Zum Inhalt wechseln


Foto

Vista Zufriedenheit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
120 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Wie hältst du von Vista RTM? (192 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Wie hältst du von Vista RTM?

  1. Toll! Für Produktiv-Betrieb geeignet! (42 Stimmen [21.88%])

    Prozentsatz der Stimmen: 21.88%

  2. Pfui! Ich geh zurück zu XP! (34 Stimmen [17.71%])

    Prozentsatz der Stimmen: 17.71%

  3. Naja, ich hoffe auf bessere Treiber in den nächsten Wochen (26 Stimmen [13.54%])

    Prozentsatz der Stimmen: 13.54%

  4. Vor einem Servicepack hat es keinen Sinn umzusteigen (38 Stimmen [19.79%])

    Prozentsatz der Stimmen: 19.79%

  5. Ich warte erst ab was die anderen sagen! (7 Stimmen [3.65%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.65%

  6. Privat OK, Firma nicht geeignet (45 Stimmen [23.44%])

    Prozentsatz der Stimmen: 23.44%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#31 mullethunter

mullethunter

    Junior Member

  • 101 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2007 - 08:08

Servus zusammen,

ich bin mit Windows Vista auch sehr zufrieden.
Gut einige Programme funktionieren nicht, aber was solls.
Ich habe Vista Ultimate auf einen Toshiba Laptop installiert und kann mich bis jetzt nicht beschweren.
Das einzige was war, das Vista nicht alle Treiber gefunden hat, wie zB die Grafikkarte 7600 GO.
Ich verstehe nicht, warum viele über Vista meckern.
Die meisten haben das Betriebsystem noch garnicht mal gesehen, geschweige denn installiert oder damit gearbeitet.
Es kommt daher, naja ich habe gehört....das geht nicht und das geht nicht usw...

#32 Dirk_privat

Dirk_privat

    Board Veteran

  • 767 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2007 - 08:27

Servus,

hier mal meine Eindrücke von Vista:

Ich habe Vista Enterprise auf meinem Notebook installiert CoreDuo 2GHz mit 1GB RAM. Die Geschwindigkeit war einigermaßen OK, aber nicht berauschend. Nach zwei Wochen habe ich Vista wieder deinstalliert, da es in einem Unternehmen schlichtweg nicht brauchbar ist. Vista ist das erste neue OS, das ich wieder deinistalliert habe und zu einer alten Version (XP) umgestiegen bin.

Drei Punkte mit denen ich nicht leben konnte.

1. User Access Control. Der größte Schwachsinn was MS da gemacht hat. Bei jedem Mist kommt die Abfrage die man bestätigen muß. Da die UAC keine Lernfunktion hat, bleibt nichts anderes übrig als es zu deaktivieren. Als Admin will ich arbeiten und nicht ständig Ja/Nein/OK klicken. Selbst nicht erfahrene Home User werden eher verwirrt als das es etwas zur Sicherheit beiträgt. Wenn ich als Admin in die Systemsteuerung will möchte ich nicht jedesmal OK klicken. Ich weiß was ich tue.

2. Run As. Die bisherige MS Philosophie mit beschränkten Rechten zu arbeiten und die als Admin benötigten Programme im entsprechenden Userkontext zu starten ist seit Vista hinfällig. Bei 2000/XP konnte man unter Run As den entsprechenden User auswählen, bei Vista ist automatisch der lokale Admin hinterlegt. Was mache ich in einem großen Unternehmen mit unterschiedlichen Admin Accounts wie Exchange, SMS, MOM etc. ??
Man kann sich über die cmd was basteln damit man es unter verschiedenen Usern starten kann, aber über das UI ist es nicht mehr möglich. Den Windows Explorer als anderen User zu starten habe ich bisher nicht geschafft.
Was soll ich als Admin mit Vista, ich kann mich doch nicht immer als anderen Benutzer ab- und anmelden. Genauso habe ich versucht Outlook unter einem anderen User zu starten, (wir haben viele Ressourcen in Outlook), es war mir nicht möglich. Was soll also an dieser Lösung sicherer sein?
Hier hat MS die Unternehmensadmin´s vergessen. Für den Home Bereich mag Vista ganz nett sein, aber im professionellen Umfeld nicht oder noch nicht brauchbar.

