Zum Inhalt wechseln


Foto

Korrekte Lizensierung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#16 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 09:26

Sehr schön, das bedeutet dass die Kunden indirekt auf den SQL Server zugreifen. Der SQL Server stellt Daten zur Verfügung die der zugreifende Kunde benötigt. Ob er hierzu direkt, oder indirekt (über einen webserver) zugreift ist unerheblich. Jeder Zugriff erfordert eine CAL!

Hier der relevante Auszug aus den Nutzungsrechten:

a) Client-Zugriffslizenzen (CALs).
• Sie sind verpflichtet, für jedes Gerät bzw. Jeden Nutzer, das bzw. Der direkt oder indirekt auf Ihre Instanzen der Serversoftware zugreift, eine CAL zu erwerben und dem entsprechenden Gerät bzw. Nutzer zuzuweisen.


Also brauchst du entweder für jedes Zugreifende Gerät, oder jeden zugreifenden Kunden eine CAL, oder die entsprechende Anzahl an Prozessorlizenzen.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#17 firefox80

firefox80

    Board Veteran

  • 1.841 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 09:35

heißt das dann, wenn ich den sqlserver indirekt hinter einem webserver ins internet stelle, muss ich auf prozessor lizensieren? auf geräte oder user fällt ja in dem fall flach, da ich ja nicht weiß wie viele es sind? oder gibt es hier auch so was wie eine external connector lizenz? (ähnlich wie beim terminalserver)

#18 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 09:57

heißt das dann, wenn ich den sqlserver indirekt hinter einem webserver ins internet stelle, muss ich auf prozessor lizensieren?


Wo du ihn hinstellst ist egal, solange alle Zugriffe, egal ob sie direkt oder indirekt erfolgen, lizenziert werden.
Hab ich aber oben eindeutig geschrieben ...:suspect:

oder gibt es hier auch so was wie eine external connector lizenz? (ähnlich wie beim terminalserver)


Nein gibt es nicht, weil es da Prozessorlizenzen gibt.

Aber auf alle nicht vergessen, dass der Windows Server, unter dem SQL auch entsprechend (wahlweise mit CALs für die Zugriffe, oder mit einer external Conecctor Lizenz) für die externen Zugriffe, der Kunden, lizenziert werden muss.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#19 Alith Anar

Alith Anar

    Board Veteran

  • 1.477 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 10:13

Aber auf alle nicht vergessen, dass der Windows Server, unter dem SQL auch entsprechend (wahlweise mit CALs für die Zugriffe, oder mit einer external Conecctor Lizenz) für die externen Zugriffe, der Kunden, lizenziert werden muss.


Was meinst du damit?

Benötige ich für die Nutzer neben den SQL Lizenzen (also der Prozessorlizenz) noch eine Zugriffslizenz für den Windowsserver auf dem der SQL Server liegt?

“The difference between fiction and reality? Fiction has to make sense.” — Tom Clancy


#20 Alith Anar

Alith Anar

    Board Veteran

  • 1.477 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 11:14

Fallen diese Lizenzen weg wenn ich als Frontendserver einen Windows 2003 Web Edition verwende?

Alith

“The difference between fiction and reality? Fiction has to make sense.” — Tom Clancy


#21 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 11:29

Benötige ich für die Nutzer neben den SQL Lizenzen (also der Prozessorlizenz) noch eine Zugriffslizenz für den Windowsserver auf dem der SQL Server liegt?


Genau das meine ich damit. Die Leute greifen ja auch auf den Windows server zu, denn sonst könnten sie ja nicht auf den SQl Server darauf zugreifen. Also müssen sie auch für den windows Server CALs , bzw. einen external Connector haben.

Fallen diese Lizenzen weg wenn ich als Frontendserver einen Windows 2003 Web Edition verwende?


Dann fallen die Windows Server CALs nur für den Frontend Server weg, nicht für den auf dem der SQl läuft. Der SQL darf nicht auf einer Web Edition installiert werden.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#22 Alith Anar

Alith Anar

    Board Veteran

  • 1.477 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 13:47

Muss ich dann für jeden Benutzer / Kunden eine extra UCAL für den Backendserver kaufen, oder kann ich hier eine DeviceCal einsetzen?

Weil eine Connector Lizenzen finde ich nur für den Terminal Server.


Ich frage nach, weil unser Softwarepartner meinte ich bin mit folgenden Lizenzen korrekt lizensiert:

1 x W2K3 Web Edition -> Frontendserver
1 x W2K3 Standard -> Backendserver
1 x SQL Server 2005 Standard (Prozessorlizenz)
Zusätzliche CALS werden nicht benötigt.

Alith
(der bei den kosten doch das Selbstständigmachen nach hinten schiebt ;) )

“The difference between fiction and reality? Fiction has to make sense.” — Tom Clancy


#23 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 14:41

Euer Softwarepartner hat euch definitiv falsch beraten!

Der Backendserver benötigt eine external Connector Lizenz, oder du brauchst für jedes von extern zugreifene Gerät eine Geräte CAL (alternativ User CALs für die zugreifenden User).

es gibt definitiv eine external Connector Lizenz für den W2K3 Server.

Für den Frontendserver werden keien CALs benötigt, weil er eine Web edition ist und für den SQL auch keine wenn du Prozessorlizenzen kaufst.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#24 PAT

PAT

    Board Veteran

  • 2.562 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 15:19

Ich würde mir mal überlegen, ob ihr mit einem anderen Softwarepartner nicht besser fahrt.
Viele Grüße
Patrick

--------------------------------------------------------------
If you have a problem, we have the solution...
...Our solution will be your problem!

