Zum Inhalt wechseln


Foto

Was bringt mir der MCSE bei der Jobsuche?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
57 Antworten in diesem Thema

#1 justchris

justchris

    Gast

  • 51 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 08:44

Hallo,

ich bin kurz davor einen Bildungsgutschein für eine Weiterbildung als Netzwerkadministrator für Windows 2003 zu bekommen. Ich habe mich für diese Weiterbildung entschieden, da ich mir größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt davon erhoffe und wollte mal von Euch hören in wie weit der MCSE euch bei der Jobsuche geholfen hat.

Ich habe früher hauptsächlich als Webprogrammierer gearbeitet und gelegentlich halt kleinere Netzwerke zum Laufen gebracht. Da es aber sehr schwer ist als Programmierer ohne entsprechendes Diplom oder Ausbildung einen Job zu bekommen versuche ich es jetzt als Administrator.

Ich mache dann die Prüfungen MCP 270, MCP 291, MCP 290, MCSA 227, MCP 294, MCP298 und die MCSE 293

Ich würde gerne danach noch für Linux den LPIC1 und 2 machen, da ich auch hier Vorkenntnisse habe, weiss aber noch nicht ob das Jobcenter das auch noch finanziert.

Wie hoch steigen die Chancen nach den Prüfungen auch einen Job als Admin zu bekommen?

Gruß Chris

#2 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:08

Hallo und willkommen.

Also ich sehe das so: MCSE bringt dir schon ein bisschen was. Du kommst vielleicht eher in die nächste Runde bei den Bewerbungen, aber dann zählt meist Berufserfahrung. Und die kann dann oft wichtiger sein, als das Zertifikat.

Also ich denke mal, dass das AA wohl kaum 2 Weiterbildungen zahlt. Aber wenn du dich in Linux zertifizierst, hast du sicher auch gute chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es wird oft jemand gesucht, der sich mit MS und Unix oder Linux auskennt...

Wie sieht es denn mit Selbststudium aus?

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#3 qwer12

qwer12

    Newbie

  • 28 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:09

Die Chancen sind generell sehr schlecht einen Job in der IT zu finden .............

Überleg es dir wirklich gut!

Der Markt ist meiner Meinung nach völlig überlaufen zur Zeit!

#4 justchris

justchris

    Gast

  • 51 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:30

Also ich denke mal, dass das AA wohl kaum 2 Weiterbildungen zahlt. Aber wenn du dich in Linux zertifizierst, hast du sicher auch gute chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es wird oft jemand gesucht, der sich mit MS und Unix oder Linux auskennt...

Wie sieht es denn mit Selbststudium aus?

Ja, in den Stellenanzeigen wird sehr oft ein Admin für beide Welten gesucht. Grade wo jetzt auch Behörden anfangen so langsam auf Linux umzuschwenken. Die Mehrheit aller Webserver läuft ja auch unter einer LAMP-Umgebung. Ich denke aber die Kenntnisse von z.B etwas umfangreicherem Routing aus der Weiterbildung könnte ich auch autodidaktisch auf Linux anwenden, so wie ich es damals mit der PHP-Programmierung getan habe und auch 3 Jahre in dem Job gearbeitet hatte. Ich habe damals durch den Job ein recht breites Allroundwissen bekommen, aber bin halt in keinem Bereich wirklich ein Experte.

Ich erhoffe mir halt durch mehr Kenntnisse als Admin eher eine Arbeit als als PHP-Programmierer. Privat bilde ich mich in C++ und Java weiter.

Und wenn ich schonmal eine Weiterbildung vom Amt geschenkt bekommen, will ich die auf jeden Fall machen und auch gut abschliessen. Nur ist halt die Frage welche Weiterbildung mich am ehesten wieder auf den Arbeitsmarkt bringt. Ich würde halt lieber ein sehr guter Admin werden als ein halbherziger Programmierer dem zwar kleine Projekte da Spass machen, aber der bei großen Sachen aufgrund mangelnder Ausbildung z.B in Projektplanung, Softwarearchitektur, DesignPatterns etc. nicht wirklich sofort produktiv einsetzbar ist.

#5 bamboole

bamboole

    Junior Member

  • 81 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:42

Die Chancen sind generell sehr schlecht einen Job in der IT zu finden .............

Überleg es dir wirklich gut!

Der Markt ist meiner Meinung nach völlig überlaufen zur Zeit!



In welcher Branche findet man heutzutage noch leicht einen Job?

:confused:
MCP = Male Chauvinist Pig , Lebenseinstellung (wikipedia.de) :confused: :shock:

#6 MichaelFFM

MichaelFFM

    Junior Member

  • 124 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:46

Uff - wenn einem das AA nen MCSE UND nen LPI finanziert lass ich mich aber morgen kündigen! Das sind Schulungen im Wert von 15000 Euro! Ich glaub mein Hamster bonert! Für das Geld kann man echt mehr machen als nen MCSE - das Konzept Arbeitsamt funktioniert einfach nicht *schüttel*

Zum Ausgangsthema: Der MCSE wird Dir fast nix bringen, da das überall als AA-MCSE gelten wird und der ist nicht hoch angesehen - ohne Berufserfahrung bringt ein MCSE auch nicht wirklich viel. (vor allem durch die Aussage "Da es aber sehr schwer ist als Programmierer ohne entsprechendes Diplom oder Ausbildung einen Job zu bekommen versuche ich es jetzt als Administrator.")

