Zum Inhalt wechseln






Foto
* * * - - 5 Stimmen

OneDrive Anbindung aus Windows 10 entfernen

Geschrieben von Thomas K. , in Windows 10, Windows, Microsoft, HowTo 27 Januar 2016 · 2.179 Aufrufe

OneDrive Anbindung aus Windows 10 entfernen

Seit Windows 10 hat Microsoft OneDrive fest in das Betriebssystem integriert. Dieser Artikel beschreibt, wie sich OneDrive aus dem System entfernen lässt.

 

Grundsätzlich sind Datenspeicher in der Cloud eine gute Idee und biete einige Vorteile. Ich selbst nutze OwnCloud als Cloudspeicher, benötige die OneDrive Anbindung daher nicht.

 

Den Start von OneDrive bei der Benutzeranmeldung zu unterbinden ist relativ einfach. Im Kontextmenü des icons im Systray "Einstellungen" anwählen.

 

Eingefügtes Bild

 

Daraufhin öffnet sich das Menü um die Einstellungen von OneDrive vorzunehmen. Unterhalb des Reiters "Einstellungen" befindet sich die Option "Onedrive beim Anmelden bei Windows automatisch starten". Den Haken entfernen und OneDrive startet bei der nächsten Benutzeranmeldung nicht mehr mit.

 

Eingefügtes Bild

 

Wer OneDrive später doch wieder nutzen möchte, kann das problemlos machen. Einfach im Suchfeld "OneDrive" eintippen und dann die angebotene DesktopApp starten. Auch der automatische Start bei Benutzeranmeldung lässt sich dann wieder einschalten.

 

Wer OneNote grundsätzlich nicht nutzen möchte kann die Applikation auch komplett deinstallieren. Dazu wird eine administrative Kommandozeile benötigt. Die Eingabeaufforderung mit Rechtsklick als Administrator ausführen und dann zuerst eventuell laufende OneNote Prozesse stoppen.
Das geht mit dem Befehl : taskkill /f /im OneDrive.exe

 

Eingefügtes Bild

 

Wenn OneDrive noch lief wurde die Applikation jetzt beendet.

 

Dann mit dem Befehl: %SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe /uninstall OneDrive deinstallieren

 

Wer eine 32 Bit Version von Windows 10 besitzt muss hier den Befehl: %SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe /uninstall benutzten

 

Eingefügtes Bild

 

Eine Rückmeldung über die erfolgte Deinstallation erfolgt dabei nicht, dass es erfolgreich war ist unter anderem daran zu erkenne, dass OneDrive anschließend nicht mehr im Startmenü aufgelistet wird. Lediglich wenn die aktion von einen Account ohne administrative rechte durchgeführt wird, kommt eine Abfrage der User Acount Control, um den Vorgang mit den notwendigen administrativen Rechten auszustatten.

 

Was noch bleibt ist die Einbindung von OneDrive in den Windows Explorer.

 

Eingefügtes Bild

 

Um die OneDrive Einbindung in den Windows Explorer zu entfernen muss ein registry Schlüssel geändert werden.

 

Dazu den Registryeditor regedit öffnen und zu dem Pfad HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6} navigieren. Dort den Wert des Schlüssels "System.IsPinnedToNameSpaceTree" von "1" auf "0" setzen.

 

Eingefügtes Bild

 

Die Änderung sollte sofort sichtbar sein

 

Eingefügtes Bild

 

Auf Systemen mit Windows 10 Professional kann die Nutzung von OneDrive auch mittels einer Gruppenrichtlinie verhindert werden.

 

Dazu den Editor für Gruppenrichtlinien gpedit.msc öffnen und nach Computerkonfiguration/ Administrative Vorlagen/ Windows-Komponenten/ OneDrive navigieren.

 

Eingefügtes Bild

 

Dort dann die Gruppenrichtlinie "Verwendung von OneDrive für die Datenspeicherung verhindern" aktivieren

 

Eingefügtes Bild



  • Gran Tourino und KorbinianKullmer gefällt das


Foto
KorbinianKullmer
25. Mär 2016 16:12

Wir benutzen OneDrive im Unternehmen nicht und haben immer wieder das Problem, dass Kollegen im Windows Explorer auf das OneDrive Symbol klicken und dann damit überfordert sind wenn OneDrive sie dazu auffordert sich dort anzumelden.

Foto
Gran Tourino
14. Apr 2016 12:07

Grundsätzlich finde ich solche dienste wie OneDrive ja durchaus sinnvoll und praktisch, aber wir sorgen dafür, dass Daten die dort abgelegt werden vorher verschlüsselt werden.

Oktober 2017

S M D M D F S
1234567
891011121314
15161718192021
22 23 2425262728
293031    

Neueste Kommentare

1 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0