3. Netzwerkumgebung. Wir haben hunderte von Rechnern und Servern in unterschiedlichen Domains/ Workgroups. Bei Vista gibt es keine Netzwerkübersicht mehr, in der ich durch das Netzwerk browsen kann. Bei jedem Klick auf die Netzwerkumgebung wird die Netzwerkliste gescannt und neu aufgebaut. Das dauert teilweise bis zu einer Minute. Was soll das? Zuerst dachte ich er hat Probleme mit dem WINS Server, aber das ist wohl by design. Wenn ich eine Fernwartung auf einen Server machen will und ich nicht genau weiß wie er heißt kann ich nicht mal schnell über die Netzwerkumgebung browsen und suchen!

Vista nervt in einem großen Unternehmen, deshalb bin ich skeptisch ob es sich in dieser Version durchsetzen wird. MS muß da noch einiges nachbessern. Den großen Hype kann ich also nicht verstehen, aber das ist natürlich rein subjektiv.

Viele Grüße
Dirk
MCSE=NT4, W2K, W2K3, Messaging, Security,
MCITP=Server, Enterprise

#33 Tom_L3

Tom_L3

    Board Veteran

  • 522 Beiträge

 

Geschrieben 01. März 2007 - 20:24

Hallo,

meine drei Groschen zum Thema Vista nach zwei Wochen Ultimate Erfahrung:

- Gewöhnungsbedürftige Konfiguration des Netzwerks

- Sehr verschachtelter Aufbau aller Konfigurationsmenüs

- UAC hat bestimmt in großen Netzwerken eine Daseinsberechtigung - als Admin empfand ich es als sehr lästig und habe es sehr schnell ausgeschaltet

- VPN Funktionalität - aus welchen Gründen auch immer - gefühlt besser und schneller als XP (obwohl meine Suche nach dem "über DFÜ verbinden" im Logon mich fast schon zum einlegen meiner XP CD motiviert hatte...

- Die Spiele sind besser :D ein Grund mehr Sie den Usern vorzuenthalten :cool:

- "Zugriff verweigert" auf Anwendungsdaten, etc. sprich Benutzerordner aus administrativer Sicht und für erfahrene Nutzer sehr lästig und schnell entsorgt

- AERO finde ich klasse... gerade das Switchen zwischen den Fenstern ist der Hammer

- Performance ist gut, habe allerdings einen guten Rechner dafür eingesetzt und gelegentlich ein paar Probleme mit "Hintergrunddiensten" gehabt - es nervt ein wenig nicht zu wissen, wieso die Platte eine geschlagene Stunde im Hintergrund durchrattert...

- Hardwaretreiber sind eine Katastrophe... meine Grafikkarte läuft auf Halbmast und mein Lieblingsspiel rendert nicht mehr - somit nicht mehr bedienbar...

=> Ich denke MS sollte beim SP1 (wie beim Office 2007...) ein paar Spezis der Sparte Bedienungskomfort und Ergonomie zu rate ziehen, dann wird das ein schönes System - im Moment sehe ich aber kein wirkliches Bedürfnis jetzt schon einen Umstieg in der Firma zu empfehlen... das es irgendwann passieren wird, ist für mich keine Frage, ich denke aber das es noch Zeit hat und auch MS Zeit braucht, um das ganze rund zu machen...

Grüße
Tom

#34 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 02. März 2007 - 08:29

Also ich bin mit Vista im Netzwerk absolut unzufrieden...
Werde es so lange wie möglich vermeiden, die Software im Echtbetrieb einzusetzen.

Die Verwaltung von Vista ist viel zu kompliziert. Wo man früher 2 Klicks machen musste, sind heute 5 oder mehr nötig. Der administrative Aufwand bei Vista ist meiner Meinung nach viel zu hoch.

Kennt eigentlich jemand eine Möglichkeit das 'Anmelden an' bei der Anmeldung in einer Domäne wieder anzuzeigen?

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#35 Hubert N

Hubert N

    Senior Member

  • 452 Beiträge

 

Geschrieben 03. März 2007 - 10:35

Komische Umfrage... Eine Umfrage, wo ich am liebsten gleich mehrere Antwortmöglichkeiten mit einem klaren "Ja" beantworten möchte...

