Zum Inhalt wechseln






Foto
* * * * - 7 Stimmen

Unsignierte Treiber unter Windows 8 und 8.1 installieren

Geschrieben von Thomas K. , in Windows, Windows 8, Microsoft 10 Mai 2015 · 1.360 Aufrufe

Unsignierte Treiber unter Windows 8 und 8.1 installieren Nicht immer liefern Hardwarehersteller signierte Treiber aus. Manchmal ist es daher notwenig unsignierte Treiber unter Windows 8 zu installieren.

Eine Treibersignierung macht Sinn, weshalb Windows 8 damit auch deutlich restriktiver vorgeht als alle Windows Versionen davor. Trotzdem kann es vorkommen, dass es notwendig ist, einen nicht signierten Treiber zu installieren.

Ich hatte das Thema neulich bei einem Freund, der Pilot ist. Er besitzt einen USB Funkempfänger mit dazugehöriger Software, um die aktuelle Position von Flugzeugen anzuzeigen. Wie so oft bei solchen Lösungen ist der Treiber nicht signiert und lässt sich daher unter Windows 8.1 erstmal so nicht installieren.

Bei Windows 8 und 8.1 ist die Option zur Installation von nicht signierten Treibern nicht einfach zugänglich. Mit der folgenden Vorgehensweise lassen sich unsignierte Treiber auch unter Windows 8.1 installieren:

1. Die [Shift] Taste gedrückt halten und den Rechner neu starten

2. Dann die Option "Problembehandlung" wählen

Eingefügtes Bild

3. Anschließend "Erweiterte Optionen" anklicken

Eingefügtes Bild

4. Dann "Starteinstellungen" auswählen

Eingefügtes Bild

5. Und anschließend neu starten

Eingefügtes Bild

6. Nach dem Neustart kommt diese Auswahl:

Eingefügtes Bild

Hier ist die Bezeichnung "Nummerntasten" irreführend, tatsächlich sind die Funktionstasten damit gemeint. Mit [F7] wird nach dem Neustart erzwungen, dass auch nicht signierte Treiber akzeptiert werden.

Bei der eigentlichen Treiberinstallation dann die Option "Diese Treibersoftware trotzdem installieren" auswählen.

Nach einem Neustart werden nicht signierte Treiber wieder vom System abgelehnt.

Alternativ kann das Akzeptieren unsignierter Treiber auch per Kommandozeile erzwungen werden.
Dazu muss eine administrative Kommandozeile geöffnet werden. Hier erst den Befehl:

"BCDEDIT –Set LoadOptions DDISABLE_INTEGRITY_CHECKS" absetzen und anschließen den Befehl: "BCDEDIT –Set TESTSIGNING ON"

Anschließend lassen sich auch unsignierte Treiber installieren.

Die Befehlsfolge: "BCDEDIT –Set LoadOptions EENABLE_INTEGRITY_CHECKS" und dann "BCDEDIT –Set TESTSIGNING OFF" machen das dann wieder rückgängig.

Das Menü mit den Bootoptionen kann auch über die Shutdown.exe aufgerufen werden. Dazu muss sie mit den Parametern /r /o /f /t 00 ausgeführt werden: shutdown.exe /r /o /f /t 00

/r ist neu starten, /o ruft das Optionen Menü für den Neustart auf, /f startet direkt neu und beendet alle geöffneten Programme und /t 00 bedeutet dass sofort neu gestartet wird (mit einer Wartezeit von 0 Sekunden).

Disclaimer:
Es ist wichtig das Akzeptieren unsignierter Treiber anschließend wieder abzuschalten. Bei der Vorgehensweise über das Menue für die Problembehandlug passiert das nach einem Neustart automatisch. Wenn die Option mit den Kommandozeilenbefehlen gearbeitet wird, muss es über die Kommandozeile auch wieder rückgängig gemacht werden.

  • Gran Tourino gefällt das


Foto
Gran Tourino
16. Mai 2015 10:05

Danke das Problem mit einem alten unsignierten Treiber hatte ich auch. Bis jetzt... ;) :D

Oktober 2017

S M D M D F S
1234567
891011121314
15161718192021
22 23 2425262728
293031    

Neueste Kommentare

3 Besucher online

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0