#7 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:52

Ja, in den Stellenanzeigen wird sehr oft ein Admin für beide Welten gesucht. Grade wo jetzt auch Behörden anfangen so langsam auf Linux umzuschwenken. Die Mehrheit aller Webserver läuft ja auch unter einer LAMP-Umgebung. Ich denke aber die Kenntnisse von z.B etwas umfangreicherem Routing aus der Weiterbildung könnte ich auch autodidaktisch auf Linux anwenden, so wie ich es damals mit der PHP-Programmierung getan habe und auch 3 Jahre in dem Job gearbeitet hatte. Ich habe damals durch den Job ein recht breites Allroundwissen bekommen, aber bin halt in keinem Bereich wirklich ein Experte.

Ich erhoffe mir halt durch mehr Kenntnisse als Admin eher eine Arbeit als als PHP-Programmierer. Privat bilde ich mich in C++ und Java weiter.

Und wenn ich schonmal eine Weiterbildung vom Amt geschenkt bekommen, will ich die auf jeden Fall machen und auch gut abschliessen. Nur ist halt die Frage welche Weiterbildung mich am ehesten wieder auf den Arbeitsmarkt bringt. Ich würde halt lieber ein sehr guter Admin werden als ein halbherziger Programmierer dem zwar kleine Projekte da Spass machen, aber der bei großen Sachen aufgrund mangelnder Ausbildung z.B in Projektplanung, Softwarearchitektur, DesignPatterns etc. nicht wirklich sofort produktiv einsetzbar ist.

Also wenn du wirklich als MCSE arbeiten willst, dann kommst du an Projektplanung usw nicht vorbei... Ich habe jetzt auch den Auftrag bekommen, die Migration einer Zweigstelle in unser Organisation zu planen... Inklusive Exchange und allem was dazu gehört. Soll Anfang 2007 laufen. Das gehört halt auch zur täglichen Arbeit eines MCSE und egal ob du dich damit schon vorher ausgekannt hast: Du musst es irgendwie hinbekommen. da bleibt dir nichts übrig, außer dir auch privat Zeit zum Lernen zu nehmen. Und die ganze Sache in einer Schulung zu machen ist was anderes als das dann in einem Echtbetrieb über die Bühne zu ziehen. Vor allem weil es sich bei mir Ganzen hier um 2 Krankenhäuser handelt, die du nicht mal einfach ein ganzes Wochenende stillegen kannst.

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#8 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 09:53

Uff - wenn einem das AA nen MCSE UND nen LPI finanziert lass ich mich aber morgen kündigen! Das sind Schulungen im Wert von 15000 Euro! Ich glaub mein Hamster bonert! Für das Geld kann man echt mehr machen als nen MCSE - das Konzept Arbeitsamt funktioniert einfach nicht *schüttel*

Nur keinen Neid... Sei froh, dass du einen Job hast. Und nicht jammern, sondern selbst was tun...

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#9 justchris

justchris

    Gast

  • 51 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 10:05

Es sieht ganz gut aus mit der Finanzierung, habe eben einen Termin mit meiner Beraterin gemacht. Ähm, wieso soll es einen Unterschied zwischen einem vom AA finanzierten MCSE ung einen selbstfinanzierten MCSE geben? Ich mache ja die Weiterbildung nicht beim AA sondern dann bei indisoft GmbH . Ein Exkollege von mir hat dort auch eine Weiterbildung gemacht und ist so in unsere Firma reingekommen. Gut ich habe ihn auch damals empfohlen, da programmieren und administrieren zusammen dann doch zuviel geworden ist, aber das Wissen was er damals mitgebracht hatte war trotz mangelnder Berufserfahrung sehr hilfreich. Nach kurzer Einarbeitung in z.B VoIP, LAMP, SSH, Linux installation war der Mann fürs Netzwerk bei uns und hat sich mittlerweile fast unabdingbar in der Firma gemacht. Er meinte auch mit meinem Kenntnissen in der Programmierung und den Lehrgängen könnte ich ein sehr guter Admin werden, da dann Geschichten wie gutes Scripting kein großes Thema mehr sind. Das noch zusammen mit meiner damaligen Ausbildung als Elektroniker könnten mich doch zu einem wirklich guten Fachmann für Netzwerk und Administration machen.

#10 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 10:15

Es sieht ganz gut aus mit der Finanzierung, habe eben einen Termin mit meiner Beraterin gemacht. Ähm, wieso soll es einen Unterschied zwischen einem vom AA finanzierten MCSE ung einen selbstfinanzierten MCSE geben?