Ich habe irgendwann den Versuch gestartet, Vista produktiv zu installieren. Glücklicherweise hat der Versuch nicht lange gedauert. So habe ich wenigstens nicht allzuviel Zeit mit diesem Versuch verschwendet.
Schon beim Zugriff auf die Netzwerkdrucker hat Vista gestreikt. Auf dem Server sind einige Drucker freigegeben - bis auf einen kommen die alle aus dem Haus HP und sind dort auch mit Treibern von HP installiert. Das mag aber Vista nicht.
Lösungsansatz von Microsoft: Bitte die MS-Treiber auf dem Server installieren.
Wie bitte ???? Ich soll ein komplexes Drucksystem einfach mal mit neuen alten Treibern füttern und dabei noch erwarten, dass irgendein Druckjob noch fehlerfrei läuft ???

Das war dann das Ende des Versuchs....
[SIZE=1][/SIZE]

#36 IThome

IThome

    Moderator

  • 17.763 Beiträge

 

Geschrieben 03. März 2007 - 10:53

Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, also produktiver Einsatz im Firmennetz ? Auf gar keinen Fall ! Und da mir der Rechner zu Hause mit Vista Ultimate auch andauernd abschmiert, habe ich mein XP-System wieder in Betrieb genommen (was auf gleicher Hardware tadellos funktioniert) ... Vista ? Momentan nicht ...
Ich bin S-1-5-XXX-500, ich darf das ...

#37 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 03. März 2007 - 11:27

Ja, aber was ist die Alternative in ein paar Jahren? Der Support für XP wird eingestellt und dann bleibt nur noch Vista und eventuell deren Nachfolger... Ist wie die Wahl zwischen Pest und Cholera...

Ich denke mal mit Vista wird Windows einiges an Marktanteilen im Firmenbereich verlieren...

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#38 Hubert N

Hubert N

    Senior Member

  • 452 Beiträge

 

Geschrieben 03. März 2007 - 13:02

Da denke ich, man muss einfach mal abwarten. Bei der Einführung von XP gab es ähnliche Probleme. Ich werde allerdings den Eindruck irgendwie nicht los, das MS das System auf dewn Markt bringen musste. Das war schon überfällig und so konnte man es nicht immer weiter hinausschieben. Auch wenn das System an allen möglichen Stellen die eine oder andere Unzulänglichkeit aufweist. Insbesondere eben die Inegration in bestehende Netzwerke scheint fast ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Also warten wir einfach auf die neue Serveredition um dann rgendwann einmal auch Vista installieren zu können...
[SIZE=1][/SIZE]

#39 brummbär07

brummbär07

    Gast

  • 135 Beiträge

 

Geschrieben 03. März 2007 - 19:13

Mir ist Vista noch zu Hardwarelastig - ein neues OS, damit ich einen neuen PC kaufen soll? Das kann's nicht sein... Und diese nervige UAC die ganze Zeit über, mit XP hab ich bis jetzt sehr wenig Probleme - es ist so wie es von Anfang an hätte sein sollen. Was ich an Vista bis jetzt besser finde ist die Boot-Reparaturoption, wo man auch verschiedene Laufwerke zur auswahl eines Treibers hat. Und aeroglass, das hat Linux schon lange... Im Westen (Redmond) nichts neues also... :D
Intel you.... :cool:

#40 mirko.prinz

mirko.prinz

    Junior Member

  • 105 Beiträge

 

Geschrieben 04. März 2007 - 12:48

Kennt eigentlich jemand eine Möglichkeit das 'Anmelden an' bei der Anmeldung in einer Domäne wieder anzuzeigen?


ganz einfach: bei Benutzername "domainname"\"username" dann Kennwort, das war´s.

Gruß Mirko!
Wenn keiner mehr zweifelt, entwickelt sich nichts weiter.

#41 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 05. März 2007 - 07:40

ganz einfach: bei Benutzername "domainname"\"username" dann Kennwort, das war´s.

Gruß Mirko!