#25 firefox80

firefox80

    Board Veteran

  • 1.841 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 19:18

Zitat:
Zitat von firefox80
heißt das dann, wenn ich den sqlserver indirekt hinter einem webserver ins internet stelle, muss ich auf prozessor lizensieren?

Wo du ihn hinstellst ist egal, solange alle Zugriffe, egal ob sie direkt oder indirekt erfolgen, lizenziert werden.
Hab ich aber oben eindeutig geschrieben ...

Damit hab ich gemeint, dass man in dieser Situation nicht auf User/Devices lizensieren kann sondern gezwunden ist CPU Lizenzen einzusetzen

jetzt ist mir klar, warum bei den webservern linux mit apache so verbreitet ist :D:D:D
Eine MS Lösung ist ja fast nicht leistbar.

Sind die kostenlosen Express oder Compact Versionen eine Lösung, oder verstecken sich auch hier Kosten bzw. Einschränkungen?

#26 Alith Anar

Alith Anar

    Board Veteran

  • 1.477 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 21:11

@Firefox

Das mit Apache hab ich mir auch gedacht.
Sicher sind 10K + Connector Lizenz nicht viel, für ein mittleres Unternehmen, aber für jemanden der sich selbstständig machen will ist das eine notwendig Hardware sammlung, und schon ziehmlich happig.

Einschränkungen hast du bei der SQL Express durch die Benutzung von maximal 1 GB RAM, 5 Pipes und einer maximalen DB größe von 4 GB.

@ PAT:
Eigentlich dachten wir schon einen Recht guten zu haben, immerhoin bietet er Zertifizierungsschulungen an und ist berechtigt für MS SAMS durchzuführen.

Alith

“The difference between fiction and reality? Fiction has to make sense.” — Tom Clancy


#27 PAT

PAT

    Board Veteran

  • 2.562 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 21:15

Naja, wenn Du Dich im IT-Bereich selbstständig machen willst, gibt's das Action-Pack, da sind für einen relativ günstigen Preis jede Menge "Spielsachen" dabei. ;)
Viele Grüße
Patrick

--------------------------------------------------------------
If you have a problem, we have the solution...
...Our solution will be your problem!

#28 substyle

substyle

    Board Veteran

  • 1.842 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 21:35

Ich würde mal sehr detailliert gegenrechnen ob der einsatz einer OpenSource Lösung nicht wesentlich günstiger ist. Selbst das protieren einer MSSql Lösung auf sagen wir mal PostgreSQL kann sich hierbei lohnen. Ich spreche aus Erfahrung.

Grüße

subby

#29 Dr.Melzer

Dr.Melzer

    Moderator

  • 26.226 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 21:38

Damit hab ich gemeint, dass man in dieser Situation nicht auf User/Devices lizensieren kann sondern gezwunden ist CPU Lizenzen einzusetzen


Doch kannst du, der Administrative Aufwand dafür dürfte nur relativ hoch sein, ausser du beschränkst den Zugriff technisch auf eine begrenzte Menge bekannter Geräte oder User. Dann kannst du gut mit CALs arbeiten. In einem Lan ist es im Prinzip auch nichts anderes, du hast eine begrenzte Anzahl bekannter zugreifender User/Geräte.

jetzt ist mir klar, warum bei den webservern linux mit apache so verbreitet ist :D:D:D
Eine MS Lösung ist ja fast nicht leistbar.


Totaler ****sinn, als reiner Webserver ist W2K3 sehr günstig und braucht keien CALs.

Sind die kostenlosen Express oder Compact Versionen eine Lösung, oder verstecken sich auch hier Kosten bzw. Einschränkungen?


Die sind kostrenlos, aber es wäre wirtschaftlicher Selbstmord wenn sie gegenüber den Bezahlversionen nicht eingeschränkt wären.
Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

#30 firefox80

firefox80

    Board Veteran

  • 1.841 Beiträge

 

Geschrieben 15. Februar 2007 - 23:55

Ich darf das Ganze zum Verständnis nochmal zusammenfassen.
Ich gehe von einem Webserver aus, der zusätzlich zu einem 2003Std Verbunden ist, der SQL hostet. In weiterer Annahme kann ich nicht kontrollieren, wer auf den Server zugreift, bzw. will ihn der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.
Dadurch entstehen nach schneller Recherche in etwa folgende Lizenzkosten:
SQL 2005 Std CPU License: 6600 EUR
Windows Server 2003 Web Edition: 330 EUR
Windows Server 2003 Std: 800 EUR (NON-OSB Version)
Windows Server External Connector: 2000 USD

Da kommen wir dann in Gegenden über 9000 EUR... und das nur für die 2 notwendigsten Maschinen. Wenn ich mich z.b. als Webhoster selbstständig machen wollte muss ich ein vielfaches davon rechnen.
Die zeiten in denen ein Webserver keine Datenbankanbindung brauchte sind glaub ich vorbei.

Ich hatte mal ein Telefonat mit mySQL. Demnach kann man mySQL innerhalb der GPL in einer Webserver Umgebung installiert werden und es entstehen keine Lizensierungskosten.

Nach derzeitigem Informationsstand spricht nichts für Microsoft.

Für Aufklärung eventueller Denkfehler bin ich sehr dankbar!

Was ich noch gerne wissen würde: Ist die external connector license pro server oder 1x für die gesamte umgebung zu lizensieren?