Weil bei vielen die Berufserfahrung fehlt... Da wird ein Bäcker (nichts gegen den Berufsstand), der zu hause einen XP-Rechner hat, mit dem er nur spielt, zu einem Netzwerkspezialisten geprügelt... Das macht oft keinen Sinn.

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#11 HPrass

HPrass

    Board Veteran

  • 723 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 10:42

Weil bei vielen die Berufserfahrung fehlt... Da wird ein Bäcker (nichts gegen den Berufsstand), der zu hause einen XP-Rechner hat, mit dem er nur spielt, zu einem Netzwerkspezialisten geprügelt... Das macht oft keinen Sinn.


Naja, die Zeiten sind glücklicherweise vorbei - heutzutage werden seltens Leute aus komplett artfremden Berufen bei solchen Maßnahmen zugelassen. Ich möchte allerdings nicht widersprechen, dass es eine Zeit lang mal so war.

#12 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 10:45

Und die Idee bekommst du aus den Köpfen der unternehmen nicht raus...

Ich habe selbst miterlebt, dass Leute vom AA zu Schulungen geschickt wurden, ohne, dass ein Interesse bestand bzw. ohne, dass derjenige die Fortbildung wollte. Und dementsprechend waren dann auch die Leistungen...

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#13 woiza

woiza

    Board Veteran

  • 2.063 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 11:02

Uff - wenn einem das AA nen MCSE UND nen LPI finanziert lass ich mich aber morgen kündigen! Das sind Schulungen im Wert von 15000 Euro! Ich glaub mein Hamster bonert! Für das Geld kann man echt mehr machen als nen MCSE - das Konzept Arbeitsamt funktioniert einfach nicht *schüttel*



Hi, ich glaube nicht, dass das für das AA wirklich 15000€ sind. Davon abgesehen hat mir einmal arbeitslos sein gereicht, da gönne ich jedem jede Schulung, wenn's was hilft. Ausserdem, wenn du nen Job in dem Metier hast, solltest du ja auch den MCSE hinkriegen, ohne jede Schulung machen zu müssen.

Ich hab meinen MCSE ohne MOC-Kurse gemacht. Ohne Berufserfahrung hätte ich das in meiner joblosen Zeit nicht hingekriegt.

Daher @chris: Glückwunsch, wenn du die Kurse bezahlt kriegst. Die Arbeit beginnt für dich dann aber erst nach den Certs so richtig. Erfahrung kann dir kein Papier ersetzen. Darf man fragen, welche Ausbildung du im Moment hast?

Gruß

woiza

#14 Tobi72

Tobi72

    Board Veteran

  • 1.542 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 11:11

Daher @chris: Glückwunsch, wenn du die Kurse bezahlt kriegst. Die Arbeit beginnt für dich dann aber erst nach den Certs so richtig. Erfahrung kann dir kein Papier ersetzen. Darf man fragen, welche Ausbildung du im Moment hast?


so wie ich das verstehe bekommt er im Moment erst mal einen Kurs zum MCSE bezahlt und ich bezweifle, dass das AA dann noch einen zweiten bezahlt...

Aber wo soll man die Berufserfahrung sammeln, wenn man frisch von den Certs kommt, wenn man keine Arbeitstelle hat und einem keiner eine Möglichkeit gibt sich zu beweisen.

MCSE+M+S 2000/2003 - MCITP: Enterprise Messaging Administrator 2007 und 2010, Enterprise Administrator, Server Administrator


#15 justchris

justchris

    Gast

  • 51 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2006 - 11:41

Ich hoffe mal das ich kein Bäcker bin, der einfach eine Schulung aufgedrückt bekommt ;-)

Ich habe 3 Jahre in der meiner Firma gearbeitet und musste dort auch das Netzwerk für unsere IT und einer unseren größten Kunden einrichten und auch solange pflegen bis ein "richtiger" Admin eingestellt wurde. Die Systeme waren Windowsclients die per FTP später mit SSH mit mehreren Linuxservern europaweit Dateien austauschten und den Backend per Webinterface und Terminal bedienten. Für die Kunden aus dem Netz mussten Webserver auf Linuxbasis eingerichtet und gepflegt werden. Den Frontend für das Web hab ich in PHP programmiert.
Bis vor ein paar Monaten habe ich als MAE-Kraft als Admin an in einer Grundschule gearbeitet und wurde da halt für alles rund um die Rechner und das Netzwerk missbraucht ;-)

Es ist zwar alles nix dolles, aber immerhin etwas Erfahrung. Früher hätte ich mir auch nicht vorstellen können mal da zu landen wo ich jetzt bin. Aber das kann manchmal schneller gehen als man denkt und dann heisst es alles zu versuchen um nicht mehr als Mensch 2.Klasse angesehen zu werden.

Ich denke also schon dass ich wenigstens etwas an Berufserfahrung mitbringen kann und mich nicht aussschliesslich dann auf den MCSE stützen muss.