Das ist mir auch klar. Habe nicht nach der Möglichkeit der Anmeldung gefragt, sondern expliziet nach diesem Feld.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jeder Benutzer in einem Netzwerk drauf hat, sich auf diese Art anzumelden. Das sind DAU's und die schaffen es teilweise nicht, sich ihr Kennwort zu behalten... Und ich finde es nicht so schön, jeden Morgen der halben belegschaft die Händchen zu halten...

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#42 XP-Fan

XP-Fan

    Moderator

  • 11.250 Beiträge

 

Geschrieben 10. März 2007 - 23:32

Off-Topic:
Sorry aber das muss ich jetzt mal loswerden ... Eingefügtes Bild


Also ich habe mir heute den ganzen Tag mit der Vista Business versaut ... Tschuldigung aber
meine Laune ist derzeit so.
Installation war recht fix und Hardwareerkennung auch soweit ok.
Also erster Eindruck: Spielerei und grafische Überarbeitung

Dann kam der Punkt Software Installationen ... Naja .... wie erwartet.. fast nix geht

Was mich aber als Admin wirklich richtig echt sauer macht ... kein Zugriff auf das
gesamte System. Wenn ich als Admin die Meldung bekomme Zugriff verweigert ...
Ich bin absoluter Linux Dau aber wenn ich nur noch die Wahl habe zwischen
Vista und Linux werde ich Profi.

Also ich pers. werde es keinem Kunden empfehlen und privat muß ich erst mal nen
Jahr drüber schlafen bevor ich mir das mit Vista nochmal antue.

Gruß und viel Erfolg !

www.ServerHowTo.de - Das MCSEboard.de HowTo Projekt ist online!


#43 Uwito

Uwito

    Newbie

  • 1 Beiträge

 

Geschrieben 11. März 2007 - 00:37

Mein Zuverlässigkeits Graph ist mittlerweile auf einen Wert von etwa 3 gesunken.
Ich bekomme regelmäßig Meldungen, dass verschiedene Komponenten beendet wurde. Office 2007 lässt sich teilweise nicht starten. Einen Bluescreen (IRQ not less or equal) hatte ich auch schon. Hardwaretreiber für Vista sind aber alle vorhanden.
Hauptsächlich ist Software von MS aus dem Actionpack installiert. (Virtual Server, Visual Studio Express, Office, usw)

Werde also diejenige Anwendung suchen müssen dir mir diese namenlosen Schweinereien verursacht. (Vielleicht Nero oder PowerDVD)

Was macht eure Zuverlässigkeit?


Einen grösseren Müll als Vista habe ich noch nicht gesehen, selbst die anfänglichen XP Schwierigkeiten waren da Kleinkram dagegen. Ich habe genau die gleichen Probleme. Zudem finde ich Vista mit viel zu viel Unsinn zugepackt. Absolut Benutzerunfreundliche Geschichte dieses Vista und selbst von HP Support, als Lieferant der Hardware bekomme ich seit Tagen keine Antworten. Ich kann jedem nur Raten vorerst beim XP zu bleiben oder sich einen Mac zu kaufen um dem Microsoft Monopol zu entfliehen.

#44 nicecap

nicecap

    Newbie

  • 55 Beiträge

 

Geschrieben 12. März 2007 - 10:40

So weit gehen, dass Vista komplett Müll ist würde ich nicht.

Die frische Optik ist gut - auch wenn sich der Aero-Effekt schnell abnutzt. Auch die Aufteilung ist m.E. besser geworden. Der Sidebar ist klasse. Ich beginne schon mich häuslich einzurichten. Wenn es mal läuft, dann läuft es auch ziemlich stabil - aber das war bei XP nach SP2 auch schon ganz in Ordnung.

Allerdings habe auch ich mit den Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen.

Aber wussten wir nicht alle, dass der Käufer neuer Technologie seit Jahren schon zahlender Tester für unausgereifete Produkte ist? Was aber nicht alleine in der IT-Branche so ist.

