwort ändern geht auch nicht, weil mir dann mein Vista sagt, dass es jetzt UMBEDINGT SOFORT Rebooten muss und dann ist mein Admin wieder deaktiviert und das Passwort kenn ich immer noch nicht.

runas <userxymitadminrechten> geht auch nicht, dann sagt er mir ich bräuchte erweiterte Rechte.

Das einzige was bisher geholfen hat war das "Run as Administrator" im Kontextmenu. Aber das versuch ich ja gerade zu umgehen.


Hat jemand einen guten Artikel für mich der mich drüber aufklärt wieso ich diesen Mechanismus verwenden soll?

#5 Lian

Lian

    Moderator

  • 17.140 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 13:19

.: Daniel Melanchthon :. : Eingabeaufforderung als Administrator
MVP [Data & Storage - Cluster]

#6 Das Urmel

Das Urmel

    Gast

  • 2.657 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 13:30

Runas Administrator geht schonmal nicht, da er deaktiviert ist.

Nunja, Home halt, da ist das so. :rolleyes:
das kommt bei Daniels Erklärung leider nicht zur Sprache.
mfg
Das Urmel
..lesen und verstehen - das Manko etlicher
... ich denke dennoch drüber nach, ehrlich :)

#7 grizzly999

grizzly999

    Super Moderator

  • 17.691 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 13:49

Nein, das hat mit Home nichts zu tun. DAS originale Adminkonto ist immer deaktiviert und wird nur im abgesicherten Modus aktiviert. Deshalb wird man bei der Installation zur EIngabe eines Benutzernamens aufgefordert, der Adminrechte hat


grizzly999
MVP [Windows Server - Directory Services]

www.ServerHowTo.de -Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!

#8 tacher

tacher

    Member

  • 169 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 16:08

Shift+CTRL+Enter gefällt mir :) Neue lieblings Tastenkombination. CTRL - ALT - Delete haben sie ja mittlerweilen entschärft :)

#9 Das Urmel

Das Urmel

    Gast

  • 2.657 Beiträge

Geschrieben 19. April 2007 - 22:42

DAS originale Adminkonto ist immer deaktiviert und wird nur im abgesicherten Modus aktiviert.

Danke, mir bekannt.
Aber es läßt sich aktivieren und dann gehts, in Home aber gar nicht erst versucht.
mfg
Das Urmel
..lesen und verstehen - das Manko etlicher
... ich denke dennoch drüber nach, ehrlich :)

#10 tacher

tacher

    Member

  • 169 Beiträge

Geschrieben 20. April 2007 - 07:37

Hab gestern aus zufall den super artikel im CT über UAC gesehen und gelesen. Das war mal sehr aufschlussreich.

Das hier hab ich auch noch gefunden: Disable Annoying Vista UAC popups with TweakUAC Das tool ist zwar langweilig aber er hat ein paar gute Artikel zum Thema.

Ich glaub das is nur was für home user. Für Unternehmens Environments gibts nur das alte User / Admin prinzip, ohne möglichkeit für den user admin zu werden.

Ich glaube ich hab nun meinen Weg gefunden damit klar zu kommen.

Ich setz es für die Admins auf Silent. Das verursacht zwar bei gewissen applikationen immernoch probleme, aber ist schonmal massiv weniger aggresiv. Ganz ausschalten möcht ichs nicht, da dann auch der IE 7 Protected Mode weg ist.

Probleme wirds denk ich nur am anfang geben bis alle Software hersteller gemerkt haben, dass ihre Softwareupdater in einem neuen Thread mit Elevated Permission laufen muss.

Ein weiteres gefährliches Feature find ich die Virtualisierung der elemente %programfiles%, %windir% und HKLM für User. Damit kann man sich vermutlich die kuriosesten Fehler einhandeln die man fast nicht findet. Ich glaub diese Setting kommt bei mir auch gleich mal weg. Ich will meine Benutzer eh nicht Applikationen installieren lassen. Also kommt auch gleich die User Prompt for Elevate weg.

Weiss einer wie das genau mit dem Security Center funktioniert? Das zeigt ja jetzt ein Fehlermeldung wenn ich das Prompting umschalte. Hab zwar mit dem Processmonitor den Key hklm\software\microsoft\security center --> uacdisablenotify = 1 gesetzt aber scheinbar will der nicht so recht. Ich bekomm trotzdem noch die hässlichen Popup meldungen. Weiss einer wie ich das genau wegbringe?