Meine persönlichen Bauchschmerzen sind:
  • Alle Nase lang bleibt der Rechner beim Start/Neustart hängen da wo das grüne Laufband laufen sollte - es steht aber. Nicht mal ein Bluescreen wird spendiert. Reset Taste bringt das ganze dann doch meistens zum Rennen. Spätestens beim 3. Mal.
  • Ständig meldet Vista irgendeine Anwendung, die angelich beendet wurde - was nicht immer den Tatsachen entspricht. Erst recht würde mich interessieren, warum diese beendet wurde. Überhaupt sind die ständigen Meldungen für irgendwas was man lieber nicht wissen möchte eine Zumutung. Ich suche noch nach Möglichkeiten diese abzuschalten.
  • Dieses UAC das den Administrator dermaßen bevormundet ist überflüssig - man hätte besser einen Super-User als Standard bei der Installation angelegt und den Voll-Administrator als Option angeboten. Zum Glück kann man es wenigstens nachträglich abschalten.
  • Datei-Operationen wie Kopieren, Verschieben, Löschen mit WindowsExplorer sind unerträglich lahm - speziell aus Anwendungen heraus über "Datei speichern unter" usw. heraus aufgerufen oder auch im STARTMenü von Vista. Unglaublich.
  • Zugriff auf meine NAS Platte über Netzwerk nicht mehr möglich. Nicht jeder Hersteller dieser NoName Controller wird ein Update rausbringen.
  • Mainboard (ASROCK AM2NF3) wurde als Vista-kompatibel verkauft, Grafikkarte ATI RADEON X1600PRO wurde mir als Vista-kompatibel verkauft - schön - nur gemeinsam laufen sie nicht unter Vista. Musste Board und Grafikkarte noch mal neu kaufen.
  • Ein Vista in der Update-version lässt sich ohne Tricks nur installieren, wenn vorher XP installiert wird. Jeder halbwegs vernünftige Computer-Nutzer wird eine Neuinstallation beim Betriebssystemwechsel vorziehen, erst recht beim Umstieg auf Vista. Da würde es durchaus genügen wenn man die XP-CD einlegen und meinetwegen noch den XP-key eingeben müsste. So ist es eine Unverschämtheit. Ja, es gibt Tricks, von denen erfährt man aber in der Regel frühestens nach der ersten Installation - weil man vorher gar nicht auf die Idee käme, dass so ein Unsinn nötig ist.
  • Mein geliebter HP LaserJet 3150 läuft unter Vista nicht - und wird es auch wohl nie. Das ist aber sicher eher etwas was HP anzukreiden ist.

Kurz - für Privatleute, die gerne ein bisschen basteln und ein neues Betriebssystem als persönliche Herausforderung annehmen: ok - Vista ist Euer Abenteuer 2007.
Alle anderen und erst recht Leute, die ihren PC beim Geldverdienen brauchen: Finger weg bis zum 1. ServicePack.
Auch das Argument, einen neuen PC kann man ja beruhigt mit Vista kaufen, zieht nicht wirklich. Hier gibt es zwar sicher wenig Treiber-Probleme aber man will ja meistens auch lieb gewonnene Software weiter nutzen - und da sind fast immer Updates notwendig, die es leider nur selten schon gibt.
Für mich gilt: jetzt habe ich schon so viel Zeit investiert - jetzt ziehe ich es auch durch. Und beim nächsten BS-Wechsel werde ich meine leidvollen Erfahrungen schon wieder vergessen haben und den gleichen Fehler, bei den ersten sein zu wollen noch mal machen.

Fazit: Beta-Test wäre besser verlängert und in der Masse breiter angelegt worden. Und: weniger wäre mehr gewesen.

Kurzer Seitenschwenk: Das neue Office gefällt mir sehr gut - stabiler scheint es zu sein und durchdacht in der Bedienung. Auch wenn man erst mal ein bisschen suchen muss wo was ist.
Hey, my name is Bill and I'm cleaning the windows

in diesem (un)sinne - nicecap

#45 mirko.prinz

mirko.prinz

    Junior Member

  • 105 Beiträge

 

Geschrieben 13. März 2007 - 09:01

Besser hätte ich es nicht beschreiben können!

Das lange Warten beim Kopieren/Verschieben liegt meiner Meinung nach an der "Zeitberechnung", oder hat vielleicht etwas mit dem Indexdienst zu tun. Werde mal testen, wie sich das bei abgeschalteter Indexierung verhält. Ergebnis dann hier an dieser Stelle.

Gruß Mirko!
Wenn keiner mehr zweifelt, entwickelt sich nichts weiter.